Bad ElsterUrkundenübergabe beim Ballett „Schwanensee“ in Bad Elster

Bad Elster/CVG. Am heutigen Freitag wurde das Ensemble des Nordböhmischen Opern- und Ballettheaters Usti nad Labem zum Ehrenkünstler des König Albert Theaters ernannt. Die Urkunde dazu überreichte der Intendant Bad Elsters, GMD Florian Merz, der gastspielverantwortlichen Choreografin des Theaters, Margarita Plešková, im Zuge des klassischen Balletts „Schwanensee“ zur Eröffnung der 14. Chursächsischen Winterträume in Bad Elster. “Mit dieser Auszeichnung möchten wir das ganze Ensemble des Nordböhmischen Opern- und Balletttheaters würdigen, da uns das Ensemble seit nunmehr 13 Jahren im Musiktheaterbereich bei Ballett und Oper durch hohe künstlerische Qualität nachhaltig geprägt hat” erklärt Merz und ergänzt: “Es ist uns dabei ein Bedürfnis, diesem wichtigen tschechischen Partner im Namen des Publikums als Teil eines gelebten, grenzenlosen Europas offiziell danke zu sagen.” Die neuen Ehrenkünstler haben unter der Leitung von GMD Florian Merz neben Tschaikowskys Ballett-Triptychon aus „Dornröschen“, „Der Nussknacker“ und „Schwanensee“ bereits u.a. auch große Opernklassiker in Originalsprache wie „Eugen Onegin“ (Tschaikowsky), „Carmen“ (Bizet) sowie die Verdiklassiker „Aida“, „Nabucco“ und „Der Troubadour“ in Bad Elster begeisternd zur Aufführung gebracht.

Das König Albert Theater in Bad Elster gilt als eines der prachtvollsten Hoftheater überhaupt und feierte am 22. Mai 2014 seinen 100. Geburtstag. Seit den Anfängen des Theaterbetriebs gastierten in Bad Elster regelmäßig »chursächsische« Kulturpartner wie das Königliche Hoftheater Dresden (heutige Semperoper und Staatsschauspiel), die Sächsische Staatskapelle Dresden, die Hoftheater aus Altenburg und Gera, die Dresdner Philharmonie und die Landesbühnen Sachsen und viele mehr, wobei diese das Haus nachhaltig mit ihrer Repertoirevielfalt prägten. Die erstmals in der Spielzeit 2009/2010 verliehene Ehrenkünstlerschaft des Theaters erhielten außerdem u.a. die Publikumslieblinge Wolfgang Stumph, Matthias Grünert, Johannes Heesters, Rolf Hoppe, Jan Vogler, Tom Pauls, Gunther Emmerlich, Ute Freudenberg, Olaf Schubert, Dr. Nike Wagner, Midori (USA), Heinz-Rudolf Kunze, die Semperoper Dresden, das Theater F.X. Saldy aus Liberec und das Karlsbader Sinfonieorchester. Aufgrund des herausragenden, ganzjährigen Spielplanes ist das König Albert Theater heute zur bedeutendsten Veranstaltungsstätte der Region avanciert, welche dem Kulturleben des Vogtlandes, Sachsens, Mitteldeutschlands sowie der Euregio Egrensis entscheidende Impulse verleiht. | www.koenig-albert-theater.de

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!