Polizeibeamter bei einer VerkehrskontrolleLandeshauptstadt Dresden

Den richtigen Riecher…

Zeit:   26.11.2014, gegen 01.30 Uhr
Ort:    Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

…bewies in der vergangenen Nacht ein Streifenteam der Dresdner Polizei. Die Polizisten waren auf der Straße Am Schießhaus unterwegs und bemerkten einen Mann, der auffällig unauffällig an einer Haustür lehnte.

Von oben bis unten dunkel gekleidet, trug er bemerkenswert weiße Handschuhe und gab sich völlig unbeteiligt. Auf die Frage nach dem woher und wohin gab der Mann (34) an, von einem Lokal auf dem Weg nach Hause zu sein. Dass dies nicht ganz der Wahrheit entsprach, ließen zwei große Schraubendreher vermuten, die unübersehbar aus der Jackentasche des
34-Jährigen ragten.

Die Polizisten gingen der Sache auf den Grund und stellten auf der Straße Am Schießhaus eine Haustür fest, die deutliche Hebelspuren aufwies. Nur wenige Meter entfernt am Schützenplatz fanden sie die Eingangstüren zweier Firmen mit gleichartigen Beschädigungen. Ein erster Abgleich der Spuren ließ den Schluss zu, dass besagte Schraubendreher dabei eine entscheidende Rolle gespielt haben.

Der 34-Jähriger wurde wegen des Verdachtes des Versuchten Einbruchs zunächst festgenommen. Die Dresdner Kriminalpolizei hat zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen. (ml)

Beschimpft  und geschlagen – Zeugen gesucht

Zeit:   25.11.2014, 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:    Dresden-Südvorstadt

Gestern Nachmittag nahmen Dresdner Polizeibeamte einen Mann (35) fest, der einen Fahrgast in einer Straßenbahn der Linie 13 beschimpft und einen weiteren geschlagen hatte.

Der Vorfall ereignete sich auf der Strecke zwischen den Haltestellen
„St. Benno-Gymnasium“ und „Zoo“. Während der Fahrt beschimpfte der
35-Jährige mehrfach einen asiatisch aussehenden Mann und warf kleine Schnapsflaschen nach ihm. Andere Fahrgäste gingen dazwischen und drängten den Angreifer an der Haltestelle „Zoo“ aus der Bahn. In diesem Moment schlug der Täter auf einen der couragierten Fahrgäste (32) ein. Der 32-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen noch an der Straßenbahnhaltestelle vorläufig fest. Der 35-jährige Mann stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von 1,96 Promille.

Den ursprünglich betroffenen asiatisch aussehenden Fahrgast konnten die Polizisten vor Ort nicht mehr ausfindig machen.

Die Polizei fragt: Wer hat den Übergriff in der Straßenbahn noch beobachtet? Insbesondere wird der betroffen Fahrgast gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Verfrühter Weihnachtsbraten?

Zeit:   25.10.2014, 20.00 Uhr bis 26.10.2014, 09.00 Uhr
Ort:    Dresden-Kauscha

In der vergangenen Nacht machten sich Unbekannte an einem Hasenstall auf dem Kinder- und Jugendbauernhof an der Straße Am Stausee zu schaffen. Die Täter brachen mehrere Boxen auf und stahlen zehn deutsche Riesenhasen. Die Schlachttiere haben einen Wert von mehr als 300 Euro. Der Schaden am Stall summiert sich auf weitere 300 Euro. (ml)

Drei Audi A4 gestohlen

Zeit:   23.11.2014, 16.00 Uhr bis 25.11.2014, 08.10 Uhr
Ort:    Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Unbekannte haben einen schwarzen Audi A4 von einem Parkplatz an der Ostra-Allee gestohlen. Der Zeitwert des erst ein Jahr alten Fahrzeuges beträgt rund 50.000 Euro.

Zeit:   24.11.2014, 19.30 Uhr bis 25.11.2014, 07.45 Uhr
Ort:    Dresden-Leipziger Vorstadt

In der Nacht zum Dienstag stahlen Unbekannte einen schwarzen Audi A4 von der Johann-Meyer-Straße. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Wagens wurde mit rund 80.000 Euro angegeben.

Zeit:   24.11.2014, 14.00 Uhr bis 25.11.2014, 17.00 Uhr
Ort:    Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Einen weiteren Audi A4 stahlen Unbekannte von der Kleine Packhofstraße. Das blaue Fahrzeug wurde im Jahr 2012 erstmalig zugelassen. Der Zeitwert des Autos liegt bei etwa 30.000 Euro. (ml)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:   24.11.2014, 22.00 Uhr bis 25.11.2014, 15.20 Uhr
Ort:    Dresden-Friedrichstadt

Ein Gaststätte an der Wachsbleichstraße geriet in das Visier von Einbrechern.

Die Täter hebelten die Eingangstür des Lokals auf und drangen in die Räume ein. In der Folge stahlen sie einen Laptop, 27 Flaschen Rotwein sowie rund 100 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ml)

Einbruch in Wohnhaus

Zeit:   25.11.2014, 08.00 Uhr bis 19.50 Uhr
Ort:    Dresden-Gorbitz

Gestern brachen Unbekannte in ein Wohnhaus am Nelkenweg ein. Zutritt verschafften sich die Täter, indem sie ein Fenster im Erdgeschoss aufhebelten. Im Anschluss durchsuchten sie sämtliche Räume und stahlen einen Laptops sowie rund 2.200 Euro Bargeld. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Fünf Fahrzeuge aufgebrochen

Zeit:   24.11.2014 bis 25.11.2014
Ort:    Stadtgebiet Dresden

Unbekannte sind in insgesamt fünf Fahrzeuge unterschiedlicher Marken im Stadtgebiet Dresden eingebrochen. Betroffen waren unter anderem ein Audi Q7 auf der Fetscherstraße, ein Opel Astra auf der Platanenstraße sowie ein Hyundai auf der Straße Am Jägerpark. Die Täter zerschlugen jeweils eine Scheibe und stahlen aus den Innenräumen unter anderem zwei Handys, ein Laptop sowie verschiedene Bekleidungsstücke. Abschließende Schadensangaben liegen nicht vor. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 25.11.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 75 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Portmonees aus Pkw gestohlen

Zeit:   24.11.2014, 20.00 Uhr bis 25.11.2014, 07.15 Uhr
Ort:    Meißen

Auf der Moritzstraße schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe an einem VW Polo ein und stahlen anschließen ein Portmonee mit Ausweisen sowie Bargeld aus dem Fahrzeug. Der Wert des Diebesguten beträgt 100 Euro, der Sachschaden 200 Euro.

An einem Opel Vectra, der auf der Fährmannstraße abgestellt war, hatten Diebe ebenfalls eine Seitenscheibe eingeschlagen. Aus dem Wagen stahlen sie ein Portmonee mit Ausweisen, Bargeld und Bankkarten. Der Schaden summiert sich insgesamt auf rund 200 Euro. (ju)

Dieseldiebstahl

Zeit:   25.11.2014, 07.15 Uhr festgestellt
Ort:    Radebeul

In der Nacht zum Dienstag hatten sich Unbekannte auf eine Baustelle am Vierruthenweg begeben und den Tank eines Baggers geöffnet. Anschließend zapften sie rund 150 Liter Diesel im Wert von etwa 200 Euro ab und stahlen den Kraftstoff. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 50 Euro beziffert. (ju)

Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:   24.11.2014, 18.55 Uhr
Ort:    Coswig

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Montagabend ein Radfahrer (33) verletzt wurde. Der Verursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt.

An der Einmündung Radebeuler Straße/Am Ringpark war es zu einem Zusammenstoß des Radfahrers mit einem dunklen Pkw (Kombi oder Van) gekommen, wodurch der 33-Jährige verletzt wurde. Der Fahrer des unbekannten Pkw hatte seine Fahrt fortgesetzt. Der Verletzte begab sich zu einem Bekannten, der letztlich die Rettungkräfte verständigte. Der Radfahrer musste anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte verschwand zudem das Fahrrad des Verletzten von der Unfallstelle.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum verursachenden dunklen Pkw oder dessen Fahrer machen? Wer kann Angaben zum Verbleib des Fahrrades machen? Hinweise bitte unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden oder an das Polizeirevier Meißen.
(ju)

Zusammenstoß mit Gegenverkehr – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:   24.11.2014, 15.55 Uhr
Ort:    Klipphausen, OT Bockwen

Montagnachmittag kam es auf der S 177 in Höhe des Abzweiges Bockwen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 48-Jährige leicht verletzt wurde.

Ein 29-Jähriger befuhr mit seinem Citroen die S 177 aus Richtung Wilsdruff in Richtung Meißen. In Höhe des Abzweig Bockwen setzte er trotz Verbotes und schlecht einsehbarer Straßenführung zum Überholen an. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Renault (Fahrer 56). Die Beifahrerin im Renault erlitt leichte Verletzungen. Beide Fahrer blieben unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Die Polizei sucht Unfallzeugen, insbesondere Fahrzeugführer, welche im Bereich der Unfallstelle von dem Citroen überholt wurden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Gestohlenes Fahrrad bei Personenkontrolle sichergestellt

Zeit:   26.11.2014, gegen 02.25 Uhr
Ort:    Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa kontrollierten in der vergangenen nach zwei junge Männer an der Klötzerstraße. Einer der Männer, ein 22-Jähriger, hatte ein Fahrrad bei sich, welches in Fahndung stand. Es war im Februar 2013 in Gröditz vor einem Supermarkt gestohlen worden. Die Beamten stellten das Rad sicher. Zudem hatte der 22-Jährige eine kleine Plastedose bei sich, in der sich Betäubungsmittelreste befanden.

Die Polizei hat nun weitere Ermittlungen wegen Diebstahls sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Kita

Zeit:   24.11.2014, 17.00 Uhr bis 25.11.2014, 05.45 Uhr
Ort:    Bannewitz

Auf noch nicht bekannte Art und Weise verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Kindertagesstätte an der Windbergstraße.

Im Haus hebelten sie die Tür zum Büro der Leiterin auf und stahlen aus diesem einen Laptop. Desweiteren nahmen sie ein Stahlschrank mit etwa 300 Euro Bargeld mit. Insgesamt wurde der Wert des Diebesgutes auf rund 400 Euro, der Sachschaden auf rund 500 Euro beziffert. (ju)

Gartenlauben aufgebrochen

Zeit:   24.11.2014, 16.00 Uhr bis 25.11.2014, 09.45 Uhr
Ort:    Dippoldiswalde, OT Seifersdorf

In der Nacht zum Dienstag begaben sich Unbekannte in eine Gartenanlage in Seifersdorf.

Dort brachen sie in insgesamt zwölf Gartenlauben ein und suchten nach Wertsachen. Ersten Erkenntnissen zu folge stahlen sie zwei Flachbildfernseher sowie diverse Werkzeuge. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Fußgängerin angefahren – Zeugenaufruf

Zeit:   25.11.2014, 12.30 Uhr
Ort:    Altenberg

Dienstagmittag ist eine Fußgängerin auf der Rathausstraße von einem Fahrzeug erfasst und leicht verletzt worden.

Der Fahrer eines unbekannten Pkw stand auf der Rathausstraße in Höhe einer Parkplatzeinfahrt mit Fahrtrichtung B 170. Beim Zurücksetzten hatte der Fahrer die Fußgängerin hinter seinem Wagen übersehen. Durch den Zusammenstoß war die
73-Jährige gestürzt und hatte leichte Verletzungen erlitten. Der Pkw-Fahrer half der Frau auf, verließ jedoch anschließend den Unfallort.

Zeugenhinweise zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer bitte an das Polizeirevier Dippoldiswalde oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Zusammenstoß beim Abbiegen

Zeit:   25.11.2014, 11.15 Uhr
Ort:    Freital, OT Döhlen

Gestern Mittag wurde der Fahrer (52) eines Leichtkraftrades bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße schwer verletzt.

Die Fahrerin (63) eines Toyota war auf der Dresdner Straße in Richtung Dresden unterwegs und wollte nach links in die Bahnhofstraße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Leichtkraftrad. Der Fahrer des Motorrollers erlitt dadurch schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 63-Jährige blieb unverletzt. An den Fahrzeugen sowie einem Straßengeländer entstand ein Sachschaden von insgesamt 3.750 Euro. (ju)

Zeugenaufruf zu drei Unfallfluchten

Zeit:   24.11.2014, 20.15 Uhr bis 25.11.2014, 13.30 Uhr
Ort:    Freital, OT Deuben

Auf einem Anwohnerparkplatz an der Semmelweisstraße hatte ein unbekanntes Fahrzeug einen silbergrauen Lexus an der linken Seite beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Zeit:   24.11.2014, 17.00 Uhr bis 25.11.2014, 15.30 Uhr
Ort:    Freital, OT Wurgwitz

Auf der Straße Zur Wiederitz war ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen parkenden silbergrauen Nissan gestoßen und hatte an der Front des Fahrzeuges einen Sachschaden von rund 2.000 Euro verursacht.

Zeit:   25.11.2014, 05.50 Uhr bis 10.40 Uhr
Ort:    Freital, OT Birgk

Ein grauer Mazda wurde offenbar bei einem missglückten Parkmanöver auf dem Parkplatz eines Pflegeheims an der Leßkestraße beschädigt. Der Mazda stand im Bereich der Laderampe des Küchengebäudes. Der Schaden beträgt rund 1.000 Euro.

In allen drei Fällen hatte der Verursacher unerlaubt den Unfallort verlassen.

Zeugen, welche die Unfälle beobachtet haben und weitere Angaben zu den verursachenden Fahrzeugen oder dessen Fahrern machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise an das Polizeirevier Dippoldiswalde oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Automatenaufbrecher gingen leer aus

Zeit:   25.11.2014, gegen 02.00 Uhr
Ort:    Bad Schandau

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte den Kassenautomaten auf einem Parkplatz an der Rudolf-Sendig-Straße auf und entnahmen die Geldkassette. Dabei mussten sie jedoch feststellen, dass sich keinerlei Bargeld in dieser befand. Die tägliche Leerung ließ die Unbekannten leer ausgehen. Dennoch hatten sie einen Sachschaden von rund 1.500 Euro verursacht. (ju)

Einbruch in Schule

Zeit:   26.11.2014, 16.00 Uhr bis 25.11.2014, 06.45 Uhr
Ort:    Stolpen, OT Langenwolmsdorf

Unbekannte brachen in der Nacht zum Dienstag ein Fenster zur Schule an der Hauptstraße auf. Im Haus hebelten sie zwei Zimmertüren auf, stahlen aus den Räumen aber offenbar nicht. Anschließend begaben sich die Einbrecher in die Küche und stahlen diverse Lebensmittel im Wert von etwa 100 Euro aus den Kühltruhen. Der Sachschaden wurde auf rund 2.000 Euro beziffert. (ju)

Wildunfall

Zeit:   25.11.2014, gegen 23.25 Uhr
Ort:    Langburkersdorf

Die Fahrerin (54) eines Audi befuhr gestern Abend die S 154 von Langburkersdorf kommend in Richtung Sebnitz. Auf Höhe der Einmündung zur Kirschallee lief plötzlich ein Fuchs auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Pkw, an welchem ein Sachschaden von ca. 1.200 Euro entstand. Der Fuchs verendete an der Unfallstelle. (ju)

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!