PolizeiStadtgebiet Leipzig

Einbruch in Gaststätte – Pkw gestohlen

Ort: Leipzig-Grünau, Lützner Straße
Zeit: 14.11.2014, 23:45 Uhr bis 15.11.2014, 08:15 Uhr

Nachdem ein unbekannter Täter ein Fenster aufgehebelt hatte, drang er in die Gaststätte ein. Er durchsuchte alles und beschädigte in der Küche diverse Utensilien. Er stahl einen Laptop, eine EC-Karte und zwei Fahrzeugschlüssel. Anschließend flüchtete er mit einem Citroen Berlingo, der auf dem Hof abgestellt war, sowie den Zulassungsbescheinigungen I und II. Die Eigentümerin (35) rief die Polizei. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit ca. 21.000 Euro angegeben. Kripobeamte ermitteln und fahnden nach dem gestohlenen Auto. (Hö)

Einbruch scheiterte

Ort: Leipzig-Plagwitz, Zschochersche Straße
Zeit: 14.11.2014, 19:00 Uhr bis 15.11.2014, 09:30 Uhr

Im Visier eines unbekannten Einbrechers stand ein Juweliergeschäft. Sein Versuch, mit einem Gegenstand die Schaufensterscheibe einzuschlagen, scheiterte. Das Sicherheitsglas hielt stand, splitterte jedoch kreisrund, so dass ein Schaden von ca. 4.000 Euro entstand. Der Eigentürmer (56) erstattete Anzeige, als er am Samstagvormittag den Schaden feststellen musste. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Nachtschwärmer ausgeraubt

Ort: Leipzig, Schillerstraße/Schillerpark
Zeit: 16.11.2014, 03:30 Uhr

In der Samstagnacht schlugen wieder zwielichtige Antänzer zu. Ein 21–Jähriger verließ gegen 03:30 Uhr die Moritzbastei und machte sich auf den Heimweg durch den Schillerpark. Dort traten zwei unbekannte Männer an ihn heran und tanzten ihn an. Dabei bemerkte er, dass sie ihn mehrfach berührten, als wollten sie ihn abtasten. Als er ihnen sagte, sie sollen das unterlassen, zog einer der Unbekannten ein Messer und bedrohte ihn damit. Er zog seine Geldbörse und stellte ihnen die Übergabe von Bargeld in Aussicht, wenn sie ihn in Ruhe ließen. Darauf schlug ihm der zweite mit der Faust ins Gesicht, so dass er zu Boden ging und das Bewusstsein verlor. Als er wieder zu sich kam, fehlten ihm das Bargeld in zweistelliger Höhe und sein Mobiltelefon. Die Polizei ermittelt wegen Raub. (BA)

Mit Flasche niedergeschlagen

Ort: Leipzig, Riebeckstraße
Zeit: 15.11.2014, 04:00 – 04:40 Uhr

In der Riebeckstraße kam es in der Samstagnacht zu einem Raubdelikt. Als ein 25-Jähriger auf dem Heimweg war, kam plötzlich eine unbekannte männliche Person aus einem Gebüsch und schlug ihm eine Flasche auf den Kopf. Daraufhin ging der Angegriffene zu Boden. Als er wieder zu sich kam, fehlte seine Geldbörse und sein neues, preisintensives Mobiltelefon. Die Geldbörse wurde später wiedergefunden, es fehlte aber ein unterer dreistelliger Bargeldbetrag. Der Geschädigte hatte eine Kopfverletzung und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes. (BA)

Raub gescheitert

Ort: Leipzig, Hofmeisterstraße
Zeit: 15.11.2014, 04:05 Uhr

Zu einem versuchten Raub, kam es in der Freitagnacht in der Hofmeisterstraße. Ein 29–Jähriger verließ eine Bar und begab sich zur nahe gelegenen Straßenbahnhaltestelle. Dort wurde er von zwei Unbekannten, die offenbar kein deutsch sprachen, mittels Gesten um eine Zigarette gebeten. Als der Angesprochene ablehnte, griff ihm einer der Unbekannten unvermittelt in die Tasche. Nach einer Abwehrbewegung spürte der Angegriffene einen reizenden Schmerz in den Augen. Offenbar hatte man ihm eine reizende Substanz in die Augen gesprüht. Daraufhin flüchtete er vom Ort. In der Donanyistraße traf er auf einen Wachmann, der die Polizei verständigte. Von den Angreifern fehlte jede Spur. Eine Bereichsfahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Der 25-Jährige musste im Krankenhaus wegen der Augenreizung ambulant behandelt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (BA)

Pkw entwendet

Ort: Leipzig, OT Leutzsch, Franz-Flemming-Straße
Zeit: 15.11.2014, 06:00 Uhr

Unbekannter Täter öffnete gewaltsam das elektrische Schiebetor zum Gelände einer Autovermietung und entwendete einen dort abgestellten weißen Mercedes Vito mit dem amtlichen Kennzeichen L – S 3039 in einem Zeitwert von 12.000 Euro. Als Besonderheit ist zu verzeichnen, dass es sich um einen geschlossenen Kastenwagen handelt und auf beide Seiten in grüner Farbe die Aufschrift „5,99 Std. PS Autovermietung“ steht. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Sattelzug entwendet

Ort: Leipzig, OT Eutritzsch, Thaerstraße
Zeit: 14.11.2014, 16:00 Uhr – 16.11.2014, 12:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten komplett den ordnungsgemäß geparkten und abgeschlossenen Sattelzug Volvo mit Sattelauflieger. Nach Angaben des 52-jährigen Fahrers der Firma war der Auflieger mit Stahlgestellen, Aluminium – und Blechwaren beladen. Der Stehlschaden des kompletten Sattelzuges wurde mit ca. 150.000 Euro angegeben. Zum Stehlschaden der Ladung konnten bisher keine Angaben gemacht werden. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamt Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Landkreis Leipzig

Auf frischer Tat gestellt …

Ort: Markranstädt, Nordstraße
Zeit: 15.11.2014, gegen 03:30 Uhr

… wurden zwei Einbrecher. Ein Mitarbeiter (39) einer Sicherheitsfirma hatte während seines Rundgangs eine aufgebrochene Tür zu einem Gebäude festgestellt und hörte verdächtige Geräusche aus dem Keller. Als er nachschaute, „stieß“ er auf einen Täter und hielt ihn fest. Da er bemerkte, dass noch eine Person im Keller war, gelang es ihm, auch diese festzuhalten. Er rief die Polizei. Beamte nahmen das Duo (28, 31) vorläufig fest und stellten Einbruchwerkzeuge sicher. Beide waren in der Nacht auf das Firmengelände eingedrungen, hatten danach eine Tür aufgehebelt, gingen in den Keller und trennten dort mehrere Kupferrohre ab. Zum Abtransport des Diebesgutes waren sie nicht mehr gekommen, da der Zeuge ihre Flucht mit dem Buntmetall vereitelt hatte. Bei der Überprüfung ihrer Person stellte sich heraus, dass der Jüngere bereits wegen gleichartiger Delikte polizeibekannt ist. Jetzt haben sich beide strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Erst ins Haus eingebrochen, dann mit Pkw geflüchtet

Ort: Markranstädt
Zeit: 14.11.2014, 18:00 Uhr bis 15.11.2014, 08:00 Uhr

Ein unbekannter Täter hatte zwischen Freitagabend und Samstagmorgen ein Einfamilienhaus durchsucht, nachdem er gewaltsam eingedrungen war. Er stahl einen dreistelligen Bargeldbetrag sowie diverse persönliche Dokumente der Eigentümer und Fahrzeugpapiere. Anschließend flüchtete er mit einem Seat Alhambra im Wert von ca. 17.500 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen und den gestohlenen Pkw auf die Fahndungsliste gesetzt. (Hö)

Sinnlose Zerstörung

Ort: Kitzscher, Robert-Koch-Straße/Nordstraße
Zeit: 15.11.2014, 20:00 Uhr bis 16.11.2014, 14:30 Uhr

Unbekannte Täter zerstörten in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Glasscheiben zweier Bushaltestellen am Busplatz und in der Robert-Koch-Straße sowie die Umfriedung eines Stellplatzes für Abfalltonnen in der Nordstraße. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung laufen. (Hi)

Landkreis Nordsachsen

Handy geraubt

Ort: Delitzsch, Dübener Straße
Zeit: 15.11.2014, 17:50 Uhr

Ein kurioser Raub passierte Samstagnachmittag. Die Geschädigte (24) aus Sachsen-Anhalt wollte ihre Freundin besuchen. Gerade in dem Moment, als diese anrief, löste sich ihr Schnürsenkel vom Schuh. Sie hockte sich hin, um das Band wieder zuzubinden. Um beide Hände freizuhaben, klemmte sie ihr Handy zwischen Ohr und Schulter. Dabei passierte es: Eine Unbekannte „nutzte“ die Gelegenheit, entriss ihr das Handy im Wert von ca. 100 Euro und flüchtete. Die Geschädigte erstattete Anzeige. Folgende Personenbeschreibung ist bekannt:
– ca. 27 Jahre alt, etwa 1,55 m groß,
– schlank, eher dürr/mager,
– kurze blonde Haare,
– war bekleidet mit weißer Jacke und blauer Musterung, schwarz-rotem Basecape mit weißem Smiley.
Kripobeamte des zuständigen Reviers haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Zwei Parkscheinautomaten beschädigt

Ort: Schkeuditz, Terminalring
Zeit: 17.11.2014, 02:00 Uhr

Unbekannter Täter entfernte gewaltsam die Einsteckschlösser an zwei Parkplatz-Kassenautomaten. Anschließend wurde der Automat geöffnet, die Geldkassetten ausgehebelt und dabei Alarm ausgelöst. Beim Eintreffen der Streifenbeamten an den jeweiligen Ereignisorten konnten keine Personen mehr festgestellt werden. Der Schaden an den Automaten beträgt ca. 3.000 Euro. Wie viel Bargeld sich in den Geldkassetten befand, muss noch geprüft werden. (Vo)

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Ort: Jesewitz
Zeit: 15.11.2014, 16:30 Uhr – 18:30 Uhr

Der 34-jährige Bewohner verließ mit seiner Familie das Grundstück und verschloss ordnungsgemäß Türen und Fenster. Als sie am Abend wieder zurückkehrten, mussten sie feststellen, dass unbekannte Täter gewaltsam in das Haus eingedrungen waren. Über ein Nebengebäude wurde das Kinderzimmerfenster aufgehebelt. Anschließend drangen die oder der unbekannte Täter ein und durchsuchten sämtliche Räume und Behältnisse. Entwendet wurden Schmuck und Bargeld in einer Höhe von 1.400 Euro. (Vo)

Einbruch in eine Firma

Ort: Eilenburg, Torgauer Landstraße
Zeit: 16.11.2014, 02:30 Uhr

Unbekannter Täter montierte ein Zaunfeld ab und gelangte so auf das Gelände der Firma. Durch Anstellen einer Leiter und das gewaltsame Aufdrücken eines Fensters gelangten der oder die unbekannten Täter in das Gebäude, durchsuchten alle Räumlichkeiten und entwendeten eine Geldkassette mit Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zusammenstoß: Taxi gegen Radfahrer

Ort: Leipzig, Willy-Brandt-Platz
Zeit: 17.11.2014, 05:30 Uhr

Der 52-jährige Fahrer eines Taxis hatte soeben am Taxenstand vor der Osthalle am Willy-Brandt-Platz einen Fahrgast abgeladen und wollte anschließend durch Überqueren des Rad- und Gehweges wieder auf die Fahrbahn auffahren. Dabei übersah er den 21-jährigen Radfahrer, der sich von rechts auf dem Radweg näherte. Es kam auf dem Radweg zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der Radfahrer leicht verletzt und musste sich in einem Krankenhaus ambulant behandeln lassen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro, am Fahrrad ein Schaden von 300 Euro. Gegen den Taxifahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. (Hi)

Landkreis Leipzig

Unter Alkoholeinfluss in die Verkehrskontrolle geraten

Ort: Brandis, OT Beucha, Brandiser Straße
Zeit: 16.11.2014, 04:30 Uhr

Polizeibeamte kontrollierten gestern Morgen, gegen 04:30 Uhr, im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle den Fahrer eines BMW, der mit seinem Fahrzeug die Ortsdurchfahrtsstraße entlang fuhr. Dabei stellte sich aufgrund eines freiwillig durchgeführten Atemalkoholtests heraus, dass der 19-jährige Fahrer sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss führte. Der Vortest hatte einen Wert von 1,2 Promille ergeben. Im Anschluss wurde noch eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Dem Fahrer wurde schließlich die Fahrerlaubnis entzogen. Desweiteren hat er sich wegen Trunkenheit im Verkehr zu verantworten. (Hi)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!