Polizei04

Chemnitz

 

OT Sonnenberg – Mülltonnen brannten

(Fi) Gegen 1 Uhr musste die Feuerwehr drei brennende Abfalltonnen löschen, die in der Hofdurchfahrt eines Mehrfamilienhauses in der Zietenstraße standen. Es handelte sich um eine Altpapiertonne und zwei Restmülltonnen. Die Behälter wurden zerstört. Auch an der Hausfassade entstand Schaden. Personen wurden nicht verletzt. Zur Höhe des insgesamt eingetretenen Schadens liegen der Polizei keine Angaben vor. Anwohner hatten die Feuerwehr alarmiert. Sie hatten außerdem beobachtet, wie vor dem Brandausbruch ein dunkel gekleideter Mann aus Richtung Jakobstraße gelaufen kam, vor dem Haus kurz anhielt und dann in Richtung Augustusburger Straße davonrannte. Vermutlich handelte es sich um den Täter.

OT Helbersdorf – Geldbörse entwendet

(Fi) Eine 93-jährige Frau erledigte am Montagmittag in einem Markt an der Wladimir-Sagorski-Straße ihre Einkäufe. Ihre Geldbörse hatte sie in der Tasche ihres Rollators verstaut. Der Reißverschluss der Tasche war kaputt und diese deshalb nur zugebunden. In einem unbeobachteten Moment hatten Diebe so leichtes Spiel und konnten die Geldbörse stehlen. Darin befanden sich ein geringer Geldbetrag, Personalpapiere und EC-Karte.

OT Altendorf – Tasche gestohlen

(Fi) Nur fünf Minuten ließ der 37-jährige Besitzer eines Pkw Audi am Montagmittag sein Fahrzeug aus den Augen. Diese kurze Zeit reichte, dass Unbekannte in das vermutlich nicht verschlossene Fahrzeug langten und eine Handgelenktasche entwendeten. Mit der Tasche verschwanden

  1. 100 Euro, Personalpapiere und Geldkarten. Sachschaden entstand an dem Pkw nicht.

OT Ebersdorf – Randaliert

(Fi) An einem geschlossenen Imbissgeschäft in der Frankenberger Straße haben Unbekannte am Montagabend, gegen 23.30 Uhr, randaliert. Eine Scheibe wurde eingeworfen und ein Fenstergitter abgerissen. In das Geschäft drangen die Täter nicht ein. Außerdem warfen sie Gartenmöbel um. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

OT Reichenbrand – Radfahrer stürzte beim Bremsen

(Kg) Die Zwickauer Straße stadteinwärts befuhr am Montag, gegen 17.20 Uhr, ein

58-jähriger Radfahrer. Als in Höhe der Reichenbrander Brauerei ein Pkw in ein Grundstück abbog, bremste der 58-Jährige stark, wobei er stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner.

OT Kapellenberg – An Ampel aufgefahren

(Kg) Gegen 19 Uhr hielt am Montag die 54-jährige Fahrerin eines Pkw Audi an der Ampel Zwickauer Straße auf der Reichsstraße verkehrsbedingt an. Der 34-jährige Fahrer eines Pkw VW fuhr auf den Audi auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Der VW-Fahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Gefährlicher Unfug/Mutmaßliche Täter stellten sich der Polizei

(SR) Wie die Polizei in der Medieninformation Nr. 608 vom 9. November 2014 mitteilte, hatten Unbekannte in der Ernst-Thälmann-Straße 14 Wassereinläufe aus der Fahrbahn herausgehoben und hochkant wieder eingesetzt oder daneben gelegt. Ein 35-jähriger Autofahrer konnte nur durch eine Vollbremsung und Ausweichen einen Unfall vermeiden.

Nun sind am Montag die mutmaßlichen Täter bei der Polizei in Mittweida erschienen, um die Tat zu „beichten“. Es handelt sich um drei Jugendliche im Alter von 14 Jahren. Im Anschluss an die ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die Teenager aus der Dienststelle entlassen. Mit den weiteren Ermittlungen müssen nun die Hintergründe der Straftat geklärt werden.

Flöha – Aufgefahren

(Kg) In Höhe des Hausgrundstücks 14 hielten am Montag, gegen 17.05 Uhr, auf der Augustusburger Straße ein Pkw Daewoo (Fahrerin: 59) und ein Pkw Hyundai

(Fahrer: 44) verkehrsbedingt. Die 52-jährige Fahrerin eines Pkw Ford fuhr auf den Hyundai auf und schob diesen noch gegen den Daewoo, sodass Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.500 Euro entstand. Der Beifahrer (58) des Ford erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Frankenberg – An Einmündung kollidiert

(Kg) Von der Straße Zur Rußbutte nach links auf die bevorrechtigte Hainichener Straße (B 169) fuhr am Montag, gegen 17 Uhr, der 64-jährige Fahrer eines Pkw Renault und kollidierte dabei mit einem auf der Bundesstraße von links kommenden Pkw Ford. Die Ford-Fahrerin (39) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. Die Bundesstraße 169 war zwischen der Autobahnanschlussstelle Frankenberg und der Badstraße für ca. 1½ Stunden voll gesperrt.

Frankenberg – Moped nicht beachtet?

(Kg) Am Montag fuhr gegen 17.25 Uhr eine Pkw-Fahrerin von einem Parkplatz auf die Parkstraße und kollidierte dabei mit einem in Richtung Bahnhofstraße fahrenden Kleinkraftrad. Der Zweiradfahrer erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro. Nähere Angaben zum Alter der Beteiligten bzw. den Fahrzeugtypen liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Zwei Unfälle nacheinander

(Kg) Auf der Brander Straße (B 101) ereigneten sich am Montag, gegen 15.10 Uhr, etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Freiberg in Richtung Brand-Erbisdorf nacheinander zwei Auffahrunfälle, bei denen insgesamt Sachschaden in Höhe von

  1. 22.000 Euro entstand. Vier Fahrzeuge (Fiat Panda, Pkw Chevrolet, Seat Leon, VW Passat) waren an den Unfällen beteiligt. Die Seat-Fahrerin und ihre Mitfahrerin (24) erlitten leichte Verletzungen.

Freiberg – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Die Johann-Sebastian-Bach-Straße befuhr am Montag, gegen 14.45 Uhr, die

37-jährige Fahrerin eines Pkw BMW. Als sie die bevorrechtigte Lessingstraße kreuzte, kam es zum Zusammenstoß mit einem dort in Richtung Chemnitzer Straße fahrenden Pkw Nissan (Fahrerin: 52). Beide Frauen blieben bei dem Unfall unverletzt. Der an den Autos entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 15.000 Euro.

Brand-Erbisdorf/OT Langenau – Geschädigter zu Unfallflucht gesucht

(Kg) Beim Vorbeifahren auf dem Kirchberg in Richtung Neue Straße streifte am

  1. Oktober 2014, zwischen 14 Uhr und 14.30 Uhr, ein Toyota Avensis (Fahrerin: 55) einen in Höhe des Hausgrundstücks 3 parkenden, hellen Pkw. Dabei entstand am Toyota Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Der geschädigte Fahrzeugführer wird gebeten, sich für die abschließenden Unfallermittlungen bei der Polizei in Freiberg zu melden. Wer parkte an diesem Freitag auf der Straße Kirchberg und hat seitdem Beschädigungen am Auto? Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise entgegengenommen.

Revierbereich Rochlitz

Taura – Vom Rad gestreift

(Kg) Am Montagnachmittag war gegen 15.45 Uhr die 58-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta auf der Schweizerthaler Straße (S 240) in Richtung Taura unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve kam ihr ein Lkw (Fahrer: 50) entgegen, weswegen die Ford-Fahrerin am rechten Fahrbahnrand anhielt. Beim Vorbeifahren streifte der Lkw mit dem Reifen des Aufliegers die linke Fahrzeugseite des Pkw, an dem Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Rochlitz – Wer stieß gegen roten Toyota?/Zeugen gesucht

(Kg) Vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken stieß am 10. November 2014, gegen

16.15 Uhr, ein bisher unbekannter grauer Pkw Ford auf der Rathausstraße in Höhe des Rathauses gegen einen parkenden roten Toyota Aygo. Dabei entstand Sachschaden am Toyota in Höhe von ca. 200 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten grauen Ford machen können. Außerdem wird der unbekannte Mann, der sich bei der Beifahrerin des Toyota als Zeuge meldete, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Lokalbesitzer stellte Saftdieb

(He) Der Besitzer (49) einer Gaststätte in der Bergstraße überraschte in der Nacht zum Dienstag, kurz nach Mitternacht, in seinem Lokal einen Mann, als der sich im umfriedeten Biergarten aus dem Getränkekühlschrank eine Flasche Saft nahm. Der

49-Jährige übergab den Saftdieb (38) der Polizei. Der Lokalbesitzer hatte bereits am Mittag Anzeige erstattet, weil ihm Getränke (Wein, Bier, Ouzo) im Wert von rund

50 Euro gestohlen worden waren. Auch diesen Diebstahl gab der 38-Jährige zu. Die Beamten haben Anzeige wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls aufgenommen.

Bad Schlema/OT Wildbach – Kollision an Grundstücksausfahrt

(Kg) Von einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Wildbacher Hauptstraße fuhr am Montag, gegen 9.40 Uhr, der 67-jährige Fahrer eines Pkw Fiat. Dabei kollidierte der Fiat mit einem in Richtung Schneeberg vorbeifahrenden Pkw Mercedes (Fahrer: 77). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz/OT Niederzwönitz – Diebe brachen Geräteschuppen auf

(He) Unbekannte Diebe hebelten zwischen dem 5. November 2014 und dem

  1. November 2014 die Tür zu einem Geräteschuppen eines Kleingartens in der Kärrnerstraße auf. Die Täter stahlen daraus einen Schlagschrauber mit Zubehör von Bosch und eine Handkreissäge, beides im Wert von rund 370 Euro. Die Reparatur der Schuppentür wird voraussichtlich rund 100 Euro kosten. Der Gartenbesitzer hat den Diebstahl am Montagmittag angezeigt.

Revierbereich Marienberg

Zöblitz – Gegen Bordstein und Schutzplanke gefahren/Polizei sucht Zeugen

(He) Am vergangenen Sonntag, dem 9. November 2014, musste der Fahrer eines Pkw Peugeot kurz nach 15.30 Uhr nach seinen Angaben auf der Bahnhofstraße/B 171, etwa 50 m vor der Einmündung zur Straße Am Bahnhof, einem entgegenkommenden Kleintransporter ausweichen. Der in Richtung Zöblitz fahrende Peugeot kam dadurch von der Fahrbahn ab, stieß gegen den Bordstein und touchierte die Schutzplanke. Der Schaden am Peugeot wird auf rund 1 000 Euro geschätzt. Der entgegenkommende schwarze Transporter fuhr ohne anzuhalten weiter. Das Polizeirevier Marienberg bittet unter Tel. 03735 606-0 um Zeugenhinweise. Wer hat am 9. November 2014 in der genannten Zeit den Unfall beobachtet und kann nähere Hinweise zum schwarzen Kleintransporter geben?

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!