Polizei

Vermeintlicher Autodiebstahl Auswirkung des Bahnstreiks?

 Schirgiswalde-Kirschau, Kirchberg

07.11.2014, 10:00 Uhr polizeilich bekannt

Ein in Schirgiswalde-Kirschau als gestohlen gemeldetes Auto wurde tatsächlich nicht entwendet. Die Nutzerin hatte nur vergessen, wo der Wagen stand. Die 33-Jährige informierte am Donnerstagmorgen die Polizei, dass ihr ein Citroen gestohlen wurde. Etwa 24 Stunden später meldete sich erneut und teilte mit, dass ihr wieder eingefallen war, wo sie den Saxo geparkt hatte. Der gesuchte Wagen stand unversehrt am Bahnhof in Wilthen. Da sie aber aufgrund des Bahnstreiks nicht mit dem Zug gefahren war, war ihr der Standort schlichtweg entfallen. Die internationale Fahndung nach dem Pkw wurde beendet. (tk)

 Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Domino-Effekt

Großpostwitz, Hauptstraße

06.11.2014, 16:45 Uhr

Am Donnerstagnachmittag sind in Großpostwitz drei Autos zusammengestoßen. Ein BMW bremste verkehrsbedingt, der Fahrer (52) eines dahinter fahrenden Kleintransporters erkannte die Gefahr rechtzeitig. An dritter Stelle fuhr ein weiterer 3er BMW in der Kolonne. Der 59-Jährige am Steuer erkannte die Situation womöglich zu spät. Er prallte auf das Heck des Mercedes Vito, welcher durch den zusätzlichen Schwung auf das Heck des ersten Autos geschoben wurde. Der Unfallverursacher, sein 22-jähriger Beifahrer und eine 58-jährige Insassin wurden leicht verletzt. Der Sachschaden belief sich in Summe auf etwa 8.000 Euro. (tk)

Mit Alkohol aber ohne Fahrerlaubnis

Ohorn, Brunnenstraße

06.11.2014, gegen 12:10 Uhr

Am Donnerstagmittag kontrollierte eine Polizeistreife in Ohorn einen VW Passat. Dabei wehte den Beamten Alkoholgeruch entgegen. Der Fahrer pustete im Test 1,24 Promille. Eine Fahrerlaubnis konnte der Mann nicht vorweisen, weil er sie bereits wegen Trunkenheit im Verkehr abgegeben hatte. Nachdem der 47-Jährige die Polizisten zur Blutentnahme begleiten musste, wird er sich nun wegen einer weiteren Trunkenheitsfahrt und wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten haben. (tz)

Ringsum Kühe, Auto beschädigt

Kamenz, OT Deutschbaselitz, S 97

06.11.2014, gegen 21:00 Uhr

Am Donnerstagabend ereignete sich auf der S 97 zwischen Deutschbaselitz und Jesau ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall. Eine 55-Jährige stand mit ihrem Peugeot plötzlich inmitten einer Herde von Kühen. Eins der Tiere beschädigte den linken Außenspiegel des Autos, die Schadenshöhe wurde mit rund 250 Euro beziffert. Hinzu gerufene Polizisten und der Besitzer trieben die rund 30 Kühe zurück auf eine angrenzende Weide, von der sie zuvor ausgebrochen waren. (tz)

Hund beißt Frau – Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Lausitzer Platz, Parkplatz Einkaufszentrum

06.11.2014, 14:40 Uhr

Am Donnerstagnachmittag verließ eine 53-Jährige das Lausitzcenter in Hoyerswerda und bemerkte dabei zwei Personen, die insgesamt drei Hunde bei sich hatten. Plötzlich wurde die Frau von einem der Tiere ins Gesäß gebissen, wobei sie sich verletzte und auch ihre Hose kaputt ging. Anstatt Verantwortung zu übernehmen und zu helfen, verließen die Hundebesitzer den Ort des Geschehens unerkannt. Die Verletzte begab sich in ärztliche Behandlung und die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer den Sachverhalt beobachtet hat oder Hinweise zu den Hundebesitzern geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) oder in jeder anderen Polizeidienststelle. (tz)

Verkehrsunfall beim Überholen

Spreetal, B 97

06.11.2014, 09:05 Uhr

Am Donnerstagvormittag ereignete sich auf der B 97 bei Spreetal ein Verkehrsunfall zwischen zwei Autos und einem Lkw. Alle drei Fahrzeuge fuhren kurzzeitig nebeneinander in einer Fahrtrichtung auf der Bundesstraße.

Seinen Anfang nahm der Sachverhalt, als eine Kolonne von mehreren Fahrzeugen die B 97 in Richtung Hoyerswerda befuhr. Ein 25-Jähriger scherte trotz unklarer Verkehrslage mit seinem Opel aus der Reihe aus und versuchte, mehrere Vorausfahrende und den Lkw zu überholen. Ein 19-Jähriger in einem VW erkannte das womöglich nicht und scherte ebenfalls aus. Beide Fahrzeuge versuchten gleichzeitig und nebeneinander den Laster zu überholen. Dieser erkannte die Gefahr und bremste. Der Opel, der nun äußerst links fuhr, berührte den Volkswagen, dessen Fahrer in der Folge die Kontrolle über sein Auto verlor. Der Polo drehte sich und stieß gegen den DAF. Der 19-Jährige verletzte sich leicht. An den beschädigten Fahrzeugen entstand Schaden von etwa 4.000 Euro. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Polizei stellt flüchtigen Ladendieb

Görlitz, Am Jugendborn

06.11.2014, 10:10 Uhr

Am Donnerstagvormittag beobachtete der Detektiv eines Einkaufszentrums in Königshufen einen Mann beim Diebstahl. Der 24-Jährige war ihm nicht unbekannt – er hatte bereits Hausverbot in dem Geschäft. Daher informierte der Detektiv vorsichtshalber die Polizei. Eine Streife stellte den inzwischen Geflüchteten unweit des Tatortes. Er hatte Diebesgut im Wert von über 100 Euro bei sich und wird sich im Strafverfahren zu verantworten haben. (tz)


Zettelschreiber und weitere Zeugen gesucht

Görlitz, Zittauer Straße

25.10.2014, 18:20 Uhr

Bereits am Samstagabend des 25. Oktober 2014 hinterließ der Fahrer eines bislang unbekannten Fahrzeugs rund 1.000 Euro Sachschaden an einem in Görlitz parkenden VW und fuhr davon, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der betroffene blaue VW Sharan parkte in der Tiefgarage des Kauflands in Weinhübel und erlitt Beschädigungen im Frontbereich. Ein anonymer Zeuge befestigte einen Zettel mit Angaben zum möglichen Verursacher an dem Wagen. Bei den Ermittlungen ergaben sich einige Fragen, so dass die Polizei nun den Verfasser der Nachricht und andere Unfallzeugen bittet, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tz)

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Görlitz, Hugo-Keller-Straße/Jüdenstraße

06.11.2014, 10:20 Uhr

Am Donnerstagvormittag beschädigte in Görlitz ein VW Transporter gleich drei andere Fahrzeuge. Ein 46-Jähriger war mit dem Fahrzeug auf der Görlitzer Jüdenstraße in Richtung Hugo-Keller-Straße unterwegs. Aus dieser bog plötzlich ein 58-Jähriger mit einem Renault nach rechts auf die Jüdenstraße ab. Offenbar bemerkte der VW-Fahrer den Scenic zu spät. Beim Versuch auszuweichen, rutschte der Transporter gegen das andere Auto und dann weiter gegen einen parkende Renault Clio und VW Caddy. An allen vier Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von rund 11.500 Euro. (tz)

Einbruch in Büro

Horka, OT Biehain, Zum Inselsee

07.11.2014, 06:47 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Freitag brachen Unbekannte in Biehain erneut in eine Firma an der Straße Zum Inselsee ein. Die Täter durchsuchten das Büro und entwendeten Computertechnik sowie eine Telefonanlage. Auch einen Stahlschrank und die Räumlichkeiten durchsuchten sie. Den Stehlschaden bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 7.000 Euro. Zusätzlich entstand Sachschaden von weiteren knapp 3.000 Euro. (tk)

Reifen zerstochen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße und Eichendorffstraße

05.11.2014, 19:00 – 06.11.2014, 10:30

In Neugersdorf haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag an fünf Autos die Reifen zerstochen. Auf einem Firmengelände an der Hauptstraße wurden die Pneus an vier Pkw beschädigt, an der Eichendorffstraße waren zwei Reifen eines Opels luftlos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, der Schaden belief sich auf etwa 2.000 Euro. (tk)

Fahrrad gegen Auto geworfen

Löbau, Äußere Bautzener Straße

06.11.2014, 14:10 Uhr

Ein 55-Jähriger hat am Donnerstagvormittag in Löbau einen Mitsubishi Pickup beschädigt. Er schob sein Fahrrad am Rand der Äußere Bautzener Straße entlang, als ihn das Auto überholte. Die 53-jährige Fahrerin scherte nach links aus, um den Sicherheitsabstand zu wahren, als der Mann plötzlich sein Fahrrad gegen das Auto schleuderte. Warum der 55-Jährige das tat, ist gegenwärtig nicht bekannt. An dem Geländewagen entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. (tk)

Mopedfahrer schwer verletzt

Weißwasser, Prof.-Wagenfeld-Ring

06.11.2014, 18:40 Uhr

Am Donnerstagabend parkte eine 56-Jährige mit ihrem VW auf dem Prof.-Wagenfeld-Ring in Weißwasser aus. Offenbar übersah sie dabei einen Mopedfahrer. Der konnte nicht mehr ausweichen und stieß gegen das Heck des Golfs. Er stürzte und verletzte sich schwer. Der 17-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro. (tz)

Seniorin schwer verletzt – Zeugen gesucht

Weißwasser, Sorauer Platz,  Parkplatz „Metzen“

06.11.2014, gegen 14:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurde eine 88-Jährige in Weißwasser bei einem Unfall schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls, der erst im Nachhinein bekannt wurde. Die Seniorin war gegen 14:00 Uhr mit einem Rollator auf dem Parkplatz des Metzen-Marktes unterwegs, als sie von einem rückwärts ausparkten, dunklen Auto erfasst wurde. Sie stürzte und verletzte sich schwer. Mit einem Rettungswagen kam die Frau in ein Krankenhaus. Die Polizei erfuhr erst am Freitag von dem Vorfall. Die Geschädigte gab an, ihre Personalien dem Fahrer des unbekannten Autos übergeben zu haben. Dieser informierte jedoch nicht die Polizei. Der Fahrer des dunklen Pkw war ein älterer Mann, der mit einer Beifahrerin unterwegs war. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Wer den Verursacher kennt oder den dunklen Wagen gesehen hat, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Weißwasser auch telefonisch unter 03576 262-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 07.11.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen31
Polizeirevier Görlitz17
Polizeirevier Zittau-Oberland132
Polizeirevier Kamenz8
Polizeirevier Hoyerswerda82
Polizeirevier Weißwasser41
BAB 43
gesamt566

 Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!