PolizeiPKW rammt Straßenbahn

Plauen – (as) Samstagmittag fuhr eine 22-Jährige mit einem Pkw Nissan die Äußere Reichenbacher Straße stadtauswärts und hatte die Absicht nach links in die Anton-Kraus-Straße zu fahren. Sie übersah die in gleicher Rich-tung fahrende Straßenbahn und stieß mit dieser zusammen. Die Bahn ist mit einem Kratzer davongekommen. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Metalldiebe bedienen sich am Schloss

Netzschkau – (as) Unbekannte Diebe entwendeten in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag vom Schloss Netzschkau zwei Kupferstandrohre der Dachentwässerung. Der entstandene Schaden beträgt ca. 1.500 Euro. Hierzu werden dringend Zeugen ge-sucht. Hinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach unter Telefon 03744/ 2550.

BMW kracht auf Skoda

Rothenkirchen – (as) Samstagmittag fuhr ein 70-Jähriger mit seinem Pkw BMW die B 169 aus Richtung Rothenkirchen kommend in Richtung Stützengrün. In Höhe der alten Tankstelle bemerkte er einen Pkw Skoda Octavia nicht, welcher seine Geschwindigkeit verringerte, um auf einen Parkplatz abzubiegen. Er fuhr mit seinem Fahrzeug in den Skoda und schob diesen in den Seitengraben. Der Sachschaden bei diesem Crash beträgt ca. 12.000 Euro.

Fehler beim Anfahren

Heinsdorfergrund, OT Unterheinsdorf – (as) Samstagmittag beabsichtigte eine 26-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw Citroen vom Fahrbahnrand des Kalten Feldes in Höhe Feldstraße in den fließenden Verkehr einzufahren. Hierbei übersah sie einen sich von hinten nähernden Pkw Skoda eines 87-Jährigen und stieß mit diesem seitlich zusammen. Der Sachschaden beträgt ca. 13.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Zwickau – (as) Sonntag gegen 7:20 Uhr teilte ein Zeuge mit, dass in Zwickau, Rei-chenbacher Straße nach der Einfahrt Maxhütte, in stadtauswärtiger Richtung, ein Klein-transporter VW an einen Lichtmast gefahren ist. Die Beamten stellten fest, dass der 24-jährige Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab den Wert von 1,62 Promille. Durch den Zusammenstoß mit dem Mast wurde die Beifahrertür herausgeris-sen. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 7.000 Euro. Die Blutentnahme und der Entzug des Führerscheins waren die Folge. Der Kleintransporter musste abgeschleppt werden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Trunkenheit im Verkehr

Wilkau-Haßlau – (as) Am Sonntagmorgen führten Beamte auf der Griesheimer Straße eine Verkehrskontrolle durch. Bei einem 45-jährigen Fahrer eines VW T5 wurde dabei Alkoholgeruch festgestellt. Der durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.
Langenweißbach, OT Langenbach – (as) Am Samstagabend geriet auf der Haupt-straße ein 32-Jähriger mit seinem Moped in eine Verkehrskontrolle. Die Beamten stell-ten Alkoholgeruch in der Atemluft fest und ein Alkomattest bestätigte dies. Mit 1,2 Pro-mille ging es zur Blutentnahme und der Führerschein wurde sichergestellt.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Zeugen gesucht

St. Egidien – (as) Am Freitag ereignete sich gegen 8 Uhr auf der Lichtensteiner Straße in Richtung Lichtenstein ein Verkehrsunfall zwischen einem, vermutlich goldfarbenen, Pkw und einem Kleinkraftrad Schwalbe. Der Pkw überholte dieses Kleinkraftrad in einer Rechtskurve, ohne den ausreichenden Sicherheitsabstand einzuhalten und kollidierte seitlich mit diesem. Am verursachenden Pkw müssten an der rechten Fahrzeugseite Beschädigungen sichtbar sein. Insbesondere wird die Zeugin gebeten, sich bei der Polizei zu melden, welche kurz nach dem Unfall bei dem Mopedfahrer anhielt. Hinwei-se bitte an das Polizeirevier in Glauchau unter Telefon 03763/ 64100.

Unfallflucht unter Alkohol

Glauchau – (as) Sonntagfrüh fuhr ein 50-Jähriger mit seinem Pkw Skoda auf der Ro-sa-Luxemburg-Straße in Richtung Kantstraße und stieß gegen einen auf der rechten Seite abgeparkten Pkw VW, welcher auf einen davor abgestellten Pkw Nissan gescho-ben wurde. Danach verließ er unerlaubt die Unfallstelle. Die Polizei konnte den Verur-sacher schnell ermitteln, da an der Unfallstelle ein Nummernschild von seinem Fahr-zeug aufgefunden wurde. Nach Überprüfung der Fahrtauglichkeit ergab ein Atemalko-holtest einen Wert von 1,24 Promille.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!