Polizei29Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Grundschule heimgesucht!    

Ort: Leipzig; OT Böhlitz-Ehrenberg
Zeit: 26.11.2014, 01:38 Uhr

Durch das aufgehebelte Fenster stiegen unbekannte Langfinger in das Erdgeschoss eines Schulgebäudes ein und machten sich an den Eingangstüren der Verwaltungsräume zu schaffen. Sie hebelten die Türen der im Dachgeschoss liegenden Räume auf und schauten sich nach Wertgegenständen um. Offenbar wurden sie aber durch Mitarbeiter des Wachdienstes gestört, denn sie verschwanden unerkannt in die dunkle Nacht. Ob etwas fehlt, muss nun am Tage geprüft werden. Selbst der  Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt. (MB)

Der Besuch in „Kleinparis“      

Ort: Leipzig; Zentrum-Ost
Zeit: 25.11.2014, 19:45 Uhr – 26.11.2014, 06:30 Uhr

Der Weg zu weit, der Eifelturm zu hoch – deshalb begnügte sich ein Abenteurer mit dem Erklimmen eines in greifbarer Höhe liegenden Fensters eines Restaurants mit Namensgleichheit und genoss schließlich die Aussicht auf stumme Tische und Stühle statt auf das lebhafte Paris bei Nacht. Zutritt hatte er sich mit einem schwerwiegenden Stein verschafft. Noch schwerer wog, dass er einen Holzschrank im Gastraum aufhebelte und daraus eine Kellnerbörse mit einem dreistelligen Geldbetrag nahm. Anschließend stieg er auf gleichem Wege wieder hinab, hinterließ aber Zeugnisse seines Besuchs. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. (MB)

Wo kein Weg in Sicht ist, …          

Ort: Leipzig; Grünau-Mitte
Zeit: 25.11.2014, 19:00 Uhr – 26.11.2014, 09:45 Uhr

… da wird einfach einer gestemmt. Unter diesem Motto legte ein bedürftiger Langfinger Hand an und bahnte sich mit roher Gewalt durch eine Trockenbauwand Zugang in ein Telefongeschäft. Zuvor war er durch das eingeschlagene Fenster in den Raum einer Wohnungsgesellschaft eingestiegen, um dort handwerklich tätig werden zu können. In dem Telefongeschäft klaubte er schließlich ein Handy, einen Scanner und einen Drucker im Gesamtwert von ca. 200 Euro zusammen und verschwand samt Beute unerkannt. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Pkw – Diebe gestellt  

Fall1          

Ort: Leipzig; OT Wiederitzsch, Hermann-Keller-Straße
Zeit: 25.11.2014

Ort: 09293 Bergen (Oberfranken)
Zeit: 26.11.2014, 07:45 Uhr

Es ist gerade zwei Tage her, dass der 56–jährige Geschädigte den Diebstahl seines Audi A 4 anzeigte. Am Mittwoch, nur einen Tag später wurde das Fahrzeug in der fränkischen Gemeinde Berg festgestellt. Im Fahrzeug ein 20-jähriger Pole. Da er der Tat dringend verdächtig ist und keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wird er am heutigen Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Ermittlungen führt die Sonderkommission des LKA Sachsen. (BA)

Fall 2          

Ort: Leipzig, Breisgaustraße
Zeit: Nacht vom 25. zum 26.11.2014

Ort: BAB 14, Abfahrt Kodersdorf
Zeit: 26.11.2014, 05:45 Uhr

Einen Honda CR-Z aus Leipzig wollte die Bundespolizei in der Nacht zum Mittwoch auf der BAB 4 im Landkreis Görlitz kontrollieren. Das Fahrzeug, dass in Richtung polnische Grenze fuhr, hielt auch auf dem Fahrstreifen an, der Fahrer flüchtete jedoch aus dem Fahrzeug über das nebenliegende Feld und verschwand in der Dunkelheit. Das Revier Südwest in Leipzig wurde gebeten, die 56-jährige Halterin in der Breisgaustraße aufzusuchen. Diese hatten den Diebstahl noch gar nicht bemerkt. Später am Mittwochvormittag wurde noch nach einer großangelegten Suche ein polnischer Staatsangehöriger festgenommen.
Die Pressestelle der PD Leipzig verweist hier auf die Pressemitteilung der Bundespolizei vom 26.11.2014, nachzulesen über www.bundespolizei.de. (BA)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!