Polizei23Chemnitz

OT Gablenz – „Radlosigkeit“ im Garagenkomplex

(SR) In einer Garagenanlage in der Charlottenstraße trieben unbekannte Diebe ihr Unwesen. Im Zeitraum zwischen dem 19. April 2014 und Montag, dem 3. Oktober 2014, stahlen sie aus einer Garage zwei Sätze Winterräder im Wert von rund 2 800 Euro. Ein Satz der Räder war auf 16-Zoll Stahlfelgen und der andere auf 17-Zoll Alufelgen montiert. Die Täter ließen lediglich die Schutzhüllen in der Garage zurück. Das Türschloss hatten die Unbekannten gewaltsam geöffnet. Es entstand nur geringer Sachschaden.

OT Schönau – Kam der Dieb mit dem Rennrad?

(SR) Aus einem Pkw BMW, welcher unverschlossen in einer ebenso unverschlossenen Garage auf einem Grundstück in der Bahnstraße stand, stahl ein Unbekannter das Navigationsgerät „Garmin“ aus dem Handschuhfach.
Aus einem VW-Transporter, der auch auf dem Grundstück stand, verschwand aus der Ablage der Fahrertür eine Geldbörse mit Personaldokumenten, Geldkarte sowie etwas Bargeld. Das Fahrzeug war nicht verschlossen, da es entladen wurde.
Die Tatzeit liegt zwischen 13 Uhr und 14.30 Uhr. Der entstandene Gesamtschaden beträgt rund 250 Euro.
Vor dem Garagentor stand, als der Diebstahl bemerkt wurde, ein rotes Rennrad. Das Rad hatte einen platten Reifen. Wie das Fahrrad auf das Grundstück kam, ob es möglicherweise dem Dieb gehört, ist derzeit unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet in diesem Zusammenhang darum, Wertsachen beim Verlassen von Fahrzeugen immer mitzunehmen. Dieben sollten keine Gelegenheiten geboten werden!

OT Kaßberg – Diebe im Keller unterwegs

(SR) Am Montag machten sich unbekannte Diebe in der Zeit zwischen

10 Uhr und 12 Uhr im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Georg-Landgraf-Straße zu schaffen. Sie öffneten gewaltsam eine Kellertür und nahmen zehn Päckchen Kaffee und einen Rucksack mit Schirm und Regenjacken mit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro.
Eine Bewohnerin hatte gegen 10 Uhr einen ihr unbekannten Mann im Kellergang des Hauses getroffen. Er soll ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß gewesen und etwa 25 bis 30 Jahre alt sein. Er hatte kurze Haare und trug ein Sweatshirt sowie eine große Tasche bei sich. Er führte ein weißes Fahrrad mit breiten Reifen bei sich. Ob der Mann etwas mit dem Diebstahl zu tun hat, ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

OT Schloßchemnitz – Spiegelschäden

(Fi) Am Montag, gegen 20 Uhr, haben Unbekannte an drei Pkw, die auf der Paul-Jäkel-Straße geparkt waren, jeweils den rechten Außenspiegel nach vorn geklappt und dabei beschädigt. Der insgesamt an dem VW, dem Opel und dem Nissan entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

 

OT Sonnenberg – Pkw aufeinander geschoben

(Fi) Der 55-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes befuhr am Montag, gegen 14.20 Uhr, die Dresdner Straße zwischen Waisenstraße und Thomas-Mann-Platz im linken Fahrstreifen. Dabei war aus noch unklarer Ursache die rechte Stütze des Ladekrans seitlich ausgefahren. Zirka 50 Meter vor der Einmündung Glockenstraße erfasste die Stütze einen im rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw VW (Fahrer: 57). Der VW wurde von der Stütze auf einen Pkw Mercedes (Fahrer: 40) und dieser wiederum auf einen Pkw VW (Fahrerin: 21) geschoben. Insgesamt entstand an den am Unfall beteiligten Fahrzeugen ein Schaden von ca. 7 000 Euro. Verletzte gab es nicht.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Penig/OT Langenleuba-Oberhain – Einbrecher im Haus

(He) Einbrecher waren am Montag, zwischen 15.30 Uhr und 19.30 Uhr, in zwei Häusern in der Straße An der Leuba. Die Bewohner eines Einfamilienhauses und des benachbarten Mehrfamilienhauses bemerkten am Abend den Einbruch. Noch liegen keine genauen Schadensangaben vor. Aus dem Einfamilienhaus fehlen mehrere hundert Euro. Ein Fährtensuchhund kam noch am späten Abend zum Einsatz. Der Hund verfolgte eine Spur von einem Haus zum anderen und dann weiter durch ein benachbartes Hausgrundstück auf einen Feldweg. Dort verlor er die Fährte.

Burgstädt – Mann von Unbekanntem grundlos attackiert/Polizei sucht Zeugen

(He) Vor dem Kaufland in der Burgstädter Straße wurde am vergangenen Donnerstag, dem 30. Oktober 2014, gegen 16.35 Uhr, ein 67-Jähriger von einem Unbekannten grundlos geschlagen. Der 67-Jährige hatte gerade sein Fahrrad vom Geländer im Eingangsbereich genommen, als ihn ein Unbekannter aufforderte zu warten. Als dies der Mann tat, schlug ihm der Unbekannte mit der Faust auf den Kopf und in das Gesicht. Das Opfer ging dadurch zu Boden. Die Begleiterin des Täters rief, dass er aufhören solle. Beide entfernten sich dann mit einem kleinen Hund, der zuvor mit der Leine am Geländer angehängt war, auf der Mittweidaer Straße in Richtung Taura.

Der Täter ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 1,75 m groß und kräftig. Die Frau ist etwa 25 Jahre alt. Näher konnten beide nicht beschrieben werden.

Das Polizeirevier Rochlitz bittet unter Tel. 03737 789-0 um Hinweise. Wer war Zeuge des Geschehens am 30. Oktober 2014 und kann nähere Hinweise zum Täter und seiner Begleiterin geben?

Revierbereich Döbeln

 

Leisnig – Pkw kollidierte mit Straßenbaum

(Fi) Am Montag, gegen 22.15 Uhr, war die 27-jährige Fahrerin eines Pkw Proton auf der Staatsstraße 34 von Leisnig in Richtung Döbeln unterwegs. Zirka 300 Meter nach dem Ortsausgang Fischendorf kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Die Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Auf

  1. 2 000 Euro beziffert sich die Höhe des Sachschadens.

Döbeln – Kollision im Kreisverkehr

(Kg) Ein Radfahrer (59) befuhr am Montag, gegen 13.45 Uhr, den Kreisverkehr Burgstraße/Reichensteinstraße. Von der Burgstraße fuhr der 45-jährige Fahrer eines Pkw Nissan in den Kreisverkehr ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem darin fahrenden Radfahrer. Der 59-jährige Zweiradfahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Zur Höhe des an den Fahrzeugen entstandenen Sachschadens liegen der Pressestelle derzeit keine Angaben vor.

Revierbereich Mittweida

 

Frankenberg – Wildunfall

(Fi) Auf der Mittweidaer Straße zwischen Frankenberg und Sachsenburg kollidierte am Montag, gegen 21.15 Uhr, ein VW Polo mit einem über die Straße wechselnden Wildschwein. Die 45-jährige Fahrerin des VW blieb unverletzt. An ihrem Pkw entstand ein geschätzter Schaden von ca. 3 000 Euro. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Wo ist die hellblaue Simme?

(He) Ein unbekannter Dieb entwendete am Montag zwischen 7 Uhr und 12.30 Uhr von einem Parkplatz am Schachtweg ein hellblaues Moped S 51 B 24. Das Moped war mit einem Seilschloss gesichert, das ebenfalls mit verschwunden ist. Der Schaden wird auf rund 600 Euro beziffert.

Oberschöna/OT Langhennersdorf – Kollision an Grundstückseinfahrt

(Kg) Rückwärts von der Hauptstraße in ein Grundstück fuhr am Montag, gegen

18.20 Uhr, die 50-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes. Die Fahrerin (39) eines Pkw Citroen wollte dem quer auf der Fahrbahn befindlichen Mercedes ausweichen und stieß dabei gegen einen Stein sowie den Mercedes. Verletzt wurde bei dem Unfall keine der beiden Frauen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4 500 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Anstoß an Mauer

(Kg) Am Montagabend war gegen 22.35 Uhr der 56-jährige Fahrer eines Pkw Ford auf der Bockauer Talstraße in Richtung Wettinerstraße unterwegs. Etwa 50 Meter nach einem Sonderpostenmarkt kam der Pkw in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Mauer. Die an der Mauer befestigte Warnbake und ein Maschendrahtzaun wurden dabei mit beschädigt. Der Ford-Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt

  1. 6 000 Euro.

Schwarzenberg – Pkw kollidierten

(Kg) Im Bereich Straße der Einheit (B 101)/Südanbindung kollidierten am Montag, gegen 15.40 Uhr, zwei Pkw miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Nähere Angaben zu den Fahrzeugtypen bzw. Alter und Geschlecht der Fahrzeugführer liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Revierbereich Annaberg

Gelenau – Kollision beim Überholen

(Kg) Gegen 17.40 Uhr war am Montag der 60-jähirge Fahrer eines Pkw BMW auf der Bundesstraße 95 aus Richtung Thum in Richtung Gelenau unterwegs. Etwa einen Kilometer vor dem Ortseingang Gelenau überholte er vor einer Kuppe einen Lkw. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda. Der Skoda-Fahrer (40) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!