Polizeieinsatz in Dresden

Polizeieinsatz in Dresden

Polizei29

Stand: 21.00 Uhr

Die Polizeidirektion Dresden sicherte heute mehrere Kundgebungen und Aufzüge in der Innenstadt ab. Alle angezeigten Veranstaltungen verliefen friedlich.

Etwa 3.200 Menschen hatten sich einem Aufzug der „Pegida“ angeschlossen. Gleichzeitig protestierten an mehreren Stellen in der Innenstadt – unter anderem auf dem Postplatz, dem Theaterplatz, dem Neumarkt und der Waisenhausstraße – zeitweise 650 Menschen gegen diesen Aufzug. In Hör- und Sichtweite geschah dies beispielsweise auf der Waisenhaustraße, wo ca. 300 Personen ihren Protest lautstark aber friedlich gegenüber den Teilnehmern Auftaktkundgebung der „Pegida“ zum Ausdruck brachten.

Bei einer spontanen Ansammlung auf dem Theaterplatz kam es zu einem Gerangel zwischen Einsatzkräften und Gegendemonstranten. Dabei mussten die Beamten auch Pfefferspray einsetzen.

Während der heutigen Veranstaltungen kam es zu Verkehrseinschränkungen, von denen auch der Straßenbahnverkehr betroffen war.

Insgesamt waren 360 Polizeibeamte im Einsatz, unter ihnen auch taktische Kommunikationsteams der Dresdner Polizei. (tg)

Quelle: PD Dresden

*Anmerkung der Redaktion:  Pegida =  PEGIDA Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 17.11.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 17.11.2014

PolizeiKabeldiebe legen Kran still

Plauen – (js) Unbekannte Buntmetalldiebe haben über das Wochenende auf einer Baustelle an der Hartmannstraße zugeschlagen. Nachdem die Täter durch den Bauzaun auf das umfriedete Gelände eingedrungen waren, schlachteten sie den Baukran regelrecht aus. So wurden das rund 35 Meter lange Steuerkabel sowie etwa zehn Meter Starkstromkabel des Krans gestohlen. Auf der Baustelle wurde weiterhin ein rund 35 Meter langes Stück Starkstromkabel abgeschnitten und gestohlen. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro. Der angerichtete Sachschaden wurde auf knapp 1.000 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Wieder Dachrinne von Gymnasium gestohlen

Oelsnitz – (js) Das Gymnasium auf der Melanchthonstraße wurde über das Wochenende zum wiederholten Male von Buntmetalldieben heimgesucht. Zwischen Freitag und Montagmorgen wurden vier Meter Kupferfallrohr im Wert von rund 400 Euro gestohlen. Die Täter haben an zwei Stellen des Gebäudes zugeschlagen. An einer dritten Stelle wurden die Verschraubungen gelöst, jedoch nichts gestohlen. Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen.
Mitteilungen dazu bitte an das Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Fahrerin nach Unfall verletzt

Bösenbrunn – (js) Die 18-jährige Fahrerin eines PKW Opel ist am Sonntagabend bei einem Unfall auf der Staatsstraße 310 leicht verletzt worden. Sie war mit ihrem Fahrzeug kurz vor Bösenbrunn nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen und mit der Leitplanke kollidiert. Sie zog sich dabei leichte Verletzungen zu und musste ambulant behandelt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 4.500 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Kupferkabel gestohlen

Neumark – (js) Zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag sind Unbekannte auf das Gelände einer Firma Am Bahnhof eingedrungen und haben eine bisher nicht bezifferbare Menge Kupferkabel gestohlen. Vorher hatten die Täter den Maschendrahtzaun aufgeschnitten, um auf das Grundstück zu gelangen. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Fahrräder aus Keller gestohlen

Zwickau – (js) Aus dem Keller eines Hauses auf der Werdauer Straße haben Unbekannte zwei Mountainbikes der Marke Focus und eine Werkzeugkiste gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 1.000 Euro. Die Täter hatten vorher die Vorhängeschlösser an Kellertür der auf bisher unbekannte Art und Weise entfernt. Die Tatzeit liegt zwischen Samstagmittag und Montagmorgen.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

900 Liter Diesel gestohlen

Zwickau – (js) Etwa 900 Liter Diesel haben Unbekannte über das Wochenende auf einer Baustelle an der Industriestraße aus drei Baumaschinen gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Zeugenhinweise bitte an das Revier in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Eierwerfer unterwegs

Werdau – (js) Unbekannte Eierwerfer haben in der Nacht zu Sonntag auf der Plauenschen Straße die Schaufensterscheibe eines Geschäftes verunziert. Etwa zehn rohe Eier landeten als Wurfgeschoße an der Scheibe. Diese muss nun grundlegend gereinigt werden. Die Höhe der Kosten dafür ist noch unklar. Ob durch die Attacke etwas beschädigt wurde muss ebenfalls erst noch festgestellt werden. Von den Übeltätern fehlt jede Spur. Auch zum Tatmotiv liegen bisher keine Erkenntnisse vor.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Reifen von zwei PKW zerstochen

Lichtenstein – (js) Bereits in der Nacht zu Freitag sind von zwei auf dem Turnerweg geparkten Autos jeweils zwei Reifen mit einem spitzen Gegenstand zerstochen worden. Betroffen waren ein PKW Ford und ein PKW Mini. Der Gesamtschaden summiert sich auf rund 600 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und hofft auf Hinweise von Zeugen.
Informationen dazu bitte an das Polizeirevier in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 17.11.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 17.11.2014 (2)

Polizei05Stadtgebiet Leipzig

Einbruch in eine Bar

Ort: Leipzig-Zentrum, Rosa-Luxemburg-Straße
Zeit: 16.11.2014, 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unbekannte Täter entfernten zunächst die Vergitterung eines Fensters, hebelten dieses auf und stiegen ein. Nach dem Durchsuchen der Räumlichkeiten und aller Behältnisse verschwanden die Einbrecher nicht etwa mit Hochprozentigem, sondern mit drei Handys, einem Laptop und einem Lautstärkereglerboard. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Anzeige hatte der Eigentümer (29) der Bar erstattet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Schmierer erwischt

Ort: Leipzig-Grünau, Brünner Straße
Zeit: 16.11.2014, gegen 16:15 Uhr

Beim Sprayen eines Graffito wurde ein 30-jähriger Leipziger von Polizeibeamten gestellt. Er hatte gerade an einer Wand eines ehemaligen Baumarktes einen Schriftzug in den Farben orange, lila und schwarz gesprüht. Seine benutzten Utensilien wurden sichergestellt. Gegen den Sprayer wird wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch ermittelt. (Hö)

Diebe gestellt

Ort: Leipzig; OT Probstheida, Augustinerstraße
Zeit: 14.11.2014, 19:30 Uhr

Durch Anwohner wurde beobachtet, wie in der Samstagnacht zwei Männer Elektrogeräte aus dem Wertstoffhof in der Augustinerstraße entwendeten. Sie hoben mehrere Geräte über den Zaun des Objektes und verluden diese in einem mitgebrachten Transporter. Die Anwohner riefen die Polizei. Die Diebe waren gerade losgefahren, als die Beamten eintrafen. Eine Straße weiter wurden sie gestellt. Sie sind bereits mehrfach wegen Einbruch und Diebstahl in Wertstoffhöfe in Erscheinung getreten. Da sie keinen Wohnsitz in Deutschland haben, werden sie zeitnah dem Haftrichter vorgeführt. (BA)

Einbruch in einen Pkw

Ort: Leipzig, OT Schleußig, Holbeinstraße
Zeit: 15.11.2014, 20:00 Uhr – 16.11.2014, 14:30 Uhr

Unbekannter Täter schlug die hintere Dreiecksscheibe eines Mercedes Benz ein und durchsuchte anschließend das Fahrzeug. Entwendet wurden das Lenkrad mit Airbag sowie das fest eingebaute Navigationsgerät. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro, der Stehlschaden auf ca. 6.000 Euro. (Vo)

Kleintransporter angebrannt

Ort: Leipzig, OT Connewitz, Connewitzer Kreuz
Zeit: 17.11.2014, 04:15 Uhr

Der Polizei wurde über Notruf bekannt gegeben, dass durch zwei unbekannte männliche Täter ein Ford Kleintransporter auf das Connewitzer Kreuz gerollt, dort abgestellt und unter einem Oberleitungsmast der Straßenbahn angebrannt wurde. Der Kleintransporter war beladen mit alten Reifen und Europaletten und brannte komplett aus. Die eintreffende Feuerweher konnte nur noch den Brand löschen. Die am Mast angebrachte Videokamera wurde nicht beschädigt. Nach ersten Ermittlungen wurde der Kleintransporter über das Wochenende angemietet. Umfangreiche kriminaltechnische Tatortarbeit wurde durchgeführt. Ein Fährtenhund kam zum Einsatz. Die Ermittlungen dauern an. (Vo)

Einbruch in Bäckerei

Ort: Leipzig, OT Stötteritz, Thiemstraße
Zeit: 16.11.2014, 22:15 Uhr bis 17.11.2014, 03:00 Uhr

Ein oder mehrere unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Geschäft ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Desweiteren wurde im Lagerraum der Tresor gewaltsam geöffnet und die darin enthaltenen Tageseinnahmen entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf einen höheren dreistelligen Betrag. Zur gesamten Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. (Hi)

Einbruch in Pkw

Ort: Leipzig, OT Volkmarsdorf, Bülowstraße
Zeit: 15.11.2014, 20:00 Uhr bis 16.11.2014, 14:25 Uhr

Unbekannter Täter zerstörte die Scheibe der Beifahrertür eines in der Bülowstraße parkenden Pkw VW. Anschließend wurden das Autoradio und eine CD-Box mit ca. 20 CDs entwendet. (Hi)

Landkreis Leipzig

Mit Bargeld, Schmuck …

Ort: Markranstädt, OT Seebenisch
Zeit: 15.11.2014, zwischen 16:45 Uhr und 19:35 Uhr

… und einer Armbanduhr verschwand ein Einbrecher unerkannt aus einem Einfamilienhaus. Der Täter war durch ein Fenster, das er aufgehebelt hatte, eingestiegen, hatte alles durchwühlt und stahl neben einer Armbanduhr und diversem Schmuck auch eine vierstellige Summe Bargeld. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Die Geschädigten (w.: 42; m.: 54) riefen die Polizei. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Einbrecher im Kinderhort

Ort: Markkleeberg, Alte Ziegelei
Zeit: 15.11.2014, 12:00 Uhr bis 16.11.2014, 08:20 Uhr

Nachdem unbekannte Täter eine Außenjalousie hochgedrückt, eine Fensterscheibe eingeschlagen und das Fenster dann entriegelt hatten, konnten sie einsteigen. Anschließend traten sie noch zwei Türen auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und Behältnisse. Sie entwendeten einen digitalen Bilderrahmen, ein Inhaliergerät sowie verschiedene Medikamente. Weiterhin stellten sie noch diverses Diebesgut, wie eine Mikrowelle, zum Abtransport bereit und hatten versucht, in der Küche die Spülmaschine auszubauen. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unbekannt. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in Imbiss

Ort: Taucha, Straße des 17. Juni/Gießereistraße/Gerichtsweg
Zeit: 15.11.2014, 00:00 Uhr bis 16.11.2014, 08:00 Uhr

Während der Nachtstunden kamen die Einbrecher. Sie hebelten zunächst ein Rollo vom Imbiss in der Eishalle auf, gelangten so ins Innere und durchsuchten alles. Allerdings hatten die Langfinger wenig Glück: Sie erbeuteten „nur“ eine geringe zweistellige Bargeldsumme. Ihre Versuche, zwei angrenzende Lagerhallen aufzubrechen, gelangen nicht. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Zigarettenautomat zerböllert

Ort: Schönwölkau; OT Badrina, Leipziger Straße
Zeit: 15.11.2014, 02:00 Uhr

Mitten in der Nacht wurden die Bewohner eines Einfamilienhauses in Badrina durch einen Knall geweckt. Sie dachten, dieser käme aus weiterer Entfernung. Kurz darauf wurden sie von einem weiteren, viel lauteren Knall geweckt. Ohne die Ursache

ausmachen zu können, schliefen sie den Rest der Nacht ungestört weiter. Am Morgen mussten sie jedoch feststellen, dass die von weitab vernommenen Knalle, in unmittelbarer Nähe ihre Ursache hatten. Direkt am Grundstück war ein Zigarettenautomat angebracht. Dieser wies starke Ausbeulungen auf. Die Polizei wurde gerufen. Die Beamten stellten fest, dass der Automat in der Nacht mit Böllern gefüttert und diese zum detonieren gebracht wurde. Eine Untersuchung ergab, dass es sich um keine zugelassene Pyrotechnik handelte. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz. (BA)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Radfahrerin fährt gegen geöffnete Fahrertür

Ort: Leipzig, Mockauer Straße/Höhe Leonhardtstraße
Zeit: 14.11.2014, 10:00 Uhr

Am Freitag, den 14.11.2014 parkte ein 70-jähriger Fahrer seinen Pkw Audi A 4 gegen 10:00 Uhr in der Mockauer Straße stadteinwärts in Höhe Leonhardtstraße am Fahrbahnrand. Nachdem er aus seinem Fahrzeug ausgestiegen war, fuhr eine 75-jährige Radfahrerin gegen die noch geöffnete Fahrertür des Pkw, stürzte und wurde dabei schwer verletzt. Sie musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Sowohl am Pkw als auch am Fahrrad entstand leichter Sachschaden.
Da es zum Unfallhergang derzeit noch Unklarheiten gibt, sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können.
Zeugen melden sich bitte beim Verkehrsunfalldienst Leipzig, Schongauerstr. 13, 04328 Leipzig oder telefonisch unter 0341/255-2851. (Hi)

Landkreis Leipzig

VW gegen Skoda

Ort: Machern, Leipziger Straße
Zeit: 15.11.2014, gegen 18:00 Uhr

Wegen fahrlässiger Körperverletzung hat sich eine Autofahrerin (18) zu verantworten und ein Bußgeld zu zahlen. Die junge Frau befuhr mit ihrem VW Polo die Wurzener Straße und bog nach links in Richtung Brandiser Straße ab, ohne den Skoda (Fahrerin: 58) zu beachten. Diese war auf der Leipziger Straße in Richtung Wurzner Straße unterwegs. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen und wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt. An den Autos entstand Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Es gab drei Zeugen, welche die Polizei verständigten. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 17.11.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 17.11.2014 (2)

Polizei07Chemnitz
OT Schloßchemnitz – Pekinese wieder bei Frauchen und Herrchen

(He) Mitarbeiter des Chemnitzer Tierheimes lasen am Freitagnachmittag den Fahndungsaufruf der Polizeidirektion zum gestohlenen Pekinesen. Kurz zuvor hatten sie von Anwohnern der Chemnitztalstraße einen Hund dieser Rasse abgeholt. Er war dort angeblich zugelaufen. Die genauen Umstände werden geprüft. Die Besitzer wurden daraufhin informiert und konnten das Tier abholen.

Stadtzentrum – Schrankenanlagen beschädigt

(SR) Gleich zwei Schrankenanlagen an Parkplätzen sind im Verlauf des Wochenendes beschädigt worden. Zwischen Samstagmittag und Sonntagabend waren unbekannte Halbstarke in der Bahnhofstraße zugange. Die Täter verbogen die Schranke in einer Parkplatzzufahrt und rissen eine zugehörige Stütze ab. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1 000 Euro.
In der Brückenstraße waren Randalierer zwischen Freitag früh und Montagmorgen am Werk. Hier rissen die Unbekannten ebenfalls an einem Parkplatz einen Schrankenbalken ab und nahmen diesen mit. Die Schranke war mit einem Infrarotsensor ausgestattet. Der Stehlschaden beträgt ca. 400 Euro. Zur Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt.

OT Hilbersdorf – Buntmetalldiebe zugange

(SR) In der Klarastraße waren zwischen Sonntag, gegen 18 Uhr, und Montag, gegen
7 Uhr, unbekannte „Monteure“ in einem Mehrfamilienhaus am Werk. Wie am Montag früh festgestellt wurde, fehlen von der Haustür und drei weiteren Türen die Beschläge und Türklinken aus Messing. Die Höhe des Schadens wurde auf etwa 400 Euro geschätzt.

OT Gablenz – Simson gestohlen

(SR) Wie der Polizei am Sonntag angezeigt wurde, waren unbekannte Diebe in der Charlottenstraße am Werk. Zwischen Sonntag, dem 26. Oktober 2014, und Sonntag, dem 16. November 2014, hebelten die Unbekannten eine Garagentür auf und nahmen ein rotes Moped Simson S70 mit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 550 Euro.

OT Kaßberg – Am Volkstrauertag Fahne gestohlen

(SR) Um 4.30 Uhr wurden am Sonntag auf dem Stephanplatz eine Deutschland- und eine Europafahne an Fahnenmasten gehisst. Die Masten stehen vor einem Verwaltungsgebäude. Als ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma die Fahnen am Abend, gegen 19.30 Uhr wieder abnehmen wollte, fehlte die Europaflagge. Die Flagge hat einen geschätzten Wert von rund 200 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Ostrau – Portemonnaie gestohlen

(TH) Den Diebstahl ihres Portemonnaies bemerkte am Montagmittag eine 74-jährige Frau in einem Supermarkt in der Oschatzer Straße. Während des Einkaufs hatten Unbekannte die Geldbörse mit Personaldokumenten und einem geringen Bargeldbetrag aus ihrer Tasche entwendet. Zum Diebstahlschaden kommt auf die Seniorin noch der Aufwand für die Neubeschaffung ihrer Dokumente hinzu.
Die Polizei rät, beim Einkaufen Taschen immer geschlossen und eng am Körper zu tragen.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Skiausrüstung gestohlen

(TH) In der Zeit von Freitagmorgen bis Montag früh brachen Unbekannte eine Garage in der Karl-Kegel-Straße auf. Die Täter nahmen eine Skiausrüstung samt Helm und Stiefel im Gesamtwert von ca. 3 000 Euro mit. An der Garage entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 300 Euro.

Freiberg – Wer schrammte VW Polo?/Polizei bittet um Hinweise

(He) Am Montag fuhr zwischen 10 Uhr und 10.15 Uhr ein unbekannter Pkw auf der Mönchsstraße, in Höhe Haus Nummer 25, gegen die Frontpartie eines abgestellten VW Polo. Der Verursacher entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Die Reparatur des VW wird voraussichtlich rund 1 000 Euro kosten. Die Polizei sucht unter
Telefon 0371 387-495808 Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet und kann nähere Hinweise zum Fahrer bzw. zum unbekannten Fahrzeug geben?

Freiberg – Kollision an Ausfahrt

(Kg) Von einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Dresdner Straße stadteinwärts fuhr am Montag, gegen 6.15 Uhr, der 23-jährige Fahrer eines Pkw Opel. Der Fahrer (60) eines stadtauswärts fahrenden Pkw Audi überholte gleichzeitig einen nach rechts in die Einfahrt abbiegenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Opel und dem Audi, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Flöha – An Einmündung kollidiert

(Kg) Von der Straße Am Mörbitzbach auf die Augustusburger Straße fuhr am Montag, gegen 7.20 Uhr, die 34-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. Dabei kollidierte der Opel mit einem in Richtung Erdmannsdorfer Straße fahrenden, bevorrechtigten Pkw Peugeot (Fahrer: 81). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

Flöha – Junge nach Unfall im Krankenhaus

(He) Ein Lkw Iveco (Fahrer: 65) bog am Montagmittag, gegen 12.15 Uhr, von der Augustusburger Straße nach rechts auf die Erdmannsdorfer Straße ab und stieß dabei mit einem 11-jährigen Radfahrer zusammen. Der Junge war auf dem Fußweg unterwegs und wollte die Erdmannsorfer Straße überqueren. Er wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Revierbereich Rochlitz

Penig – Transporter und Pkw kollidierten

(Kg) Gegen 8.25 Uhr bog am Montag der 56-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters von der Staatsstraße 57 nach links in den Markersdorfer Weg ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem von links kommenden, bevorrechtigten Pkw Peugeot (Fahrer: 61). Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Hartmannsdorf – VW und Audi kollidierten

(Kg) Die Chemnitzer Straße in Richtung Chemnitz befuhr am Montag früh, gegen
6.15 Uhr, die 56-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Als sie nach links in ein Grundstück abbog, kollidierte der VW mit einem Pkw Audi (Fahrer: 23). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Burgstädt – Unbekannter Zeuge gesucht

(Kg) Ein bisher unbekanntes Fahrzeug stieß am 17. November 2014, zwischen
8.45 Uhr und 9.45 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Straße der Deutschen Einheit gegen einen parkenden Daihatsu Sirion. An diesem entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Ein bisher unbekannter Zeuge sah den Unfall und hinterließ einen Zettel mit dem amtlichen Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges am Daihatsu. Dieser unbekannte Zeuge wird gebeten, sich bei der Polizei in Rochlitz unter Telefon 03737 789-0 zu melden.

 Quelle: PD Chemnitz

Brand in leer stehendem Haus

Brand in leer stehendem Haus

Feuerwehr05

Görlitz, Salomonstraße

17.11.2014, 14:25 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind am Montagnachmittag in Görlitz in die Salomonstraße geeilt. In einem unbewohnten Wohnhaus brannte auf der Stiege zum ersten Obergeschoss etlicher Unrat und Papiermüll. Die Berufsfeuerwehr war mit Unterstützung der Freiwilligen Wehr mit 21 Kameraden im Einsatz und löschten die Flammen schnell. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. (tk)

Quelle: PD Görlitz