Tödlicher Unfall bei HirschfeldStadtgebiet Leipzig

Mülltonnen brannten

Ort: Leipzig, OT Südvorstadt, Bernhard-Göring-Straße
Zeit: 05.12.2014, 03:20 Uhr

Ein 41-jähriger Hausbewohner eines Mehrfamilienhauses nahm Brandgeruch war. Er informierte umgehend die Rettungsleitstelle. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und löschte eine Restmülltonne, eine Plastiktonne sowie eine Papiermülltonne, die alle drei lichterloh brannten. Da die Mülltonnen im unmittelbaren Bereich der Hauswand standen, wurde diese auf einer Größe von ca. 3 x 3 Metern in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei sieht das ganze nicht als dummen Jungenstreich. Das Mehrfamilienaus war bewohnt. Die Flammen hätten auch leicht auf das Haus übergreifen können. Die Bewohner mussten aber nicht evakuiert werden. Die Höhe des Schadens ist gegenwärtig nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung eingeleitet. (Vo)

Brand eines Altkleidercontainers

Ort: Leipzig, OT Gohlis-Mitte, Sasstraße
Zeit: 05.12.2014, 01:40 Uhr

Durch einen unbekannten Täter wurde ein Altkleidercontainer auf bisher unbekannte Art und Weise in Brand gesetzt. Der Container brannte in voller Ausdehnung. Die Höhe des Schadens ist gegenwärtig noch nicht bekannt. (Vo)

Bäckerei heimgesucht!

Zeit: 05.12.2014 02:22
Ort: Leipzig; OT Altlindenau, Jahnallee

Mit einem kleinen Pflasterstein warf ein Unbekannter die Fensterscheibe zum Kundenraum einer Bäckerei ein. Später wirbelte er das Fenster auf und krabbelte hindurch, um schließlich zielgerichtet dem in der Backstube aufgestellten Tresor zu gehen. Er versuchte diesen zu öffnen – allerdings ohne Erfolg. So zog er ohne Beute von dannen, zum Sachschaden waren noch keine Angaben möglich. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall und Sachbeschädigung. (MB)

Landkreis Leipzig

Imbissbesucher

Zeit: 04.12.2014, 21:52 Uhr
Ort: Zwenkau, B 186, Aussichtspunkt Zitzschen

Unbekannte Langfinger hebelten mit roher Gewalt die Eingangstür zum Imbiss auf und durchsuchten die Kundenräume. Offensichtlich suchten die Diebe nach Lebensmitteln, denn im Eingangsbereich konnte der Inhaber später – nach dem die Diebe schon längst verschwunden waren – noch Wurstwaren liegen sehen. Jetzt ermittelt die Polizei. (MB)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Ausweichmanöver mit Folgen

Ort: Leipzig-Thekla, Dingolfinger Straße
Zeit: 04.12.2014 gegen 13:30 Uhr

Ein Autofahrer befuhr die Dingolfinger Straße in Richtung Seehausen. In Höhe der Grundstücke 11 – 17 geriet er auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Audifahrer (34) wich, um eine Kollision zu vermeiden, nach rechts auf. Dabei fuhr er mit dem Hinterrad auf den unbefestigten Seitenstreifen, kam ins Schleudern, drehte sich, überschlug sich, durchbrach den Maschendrahtzaun einer Firma und „mähte“ drei Bäume um. Währenddessen flüchtete der Unfallverursacher vom Ort. Der Audifahrer stieg aus, verließ zu Fuß die Unfallstelle, um nach seinem entlaufenen Hund zu suchen. Rettungskräfte konnten den leicht verletzten 34-Jährigen schließlich in Seehausen feststellen. Polizeibeamte bemerkten Alkoholgeruch, ließen ihn pusten mit dem Ergebnis von 0,84 Promille. Die Blutentnahme wurde durchgeführt, sein Führerschein sichergestellt. Nach dem anderen Autofahrer, der mit einem silberfarbenen Mercedes unterwegs war, wird noch gefahndet. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit ca. 5.000 Euro angegeben. (Hö)

Landkreis Leipzig

Zwei Verletzte nach Unfall

Ort: Parthenstein, OT Pomßen, S 45/Auffahrt BAB 14, FR Halle
Zeit: 04.12.2014, gegen 08:00 Uhr

Die Fahrerin (50) eines Honda Jazz befuhr die S 45, aus Klinga kommend, und wollte auf die BAB 14 in Richtung Halle auffahren. Sie beachtete die Vorfahrt eines entgegenkommenden VW Polo (Fahrerin: 25) nicht und stieß mit diesem zusammen. Der VW prallte aufgrund der Kollision gegen einen haltenden Lkw Mercedes, dessen Fahrer (53) aus Richtung Halle kam und nach Brandis abbiegen wollte. Beim Unfall wurden die 50-Jährige schwer und die 25-Jährige leicht verletzte. Beide wurden in Krankenhäuser gebracht. An den drei Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Gegen die Hondafahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Unfallzeugen gesucht

Ort: Schkeuditz, Bierweg/B6
Zeit: 02.12.2014, 13:00 Uhr

Ein 43-jähriger Fahrer eines Sattelzuges befuhr mit seinem Fahrzeug die B6 in Richtung Autobahn A 9. An der Kreuzung B6/Bierweg missachtete er nach bisherigem Ermittlungsstand das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Dort kam es zum Zusammenstoß mit der 58- jährigen Fahrerin eines Pkw Toyota, welche von rechts kommend bei Grün die B6 in Richtung Schkeuditz überqueren wollte. Die 58-järige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
Es werden insbesondere solche Zeugen gesucht, die Hinweise zur Ampelschaltung im genannten Zeitraum und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 oder (0341) 255-2851. (Vo)

Runde Ursache, große Folge

Zeit: 04.12.2014, 09:30 Uhr
Ort: BAB14 in Richtung Magdeburg, Kilometer 98,00

Als der Fahrer (20) eines Tiefladers plötzlich ein Rad auf der Fahrbahn erblickte, scherte er ruckartig aus und landete in der rechten Schutzplanke. Doch endete die Fahrt nicht dort, sondern erst auf dem angerenzenden Feld, nachdem er noch eine Notrufsäule „umgeraucht“ und einen Wildschutzzaun durchbrochen hatte. Der 20-Jährige blieb unverletzt, allerdings entstand ein Gesamtschaden von ca. 78.000 Euro. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!