etcWestsachsen unterliegen mit 6:4 in Bremerhaven

Die Eispiraten Crimmitschau bleiben auswärts ohne Punkte. Bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven unterlagen die Westsachsen erneut unglücklich mit 6:4. Nach dem 1. Drittel führten die Crimmitschauer zunächst noch mit 2 Treffern, ließen sich zu Beginn des Mitteldrittels allerdings von den Nordlichtern überrumpeln. Im Schlussabschnitt konnten die Eispiraten erneut 2 Mal einen Rückstand egalisieren, bevor 59 Sekunden vor Ende der Partie das spielentscheidende Tor für Bremerhaven fällt.

Die Eispiraten erwischten einen guten Start in die Begegnung. Nach einem ersten Warnschuss überstehen die Westsachsen zunächst die kurze Druckphase der Gastgeber und erzielen in der 12. Minute dann das 1:0. Alex Hutchings verarbeitet in Überzahl und bei angezeigter Strafe gegen Bremerhaven einen Querpass unhaltbar für den Keeper der Hausherren. Auch in der Folge halten die Eispiraten die Fischtown Pinguins weitestgehend vom eigenen Kasten fern. In Unterzahl fällt dann das 2:0 für die Crimmitschauer. Marvin Tepper sprintet nach der Befreiung vor das gegnerische Tor und verwandelt eiskalt durch die Schoner des Torwarts. Mit diesem Spielstand verabschiedeten sich beide Teams in die erste Unterbrechung.

Erwartungsgemäß kommen die Gastgeber mit viel Schwung aus der Kabine. Die Eispiraten scheinen unkonzentriert und lassen sich zu leicht ausspielen. Die Folge sind 3 Gegentreffer innerhalb von nur 3 Minuten. Durch die Tore, die zu einfach fallen, dreht Bremerhaven in kürzester Zeit die Partie. Erst eine Auszeit von Eispiraten Coach Chris Lee bringt seine Mannschaft wieder auf Kurs. Zahlreiche Großchancen innerhalb kürzester Zeit lassen die Westsachsen aber ungenutzt. Jamie MacQueen, Daniel Bucheli und Martin Heinisch schaffen es nicht, den Keeper der Norddeutschen zu überwinden. So durften sich die Gastgeber in der 2. Pause über die eigene Führung freuen.

Diese Freude hielt allerdings nicht lange. Schon 3 Minuten nach Wiederanpfiff kann Jamie MacQueen die Partie durch seinen Treffer ins rechte Kreuzeck für die Eispiraten ausgleichen. In der Folge erspielten sich beide Teams Chancen, verpassten aber einen weiteren Treffer. Erst in der 55. Minute jubeln erneut die Gastgeber, die mit 4:3 wiederum vorlegen können. Doch auch auf diesen erneuten Rückschlag wissen die Eispiraten eine Antwort. Alex Hutchings kommt nach doppelter Unterzahl von der Strafbank und bejubelt nach seinem Alleingang das Tor zum 4:4 Ausgleich. Wiederum hatten die Eispiraten Ihre Comeback-Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Für einen Punkt sollte es dennoch nicht reichen. 59 Sekunden vor Ablauf der Uhr kann Jakub Körner den Puck nicht aus dem Drittel der Westsachsen klären. Der Versuch den Schuss des Stürmers dann zu unterbinden schlägt fehl und so springt der Puck nach einem Aufsetzer unglücklich durch die Beine von Ryan Nie ins Tor. Der wenig später folgende Empty-Net-Treffer der Hausherren macht 35 Sekunden vor Ende dann den Deckel auf den Bremerhavener Heimsieg.

Letztendlich unnötig und unglücklich lassen die Eispiraten erneut auswärts Punkte liegen. Wieder zeigte die Mannschaft von Trainer Chris Lee eine gute Leistung, ließ aber zu viele Gegentreffer zu. Am Sonntag gilt es, erneut die Heimstärke unter Beweis zu stellen. Dann empfangen die Westsachsen 17:00 Uhr die Löwen Frankfurt im Sahnpark.

Ergebnis: 6:4 (0:2,3:0,3:2)

0:1 Alexander Hutchings (Überzahl-Tor) (sechster Feldspieler) (Jamie MacQueen) 11:44
0:2 Marvin Tepper (Unterzahl-Tor) (Jan Tramm, Jakub Körner) 19:14
1:2 Brendan Cook (Jaroslav Hafenrichter) 21:13
2:2 Patrick Klöpper (Tomas Schmidt, Björn Bombis) 22:01
3:2 Jan Kopecky (Andrew McPherson, Marian Dejdar) 23:21

3:3 Jamie MacQueen (Alexander Hutchings, Mike Card) 43:55
4:3 Björn Bombis (Brendan Cook) 54:47
4:4 Alexander Hutchings (Unterzahl-Tor) (Mike Card) 56:55
5:4 Pawel Dronia (Patrick Klöpper, Tim Miller) 59:02
6:4 Brendan Cook (Empty Net) (Andrew McPherson, Jaroslav Hafenrichter) 59:25
Zuschauer: 3.791

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!