etcRyan Nie mit Shutout beim 3:0 Erfolg in Heilbronn

Die Eispiraten Crimmitschau feiern den ersten Auswärtssieg der Saison. Bei den Heilbronner Falken dominierten die Westsachsen das Geschehen und erspielten sich ein klares Chancenübergewicht. Die entscheidenden Treffer fielen alle im 2. Drittel, wo Jakub Langhammer, André Schietzold und Jamie MacQueen die Tore für die Crimmitschauer erzielten. Erneut starken Rückhalt gab Torwart Ryan Nie, der dank guter Paraden keinen Gegentreffer zuließ und seinen ersten Shutout in dieser Saison erreichte.

Von Beginn an übernahmen die Eispiraten das Spielgeschehen und hätten zu Mitte des 1. Drittels bereits führen müssen. Chancen durch Matt MacKay und Robin Slanina ließen die Stürmer in aussichtsreicher Position aber noch liegen. Heilbronn eigentlich nur bei schnellen Kontern gefährlich, wo sich Eispiraten Keeper Ryan Nie aber auszeichnete. Ärgerlich aus Sicht der Eispiraten war bis dato nur die Strafenverteilung, die durch den Unparteiischen doch eher einseitig ausfiel. So war Heilbronn mit dem 0:0 zur Pause noch gut bedient.

Im Mitteldrittel müssen die Crimmitschauer zunächst eine kurze Schrecksekunde überstehen, als Heilbronn wieder durch einen Konter früh zu einer guten Chance kommt. Die Eispiraten fangen sich aber schnell und nehmen das Zepter wieder in ihre Hände. In der 26. Minute bringt eine gute Einzelaktion die Führung für die Westsachsen. Jakub Langhammer fängt früh einen Aufbaupass ab und hat dann viel Zeit den Puck in das kurze Eck zu zirkeln. Nach dem 0:1 nimmt das Spiel an Härte zu. Strafzeiten gegen Heilbronn sorgen dann für Überzahl der Eispiraten, wo André Schietzold in der 35. Minute erneut zuschlägt. Sein Schlagschuss schlägt rechts oben im Kreuzeck zum 2:0 für die Westsachsen ein. Nicht ganz 2 Minuten später jubeln die Gäste erneut. Jamie MacQueen schickt den Puck in die Maschen des Heilbronner Gehäuses. Nach dem 3:0 aus Sicht der Eispiraten dominieren die Westsachsen bis zur Pause weiter das Geschehen und erspielen sich gute Möglichkeiten.

Im Schlussdrittel versucht Heilbronn nochmals den Druck zu erhöhen, scheitert aber immer wieder an der entschlossen agierenden Abwehr der Eispiraten. Letztlich zeichnet sich Ryan Nie nochmals aus und hält sein Tor sauber und wird am Ende mit einem Shutout belohnt. Die Westsachsen feiern letztendlich einen ungefährdeten 3:0 Erfolg in Heilbronn, wo man seit 8,5 Jahren nicht gewinnen konnte. Der Blick bei den Eispiraten geht aber bereits voraus, da am Sonntag mit den Bietigheim Steelers der aktuelle Tabellenführer im Sahnpark zu Gast ist. Dabei hofft die Mannschaft auch auf die Unterstützung der eigenen Fans, die die Heimspielstätte wieder in eine Festung für Ihr Team verwandeln sollen.

Ergebnis: 0:3 (0:0,0:3,0:0)

0:1 Jakub Langhammer (ohne Assist) 25:10
0:2 André Schietzold (Überzahl-Tor) (Jakub Körner) 34:52
0:3 Jamie MacQueen (Alexander Hutchings) 36:35
Zuschauer: 1.285

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!