Polizei20Landeshauptstadt Dresden

Hausbewohner stellten Kellereinbrecher

Zeit:   05.11.2014, 01.15 Uhr
Ort:    Dresden-Trachau

In der vergangenen Nacht stellten Bewohner eines Hauses an der Wilder-Mann-Straße einen Kellereinbrecher (24) auf frischer Tat.

Ein 46-Jähriger hatte ungewöhnlich laute, metallische Geräusche aus dem Keller des Mehrfamilienhauses gehört. Er informierte daraufhin einen weiteren Bewohner und beide begaben sich nach unten. Dabei kam ihnen aus dem Keller ein unbekannter Mann entgegen. Dessen Vorwand, einen Hausbewohner besucht zu haben, war nicht glaubhaft. Als der 46-Jährige den Verdacht äußerte, der Gestellte wäre in die Keller eingebrochen, versuchte dieser zu flüchten. Die Bewohner konnten ihn jedoch bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Beamten festhalten.

Die Beamten nahmen den 24-Jährigen vorläufig fest. Wie sich herausstellte, hatte er drei Kellerboxen aufgebrochen und verschiedene Gegenstände aus diesen entwendet. Sie konnte bereits den Bewohnern wieder ausgehändigt werden.

Der 24-jährige Dresdner muss sich nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall verantworten. (ju)

Seniorin ließ sich nicht durch Gewinnversprechen täuschen

Zeit:   03.11.2014, 14.00 Uhr
Ort:    Dresden-Luga

Eine 69-jährige Dresdnerin ließ sich durch einen vermeintlichen Gewinn nicht täuschen und ging nicht auf die Forderungen der Betrügerin ein.

Montagnachmittag hatte die Seniorin einen Anruf einer unbekannten Frau erhalten. Diese gab vor, dass die 69-Jährige bei einer Zeitschrift 48.500 Euro gewonnen hätte. Um den Gewinn zu erhalten, müsse sie lediglich Paysafekarten im Wert von 500 Euro erwerben. Deren Codnummern sollte die Dresdnerin bei der Geldübergabe dem Boten sowie dem Notar übergeben.

Die 69-Jährige war jedoch skeptisch geworden. Sie verständigte die Polizei und beendeten einen erneuten Anruf am Dienstag sofort.

Schlagen auch Sie Betrügern ein Schnippchen!
Lassen Sie sich von vermeintlichen Gewinnen nicht blenden!
Für die Auszahlung eines Gewinnes sind keine Gebühren nötig!
Übergeben Sie fremden Personen nie Bargeld!
Paysafe- und U-cashkarten sind wie Bargeld – allein die Codnummer ist für die Auszahlung erforderlich!
Geben Sie derartige Codnummern nie weiter, Ihr Geld ist sonst verloren!

Zwei VW Touran gestohlen

Zeit:   03.11.2014, 18.30 Uhr bis 04.11.2014, 08.30 Uhr
Ort:    Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte stahlen in der Nacht zum Dienstag einen silbergrauen VW Touran von der Straße Auf dem Meisenweg. Der Zeitwert des fünf Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 10.000 Euro beziffert.

Zeit:   03.11.2014, 18.30 Uhr bis 04.11.2014, 08.30 Uhr
Ort:    Dresden-Klotzsche

In derselben Nacht verschwand auch von der Kieler Straße ein fünf Jahre alter VW Touran Cross. Unbekannte hatten das orange Fahrzeug im Wert von rund 12.500 Euro entwendet. (ju)

Einbruch in Praxis

Zeit:   03.11.2014, 20.00 Uhr bis 04.11.2014, 06.00 Uhr
Ort:    Dresden-Innere Neustadt

An der Königstraße drangen Unbekannte gewaltsam in eine Praxis ein und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen sie einen Laptop, einen Fotoapparat und ein wenig Bargeld. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Bargeld aus Lokal gestohlen

Zeit:   03.11.2014, 15.30 Uhr bis 04.11.2014, 09.30 Uhr
Ort:    Dresden-Naußlitz

Unbekannte hatten an einem Lokal an der Wiesbadener Straße ein Fenster aufgebrochen und sich Zutritt verschafft. Anschließend durchsuchten die die Räume und stahlen rund 200 Euro Bargeld. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert. (ju)

Brand in Seniorenheim

Zeit:   04.11.2014, gegen 23.00 Uhr
Ort:    Dresden-Gorbitz

Gestern Abend war es in einem Zimmer eines Seniorenheimes am Leutewitzer Ring zu einem Brand gekommen. Die Bewohnerin (95) des Zimmers wurde wegen einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Zudem war Sachschaden am Mobiliar entstanden. Ersten Erkenntnissen zu Folge hatte die Benutzung einer Heizdecke zu dem Brand geführt. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 4. November 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 60 Verkehrsunfälle mit sieben verletzten Personen.

Motorradfahrer verletzt – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:   03.11.2014, 15.55 Uhr
Ort:    Dresden-Blasewitz

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Schillerplatz, bei dem am Montagnachmittag ein Motorradfahrer (44) leicht verletzt wurde.

Der 44-Jährige befuhr mit seiner Kawasaki die Loschwitzer Brücke in Richtung Schillerplatz. Vor ihm in der Linksabbiegespur Richtung Tolkewitzer Straße befand sich ein Pkw. Der Fahrer des Pkw musste in der Folge wegen eines Radfahrers, der die Fahrbahn querte, eine Gefahrenbremsung einleiten. Der Motorradfahrer bremste ebenfalls stark ab. Dabei stürzte er, stieß gegen den Pkw und wurde leicht verletzt. Sowohl der Radfahrer als auch der Pkw-Fahrer verließen unerlaubt den Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem Radfahrer oder dem Pkw und dessen Fahrer machen? Wer kann Angaben zur Ampelschaltung machen? Hinweise werden unter der Rufnummer (0351)
483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Landkreis Meißen

Streit eskalierte

Zeit:   04.11.2014, gegen 13.50 Uhr
Ort:    Radebeul

Gestern Nachmittag sind zwei Männer (38, 41) in einer Unterkunft für Asylbewerber an der Kötitzer Straße in Streit geraten. In der Folge schlug der Ältere auf seinen jüngeren Kontrahenten ein. Der 38-Jährige musste in einem Krankenhaus behandelt werden, konnte es aber zwischenzeitlich wieder verlassen.

Der 41-jährige Tatverdächtige wurde noch vor Ort von Polizeibeamten festgenommen. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 1,6 Promille. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird der 41-Jährige im Verlauf des Nachmittages einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die Hintergründe des Streites sind noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Dieb entkam durch Garagenfenster

Zeit:   04.11.2014, 08.20 Uhr
Ort:    Coswig

Als gestern Morgen eine Frau ihre Garage an der Dresdner Straße öffnete, staunte sie nicht schlecht. Eine Seitenscheibe ihres Audi war eingeschlagen, auf der Rücksitzbank saß ein fremder Mann.

Daraufhin rief sie ihren Gatten zu Hilfe, welcher geistesgegenwärtig die Garage schloss und die Polizei alarmierte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, war der Einbrecher bereits geflüchtet. Wie sich herausstelle war der Unbekannte durch das Garagenfenster entkommen. Diesen Weg hatte er auch bei dem Einbruch gewählt und dazu die Scheibe ausgebaut. Einige Werkzeuge hatte der Mann in der Garage bereits zum Abtransport bereitgestellt. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (ml)

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Zeit:   04.11.2014, 11.35 Uhr
Ort:    Kräbschütztal, OT Krögis

Gestern Mittag sind bei einem Verkehrsunfall auf der Meißner Straße (B 101) zwei Menschen leicht verletzt worden. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 31.000 Euro.

Der Fahrer (48) eines Seat Ibiza wollte in Krögis die B 101 überqueren. Dabei stieß er mit einem Seat Toledo zusammen, dessen Fahrer (70) B 101 von Meißen in Richtung Autobahn unterwegs war. Durch den Aufprall wurde der Toledo gegen einen Alfa Romeo (Fahrerin 26) geschleudert. Der 48-Jährige sowie die 26-Jährige erlitten leichte Verletzungen und mussten ambulant versorgt werden. (ml)

Achtung Trickbetrüger

Zeit:   04.11.2014
Ort:    Riesa

Aktuell sind in und um Riesa offensichtlich Trickbetrüger aktiv. So erhielt eine ältere Dame (89) gestern einen unliebsamen Anruf. Am anderen Ende der Leitung meldete sich ein Mann, der sich als ihr Enkel ausgab. Im Verlauf des Gespräches bat er aufgrund einer vermeintlichen Notlage um 18.000 Euro oder adäquate Wertgegenstände. Die Seniorin erkannte, dass sie nicht mit ihrem Enkel sprach und beendete das Telefonat. Es kam zu keiner Geldübergabe.

Die Polizei geht davon aus, dass es in und um Riesa weitere derartige Anrufe gab und warnt:

Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Geben Sie kein Geld in fremde Hände!
Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu!
Verständigen Sie im Verdachtsfall die Polizei! (ml)

Laternen im Rathauspark beschädigt – Zeugenaufruf

Zeit:   03.11.2014, 17.00 Uhr bis 04.11.2014, 08.30 Uhr
Ort:    Gröditz

In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte im Rathauspark an der Reppiser Straße zwei Laternen umgestoßen und dabei beschädigt. Zudem warfen sie einen Papierkorb um. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch nicht vor.

Zeugen, welche Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier Riesa sowie die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Herstellerlogos an Pkw herausgebrochen

Zeit:   31.10.20.14 bis 02.11.2014
Ort:    Gröditz

Am vergangenen Wochenende wurden an mehreren abgestellten Fahrzeugen die Herstellerlogos herausgebrochen und entwendet. Unter anderem waren vier Fahrzeuge auf der Straße Am Kanal betroffen. Angaben zur Gesamtschadenshöhe liegen noch nicht vor.

Zwischenzeitlich hat ein 14-Jähriger seine Tatbeteiligung eingeräumt. Polizeibeamte konnten mehrere Logos sicherstellten. Die Ermittlungen dauern an. (ju)

Zusammenstoß gerade noch verhindert – Zeugenaufruf

Zeit:   04.11.2014, 06.45 Uhr
Ort:    Großenhain

Gestern Morgen konnte der Fahrer (34) eines Liegedreirades nur durch eine Gefahrenbremsung den Zusammenstoß mit einem Lkw verhindern.

Der 34-Jährige befuhr mit dem Liegedreirad die Elsterwerdaer Straße stadtauswärts. Nach der Ampelkreuzung zur Auffahrt B 98 wurde er von einem Lkw mit Anhänger überholt. Als dieser noch auf Höhe des 34-Jährigen war, setzte er bereits zum Einscheren an. Nur durch eine Gefahrenbremsung konnte der Radfahrer einen Zusammenstoß verhindern. Er blieb unverletzt. Der Lkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Bei dem Lkw handelt es sich augenscheinlich um ein dunkles, 7,5 t Pritschenfahrzeug mit Anhänger. Auf diesem befanden sich zwei Rasentraktoren.

Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder weitere Angaben zu dem beteiligten Lkw oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Großenhain oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Renitenter Ladendieb

Zeit:   04.11.2014, 15.35 Uhr
Ort:    Heidenau

Gestern Nachmittag hat ein Unbekannter eine Schachtel Zigaretten sowie ein Paar Socken in einem Einkaufsmarkt an der Hauptstraße gestohlen. Ein Ladendetektiv (25) hatte den Vorfall bemerkt und sprach den Mann nach der Kasse an. Der Dieb reagierte aggressiv. Er schlug unvermittelt auf den 25-Jährigen ein und drohte ihm zudem. Letztlich gelang dem Mann die Flucht mit seiner Beute im Wert von etwa zehn Euro. (ml)

Spritdieb gestellt

Zeit:   05.11.2014, 03.15 Uhr
Ort:    Wilsdruff

In der vergangenen Nacht konnten Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde einen Spritdieb (38) auf frischer Tat stellen.

Den Polizisten hatten währen einer nächtlichen Streifenfahrt einem Mann auf dem Gelände eines Autohauses an der Umgehungsstraße entdeckt. Der Unbekannte machte sich offensichtlich an einem älteren Opel Corsa zu schaffen. Die Beamten stoppten sofort und gingen der Sache auf den Grund. Schnell stellte sich heraus, dass der Mann den Tank des Opels angebohrt hatte und im Begriff war das Benzin abzuzapfen. Ein 20-Liter-Kanister stand bereit. Die Polizisten nahmen den verhinderten Spritdieb vorläufig fest. Der 38-Jährige wird sich wegen besonders schweren Diebstahls verantworten müssen. (ml)

Diebe unterwegs

Zeit:   03.11.2014, 19.45 Uhr bis 04.11.2014, 06.30 Uhr
Ort:    Wilsdruff

In der Nacht zum Dienstag waren Diebe auf der Dresdner Straße unterwegs.

Die Täter stahlen eine Rüttelplatte von einer Baustelle und zapften zudem rund 300 Liter Dieselkraftstoff von einem Bagger ab. Weiterhin entwendeten die Unbekannten das Zufahrtstor einer benachbarten Firma. Außerdem wurden zwei Baucontainer, eine Scheune sowie mehrere Gartenlauben im Umfeld der Dresdner Straße aufgebrochen. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. Nach einem ersten Überblick summiert sich der Wert des Diebesgutes auf mindestens 20.000 Euro. (ml)

400 Liter abgezapft

Zeit:   03.11.2014, 17.30 Uhr bis 04.11.2014, 07.00 Uhr
Ort:    Tharandt, OT Pohrsdorf

In der Nacht zum Dienstag machten sich Unbekannte an zwei Baumaschinen zu schaffen, die auf einem Feld an der Grumbacher Straße standen. Die Täter öffneten die Tanks der beiden Bagger und zapften etwa 400 Liter Dieselkraftstoff ab. Der entstandene Schaden beträgt rund 850 Euro. (ml)

Nötigung im Straßenverkehr – Zeugenaufruf

Zeit:   04.11.2014, 19.30 Uhr
Ort:    Freital

Gestern Abend vollführte ein unbekannter BMW-Fahrer ein riskantes Überholmanöver auf der Wilsdruffer Straße. In Höhe des Netto-Markt scherte der Fahrer trotz Gegenverkehrs hinter einem Audi 100 aus und überholte ihn. Kurz darauf bremste der BMW-Fahrer ohne ersichtlichen Grund stark ab und zwang den Fahrer (25) des Audi zu einer Vollbremsung. Nach dem Vorfall fuhr der BMW mit hoher Geschwindigkeit davon.

Die Polizei fragt: Wer hat die Situation auf der Wilsdruffer Straße beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrer des BMW (wahrscheinlich ein Kombi) machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (ml)

Weiteres Fahrrad am Bahnhof gestohlen

Zeit:   03.11.2014, 06.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Ort:    Neustadt i.Sa.

Gestern wurde ein weiterer Fahrraddiebstahl am Bahnhof Neustadt angezeigt.

Ein 16-Jähriger hatte am Montagmorgen sein schwarzes Mountainbike der Firma Scott am Fahrradständer neben dem Bahnhof abgestellt und angeschlossen. Als er es am Nachmittag wieder nutzten wollte, musste er den Diebstahl des Rades feststellen. Der Zeitwert wurde auf rund 250 Euro beziffert. (ju)

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!