Polizei(Fi) Am Freitagabend fand im Ortsteil Ebersdorf eine Versammlung unter dem Thema „Sicherheit für Ebersdorf – Asylbewerberheim schließen“ statt. Nach einer Auftaktkundgebung gegen 18.30 Uhr an der Einmündung Frankenberger Straße/Huttenstraße begann ein Aufzug, der durch mehrere Straßen des Stadtteiles führte. Die Versammlung endete gegen 19.45 Uhr mit einer Abschlusskundgebung an der Einmündung Lichtenwalder Straße/Glösaer Straße. Zirka  250 Personen nahmen an der Versammlung teil.
Parallel dazu gab es eine Gegenkundgebung unter dem Motto „Refugees welcome“ von 17.45 Uhr bis 20 Uhr auf dem Gehweg neben dem Tor der Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber am Adalbert-Stifter-Weg. Hier versammelten sich ca. 90 Menschen.

Die Polizeidirektion Chemnitz sicherte, unterstützt von Einsatzkräften der sächsischen Bereitschaftspolizei, den friedlichen und störungsfreien Verlauf beider Versammlungen. Insgesamt waren rund 130 Beamtinnen und Beamten im Einsatz.

Quelle: PD Chemnitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!