Polizei09

Radfahrer im Autobahntunnel

BAB 4, Dresden – Görlitz, Tunnel Königshainer Berge

02.11.2014, 14:25 Uhr

Ein 54-Jähriger hat am Sonntagnachmittag im Autobahntunnel Königshainer Berge für Aufsehen gesorgt. Der Mann schob am Fahrbahnrand ein Fahrrad durch die Südröhre in Richtung Görlitz. Ein Mitarbeiter der Tunnelbetriebsstelle entdeckte ihn auf den Monitoren der Überwachungstechnik. Eine Streife der Autobahnpolizei brachte den Betroffenen aus dem Gefahrenbereich. Er wurde Familienangehörigen übergeben. (tk)

 Autobahnpolizeirevier Bautzen

VW Golf ausgebrannt

BAB 4, Görlitz – Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord

03.11.2014, 07:24 Uhr

Am Montagmorgen brannte auf der BAB 4 bei Salzenforst ein Auto. Eine 47-Jährige bemerkte auf der Fahrt Brandgeruch in ihrem VW Golf und steuerte ihn auf den Standstreifen. Sie stoppte in der Einfädelungsspur zur Rastanlage Oberlausitz und stieg aus. Der drei Jahre alte Volkswagen fing Feuer. Die Feuerwehr löschte die Überreste des Autos, die Fahrerin blieb unverletzt. Der Verkehr wurde auf der linken Fahrspur an der Einsatzstelle vorbeigeführt. Den ausgebrannten Pkw nahm ein Abschlepper an den Haken. (tk)

Feiertag überraschte Lkw-Fahrer

BAB 4, zwischen Hermsdorf und der Landesgrenze zu Polen

31.10.2014, 09:00 Uhr – 18:40 Uhr

Die für ausländische Berufskraftfahrer scheinbar undurchsichtige Regelung der Feiertage führte am Reformationstag auf der BAB 4 zwischen Hermsdorf und Görlitz zu zwölf Zwangspausen. Streifen der Autobahnpolizei stoppten die Lkw und erläuterten den Berufskraftfahrern die Regelungen des Sonn- und Feiertagsfahrverbotes. Bis zum Ablauf des Tages mussten die Ertappten die Laster stehen lassen. Auf sie kommen zudem Bußgeldanzeigen zu. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Einbrecher vertrieben

Bautzen, Löbauer Straße

02.11.2014, 22:45 Uhr

Ein Mann war am Sonntagabend in Bautzen in ein Wohnhaus an der Löbauer Straße eingebrochen. Der Eigentümer wurde durch Geräusche auf die Tat aufmerksam und entdeckte den Täter im Abstellraum. Der Unbekannte ergriff die Flucht durch ein Fenster und entschwand in die Dunkelheit. (tk)

Illegaler Hanfanbau

Bautzen, Dr.-Salvador-Allende-Straße

02.11.2014, 13:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen klingelte am Sonntagnachmittag an der Wohnungstür eines 32-Jährigen in der Dr.-Salvador-Allende-Straße. Die Polizisten kamen, um einen Haftbefehl zu vollstrecken. Bei der Festnahme des Mannes entdeckten sie eine Hanfpflanze in dessen Wohnung. Der Betroffene trat seinen Weg in das Gefängnis an, das unerlaubte Gewächs stellten die Polizisten sicher. (tk)

Wem wurde die Handtasche gestohlen?

Bautzen, Parkplatz Marktkauf

30.10.2014, zwischen 12:45 Uhr – 13:45 Uhr

Zwei unbekannte Männer stahlen am Donnerstagnachmittag der vergangenen Woche in Bautzen eine Handtasche aus einem hellblauen Mercedes. Die Tat geschah auf dem Parkplatz des Marktkaufs. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete das Treiben und sprach die Täter an. Diese ließen die Beute fallen und liefen davon. Wenig später erschien ein älteres Ehepaar, etwa 70 bis 75 Jahre alt, welchem das Auto gehörte. Der Zeuge hatte die Handtasche zwischenzeitlich in Verwahrung genommen und übergab sie den überraschten Herrschaften. Leider vergaßen sie im Trubel der Ereignisse, ihre Personalien zu hinterlassen. Die Polizei bittet nun die beiden Senioren, sich im Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tk)

Einbruch in Firma

Kamenz, Güterbahnhofstraße

01.11.2014, 12:00 Uhr – 03.11.2014, 05:10 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes sind Unbekannte in Kamenz in eine Firma an der Güterbahnhofstraße eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen Kleinwerkzeuge im Wert von etwa 50 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 100 Euro. (tk)

Unfall im Gewerbegebiet

Radeberg, Agathe-Zeis-Straße

02.11.2014, 16:45 Uhr

Ein Fahranfänger ist am Sonntagnachmittag in Radeberg verunfallt. Der 18-Jährige verlor in der Agathe-Zeis-Straße die Kontrolle über seinen BMW und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort beschädigte er einen Zaun. Ein Abschlepper nahm den kaputten 3er an den Haken, verletzt wurde niemand. Der Schaden betrug etwa 5.000 Euro. (tk)

Handtasche aus Pkw gestohlen

Hoyerswerda, Lausitzer Platz, Parkplatz

01.11.2014, 23:15 Uhr – 02.11.2014, 02:30 Uhr

Während eine 18-Jährige in der Nacht zum Sonntag eine Party in Hoyerswerda besuchte, stellte sie ihren Audi auf einem Parkplatz am Lausitzer Platz ab. Die junge Frau versteckte ihre Handtasche unter dem Fahrersitz, um sie nicht mit zur Veranstaltung nehmen zu müssen. Bei ihrer Rückkehr dann die böse Überraschung: Unbekannte hatten eine Scheibe des Autos eingeschlagen und den Innenraum durchsucht. Mit der Tasche waren ein dreistelliger Bargeldbetrag, Ausweis-Dokumente und persönliche Dinge verschwunden. Zwar fand die Geschädigte ihre Handtasche in Tatortnähe, vom Inhalt fehlt aber weiterhin jede Spur. Es entstand Sachschaden von rund 300 Euro. Die Polizei ermittelt. (tz)

Boiler abgerissen

Hoyerswerda, Dillinger Straße

02.11.2014, 06:45 Uhr – 08:35 Uhr

Am Sonntagmorgen rissen Bewohner des Asylbewerberheimes in Hoyerswerda einen Warmwasserboiler von der Wand einer Toilette ihrer Unterkunft und warfen das 20 Liter fassende Gerät durch ein geöffnetes Fenster in den Hof der Einrichtung. Durch das austretende Wasser entstand im Gebäude an der Dillinger Straße Schaden in noch nicht bezifferter Höhe, der Boiler wurde unbrauchbar. Nun ermittelt die Polizei, was der Grund für die Tat war und wer dafür verantwortlich ist. (tz)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Reifenlager aufgebrochen

Mücka, Am Bahnhof

01.11.2014, 14:30 Uhr – 02.11.2014, 11:00 Uhr

Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag sind Unbekannte in Mücka in das Lager einer Werkstatt eingebrochen. Die Täter entwendeten drei Satz Kompletträder samt Felgen. Der Wert der Reifen belief sich auf etwa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

Wohnungseinbrecher stehlen zwei Autos

Görlitz, Goethestraße

01.11.2014, 20:00 Uhr – 02.11.2014, 05:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in der Görlitzer Goethestraße in eine Wohnung eingebrochen. An einer weiteren scheiterten sie zudem. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und fanden dort neben Bargeld und Uhren auch die Schlüssel zu zwei Fahrzeugen vor. Vor dem Gebäude standen ein fünf Jahre alter Ford Focus und ein zwei Jahre alter Citroen Jumper, welche ebenfalls spurlos verschwanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Wert der Beute belief sich auf etwa 25.000 Euro. Die Soko Kfz fahndet international nach dem grauen Ford mit dem amtlichen Kennzeichen GR-CA 225 sowie dem weißen Kleintransporter (amtliches Kennzeichen GR-CB 776). (tk)

Auto aufgebrochen

Kurort Oybin, Kammstraße

02.11.2014, 09:30 Uhr – 13:00 Uhr

Am Sonntagvormittag haben Unbekannte bei Oybin einen parkenden VW Passat aufgebrochen. Das Auto stand an der Kammstraße. Aus dem Kofferraum verschwanden Kleidungsstücke, die Geldkarte sowie Ausweisdokumente. Von einem unweit abgestellten VW Golf fehlten die Radkappen. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen. (tk)

Werkzeuge weg

Löbau, Daimlerstraße

01.11.2014, 20:30 Uhr – 02.11.2014, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Löbau Unbekannte in eine Garage an der Daimlerstraße eingebrochen. Sie entwendeten Elektrowerkzeuge im Wert von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tk)

Verkehrskontrolle gegen Raser

Zittau, Karl-Liebknecht-Ring (B 96)

02.11.2014, 19:00 Uhr – 21:00 Uhr

Am Sonntagabend haben Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland den Verkehr auf dem inneren Ring kontrolliert. In Höhe des Friedhofs maßen die Beamten die Geschwindigkeit der Heranfahrenden. Während der zweistündigen Kontrolle waren 14 Autos deutlich schneller als erlaubt. Ein Pkw fuhr mit 75 km/h über den Karl-Liebknecht-Ring. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit dem Fall befassen, in den 13 anderen Fällen wurden die Ertappten vor Ort mit einem Verwarngeld bis 35 Euro an ihre Pflichten erinnert. An fünf weiteren Fahrzeugen funktionierte die Beleuchtung nicht, die Polizisten stellten den Fahrern einen Mängelschein aus. Die Halter haben nun zwei Wochen Zeit, den Defekt reparieren zu lassen. (tk)

Nicht Nüchtern am Steuer

S 128, Großhennersdorf in Richtung Bernstadt

02.11.2014, 04:20 Uhr

In der Nacht zu Sonntag stoppte eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland bei Großhennersdorf einen Autofahrer. Der 31-Jährige saß nicht mehr nüchtern am Steuer des Ford Puma. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Eine Blutentnahme wurde erforderlich, in deren Anschluss die Polizisten die Fahrerlaubnis des Mannes einzogen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Bus bei Überholmanöver gerammt – Zeugen gesucht

B 156, Weißwasser in Richtung Boxberg/O.L.

01.11.2014, 14:40 Uhr

Ein rost-roter Renault Clio hat am Samstagnachmittag auf der B 156 zwischen Weißwasser und Boxberg einen Reisebus gestreift. Der unbekannte Fahrer des Autos überholte offenbar trotz Gegenverkehrs und scherte nur mit Mühe vor dem Bus wieder ein. Dabei berührten sich der Wagen und der Reisebus. Verletzt wurde niemand, die 44 Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon. Der Clio fuhr, ohne anzuhalten, in Richtung Boxberg davon. Der 28-jährige Berufskraftfahrer informierte die Polizei. Die hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Womöglich hat ein Fahrzeug im Gegenverkehr oder der Fahrer eines weißen Volvos den Vorfall bemerkt und kann Angaben zum Kennzeichen des gesuchten Renaults oder zu dessen Fahrer machen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser auch telefonisch unter 03576 262-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Zusammengestoßen

B 115, Rietschen – Weißkeißel

02.11.2014, 16:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag sind auf der B 115 zwischen Rietschen und Weißkeißel zwei Autos seitlich miteinander kollidiert. Sowohl der 50-jährige Audi-Fahrer als auch der 35-jährige Mercedes-Fahrer blieben unverletzt. Die Versicherungen werden die Schadensbegleichung von etwa 2.000 Euro unter sich ausmachen. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 03.11.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen7
Polizeirevier Görlitz2
Polizeirevier Zittau-Oberland4
Polizeirevier Kamenz3
Polizeirevier Hoyerswerda5
Polizeirevier Weißwasser2
BAB 42
gesamt25

 Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!