Polizei31Kriminalitätsgeschehen
Stadtgebiet Leipzig
Marihuana ist nicht gut!
Ort: Leipzig, Schwanenteich
Zeit: 03.11.2014, 16:30 Uhr
… dies musste ein 27-jähriger Mann in Zentrumsnähe erfahren. An einer Spielothek wendete er sich an den Dealer seines Vertrauens, um Marihuana im Wert von 20 Euro zu kaufen. Dazu holte er ein Geldbündel aus der Tasche und übergab den genannten Betrag. Die restlichen Geldscheine steckte er wieder in die Tasche – nur für kurze Zeit, wie er gleich feststellen sollte. Er wurde von hinten gepackt und festgehalten, während ihm der vermeintliche Verkäufer ein Reizgas ins Gesicht sprühte. Aus dem Gerangel konnte sich der Angegriffene befreien, musste aber feststellen, dass sein Geld (dreistelliger Bereich) weg war. Er lief selbst zur Polizei. Dort wurde er durch Rettungswesen ambulant behandelt. Die Polizei ermittelt nun gegen drei Angreifer aber auch gegen den Ausgeraubten. Laut Betäubungsmittelgesetz ist auch der Versuch des Erwerbes von Betäubungsmitteln strafbar. (BA)
Kabeldiebe kamen zur Mittagspause
Ort: Leipzig/OT Böhlitz-Ehrenberg
Zeit: 03.11.2014, 12:45 Uhr
Kurz nach Verlegung eines Starkstromkabels in der Fabrikstraße in Böhlitz-Ehrenberg mussten die Bauarbeiter feststellen, dass
das Kabel weg war. Sie hatten die Baustelle nur zu ihrer wohlverdienten 30-minütigen Mittagspause verlassen. Bei Wiederkehr stellten sie fest, dass ihre Arbeit umsonst war. Das Kabel war abgeschnitten und lag einige Meter entfernt. Offenbar hatten
unbekannte Täter es zum Abtransport vorbereitet und sind durch die wiedergekehrten Bauarbeiter bei der Tatausführung gestört worden. Die Polizei ermittelt gegen unbekannt. (BA)
Gaststätteneinbruch
Ort: Leipzig, Reclamstraße
Zeit: 03.11.2014, 00:00 – 08:00 Uhr
Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Montag in eine Gaststätte in der Reclamstraße ein. Nach Schließung des Lokals wurde
das Schloss der Eingangstür zerstört und die Räume durchsucht. Aus Spielautomaten und der Handkasse fehlte ein geringer Bargeldbetrag. Außerdem wurden alkoholische Getränke entwendet. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (BA)
Einbruch in Büro
Ort: Leipzig, Zimmerstraße
Zeit: 30.10.2014, 19:00 – 03.11.2014, 08:00 Uhr
In der Zimmerstraße wurde über das Wochenende in eine Firma eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten die Eingangstür auf, verschafften sich so Zutritt zum Büro. Dort wurde eine Geldkassette mit geringem Bargeldbetrag, EC- Karten und Wertpapieren entwendet. Der Gesamtschaden liegt im fünfstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (BA)
Ladendiebe erwischt
Fall 1
Ort: Leipzig-Burghausen, Miltitzer Straße
Zeit: 03.11.2014, gegen 12:30 Uhr
Ein vermeintlicher Kunde war in einem Baumarkt. Da er nicht vor hatte, seine Ware zu bezahlen, nahm er einen Kreuz-Linien-Laser im Wert von 120 Euro aus der Verpackung, verstaute diesen in seinem Rucksack und passierte damit den Kassenbereich. Doch ein Detektiv (23) hatte ihn zuvor beobachtet und sprach ihn vor dem Ausgang an. Dann verständigte er die Polizei. Beamte nahmen den Dieb (Rumäne, 33) vorläufig fest. Er hat sich strafrechtlich zu verantworten. (Hö)
Fall 2
Ort: Leipzig-Reudnitz, Dresdner Straße
Zeit: 03.11.2014, gegen 16:00 Uhr
Mit Kosmetika im Wert von etwa 500 Euro wollte eine Frau aus einer Drogerie flüchten. Doch hatte sie „ihre Rechnung“ ohne das aufmerksame Personal gemacht: Ein Mitarbeiter (62) hielt sie vor dem Hinausgehen fest und rief die Polizei. Die Diebin (Polin, 24) hatte alle Artikel in ihren Rucksack gesteckt. Nun hat sich die junge Frau strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Einbruch in Geschäft
Ort: Leipzig-Kleinzschocher, Eythraer Straße
Zeit: 03.11.18:00 Uhr bis 04.11.2014, 01:50 Uhr
Heute Nacht entdeckte ein Anwohner ein Loch in einer Fensterscheibe vom Nagelstudio und rief die Polizei. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte ein unbekannter Täter dann das Fenster entriegelt und war eingestiegen. Er durchsuchte alles und stahl aus dem Kundenraum neben einem Monitor noch ein UV-Gerät, einen Nagelfräser, Pinsel und Aufkleber. Während die geschädigte Inhaberin (28) die Höhe des Diebstahlschadens auf etwa 700 Euro bezifferte, wurde die Höhe des Sachschadens auf ca. 300 Euro geschätzt. Die Ermittlungen laufen. (Hö)
Verkehrsgeschehen
Stadtgebiet Leipzig
Teures Ausweichmanöver
Ort: Leipzig-Zentrum, Zwickauer Straße
Zeit: 03.11.2014, gegen 19:00 Uhr
Erschrocken über ein Tier, das von links nach rechts über die Straße lief, war ein Autofahrer. Der junge Mann (20) versuchte auszuweichen, kam dabei von der Fahrbahn ab und setzte seinen VW Passat gegen einen Lampenmast. Er blieb unverletzt, an seinem Pkw jedoch entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Ein Zeuge hatte die Polizei informiert.
Landkreis Leipzig
Vorfahrt missachtet
Ort: Borna, Rudolf-Virchow-Straße/Sauerbruchstraße
Zeit: 03.11.2014, gegen 18:45 Uhr

Der Fahrer (53) eines VW Golf war auf der Rudolf-Virchow-Straße unterwegs. An der Kreuzung Sauerbruchstraße beachtete er einen vorfahrtberechtigten Kradfahrer (18) nicht. Es kam zur Kollision, der junge Mann stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde in einem Krankenhaus aufgenommen. An den Fahrzeugen entstand Schaden im oberen vierstelligen Bereich. (Hö)

Hoher Sachschaden nach Crash zweier Autos
Ort: Thallwitz, OT Böhlitz, Collmener Straße
Zeit: 03.11.2014, gegen 23:00 Uhr
Der Fahrer (50) war auf der S 19 in Richtung Böhlitz unterwegs und bog nach rechts auf die K 8311 ab. Nach einer Doppelkurve, etwa 100 Meter nach der Einmündung in Richtung Großzschepa, geriet er aus noch nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem anderen Pkw zusammen. Beide Autos kamen von der Straße ab. Während sich der Unfallverursacher drehte und entgegen seiner Fahrtrichtung zum Stehen kam, touchierte der andere Fahrer einen Baum und fuhr einen etwa zwei Meter tiefen Abhang auf ein Feld hinunter. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca.
42.000 Euro. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)
Unfall mit einem Reh
Ort: Grimma
Zeit: 03.11.2014, gegen 19:00 Uhr
Der Fahrer (68) eines Peugeot-Transporter fuhr auf der S 38 von Prösitz nach Mutzschen, als plötzlich ein Reh über die Straße rannte. Tier und Fahrzeug stießen zusammen. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Der 68-Jährige blieb unverletzt. Am Transporter entstand Schaden in Höhe von ungefähr 5.000 Euro. (Hö)
Landkreis Nordsachsen
Es krachte auf der B 87
Ort: Jesewitz, B 87
Zeit: 03.11.2014, 21:15 Uhr
Der Fahrer (60) eines Kia war auf der B 87 in Richtung Leipzig unterwegs. Plötzlich querte eine Rotte Wildschweine, von rechts kommend, die Straße. Der Fahrer stieß mit einem Borstentier zusammen. Er blieb unverletzt; das Schwein verendete. Am Auto
entstand Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (Hö)
Crash mit einem Hirsch
Ort: Torgau, OT Loßwig
Zeit: 03.11.2014, gegen 18:00 Uhr
Die Fahrerin (42) eines Ford Fiesta befuhr die S 23 von Staupitz in Richtung Torgau, als in Höhe Kilomter 0,6 von rechts mehrere Hirsche über die Straße liefen. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Tier, das jedoch in den Wald flüchtete. Am Auto entstand Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Die Geschädigte, die mit dem Schrecken davon kam, rief die Polizei. (Hö)
Quelle: PD Leipzig
Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!