polizeiChemnitz

OT Altendorf – Diebe plünderten Gartenlaube

(He) Unbekannte Diebe hebelten vermutlich in der Nacht zum Donnerstag eine Gartenlaube im Gutsweg auf. Am Donnerstagnachmittag bemerkten die Besitzer den Einbruch und riefen die Polizei. Aus dem Gartenhaus holten die Täter ein Radio „Pioneer“, einen Fernseher „LG“ und eine Soundanlage „JVC“, einen Receiver sowie Damen-und Herrenbekleidung und Bettdecken bzw. –wäsche. Mitgenommen haben die Diebe auch einen Heizpilz, Gartenmöbel, darunter einen Glastisch, zwei Sessel und eine Hängematte samt Auflage. Der Wert der gestohlenen Sachen macht rund 3 300 Euro aus. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

OT Altendorf – Skisaison in Gefahr

(He) Für den Besitzer einer Garage in der Altendorfer Straße ist die Skisaison in Gefahr. Als er am Donnerstagnachmittag zur Garage kam, fand er die Tür aufgehebelt vor. In der Garage hatte der 31-Jährige Skiausrüstungen gelagert, die jetzt fehlen. Gestohlen wurden Salomon-Ski, Abfahrtsski, zwei Snowboards, Skistiefel und vier Paar Skistöcke.

Auf rund 2 000 Euro schätzt der Besitzer den Wert der gestohlenen Sachen. Der Sachschaden fällt mit rund 100 Euro vergleichsweise gering aus.

OT Bernsdorf – Bus gestreift/Zeugengesuch

(TH) Am Dienstag, dem 18. November 2014, gegen 13 Uhr, befuhr ein Pkw Suzuki mit Anhänger (Fahrer: 65) die Bernsdorfer Straße stadtwärts. An der Kreuzung Bernsdorfer Straße/Wartburgstraße bog er in weitem Bogen nach rechts ab. Dabei kollidierte der Pkw seitlich mit einem Mercedes-Bus, der von der Wartburgstraße nach links in die Bernsdorfer Straße abbog. Ein elfjähriger Fahrgatst wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 3 500 Euro.
Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-495808 entgegen.

 

 

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Radlos

(TH) Zwei fehlende Räder bemerkte der Besitzer (41) eines Anhängers am Donnerstagmittag in der Ahornstraße. Diebe hatten von einem Tandemanhänger der Marke HUMBAUR die Räder der hinteren Achse gestohlen. Der Diebstahlschaden wurde auf ungefähr 150 Euro geschätzt.

Kriebstein – Auffahrunfall

(Fi) Der 69-jährige Fahrer eines Pkw Fiat befuhr am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, die Ortsverbindungsstraße von Höfchen nach Kriebstein. Zirka 300 Meter vor dem Ortseingang Kriebethal musste eine 49-jährige Frau mit ihrem Pkw Opel an einer Fahrbahneinengung verkehrsbedingt anhalten. Der Fiat fuhr auf den Opel auf, wobei Sachschaden von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Handgelenktasche gestohlen

(TH) Den Diebstahl seiner Handgelenktasche bemerkte am Donnerstagnachmittag ein Senior (93) in einem Supermarkt in der Forststraße. Der 93-Jährige hatte sie in einer offenen Tasche an den Einkaufswagen gehängt. Unbekannte Täter nutzten offenbar einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit und stahlen die Handgelenktasche mit Portemonnaie, Personaldokumenten und etwas Bargeld.

Brand-Erbisdorf – Aufgefahren

(Fi) Gegen 16.20 Uhr war der Fahrer (21) eines Honda Civic auf der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Richtung Goldbachtal unterwegs. Er fuhr auf einen verkehrsbedingt haltenden Ford Focus (Fahrerin: 30) auf. An den beiden Pkw entstand Sachschaden von insgesamt ca. 3 000 Euro. Verletzte gab es nicht.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Weihnachtsdekoration gestohlen

(TH) Der Polizei wurde am Donnerstagnachmittag der Diebstahl von Weihnachtsdekoration angezeigt. Unbekannte hatten aus einem Keller in der Straße der Deutschen Einheit unter anderem einen Schwibbogen, Nussknacker, Lichterengel sowie eine vierstöckige elektrische Pyramide gestohlen. Der Wert des Diebesgutes wurde auf ungefähr 400 Euro geschätzt. Sachschaden entstand nicht.

Burgstädt – Unfallflucht/Zeugen gesucht

(Fi) Die Fahrerin (50) eines Pkw Skoda saß am Donnerstag, gegen 9.15 Uhr, vor der Apotheke am Markt in ihrem Pkw und wartete auf eine Mitfahrerin. Ein Fahrzeug unbekannten Typs, vermutlich ein heller Van oder SUV fuhr rückwärts gegen den Skoda. Ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern, fuhr der Fahrer/die Fahrerin des Fahrzeuges davon. Der Schaden an dem Skoda beträgt ca. 2 000 Euro. Das flüchtige Fahrzeug müsste hinten rechts beschädigt sein. Es hatte ein Rochlitzer (RL) oder Mittweidaer (MW) Kennzeichen. Dann folgte vermutlich die Buchstabenkombination KM oder MK. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Unfallhergang bzw. dem flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer/-in machen? Um Hinweise bittet die Polizei in Rochlitz unter Telefon 03737 789-0.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Kranausleger streifte Brücke

(Fi) Der Fahrer (45) eines Lkw Volvo mit Ladekran befuhr am Donnerstag, gegen 11.45 Uhr, die Karlsbader Straße im Ortsteil Erla aus Richtung Johanngeorgenstadt. Der nicht komplett eingefahrene Kranausleger streifte am Erlsweg die Stahlkonstruktion der Eisenbahnbrücke. Der Schaden an Lkw wurde auf ca. 3 000 Euro, der an der Brücke auf ca. 2 000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Annaberg

Scheibenberg – Frontalkollision

(Fi) Der 19-jährige Fahrer eines Pkw Citroen verlor am Donnerstag, gegen 14.35 Uhr, in einer Rechtskurve auf der Staatsstraße 268 zwischen Crottendorf und Scheibenberg die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Citroen geriet zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Mercedes Vito (Fahrer: 63). Beide Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand mit insgesamt ca. 23.000 Euro Totalschaden. Beide mussten abgeschleppt werden.

Ehrenfriedersdorf – Crash an der Einmündung

(Fi) An der Einmündung Kastanienstraße/Chemnitzer Straße kollidierte am Donnerstag, gegen 11.35 Uhr, ein Audi A3 (Fahrer: 73) mit einem vorfahrtberechtigten Opel Zafira (Fahrerin: 63). Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der insgesamt eingetretene Sachschaden beträgt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Fußgänger schwer verletzt

(Fi) Am Donnerstag überquerte ein 66-jähriger Fußgänger gegen 16.40 Uhr die Albin-Trommler-Straße in Höhe der Werner-von-Siemens-Straße. Er wurde von einem vorbeifahrenden Pkw Honda erfasst und dabei schwer verletzt. Die 44-jährige Honda-Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. An ihrem Pkw entstand ein Schaden von ca.
1 000 Euro.

Auerbach/Erzgeb. – Nissan angebaggert

(Fi) Der 43-jährige Fahrer eines Baggers „Liebherr“ rangierte am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, mit der Baumaschine auf der Thumer Straße. Dabei kollidierte der Bagger in Höhe Haus-Nr. 62 mit einem Pkw Nissan. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 4 000 Euro. Es gab keine Verletzten.

Revierbereich Marienberg

Deutschneudorf – Endstation Baum

(Fi) Am Donnerstag, gegen 11.55 Uhr, geriet ein VW Caddy auf der Talstraße auf den unbefestigten Randstreifen. Die 49-jährige Fahrerin verlor die Kontrolle über den VW, der eine Böschung hinab fuhr und durch einen Baum gestoppt wurde. Die Fahrerin blieb unverletzt. Auf ca. 4 000 Euro wurde der Schaden an dem VW geschätzt.

Wolkenstein – Wer fuhr gegen Gartentor?/Polizei bittet um Mithilfe

(He) Am Donnerstag fuhr zwischen 15 Uhr und 16.45 Uhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen das Gartentor des Grundstücks Marienberger Straße 17. Zeugen hatten am Nachmittag, in Höhe des gegenüberliegenden Hauses einen hellen Kleintransporter mit eingeschalteter Warnblinkanlage gesehen. Das Polizeirevier Marienberg sucht unter Telefon 03735 606-0 Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und dem unbekannten Fahrzeug geben können. Auch werden Hinweise zum hellen Kleintransporter erbeten.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!