UnfBAB72_002Chemnitz

Stadtzentrum – Ein Mann, vier Anzeigen und ein Haftbefehl

(Ki) Vier Anzeigen und eine vorläufige Festnahme wegen eines bestehenden Haftbefehls sind das Ergebnis einer Polizeikontrolle in der Nacht zum Montag.
Kurz nach 0.30 Uhr bog ein Citroen Berlingo von der Carolastraße nach rechts in die Straße der Nationen ab. Eine Polizeistreife sah, dass an dem Auto der Rückfahr-Scheinwerfer ständig brannte und stoppte den Pkw. Bei der Überprüfung des Autos und des 29-jährigen Fahrers kam zu Tage, dass die am Citroen befindlichen Kennzeichen nicht diesem Fahrzeug, sondern einem VW Golf zugeteilt sind. Der Citroen des Mannes ist seit Ende Oktober 2014 nicht mehr zugelassen. Ob der 29-Jährige durch einen Diebstahl in den Besitz der VW-Kennzeichen gekommen ist, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Ein mit dem Autofahrer durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Diese Feststellung passte zum Ergebnis der Personenüberprüfung, denn gegen den Mann lag ein Vorführhaftbefehl wegen eines Betäubungsmitteldeliktes vor. Der 29-Jährige befindet sich im Polizeigewahrsam und wird heute dem Haftrichter vorgeführt.
Dem Mann werden nun Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Diebstahl von Kennzeichen und Fahren unter Drogeneinfluss zur Last gelegt.

OT Rabenstein – Diebe im Einfamilienhaus

(Ki) Ein Laptop von Lenovo und ein neongrünes Scott-Mountainbike für insgesamt rund 800 Euro fehlen nach dem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Riedstraße. Vermutlich gelangten der oder die Täter zwischen Sonntagmittag und -nachmittag durch eine nicht richtig geschlossene Balkontür ins Haus und nahmen von dort den Laptop mit. Das Rad holten sie aus der nicht verschlossenen Garage. Dafür blieb ein schwarzes Herrenrad, mit dem man offenbar zum Tatort gelangt war, zurück. Es wurde sichergestellt.

OT Altchemnitz – Sechs Verletze bei Verkehrsunfall

(Fi) Die 26-jährige Fahrerin eines VW Beetle befuhr am Sonntag, gegen 13.20 Uhr, die Annaberger Straße in Richtung Ortsausgang. An der Kreuzung Annaberger Straße/Rößlerstraße übersah sie vermutlich das „Rot“ der Ampel. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Bus Mercedes der CVAG, Linie 22, dessen 56-jähriger Fahrer die Annaberger Straße bei „Grün“ überqueren wollte. Bei der Kollision erlitten die VW-Fahrerin sowie fünf Fahrgäste im Bus (vier Frauen: 40, 64, 78, ? und ein Mann: 36) leichte Verletzungen. Der Schaden an den Fahrzeugen beziffert sich auf insgesamt ca. 35.000 Euro.

OT Bernsdorf – Ungewolltes Peugeot-Treffen

(Fi) Auf der Kreuzung Wartburgstraße/Altenhainer Straße kam es am Sonntag, gegen 16.10 Uhr, zum Zusammenstoß eines Peugeot 307 (Fahrer: 46) mit einem vorfahrtberechtigten Peugeot 206 (Fahrer: 79). Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Schaden an ihren Pkw wurde mit insgesamt ca. 10.000 Euro veranschlagt.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – VW-Fahrerin bei Unfall verletzt

(Fi) Auf der Kreuzung Olbernhauer Straße/Beuststraße kollidierte am Sonntagabend, gegen 22.45 Uhr, ein Pkw Mercedes (Fahrer: 64) mit einem vorfahrtberechtigten Pkw VW. Die 44-jährige Fahrerin des VW erlitt leichte Verletzungen. Auf insgesamt ca.
15.500 Euro wurde der entstandene Sachschaden geschätzt.

Oberschöna – Bei „Spiegelgefecht“ verletzt

(Fi) Am Sonntag, gegen 12.10 Uhr, kollidierten auf der Staatsstraße 203 zwischen Hartha und Oberschöna, ca. 1 km vor Oberschöna, ein Pkw Opel (Fahrer: 82) und ein Pkw VW (Fahrerin: 44) mit den Außenspiegeln im Begegnungsverkehr. Dabei erlitt die VW-Fahrerin leichte Verletzungen. Der Schaden an den beiden Pkw beträgt insgesamt ca. 2 000 Euro.

Revierbereich Mitweida

Frankenberg – Brennende Mülltonne

(TH) Am Sonntagabend wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Einsatz in den Auenweg gerufen. Aus zurzeit noch unbekannter Ursache gerieten eine Mülltonne sowie ein daneben abgestellter Koffer in Brand. Das Feuer wurde durch einen Anwohner (38) bemerkt und mit Hilfe eines Nachbarn (57) gelöscht. Die alarmierte Feuerwehr führte die Restlöscharbeiten durch. Der Koffer sowie insgesamt zwei Mülltonnen wurden beschädigt. An einer Hauswand entstanden Verrußungen. Verletzt wurde niemand. Zum entstanden Sachschaden liegen zurzeit keine Informationen vor. Die Ermittlungen zur Brandursachen wurden aufgenommen.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Feuer in leer stehender Fabrik

(TH) Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntagabend zu einem Einsatz in die Mittweidaer Straße gerufen. In der ehemaligen Stuhlfabrik brach im zweiten Obergeschoss erneut ein Feuer aus. Brandursache war offenbar ein unentdecktes Glutnest. Die Feuerwehren aus Geringswalde und Waldheim waren mit insgesamt 31 Kameraden im Einsatz
In der Medieninformation Nr. 628 vom 20. November 2014 wurde bereits über den Großbrand in der ehemaligen Stuhlfabrik berichtet.

Hartmannsdorf – Einbruch in Gartengrundstück

(TH) Einbrecher waren in der Zeit von Samstag zu Sonntag in der Unteren Hauptstraße am Werk. In einem Gartengrundstück brachen die Unbekannten zwei Holzschuppen auf und nahmen einen Mähbalken der Marke „Agria“, eine „Black&Decker“-Handkreissäge sowie einen Winkelschleifer mit. Außerdem stahlen sie einen Hasen. Der Diebstahlschaden beträgt insgesamt ca. 1 000 Euro. Es entstand geringer Sachschaden

 Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Eibenstock – Überschlagen

(Fi) Auf der Talstraße im Ortsteil Blauenthal kam am Sonntag, gegen 11.10 Uhr, aus noch unklarer Ursache ein Skoda Fabia in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab. Der Skoda überschlug sich und kollidierte mit einem Gartenzaun. Die 61-jährige Fahrerin des Pkw wurde leicht verletzt. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde mit ca. 10.000 Euro veranschlagt.

Revierbereich Annaberg

Elterlein – Colt gerammt

(Fi) Gegen 8.10 Uhr war am Sonntag der 20-jährige Fahrer eines VW Passat auf der Scheibenberger Straße in Richtung Markt unterwegs. In einer Rechtskurve kam der VW auf winterlicher Fahrbahn ins Rutschen und rammte einen unter einem Carport abgestellten Mitsubishi Colt. Der insgesamt entstandene Sachschaden beträgt
ca. 8 000 Euro. Der Atemalkoholtest bei dem unverletzt gebliebenen VW-Fahrer ergab einen Wert von 0,58 Promille. Er musste zur Blutentnahme und seinen Führerschein vorläufig abgeben.

Kurort Oberwiesenthal – Pkw kollidierte mit Hund

(Fi) Am Sonntag, gegen 19.50 Uhr, war der 43-jährige Fahrer eines Opel Astra auf der Tellerhäuser Straße von Oberwiesenthal in Richtung Tellerhäuser unterwegs. Zirka
500 Meter vor der ersten Doppelkurve nach dem Ortsausgang Oberwiesenthal sprang plötzlich ein Hund aus dem Wald und stieß mit dem Opel zusammen. Der 43-Jährige blieb unverletzt. Der Schaden an dem Opel beträgt ca. 4 000 Euro. Der Hund, zur Rasse liegen keine Angaben vor, verendete am Unfallort. Zurzeit gibt es noch keine Erkenntnisse zum Halter des Hundes.

Revierbereich Stollberg

Niederdorf – Sattelauflieger gestohlen

(TH) Auf einem Parkplatz in der Neuen Schichtstraße waren in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montag, gegen 3.15 Uhr, Diebe unterwegs. Die Unbekannten stahlen einen weißen Sattelauflieger der Marke „SCHMITZ“ mit einem Kennzeichen des Landkreises Neumarkt in der Oberpfalz („NM-…“). Der Auflieger war mit 26 Tonnen Spanplatten beladen und hat an allen Seiten eine blaue Firmenaufschrift. Der Diebstahlschaden wurde auf ungefähr 95.000 Euro geschätzt.

Landkreis Zwickau

Dennheritz (Bundesautobahn 4) – Roomster in Leitplanke

(Fi) Die 29-jährige Fahrerin eines Skoda Roomster kam am Sonntag, gegen 17.10 Uhr, mit ihrem Pkw auf der Richtungsfahrbahn Chemnitz-Gera in Höhe der Ortslage Dennheritz zu weit nach links. Der Skoda kollidierte mit der Mittelleitplanke, wobei Sachschaden von insgesamt ca. 4 500 Euro entstand. Die Skoda-Fahrerin blieb unverletzt.

Quelle: PD Chemnitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!