Polizei19

Landeshauptstadt Dresden

Einbrecher gestellt

Zeit:   11.11.2014, gegen 00.20 Uhr
Ort:    Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Dienstag konnten Dresdner Polizeibeamte einen Einbrecher auf frischer Tat stellen.

Der entscheidende Hinweis kam von Mitarbeitern einer Sicherheitsfirma. Sie hatten beobachtet, wie sich drei Männer an der Tür eines Firmengebäudes an der Straße Drescherhäuser zu schaffen machten. Alarmierte Polizeibeamte konnten einen der Tatverdächtigen noch auf dem Firmengelände stellen. Seinen beiden Komplizen gelang die Flucht.

Die Eingangstür der Firma wies erhebliche Hebelspuren auf. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 600 Euro. Der Festgenommene, ein 32-jähriger Mann aus Dresden, hatte diverse Einbruchwerkzeuge bei sich. Die Kriminalpolizei hat zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen. Nach den Komplizen des Mannes wird gefahndet. (ml)

Auto in Brand gesetzt – Zeugenaufruf

Zeit:   12.11.2014, 00.10 Uhr festgestellt
Ort:    Dresden-Cotta

In der vergangenen Nacht setzten unbekannte einen VW Passat auf einem Grundstück an der Wilhelm-Franz-Straße in Brand. Das Feuer griff auf einen BMW über. Beide Fahrzeuge wurden vollständig zerstört. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Nach Einschätzung der Kriminalpolizei ist eine technische Brandursache auszuschließend. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Brandstiftung gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld der Wilhelm-Franz-Straße gesehen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Einbruch in Bürokomplex

Zeit:   10.11.2014, 20.00 Uhr bis 11.11.2014, 08.30 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Dienstag geriet ein Bürokomplex an der Cossebauder Straße in das Visier von Einbrechern.

Die Täter drangen über die Tiefgarage in das Gebäude ein und kletterten danach auf eine Dachterrasse. Anschließend hebelten sie ein Fenster zu dem Bürokomplex auf und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen sie eine Festplatte, etwas Bargeld sowie einige Firmenstempel. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 12.11.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 59 Verkehrsunfälle mit sieben verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Ladendiebe gestellt

Zeit:   11.11.2014, 11.30 Uhr
Ort:    Meißen

Dank eines engagierten Ladendetektives (52) konnten Beamte des Polizeireviers Meißen gestern Mittag zwei Ladendiebe stellen.

Dem 52-Jährigen war das Duo in der Kosmetikabteilung eines Supermarktes an der Niederauer Straße aufgefallen. Beide Männer nahmen verschiedene Produkte aus den Regalen und steckten sie in ihre Jackentaschen. Anschließen verließen sie das Geschäft ohne zu zahlen.

Der Detektiv war den Männern gefolgt. Als sie auf dem Parkplatz in einen Kleintransporter steigen, verfolgte er sie weiter mit seinem Auto und verständigte zeitgleich die Polizei. Die alarmierten Beamten konnten den Transporter noch auf der Niederauer Straße stoppen. Bei der Kontrolle der beiden Insassen, zwei Männer im Alter von 34 und 53 Jahren, stellten die Beamten insgesamt 26 Mascara im Gesamtwert von rund 240 Euro fest.

Die beiden polnischen Staatsangehörigen müssen sich nun wegen Diebstahls verantworten. (ju)

Dieseldiebstahl

Zeit:   10.11.2014, 16.00 Uhr bis 11.11.2014, 07.30 Uhr
Ort:    Moritzburg

Unbekannte brachen an einem Bagger, der auf einer Baustelle am HC-Weg stand, den Tank auf und zapften rund 150 Liter Diesel im Wert von knapp 200 Euro ab. Der Sachschaden wurde auf rund 50 Euro beziffert. (ju)

Schwalbe gestohlen

Zeit:   11.11.2014, 00.00 Uhr bis 05.00 Uhr
Ort:    Meißen

In der Nacht zum Dienstag stahlen Unbekannte eine blaue Schwalbe von der Zscheilaer Straße. Der Zeitwert des 1969 erstmals zugelassenen Kleinkraftrades wurde auf rund 1.000 Euro beziffert. (ju)

Fahrradfahrer schwer verletzt

Zeit:   11.11.2014, 08.35 Uhr
Ort:    Radebeul

Am Dienstagvormittag parkte ein 39-Jähriger seinen Ford Galaxy am rechten Fahrbahnrand der Moritzburger Straße, kurz nach der Einmündung Am Bornberge.

Beim Aussteigen aus dem Pkw hatte er offenbar, einen auf der Moritzburger Straße in Richtung Meißner Straße fahrenden Radfahrer (55) übersehen. Als der 39-Jährige die Tür öffnete, fuhr der 55-Jährige gegen diese und stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen und musste in eine Klinik eingeliefert werden. (ju)

Polo überschlug sich – Fahrerin leicht verletzt

Zeit:   11.11.2014, 12.15 Uhr
Ort:    Moritzburg, OT Boxdorf

Eine 24-Jährige befuhr mit ihrem VW Polo die S 81 von Moritzburg in Richtung Dresden. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Auf dem angrenzenden Feld kam das Auto zum Liegen. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am VW entstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro. (ju)

Verkehrsunfall – rund 12.000 Euro Schaden

Zeit:   11.11.2014, 07.15 Uhr
Ort:    Riesa

Gestern Morgen kam es auf der Kreuzung Heinrich-Lorenz-Straße/Uttmannstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 12.500 Euro entstand.

Der Fahrer (49) eines Kleintransporters VW T5 war auf der Heinrich-Lorenz-Straße unterwegs und wollte nach links in die Uttmannstraße abbiegen. Dabei stieß er mit einem Skoda Fabia zusammen, dessen Fahrerin (76) auf der Uttmanstraße in Richtung Paul-Greifzu-Straße fuhr. Durch den Aufprall wurde der Skoda gegen ein Verkehrsschild geschleudert. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)

Drei Fahrzeuge von Agrarbetrieb gestohlen – 255.000 Euro Schaden

Zeit:   11.11.2014, 00.50 Uhr bis 06.00 Uhr
Ort:    Tauscha, OT Dobra

In den frühen Montagmorgenstunden begaben sich Unbekannte auf das Betriebsgelände einer Agrargenossenschaft an der Tauschaer Straße. Von diesem stahlen sie anschließend einen grünen Traktor Deere 6425 Classic, einen grün-weißen Teleskoplader des Herstellers Kramer sowie einen roten Radlader des Herstellers Weidemann. Insgesamt wurde der Wert der Fahrzeuge auf rund 255.000 Euro beziffert.

Spuren am Ort lassen den Schluss zu, dass die Fahrzeuge über eine Wiese an der von der Straße abgewandte Grundstücksseite in Richtung Wald weggefahren wurden.

Die Polizei fragt: Wer hat in der Nacht zum Montag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Agrargenossenschaft beobachtet? Wer hat die Fahrzeuge nach dem Diebstahl gesehen? Wer kann Angaben zum derzeitigen Standort der gestohlenen Nutzfahrzeuge machen? Hinweise nehmend das Polizeirevier in Großenhain sowie die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Abwasserschacht beschädigt – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:   10.11.2014, 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:    Thiendorf

Im Verlauf des Montags wurde die Mauerummantelung eines Abwasserschachtes, mutmaßlich durch einen Lkw beschädigt. Der Schacht befindet sich an der B 98 in Höhe der Einmündung Bergweg. Die Spurenlage lässt darauf schließen, dass ein Lkw gegen den Schacht gestoßen war. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zur genauen Unfallzeit, dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Großenhain oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Fahrräder gestohlen

Zeit:   10.11.2014, 17.00 Uhr bis 19.20 Uhr
Ort:    Großenhain

Montagnachmittag stahlen Unbekannte ein silbergraues Citybike. Das Rad war in einem Fahrradständer an der Carl-Maria-von-Weber-Allee abgestellt. Der Zeitwert des Zweirades mit roten Schutzblechen wurde auf rund 300 Euro beziffert.

Zeit:   11.11.2014, 06.15 Uhr bis 13.40 Uhr
Ort:    Lampertswalde

Vom Bahnhofsvorplatz stahlen Unbekannte gestern ein schwarz-grünes Mountainbike der Markte Giant. Der Wert des Fahrrades wurde auf rund 400 Euro beziffert. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Lkw kippte auf die Seite

Zeit:   12.11.2014, 00.45 Uhr
Ort:    Bundesautobahn 17, Dresden-Prag

In der vergangenen Nacht befuhr ein 31-Jähriger mit einem Sattelzug DAF die Autobahn in Richtung Prag. Nach der Anschlussstelle Dresden-Prohlis kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Sattelzug durchfuhr das Bankett, kippte auf die linke Seite und kam auf dem Seitenstreifen zum Liegen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf rund 45.000 Euro.

Nach dem Unfall musste die rechte Fahrspur in Richtung Prag gesperrt werden. Die Bergungsmaßnahmen dauerten bis in die Vormittagsstunden. Durch den Unfall war zudem ein Schaden am Tank eingetreten, wodurch auch Diesel auslief. Gegen 09.45 Uhr konnte auch die rechte Fahrspur wieder freigegeben werden. (ju)

Diesel und Stromkabel gestohlen

Zeit:   10.11.2014, 16.30 Uhr
Ort:    Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Zwiesel

Unbekannte begaben sich auf eine Baustelle an der S 174. Dort öffneten sie den Tank einer Baumaschine und zapften rund 250 Liter Diesel ab. Desweiteren entwendeten die Diebe rund 25 Meter Starkstromkabel. Insgesamt wurde der Wert des Diebesgutes auf rund 550 Euro beziffert. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Kleintransporter gestohlen

Zeit:   10.11.2014, 21.30 Uhr bis 11.11.2014, 07.30 Uhr
Ort:    Wilsdruff, OT Kesseldorf

In der Nacht zum Dienstag stahlen Unbekannte einen Kleintransporter Iveco Daily von der Straße Zum Alten Dessauer. Der weiße Pritschenwagen mit Doppelkabine und blauer Plane wurde 2009 erstmals zugelassen. Auf der Ladefläche befanden sich zudem verschiedene Werkzeuge. Insgesamt wurde der Schaden auf rund 20.000 Euro beziffert. (ju)

Einbruch in Reihenhaus

Zeit:   11.11.2014, 08.45 Uhr bis 15.45 Uhr
Ort:    Freital

Im Verlauf des gestrigen Tages hebelten Unbekannte die Terrassentür eines Reihenhauses an der Straße Leisnitz auf. Sie durchsuchten die Räume und stahlen eine Spielkonsole, einen Tablet-PC, Schmuck und Bargeld. Insgesamt summiert sich der Wert des Diebesgutes auf rund 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde noch nicht beziffert.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um besondere Aufmerksamkeit in der Nachbarschaft. Erfahrungsgemäß prüfen Einbrecher, ob sich Bewohner im Haus oder in der Wohnung aufhalten. Falls Sie verdächtige Personen in ihrem Wohnumfeld feststellen, informieren Sie bitte sofort die Polizei. (ju)

VW-Diebe scheiterten

Zeit:   11.11.2014, 03.00 Uhr bis 03.30 Uhr
Ort:    Dippoldiswalde, OT Ulberndorf

In den frühen Dienstagmorgenstunden begaben sich zwei Unbekannte auf ein Grundstück am Schulweg. Die Männer machten sich an einem VW Polo zu schaffen, der auf dem Hof abgestellt war. Sie öffneten die Türen, starteten den Wagen und fuhren ein Stück. Aufgrund technischer Probleme versagte der Motor jedoch nach wenigen Metern. Die Diebe entkamen. Der Sachschaden am VW beläuft sich auf rund 1.000 Euro. (ju)

Etwa 50 Jungbäume gefällt – Zeugenaufruf

Zeit:   24.10.2014 bis 29.10.2014
Ort:    Glashütte

Ende Oktober haben Unbekannte rund 50 Jungbäume auf einem Grundstück an der Straße Folgehang abgeholzt. Die Bäume waren bereits mehrere Meter hoch und hatten Stammdurchmesser von bis zu 35 cm. Die abgeholzten Bäume wurden auf dem Grundstück abgelegt.
Gestern wurde die Anzeige wegen Sachbeschädigung bei der Polizei erstattet.

Die Polizei sucht Zeugen, welche nähere Angaben zum Tatzeitpunkt oder Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise werden im Polizeirevier Dippoldiswalde sowie in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Versuchter Automatenaufbruch

Zeit:    09.11.2014, 18.00 Uhr bis 10.11.2014, 18.00 Uhr
Ort:     Bad Schandau

Am vergangenen Wochenende machten sich Unbekannte an einem Parkscheinautomaten an der Rudolf-Sendig-Straße zu schaffen. Die Täter versuchten das Gerät gewaltsam zu öffnen und zerstörten dabei Schloss des Automaten. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 300 Euro. (ml)

Kleidercontainer gestohlen

Zeit:    11.11.2014, 10.30 Uhr festgestellt
Ort:     Neustadt

Unbekannte haben einen kompletten Kleidercontainer von der Friedrich-Engels-Straße gestohlen. Der Tatzeitraum lässt sich gegenwärtig nicht näher eingrenzen. Letztmalig wurde der Container vor drei Wochen geleert. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (ml)

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!