Polizei31Ort: Schkeuditz, Stadtpark
Zeit: 04.09.2014, gegen 21:15 Uhr

Die Geschädigte (25) ging durch den Schkeuditzer Stadtpark, als sie plötzlich von hinten gepackt wurde. Während ihr der Täter mit einer Hand den Mund verschloss, begrapschte er sie mit der anderen Hand am ganzen Körper. Der 25-Jährigen gelang es zwar, sich loszureißen und wegzurennen, doch der Täter folgte ihr und holte sie in Höhe des Jugendclubs in der Weststraße wieder ein. Dort zerrte er sie in ein Gebüsch und wiederholte sein vorheriges Handeln. Um ihn zum Aufhören zu bewegen, bot die junge Frau in ihrer Not Geld an. Der Täter ging darauf ein, weshalb sich beide in Richtung der Wohnanschrift der Geschädigten begaben. Um dabei ihre nochmalige Flucht zu verhindern, hielt der Täter die Hand der jungen Frau fest umschlossen. In Höhe der Sporthalle der Lessing-Oberschule in der Weststraße begegnete ihnen dann ein Passant, welcher zwei Hunde bei sich führte. Daraufhin schrie die Geschädigte laut um Hilfe, wodurch der Täter von ihr abließ und wegrannte. Die 25-Jährige, welche zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt, begab sich in der Folge nach Hause und unterrichtete die Polizei. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung erfolgte kurz darauf die vorläufige Festnahme eines 27-Jährigen, welcher seither in Untersuchungshaft sitzt.

Dieser Zeugenaufruf richtet sich explizit an den Passanten, dessen zufälliges Erscheinen die Geschädigte zu Hilferufen veranlasste. Für die weiteren Ermittlungen stellt er einen wichtigen Zeugen dar, ist den Beamten der Kriminalpolizei aber leider bisher nicht namentlich bekannt. Bevor die Geschädigte nach Hause lief, hatte sie noch kurz Kontakt zu ihm und schilderte das Vorgefallene. In der Folge rannte er dem Flüchtenden wohl noch kurzzeitig nach. Er wird als etwa 30 Jahre alt und 1,65 bis 1,70 m groß beschrieben. Seine Hunde waren von kleiner Statur, wobei es sich um einen schwarzen Spitz und um einen Mischlingshund gehandelt haben könnte.

Der Mann wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Leipzig, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 0341-9664 6666, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Gleiches gilt für Personen, die Hinweise zum gesuchten Zeugen geben oder sonstige Angaben machen können. (Loe)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!