Polizei01

Neue Informationen der Polizei Direktion Chemnitz vom 03.12.2014

Chemnitz

OT Kappel – Streit mit tödlichem Ausgang – Haftbefehle erlassen
Das Amtsgericht Chemnitz hat am 3. Dezember 2014 gegen drei tunesische Staatsangehörige Haftbefehle wegen Körperverletzung mit Todesfolge und gefährlicher Körperverletzung erlassen.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen sind die Beschuldigten dringend verdächtig, in einer Wohnung im Wohnhotel Kappel, zu der sie sich zuvor gewaltsam Zutritt verschafft hatten, drei andere Asylbewerber mit verschiedenen Gegenständen geschlagen zu haben.
Um sich vor weiteren Übergriffen zu schützen, flüchteten die Geschädigten zunächst in einen Nebenraum und sprangen sodann, nachdem sie weiter von den Beschuldigten verfolgt wurden, aus Angst aus einer Höhe von ca. 13,5 Metern in die Tiefe.
Einer der Geschädigten erlag noch vor Ort seinen durch den Sturz herbeigeführten schweren Verletzungen, die beiden anderen Geschädigten zogen sich erhebliche Frakturen zu, die operativ behandelt werden mussten.

Die Ermittlungen dauern an.

(Fi) Am Montag (1. Dezember 2014) kam es gegen 23.30 Uhr im zurzeit als Asylbewerberunterkunft genutzten Wohnhotel Kappel in der Haydnstraße zu einem Streit zwischen Asylbewerbern. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand waren daran sechs Tunesier beteiligt. Der Streit eskalierte und ging in eine Schlägerei über. Offenbar aus Angst sind drei Beteiligte aus einem Fenster in der fünften Etage des Gebäudes geklettert. Ob sie dann versucht haben, an der Fassade hinab zu klettern oder gesprungen sind, ist noch unklar. Sie stürzten dann aus großer Höhe ab. Ein 21-Jähriger verstarb vor Ort. Die anderen beiden Männer (19, 24) erlitten schwere Verletzungen. Sie befinden sich in einem Krankenhaus.

Beamte der Polizeidirektion Chemnitz und der sächsischen Bereitschaftspolizei nahmen die anderen an der Auseinandersetzung beteiligten Asylbewerber in ihrer Unterkunft vorläufig fest. Die drei Männer (22, 26, 30) befinden sich noch im Gewahrsam der Polizei.

In den beiden Unterkunftsräumen, in denen die Auseinandersetzung stattfand, kam es zu erheblichen Sachschäden.

Gegenwärtig können noch keine Angaben gemacht werden, warum es zu diesem Streit mit den geschilderten Folgen kam. Die Chemnitzer Kriminalpolizei hat noch am Montagabend die Ermittlungen aufgenommen

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!