Zwickau_Rat+GewandhausKosten sind knapp 100.000 Euro niedriger als geplant

 

Im Laufe des gestrigen Nachmittags konnte die Schneppendorfer Straße in Crossen wieder für den Verkehr frei gegeben werden. Seit 23. Juni wurde der Abschnitt zwischen Rathaus- und Paul-Leonhardt-Straße grundlegend erneuert. Das geplante Budget in Höhe von 495.000 Euro wird erfreulicherweise nicht ausgeschöpft. Die voraussichtliche Abrechnungssumme liegt bei rund 400.000 Euro.

 

Während der knapp fünfmonatigen Bauzeit wurden sowohl die Trag- als auch die Deckschicht der Straße und der Fußwege komplett saniert. Erneuert wurde auf dem rund 340 m langen Abschnitt zudem die Straßenentwässerung. Zusätzliche Leistungen für die Erneuerung von Hydranten, der Aufbau eines Stahlgitterzauns für die Einfriedung eines Containerstellplatzes oder die Umsetzung eines Schaltschrankes verzögerten die Arbeiten. Im gesamten Baufeld wurden außerdem Antennenkabel verlegt, obwohl der Medienträger zuvor keinen entsprechenden Bedarf angemeldet hatte, so dass die Bauarbeiten nicht wie ursprünglich geplant Anfang Oktober endeten.

 

Nach der Abnahme, die ebenfalls gestern stattfand, waren nur noch kleinere Restleistungen auszuführen. Dazu gehörte, Randflächen mit einem Steinsand-/ Splittgemisch abzudecken und Bord-Querfugen mit Fugenfüllstoff aufzufüllen oder die Pflasterflächen der Gehwege nochmals zu sanden. Auch diese Arbeiten konnten inzwischen abgeschlossen werden.

 

Auftragnehmer des Tiefbauamtes war die STRATA Bau GmbH aus Meerane. 85,00 % der Nettokosten werden entsprechend der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Integrierten Ländlichen Entwicklung im Freistaat Sachsen (ILE) gefördert.

 

Ausgeführte Arbeiten:

  1. 1350 m² bituminöse Fahrbahnbefestigung beseitigt,
  2. 650 m² bituminöse Gehwegbefestigung beseitigt,
  3. 700 m² Granitkleinpflaster ausgebaut,
  4. 400 m Bordsteine ausgebaut,
  5. 2800 m³ Boden gelöst und entsorgt,
  6. 25 St. Straßeneinläufe neu hergestellt,
  7. 200 m Anschlussleitung DN 150 verlegt,
  8. 600 m Sickeranlagen DN 100 verlegt,
  9. 1200 m³  Frostschutzschicht eingebaut,
  10. 500 m³ Schottertragschicht eingebaut,
  11. 2400 m² bituminöse Tragschicht, 10 cm stark eingebaut,
  12. 2400 m² Asphaltbinderschicht, 6 cm stark eingebaut,
  13. 2400 m² bituminöse Asphaltbetondeckschicht 4 cm stark eingebaut,
  14. 400 m Tiefborde aus Beton verlegt,
  15. 750 m Hochborde aus Naturstein verlegt,
  16. 700 m Bordrinnen (3-Zeiler) aus Pflaster des AG hergestellt,
  17. 650 m² Gehwegbefestigung aus Betonrechteckpflaster hergestellt,

 

 

Quelle: Stadt Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!