Polizeidirektion Zwickau: Informationen 04.11.2014

Polizeidirektion Zwickau: Informationen 04.11.2014

Unfall Kopernikusstraße in ZwickauVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen
Diebe entwenden Pumpe
Pöhl, OT Christgrün – (am) Vom Gelände einer Firma an der Dreckschänke haben Unbekannte zwischen Donnerstag, 17 Uhr und
Montag, 6 Uhr eine Söffelpumpe im Wert von ca. 7.200 Euro entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140 entgegen.
Einbruch in Turnhalle
Plauen, OT Jößnitz – (am) In der Zeit von Sonnabend, 23:30 Uhr bis Montag, 9:15 Uhr brachen Unbekannte in die Turnhalle in der Gerhard-Hauptmann-Straße ein. Gestohlen wurden knapp 100 Euro Bargeld. Der Sachschaden an der aufgebrochenen Tür beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140 bittet um Zeugenhinweise.
Fahrraddiebstahl
Plauen – (am) Ein schwarz – weißes Fahrrad der Marke „Specialized Hardrock“ wurde am Montag, in der Zeit von 5:05 Uhr und 6:25 Uhr auf der Dammstraße entwendet. Diebstahlschaden: ca. 450 Euro. Das Rad stand an der Zufahrt einer Firma, angelehnt an den Zaun und war mit einem Seilschloss gesichert. Hinweise zum Verbleib bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.
Zwei Fahrzeugführer leicht verletzt
Oelsnitz – (am) Beim Linksabbiegen von der Schleizer Straße in die Nordstraße stieß am Montag, gegen 14 Uhr die 21-jährige Audi-Fahrerin mit einem wartenden Opel (Fahrer 63) zusammen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. Beim Unfall wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt.

Beifahrerin beim Unfall leicht verletzt
Plauen – Am Dienstag befuhr gegen 14 Uhr ein 19-jähriger Fahrer eines Pkw Skoda Fabia die Straßberger Straße und wollte an der Kreuzung nach links in die Trockentalstraße abbiegen. Dabei stieß er mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Opel Astra eines 84-Jährigen zusammen, bei dem die ebenfalls 84-jährige Beifahrerin leicht verletzt wurde. Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro.
Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach
Einbruch in Getränkemarkt
Mylau – (js) In einen Getränkemarkt auf der Reichenbacher Straße sind Unbekannte in der Nacht zu Dienstag gewaltsam eingedrungen. Die Täter haben die Eingangstür aufgehebelt und eine bisher noch nicht genau bezifferbare Menge an Tabakwaren
gestohlen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/2550.
Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau
Unfall in der Straßenbahn
Zwickau, OT Eckersbacher Höhe –(am) Beim Anfahren der Straßenbahn (Linie 3) an der Haltestelle „Westsächsische Hochschule“ verlor Montagfrüh ein 79-Jähriger das Gleichgewicht und stürzte. Der Mann wurde zur Beobachtung in das Krankenhaus gebracht.
Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau
Unfallflucht
Werdau, OT Steinpleis – (am) Zu einer Unfallflucht kam es am 25. Oktober, gegen 13:30 Uhr auf der Stiftstraße. Der Fahrer eines Nissan Note stieß beim Rückwärtsausparken mit dem dahinter stehenden, schwarzen Opel Astra zusammen. Sachschaden: ca. 1.000 Euro. Unfallzeugen werden gebeten sich im Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/7020 zu melden.
Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau
Kompletträder gestohlen
Bernsdorf, OT Hermsdorf – (am) Unbekannte stahlen in der Nacht zum Sonntag, in der Zeit von 0:45 Uhr bis 2 Uhr von einem Audi Quattro und einem VW Polo jeweils die komplette Bereifung. Die Fahrzeuge standen auf dem Gelände eines Autohauses an der Straße Am Sachsenring. Stehlschaden: ca. 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.
Quelle: PD Zwickau
Riesa: Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Riesa: Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

UnfallmRTW008Landkreis Meißen

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zeit:   04.11.2014, 10.35 Uhr
Ort:    Riesa

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich heute Vormittag in Riesa ereignet hat.

Die 35-jährige Fahrerin eines Peugeot 106 befuhr den Zubringer zur B 169 aus Richtung Oelsitz. Die Frau wollte in der Folge die Rostocker Straße überqueren.

Als sie die Kreuzung bei „grün“ befuhr, übersah sie den noch auf der Rostocker Straße befindlichen Streifenwagen (Fahrer 48). Dieser hatte die Kreuzung aus Richtung Chemnitzer Straße bei „grün“ befahren, aufgrund von Rückstau aber noch nicht beräumen können. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 35-Jährige schwere Verletzungen erlitt.

Zudem entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und insbesondere zur Ampelschaltung machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: PD Dresden

Polizeidirektion Leipzig: Informationen 04.11.2014

Polizeidirektion Leipzig: Informationen 04.11.2014

Polizei31Kriminalitätsgeschehen
Stadtgebiet Leipzig
Marihuana ist nicht gut!
Ort: Leipzig, Schwanenteich
Zeit: 03.11.2014, 16:30 Uhr
… dies musste ein 27-jähriger Mann in Zentrumsnähe erfahren. An einer Spielothek wendete er sich an den Dealer seines Vertrauens, um Marihuana im Wert von 20 Euro zu kaufen. Dazu holte er ein Geldbündel aus der Tasche und übergab den genannten Betrag. Die restlichen Geldscheine steckte er wieder in die Tasche – nur für kurze Zeit, wie er gleich feststellen sollte. Er wurde von hinten gepackt und festgehalten, während ihm der vermeintliche Verkäufer ein Reizgas ins Gesicht sprühte. Aus dem Gerangel konnte sich der Angegriffene befreien, musste aber feststellen, dass sein Geld (dreistelliger Bereich) weg war. Er lief selbst zur Polizei. Dort wurde er durch Rettungswesen ambulant behandelt. Die Polizei ermittelt nun gegen drei Angreifer aber auch gegen den Ausgeraubten. Laut Betäubungsmittelgesetz ist auch der Versuch des Erwerbes von Betäubungsmitteln strafbar. (BA)
Kabeldiebe kamen zur Mittagspause
Ort: Leipzig/OT Böhlitz-Ehrenberg
Zeit: 03.11.2014, 12:45 Uhr
Kurz nach Verlegung eines Starkstromkabels in der Fabrikstraße in Böhlitz-Ehrenberg mussten die Bauarbeiter feststellen, dass
das Kabel weg war. Sie hatten die Baustelle nur zu ihrer wohlverdienten 30-minütigen Mittagspause verlassen. Bei Wiederkehr stellten sie fest, dass ihre Arbeit umsonst war. Das Kabel war abgeschnitten und lag einige Meter entfernt. Offenbar hatten
unbekannte Täter es zum Abtransport vorbereitet und sind durch die wiedergekehrten Bauarbeiter bei der Tatausführung gestört worden. Die Polizei ermittelt gegen unbekannt. (BA)
Gaststätteneinbruch
Ort: Leipzig, Reclamstraße
Zeit: 03.11.2014, 00:00 – 08:00 Uhr
Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Montag in eine Gaststätte in der Reclamstraße ein. Nach Schließung des Lokals wurde
das Schloss der Eingangstür zerstört und die Räume durchsucht. Aus Spielautomaten und der Handkasse fehlte ein geringer Bargeldbetrag. Außerdem wurden alkoholische Getränke entwendet. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (BA)
Einbruch in Büro
Ort: Leipzig, Zimmerstraße
Zeit: 30.10.2014, 19:00 – 03.11.2014, 08:00 Uhr
In der Zimmerstraße wurde über das Wochenende in eine Firma eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten die Eingangstür auf, verschafften sich so Zutritt zum Büro. Dort wurde eine Geldkassette mit geringem Bargeldbetrag, EC- Karten und Wertpapieren entwendet. Der Gesamtschaden liegt im fünfstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (BA)
Ladendiebe erwischt
Fall 1
Ort: Leipzig-Burghausen, Miltitzer Straße
Zeit: 03.11.2014, gegen 12:30 Uhr
Ein vermeintlicher Kunde war in einem Baumarkt. Da er nicht vor hatte, seine Ware zu bezahlen, nahm er einen Kreuz-Linien-Laser im Wert von 120 Euro aus der Verpackung, verstaute diesen in seinem Rucksack und passierte damit den Kassenbereich. Doch ein Detektiv (23) hatte ihn zuvor beobachtet und sprach ihn vor dem Ausgang an. Dann verständigte er die Polizei. Beamte nahmen den Dieb (Rumäne, 33) vorläufig fest. Er hat sich strafrechtlich zu verantworten. (Hö)
Fall 2
Ort: Leipzig-Reudnitz, Dresdner Straße
Zeit: 03.11.2014, gegen 16:00 Uhr
Mit Kosmetika im Wert von etwa 500 Euro wollte eine Frau aus einer Drogerie flüchten. Doch hatte sie „ihre Rechnung“ ohne das aufmerksame Personal gemacht: Ein Mitarbeiter (62) hielt sie vor dem Hinausgehen fest und rief die Polizei. Die Diebin (Polin, 24) hatte alle Artikel in ihren Rucksack gesteckt. Nun hat sich die junge Frau strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Einbruch in Geschäft
Ort: Leipzig-Kleinzschocher, Eythraer Straße
Zeit: 03.11.18:00 Uhr bis 04.11.2014, 01:50 Uhr
Heute Nacht entdeckte ein Anwohner ein Loch in einer Fensterscheibe vom Nagelstudio und rief die Polizei. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte ein unbekannter Täter dann das Fenster entriegelt und war eingestiegen. Er durchsuchte alles und stahl aus dem Kundenraum neben einem Monitor noch ein UV-Gerät, einen Nagelfräser, Pinsel und Aufkleber. Während die geschädigte Inhaberin (28) die Höhe des Diebstahlschadens auf etwa 700 Euro bezifferte, wurde die Höhe des Sachschadens auf ca. 300 Euro geschätzt. Die Ermittlungen laufen. (Hö)
Verkehrsgeschehen
Stadtgebiet Leipzig
Teures Ausweichmanöver
Ort: Leipzig-Zentrum, Zwickauer Straße
Zeit: 03.11.2014, gegen 19:00 Uhr
Erschrocken über ein Tier, das von links nach rechts über die Straße lief, war ein Autofahrer. Der junge Mann (20) versuchte auszuweichen, kam dabei von der Fahrbahn ab und setzte seinen VW Passat gegen einen Lampenmast. Er blieb unverletzt, an seinem Pkw jedoch entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Ein Zeuge hatte die Polizei informiert.
Landkreis Leipzig
Vorfahrt missachtet
Ort: Borna, Rudolf-Virchow-Straße/Sauerbruchstraße
Zeit: 03.11.2014, gegen 18:45 Uhr

Der Fahrer (53) eines VW Golf war auf der Rudolf-Virchow-Straße unterwegs. An der Kreuzung Sauerbruchstraße beachtete er einen vorfahrtberechtigten Kradfahrer (18) nicht. Es kam zur Kollision, der junge Mann stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde in einem Krankenhaus aufgenommen. An den Fahrzeugen entstand Schaden im oberen vierstelligen Bereich. (Hö)

Hoher Sachschaden nach Crash zweier Autos
Ort: Thallwitz, OT Böhlitz, Collmener Straße
Zeit: 03.11.2014, gegen 23:00 Uhr
Der Fahrer (50) war auf der S 19 in Richtung Böhlitz unterwegs und bog nach rechts auf die K 8311 ab. Nach einer Doppelkurve, etwa 100 Meter nach der Einmündung in Richtung Großzschepa, geriet er aus noch nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem anderen Pkw zusammen. Beide Autos kamen von der Straße ab. Während sich der Unfallverursacher drehte und entgegen seiner Fahrtrichtung zum Stehen kam, touchierte der andere Fahrer einen Baum und fuhr einen etwa zwei Meter tiefen Abhang auf ein Feld hinunter. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca.
42.000 Euro. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)
Unfall mit einem Reh
Ort: Grimma
Zeit: 03.11.2014, gegen 19:00 Uhr
Der Fahrer (68) eines Peugeot-Transporter fuhr auf der S 38 von Prösitz nach Mutzschen, als plötzlich ein Reh über die Straße rannte. Tier und Fahrzeug stießen zusammen. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Der 68-Jährige blieb unverletzt. Am Transporter entstand Schaden in Höhe von ungefähr 5.000 Euro. (Hö)
Landkreis Nordsachsen
Es krachte auf der B 87
Ort: Jesewitz, B 87
Zeit: 03.11.2014, 21:15 Uhr
Der Fahrer (60) eines Kia war auf der B 87 in Richtung Leipzig unterwegs. Plötzlich querte eine Rotte Wildschweine, von rechts kommend, die Straße. Der Fahrer stieß mit einem Borstentier zusammen. Er blieb unverletzt; das Schwein verendete. Am Auto
entstand Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (Hö)
Crash mit einem Hirsch
Ort: Torgau, OT Loßwig
Zeit: 03.11.2014, gegen 18:00 Uhr
Die Fahrerin (42) eines Ford Fiesta befuhr die S 23 von Staupitz in Richtung Torgau, als in Höhe Kilomter 0,6 von rechts mehrere Hirsche über die Straße liefen. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Tier, das jedoch in den Wald flüchtete. Am Auto entstand Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Die Geschädigte, die mit dem Schrecken davon kam, rief die Polizei. (Hö)
Quelle: PD Leipzig
Landkreis Görlitz – Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Landkreis Görlitz – Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Polizeibeteiligung aLandkreis Görlitz
Polizeirevier Weißwasser
_____________________

Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

S 126, zwischen Weißwasser und Halbendorf
04.11.2014, 13:47 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurden bei einem schweren Verkehrsunfall unweit von Weißwasser drei Menschen schwer verletzt. Auf der S 126 in Richtung Halbendorf war ein BMW nahezu frontal mit einem entgegenkommenden VW Tiguan kollidiert. Offenbar war der 61-jährige BMW-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Die 50-jährige Fahrerin des Volkswagens versuchte vergebens, die Kollision zu verhindern. Die beiden Fahrer sowie die 77-jährige, lebensbedrohlich verletzte Beifahrerin des Tiguan kamen in verschiedene Krankenhäuser. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz, um die Notärzte möglichst schnell zum Unfallort zu bringen. Die beiden Autos wurden abgeschleppt, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro.

Die S 126 ist gegenwärtig zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (tk)

Quelle: PD Görlitz

Polizeidirektion Chemnitz: Informationen 04.11.2014

Polizeidirektion Chemnitz: Informationen 04.11.2014

Polizei09Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Octavia gestohlen

(SR) Von der Josephinenstraße verschwand in der Nacht von Montag zu Dienstag ein Pkw Skoda. Der anthrazitfarbene Octavia mit Dachreling wurde der Polizei am Dienstagmorgen als gestohlen gemeldet. Im Fahrzeug mit Chemnitzer Kennzeichen befand sich Angelzubehör. Der entstandene Schaden beträgt fast 10.000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen.

OT Kapellenberg – Zweiraddiebe unterwegs

(SR) In einer Garage in der Beckerstraße machten sich unbekannte Diebe im Zeitraum vom Montag, gegen 21 Uhr, bis Dienstag, gegen 7.15 Uhr, zu schaffen. Die Eindringlinge öffneten gewaltsam die Verriegelungen des Garagentors und kamen so an ihre Beute – zwei Mopeds. Gestohlen wurde ein hellblaues Kleinkraftrad „SR 2 E“ mit Versicherungskennzeichen und eine rote Schwalbe „KR 51/1 S“ sowie Ersatzteile. Auf über 1 700 Euro beläuft sich der Gesamtschaden.

OT Grüna – Kollision beim Linksabbiegen

(Kg) Die Chemnitzer Straße (S 245) aus Richtung Wüstenbrand befuhr am Dienstag früh, gegen 6.55 Uhr, die 62-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Kurz vor der Kreuzung Limbacher Straße bog sie nach links in ein Grundstück ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Kleinkraftrad Honda. Der Honda-Fahrer (16) stürzte und erlitt Verletzungen. Er wurde stationär zur Beobachtung in einem Krankenhaus aufgenommen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro.

OT Stelzendorf – Beim Fahrstreifenwechsel kollidiert

(Kg) Aus Richtung „Ikea“ befuhr am Dienstag, gegen 11.15 Uhr, die 35-jährige Fahrerin eines Renault-Kleinbusses die Straße Im Neefepark. In Höhe „McDonalds“ wechselte sie vom rechten in den linken Fahrstreifen und kollidierte dabei mit einem Pkw Skoda (Fahrerin: 33). Verletzt wurde bei dem Unfall keine der beiden Frauen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro.
Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Königsfeld/OT Leupahn – Dieseldiebe auf der Baustelle

(He) In der Nacht zum Dienstag waren unbekannte Diebe auf einer Baustelle in der Colditzer Straße. Die Täter brachen die Tankdeckel von vier Baumaschinen auf und zapften rund 320 Liter Dieselkraftstoff. Der Schaden wird auf rund 450 Euro geschätzt.

Rochlitz/OT Zaßnitz – Nach Unfall Radfahrer beschimpft?/Zeugen gesucht

(Kg) Am Morgen des 4. November 2014 war gegen 7.40 Uhr ein 18-jähriger Radfahrer auf der Zaßnitzer Straße aus Richtung Biesern in Richtung Schaukelbrücke unterwegs. In Höhe der Einmündung Am Rosenkranz blickte er nach hinten. Gleichzeitig fuhr der bisher unbekannte Fahrer eines grauen Opel Astra von der Straße Am Rosenkranz auf die Zaßnitzer Straße auf. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und dem Opel, wobei der 18-Jährige auf die Motorhaube des Pkw fiel. Er erlitt leichte Verletzungen. Nach dem Zusammenstoß soll der Pkw-Fahrer, ca. 40 Jahre alt und mit kurzen dunklen Haaren, den Radfahrer beschimpft und ihm zu verstehen gegeben haben, dass er „abhauen“ soll. Der 18-Jährige fuhr davon und informierte später die Polizei. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Opel Astra und dessen Fahrer machen können. Unter
Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Lugau – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Beim Ausparken in einem Grundstück der Schulstraße stieß am Dienstag, gegen 10.30 Uhr, ein Pkw Ford (Fahrerin: 42) gegen eine Hausfassade, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

 

Quelle: PD Chemnitz