Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (MitDirektionsbereich

Der Winter klopfte an die Tür

 

(He) In der Nacht zum Mittwoch klopfte der Winter mit glatten Straßen auch an die Tür der Verkehrsteilnehmer im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz. Zu Behinderungen u.a. durch liegengebliebene oder in den Graben gerutschte Lkw kam es vor allem auf der B 174 im Raum Hohndorf/Großolbersdorf, der B 93 im Raum Schneeberg und auf der S 255 zwischen Hartenstein und Alberoda. Bis zum Morgen hat sich die Situation normalisiert. Einzelberichte sind unter den Revierbereichen zu finden.

Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer, sich auf die veränderten, glatten und winterlichen Straßen einzustellen.

 

Chemnitz

 

OT Altendorf – Griff durch`s offene Fenster

 

(Ki) Mit einem Griff durch ein offen stehendes Fenster kam ein unbekannter Dieb in den Besitz eines Tablets und eines Handys für insgesamt rund 350 Euro. Gegen 8 Uhr am Dienstag hatte ein Bewohner in der Ernst-Heilmann-Straße ein Fenster der Erdgeschosswohnung zum Lüften geöffnet. Eine Viertelstunde später brauchte der Mann die frische Luft im Zimmer, um erst mal tief durchzuatmen – sein auf der Heizung abgelegtes Tablet „Acer“ und sein Samsung-Handy waren verschwunden.

Die Polizei rät:

Offen stehende Fenster in ebenerdigen Räumen sind eine Einladung für Diebe. Ebenso sollte man darauf achten, dass potenziellen Einbrechern keine Steighilfen zur Verfügung stehen, um an höher gelegene Fenster zu kommen. Verlassen Sie, z.B. wie in diesem Fall während des Lüftens, nicht die Räume in dieser kurzen Zeit. Selbst gekippte Fenster verhindern erfahrungsgemäß das Einsteigen von Einbrechern nicht.

OT Stelzendorf – Kontrolle verloren?

(Kg) Gegen 23.15 Uhr befuhr am Dienstag die 23-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Straße Im Neefepark in Richtung der Bundesstraße 173. Ausgangs einer Linkskurve verlor sie vermutlich die Kontrolle über den Pkw. Der VW kam nach links von der schneebedeckten Fahrbahn ab und stieß gegen einen Verkehrszeichenträger. Durch den Anstoß kippte der Träger mit seinem Betonfuß um. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oederan/OT Breitenau – Brandschaden an Bungalow/Zeugen gesucht

(SR) In der Falkenauer Straße machten sich Unbekannte auf einem Gartengrundstück zu schaffen. Wie der Polizei am Dienstagmittag angezeigt wurde, hatten der oder die Täter offenbar ein Feuer unter der überdachten Terrasse eines Bungalows entzündet. Die Flammen waren offenbar von selbst erloschen, hatten aber rund 500 Euro Schaden an Gartenmöbeln, den Fensterjalousien und der Eingangstür angerichtet. Das Gartengrundstück war am Samstagmittag, dem 29. November 2014, in ordnungsgemäßem Zustand verlassen worden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Ein möglicher Zusammenhang zum Scheunenbrand (siehe Medieninformation Nr. 650 vom 1. Dezember 2014) in der Falkenauer Straße wird geprüft.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat im beschriebenen Zeitraum verdächtige Personen- oder Fahrzeugbewegungen in der Falkenauer Straße wahrgenommen? Wer kann Hinweise zu dem oder den Tätern geben? Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Freiberg unter Telefon 03731 70-100.

Weißenborn – Heizkörper gestohlen/Tatverdächtige ermittelt/Beute sichergestellt

(SR) Eine aufmerksame Anwohnerin bemerkte am Dienstag, gegen Mittag, dass sich zwei unbekannte Männer in einem unbewohnten Haus in der Dorfstraße zu schaffen machten und rief die Polizei. Die Männer waren mit ihrem Fahrzeug auf das Grundstück gefahren, durch ein Fenster in das leer stehende Wohnhaus gestiegen und hatten Heizkörper aus dem Haus in ihr Fahrzeug geladen. Dann hatten sich die Unbekannten aus dem Staub gemacht.
Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung stellten Polizeibeamte unweit des Tatortes das Fahrzeug mit zwei Männern fest. Im Fahrzeug befanden sich 13 Plattenheizkörper (Wert ca. 1 000 Euro), die offensichtlich aus dem Gebäude entwendet und deshalb durch die Polizisten sichergestellt wurden. Die Beamten stellten am leer stehenden Gebäude ein eingeschlagenes Fenster fest. Der Sachschaden wurde auf etwa 50 Euro geschätzt.
Die Tatverdächtigen (33, 24) wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen aus der Dienststelle entlassen. Die Ermittlungen wegen Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall laufen.

Brand-Erbisdorf – „Große“ unter sich

(Kg) Von der Hauptstraße (B 101) nach links in eine Grundstückszufahrt bog am Dienstag, gegen 12.50 Uhr, der 33-jährige Fahrer eines Sattelzuges Mercedes ab. Dabei schwenkte der Auflieger des Sattelzuges aus und riss den Kofferaufbau eines in Richtung Annaberg-Buchholz fahrenden Lkw Mercedes (Fahrer: 44) auf. Am Lkw entstand dabei Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Am Sattelzug war kein Schaden sichtbar. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Rechenberg-Bienenmühle – Zusammenstoß an Grundstücksausfahrt

(Kg) Von einem Grundstück auf die Neuhausener Straße (S 211) fuhr am Dienstagnachmittag, gegen 14.25 Uhr, der 56-jährige Fahrer eines Pkw Ford. Dabei kollidierte der Ford mit einem in Richtung Cämmerswalde fahrenden Pkw Renault (Fahrerin: 55). Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg/OT Langenstriegis – Ins Schleudern geraten

(Kg) Am Dienstagabend war gegen 22.40 Uhr die 30-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf der Staatsstraße 203 aus Richtung Frankenberg in Richtung Oederan unterwegs. Etwa 100 Meter nach dem Hausdorfer Weg geriet der Pkw ausgangs einer Linkskurve auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Leitpfosten sowie einen Baum. Dabei erlitt die VW-Fahrerin leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca.
2 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Citroen gegen Seat

(Kg) Auf der Brückenstraße stieß am Dienstag, gegen 18 Uhr, in Höhe der Einfahrt zu „Penny“ ein Pkw Citroen (Fahrer: 43) gegen einen verkehrsbedingt stehenden Pkw Seat (Fahrer: 44). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Stützengrün – Zu schnell auf glatter Fahrbahn?
(He) Ein Ford Ka kam in der Nacht zum Mittwoch auf dem Halbebüchsenweg nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Im gegenüberliegenden Straßengraben blieb der Ford stehen. Die 46-jährige Fahrerin überstand den Unfall unverletzt. Der Schaden am Auto wird auf rund 5 000 Euro geschätzt, der an der Leitplanke auf rund 200 Euro.
Aue – Sattelzug rutschte gegen Tanklaster
(He) Auf der Chemnitzer Straße (S 255) kam es am frühen Mittwochmorgen auf glatter Straße zu Behinderungen mit Staus. Ein Volvo-Sattelzug (Fahrer: 51) streifte einen am Fahrbahnrand stehenden Tanklastzug MAN (Fahrer: 61). Der Tanklastzug hatte aufgrund der glatten Straße anhalten müssen. Die Schäden an den Lastzügen sind gering. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Winterdienst kam auf dem Streckenabschnitt mehrfach zum Einsatz.
Scheibenberg – Drei Verletzte bei Auffahrunfall
(He) Auf der Elterleiner Straße wollte am Dienstagmittag, gegen 12.15 Uhr, der 79-jährige Fahrer eines Pkw Renault links in ein Grundstück abbiegen und musste verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender Pkw Audi (Fahrerin: 19) fuhr auf den Renault Clio auf. Der 79-jährige Renault-Fahrer musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die Audi-Lenkerin und ihre 77-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Die Schäden an den Autos beziffern sich auf rund 8 000 Euro.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Beim Abbiegen kollidiert

(TH) Am Dienstag, gegen 17.15 Uhr, befuhr ein 76-Jähriger mit einem Pkw VW die Bärensteiner in Richtung B 95. Als er an der Einmündung Bärensteiner Straße/B 95 die Absicht hatte nach links abzubiegen, kollidierte er mit einem auf der B95 in Richtung Bärenstein fahrenden vorfahrtsberechtigten Pkw Opel (Fahrer: 50). Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 10.000 Euro

Revierbereich Marienberg

Pockau-Lengefeld/OT Pockau – Mit Alkohol unterwegs

(TH) Ein Pkw Lada (Fahrer: 49) befuhr am Dienstag, gegen 19.45 Uhr, die B 101 von Wolkenstein/OT Heinzebank in Richtung Pockau-Lengefeld/OT Pockau und weiter in Richtung Nennigmühle-Olbernhau. In Pockau beobachtete ein Zeuge die unsichere Fahrweise des Pkw und wie er beinahe mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidierte. Alarmierte Polizeibeamte der Bundespolizei stoppten den Lada gegen 20 Uhr in Olbernhau in der Wernsdorfer Straße. Ein mit dem Lada-Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Der 49-Jährige musste zur Blutentnahme, sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Pockau-Lengefeld/Olbernhau – Schleuderpartien

(Ki) Als eine Suzuki-Fahrerin (50) gestern Abend aus Richtung B 101 kommend in Richtung Lengefeld fuhr, kam sie gegen 22.40 Uhr im Ortsteil Obervorwerk mit ihrem Pkw ins Schleudern, daraufhin von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Am Auto entstand rund 5 000 Euro Schaden, die Frau überstand den Unfall mit einem Schrecken.

Auch im Olbernhauer Ortsteil Hirschberg endete eine Autofahrt gestern Abend im Graben. Eine Viertelstunde vor Mitternacht geriet ein aus Richtung Olbernhau kommender VW  ca. 600 m nach der Einmündung Hirschberg zunächst nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Leitplanke, bevor er dann zurück auf die rechte Fahrbahnseite geschleudert wurde und entgegengesetzt zur Fahrtrichtung im Straßengraben stehen blieb. Der 35-jährige Fahrer blieb unverletzt. Die Schäden am VW beziffern sich auf etwa 2 500 Euro.

Landkreis Leipzig

Frohburg (Bundesautobahn 72) – Aufgefahren

(Kg) Etwa 5,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Borna-Süd fuhr am Dienstag, gegen 18.25 Uhr, der 27-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters auf der Richtungsfahrbahn Leipzig auf einen vorausfahrenden Sattelzug Volvo (Fahrer: 57) auf. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!