etcDie Eispiraten Crimmitschau können sich über ein 6 Punkte Wochenende freuen. Beim ESV Kaufbeuren gingen die Westsachsen durch einen Treffer von Daniel Bucheli zunächst in Führung, gerieten dann aber ins Hintertreffen. Bucheli war es erneut, der die Partie kurz vor der 2. Pause durch sein zweites Tor ausgleichen konnte. Das entscheidende Tor erzielte im Schlussabschnitt dann Martin Heinisch, der einen scharfen Pass zum 3:2 Endstand ins Tor abfälschen kann.

Die Eispiraten hatten sich für das Spiel schon im Vorfeld viel vorgenommen. Stürmer Matthias Forster sprach vor dem Wochenende gar von einem Pflichtsieg. So einfach war es für die Crimmitschauer am Ende aber nicht, die so wichtigen Punkte beim Tabellenletzten zu erkämpfen. Von Beginn an war das Spiel von einem hohem Tempo geprägt. Beide Teams erspielten sich ihre Chancen, wovon die Eispiraten in der 9. Minute eine ihrer Chancen nutzen konnten. Daniel Bucheli zieht aus spitzem Winkel ab und der Puck geht irgendwie zum 0:1 über die Linie. In der Folge dürfen sich die Westsachsen bei Keeper Ryan Nie bedanken, der dank mehrerer bärenstarker Paraden die knappe Führung in die erste Pause rettet.

Im Mitteldrittel agieren die Eispiraten wieder entschlossener, als die letzten Minuten vor der Unterbrechung. Der Lohn sind mehrere Großchancen, wovon Jamie MacQueen und Robin Slanina die wohl Größten ungenutzt lassen. Die erste Strafzeit gegen die Eispiraten, 2 Minuten wegen Stockschlag gegen Marvin Tepper, nutzt der ESV Kaufbeuren zum Ausgleich. Einen Weitschuss kann Ryan Nie nicht festhalten, worauf die Joker den Nachschuss zum 1:1 verwerten. Nur 3 Minuten später gehen die Hausherren dann in Führung. Nach einem Pass vor das Tor sind die Gastgeber erneut erfolgreich. Nur 100 Sekunden später dürfen die Eispiraten aber den Ausgleich bejubeln. Daniel Bucheli vollendet seinen Alleingang mit einem Schuss ins lange Eck zum gerechten 2:2.

Im Schlussabschnitt geht es dann hin und her. Die Crimmitschauer lassen erneut gute Möglichkeiten aus während Kaufbeuren sich an Torwart Ryan Nie weiter die Zähne ausbeißt. Letztendlich war es nahezu klar, dass der nächste Treffer die Partie für das jeweilige Team entscheiden würde. Dies sollten am Ende die Eispiraten sein, die in der 51. Minute durch Martin Heinisch den Siegtreffer erzielen. Der Stürmer fälscht einen scharfen Pass vor den Kasten unhaltbar zum 3:2 aus Sicht der Eispiraten ab. Zwar versucht der ESVK nochmals alles den Rückstand zu egalisieren, die kämpferische Abwehrarbeit der Westsachsen lässt aber kein weiteres Gegentor zu. Somit entführen die Eispiraten 3 Punkte aus Kaufbeuren und feiern insgesamt ein 6 Punkte Wochenende.

Ergebnis: 2:3 (0:1,2:1,0:1))

0:1 Daniel Bucheli (Matthew MacKay, Kevin Neumüller) 8:09
1:1 Max Schmidle (Überzahl-Tor) (Matt Marquardt, Daniel Menge) 34:22
2:1 Tim Richter (Brad Snetsinger, Michael Kreitl) 37:08
2:2 Daniel Bucheli (Mike Card, Jamie MacQueen) 38:48
2:3 Martin Heinisch (Alexander Hutchings, Matthew MacKay) 50:48

Zuschauer: 1.325

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!