PolizeiChemnitz

OT Sonnenberg – Einbrecher stieg im Erdgeschoss ein

(Ki) In eine Erdgeschosswohnung in der Lessingstraße ist ein Einbrecher eingestiegen. Die Tatzeit liegt am Montag zwischen 16 Uhr und 22.30 Uhr, als der Täter zunächst vermutlich mit einem vorgefundenen Stein eine Fensterscheibe zerschlug und dann in die Wohnung kletterte. Mit seiner Beute – einem Laptop, einem Handy, einer Playstation, einer Endstufe und einem Paar Schuhe im Gesamtwert von rund

1 200 Euro – suchte der Einbrecher über ein anderes Fenster das Weite. Die Reparatur des kaputten Fensters wird ca. 150 Euro kosten.

OT Furth – Beim Tanken beklaut

(Ki) Ein Lkw-Fahrer (Alter liegt der Pressestelle zurzeit nicht vor) ist am Montagabend beim Betanken seines Fahrzeugs beklaut worden. Der Brummi-Fahrer hatte gegen

21 Uhr in der Blankenauer Straße einen Stopp zum Tanken eingelegt und dabei das Führerhaus nicht verschlossen. Jemand hat dies offenbar beobachtet und nutzte die Gelegenheit, um daraus ein Navigationsgerät und ein Handy für insgesamt rund

100 Euro zu stehlen.

OT Borna-Heinersdorf – Aufgefahren

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Drahtesel gestohlen

(SR) In einem Wohnhaus in der Feldstraße waren unbekannte Diebe zugange. Zwischen Donnerstag, dem 27. November 2014, und Montag, dem 1. Dezember 2014, hebelten die Täter ein Kellerabteil auf und stahlen daraus ein Mountainbike von „SCOTT“. Am lila/violett/weißen Bike im Wert von ca. 400 Euro sind weiße Felgen montiert. Zur Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

Schneeberg – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Die Kreuzung Schillerstraße/Joseph-Haydn-Straße/Goethestraße/ Amtsgerichtsstraße passierte am Montag, gegen 17.20 Uhr, der 81-jährige Fahrer eines Pkw VW geradeaus von der Schillerstraße in Richtung Goethestraße. Gleichzeitig befuhr der 35-jährige Fahrer eines Pkw Renault die Kreuzung von der Joseph-Haydn-Straße stadteinwärts. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Eibenstock – Wildunfall

(Fi) Der 39-jährige Fahrer eines Pkw Audi war am Montag, gegen 24 Uhr, auf der Schwarzenberger Straße im Ortsteil Sosa unterwegs. Als ein Wildschwein über die Fahrbahn wechselte, kam es zum Zusammenstoß. Der Pkw kollidierte noch mit einem Streusandkasten. Der Fahrer blieb unverletzt. An seinem Pkw und dem Streumittelbehälter entstand ein Schaden von insgesamt ca. 3 300 Euro. Das Wildschwein lief weiter und verschwand.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Schwibbögen gestohlen

(TH) Der Diebstahl von Weihnachtsdekoration wurde der Polizei am Montagnachmittag angezeigt. Unbekannte hatten in der Straße Am Bahnhof eine Bodenkammer eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen und drei Schwibbögen im Gesamtwert von

  1. 140 Euro mitgenommen. Die Täter hinterließen geringen Sachschaden.

Thalheim – Nasser „Parkplatz“

(Kg) Am Montag kam gegen 17.30 Uhr ein Pkw Opel nach rechts von der Uferstraße

(S 257) ab, fuhr über ein unbefriedetes Grundstück und dann weiter bis in den Fluss „Zwönitz“. Dabei entstand am Opel Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro. Der

66-jährige Opel-Fahrer blieb unverletzt.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

(Ki) Zu einem Auffahrunfall mit drei Autos kam es am Montag, gegen 17.30 Uhr, stadtauswärts auf der Leipziger Straße, kurz vor der Louis-Otto-Straße. Als der Fahrer eines Toyota (49) nach rechts in eine Tankstelle abbiegen wollte, verlangsamte der hinter ihm fahrende VW-Fahrer sein Tempo. Der hinter dem VW fahrende Hyundai-Fahrer (35) bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr dem VW ins Heck. Dadurch wurde dieser auf den Toyota geschoben. Die drei Autofahrer überstanden die Kollisionen mit einem Schrecken. Zirka 12.000 Euro machen insgesamt die Fahrzeugschäden aus.

 

OT Schloßchemnitz – Kind von Pkw erfasst

 

(Fi) In Höhe der Einmündung Fritz-Matschke-Straße überquerte am Montag, gegen 17.45 Uhr, ein 11-jähriger Junge die Limbacher Straße. Er wurde von einem vorbeifahrenden Pkw Mercedes (Fahrer: 39) erfasst und dabei verletzt. Nach Aussagen von Unfallzeugen hatte der Junge spontan die Straße überquert. Er verbleibt einige Tage zur Beobachtung im Krankenhaus. Der Schaden an dem Mercedes wurde auf

  1. 500 Euro geschätzt.

 

Stadtzentrum – Mit Straßenbahn kollidiert

 

(Fi) Am Montag, gegen 18.15 Uhr, bog der Fahrer (35) eines VW Passat in Höhe Straße der Nationen 38 nach links ab, um in eine Parklücke auf der anderen Straßenseite zu fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer Vario-Bahn (Fahrerin: 45). Es gab keine Verletzten. Der insgesamt eingetretene Sachschaden beträgt ca. 18.000 Euro.

 

Stadtzentrum – Radfahrerin und Pkw kollidierten

 

(Kg) Eine 25-jährige Radfahrerin befuhr am Montagabend, gegen 19.35 Uhr, den Fußweg der Theaterstraße aus Richtung Falkeplatz. Als sie die Straße An der Markthalle kreuzte, kam es zum Zusammenstoß mit einem VW Golf, dessen Fahrerin (50) von der Straße An der Markthalle nach rechts auf die Theaterstraße auffuhr. Durch den Anstoß stürzte die 25-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 200 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – Brennende Pkw

 

(SR) In die Sörmitzer Straße mussten Feuerwehr und Polizei am Montagnachmittag ausrücken. Dort waren gegen 14.30 Uhr zwei Autos (VW und Skoda) auf einem Parkplatz in Brand geraten. Ursache war offenbar ein technischer Defekt an einem der Fahrzeuge. Bei diesem soll eine Standheizung in Betrieb gewesen sein. Nach derzeitigen Erkenntnissen griffen die Flammen dann auf den zweiten Pkw über. Der geschätzte Sachschaden beträgt etwa 15.000 Euro.

 

Roßwein – Einbrecher unterwegs

 

(SR) Am Montagabend wurden der Polizei zwei Einbrüche in Wohnhäuser in der Kadorfer Straße angezeigt. Der Bewohnerin des einen Hauses war, als sie gegen 18.30 Uhr nach Hause kam, aufgefallen, dass im Gebäude Licht brennt. Unbekannte Täter hatten im Verlauf des Nachmittags ein Fenster eingeschlagen und waren so ins Innere des Hauses gelangt. Dort durchsuchten sie mehrere Möbelstücke. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro.

Zwischen etwa 17.30 Uhr und 20 Uhr müssen sich Unbekannte in einem weiteren Einfamilienhaus zu schaffen gemacht haben. Auch hier schlugen die Täter ein Fenster ein und durchsuchten das Haus. Angaben zum Sach- und Stehlschaden liegen noch nicht vor. Ein Zusammenhang zwischen den Taten wird geprüft. Der eingesetzte Fährtensuchhund konnte an keinem der beiden Tatorte Spuren aufnehmen.

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!