Polizei Direktion Zwickau: Informationen 02.11.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 02.11.2014

Gartenlaubenbrand in GlauchauVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Autofahrer bei Unfall leicht verletzt

Plauen – (rl) Am frühen Samstagnachmittag ereignete sich auf der Kreuzung Pestalozzistraße/Wildstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein VW-Fahrer leicht verletzt wurde. Eine 53-Jährige, die mit einem Opel unterwegs war, beachtete nicht die Vorfahrt eines 21-Jährigen, der mit seinem VW die Pestalozzistraße befuhr. Die beiden Pkw stießen zusammen und es entstand ein Schaden von 21.000 Euro.

Motorradfahrer und Sozia schwer verletzt

Plauen, OT Kauschwitz – (rl) Ein 59-jähriger Motorradfahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin sind am Samstagnachmittag bei einem Unfall an der Schöpsdrehe schwer verletzt worden. Ein 75-Jähriger fuhr mit seinem VW aus dem Gewerbegebiet auf die B 282 auf. Er übersah dabei das auf der vorfahrtsberechtigten Bundestraße fahrende BMW Motorrad samt Beiwagen und stieß mit diesem zusammen. Durch den Aufprall verletzten sich der Motorradfahrer und dessen Sozia schwer und wurden stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Fahrraddiebstahl

Falkenstein – (rl) In der Nacht von Freitag zu Samstag entwendeten Unbekannte von der Terrasse eines Wohnhauses an der Friedrich-Engels-Straße ein blaues Mountainbike mit orangen Streifen. Es hat einen Wert von 200 Euro.

Skoda nach Unfall geflüchtet

Auerbach – (rl) Am Samstag, kurz vor 14 Uhr, befuhr ein 30-Jähriger mit seinem Ford Focus die Klingenthaler Straße in Richtung Auerbach. Unmittelbar vor dem Ortseingang Auerbach überholte ihn ein tschechischer Skoda Octavia. Dieser scherte wieder zu früh vor dem Ford ein und streifte ihn am vorderen Kotflügel und Stoßfänger. Ohne anzuhalten fuhr der Skoda weiter. Der entstandene Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise an die Polizei Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Mülltonnen abgefackelt

Zwickau – (rl) Unbekannte haben in den Abendstunden des Samstag an der Altenburger Straße mehrere Mülltonnen und dort gelagertes Laub in Brand gesetzt. Ein Übergreifen des Feuers auf eine angrenzende Garage konnte durch die verständigte Feuerwehr verhindert werden. Eine Wand der Garage wurde durch das Feuer dennoch verrußt. Die Mülltonnen wurden vollständig zerstört. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Zwickau entgegen, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Fernseher geklaut

Reinsdorf, OT Vielau – (rl) Von Freitag zu Samstag entwendeten Unbekannte aus dem Speiseraum einer Senioreneinrichtung an der Ernst-Beyer-Straße einen Fernseher im Wert von 600 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

33-Jähriger ausgeraubt

Glauchau – (rl) Sonntagfrüh, kurz vor 5 Uhr, überfielen mehrere Personen auf der August-Bebel-Straße einen 33-Jährigen. Die Unbekannten schlugen dem Mann mehrmals ins Gesicht worauf er ging zu Boden und am Boden liegend noch mit Fußtritten malträtiert wurde. Nachdem dem Mann sein Handy, die Lederjacke, die Brille und 50 Euro Bargeld abgenommen wurden ließen die Täter vom ihm ab und verschwanden. Der Überfallene erlitt leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Zeugenhinweise an die Polizei Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Dresden: Informationen 02.11.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 02.11.2014

PolizeiLandeshauptstadt Dresden

Einbruch in Erdgeschosswohnung

Zeit: 31.10.2014 18:30 Uhr bis 01.11.2014 02:14 Uhr
Ort: Dresden, Victor-Klemperer-Straße

Unbekannte Täter gelangten nach Aufhebeln der Balkontür in die Wohnung im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses und durchsuchten diese. Sie entwendeten zwei EC-Karten, Schmuck im Wert von 15.800,- Euro und eine Kassette mit etwa 700,- Euro Bargeld.

Einbruch in Erdgeschosswohnung

Zeit: 01.11.2014, 13:30 Uhr bis 14:35 Uhr
Ort: Dresden, Müller-Berset-Straße

Unbekannte Täter stiegen nach Öffnen eines angekippten Fensters in die Erdgeschosswohnung ein und durchsuchten sämtliche Räume. Sie entwendeten eine Fotoausrüstung, eine Videokamera, drei Laptops, ein Notebook und Schmuck. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf etwa 5.000,- Euro.

Einbruch in Erdgeschosswohnung

Zeit: 01.11.2014, 18:50 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Dresden, Stollestraße

Einbrecher gelangten nach Aufhebeln der Balkontür in die Erdgeschosswohnung, durchsuchten das Schlafzimmer und entwendeten ein Smartphone. Vermutlich durch die eintreffenden Mieter gestört, flüchteten die Täter unerkannt durch das Schlafzimmerfenster.

Verkehrsunfall mit erheblichen Stauerscheinungen auf der BAB 4

Zeit: 01.11.2014 gegen 15:30 Uhr
Ort: BAB 4, Dresden-Görlitz am KM 7,6

Der 34-jährige Fahrer eines polnischen Pkw Citroen befuhr mit seinem Fahrzeug die Bundesautobahn und kam aufgrund eines Reifenschadens von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte erst gegen die mittlere, dann gegen die rechte Leitplanke und schleuderte anschließend zurück auf die Fahrbahn, wo er zum Stillstand kam. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 7.000,- Euro. Beim Fahrer stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Wegen dem Unfall kam es zu erheblichen Stauerscheinungen auf der BAB 4.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 01.11.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 51 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Transporter gestohlen

Zeit: 31.10.2014 19:00 Uhr bis 01.11.2014 06:00 Uhr
Ort: Radeburg, Meißner Berg

In der Nacht von Freitag zu Samstag stahlen Unbekannte einen weißen VW Transporter T5 mit Meißner Kennzeichen. Der Wert des acht Jahre alten Fahrzeuges beläuft sich auf etwa 10.000,- Euro. In diesem befanden sich noch Werkzeuge für etwa 1.000,- Euro.

VW Touran gestohlen

Zeit: 31.10.2014 23:00 Uhr bis 01.11.2014 14:30 Uhr
Ort: Coswig, Moritzburger Straße

Einen zehn Jahre alten VW Touran mit Dresdner Kennzeichen entwendete man in Coswig. Der Wert des gestohlenen Fahrzeuges beläuft sich auf etwa 6.000,- Euro.

Quelle: PD Dresden

Engen Volkswagen Cup Südafrika Meister nach Doppel-Erfolg: Sheldon van der Linde schreibt Geschichte

Engen Volkswagen Cup Südafrika Meister nach Doppel-Erfolg: Sheldon van der Linde schreibt Geschichte

01_DSC_8749Der erst 15 Jahre alte Sheldon van der Linde (ZA) hat sich den Titel im Engen Volkswagen Cup gesichert. Damit ist der Südafrikaner, jüngerer Brüder des Volkswagen Scirocco R-Cup Champions von 2013 Kelvin van der Linde, der jüngste Meister in der Geschichte des Engen Volkswagen Cup. Bei den letzten zwei Saisonrennen auf dem südafrikanischen Zwartkops Raceway ließ der Youngstar der Konkurrenz keine Chance und gewann beide Läufe. Im ersten Rennen setzte sich van der Linde auf dem 2,4 Kilometer langen Kurs nach zehn Runden mit zwei Sekunden Vorsprung gegen Mathew Hodges (ZA) und Tasmin Pepper durch. Im zweiten Rennen siegte van der Linde nach zwölf Runden vor Shaun Le Réservée (ZA) und Pepper. In der Gesamtwertung erreichte van der Lindes Teamkollege Daniel Rowe (ZA) Platz zwei, Dewald Brummer (ZA) wurde am Ende Dritter.

Quelle: Volkswagen Motorsport

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 02.11.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 02.11.2014

Polizei22

Chemnitz

Stadtzentrum – Raubstraftat

(Fi) Zwei Passanten (24, 29) wurden am Sonntag, gegen 0.15 Uhr auf der Zschopauer Straße in Höhe Kulturkaufhaus durch einen Unbekannten angesprochen und um etwas Geld gebeten. Plötzlich kamen vier weitere Männer dazu. Die beiden Opfer wurden durch einen der fünf Männer mit einem Messer bedroht. Dann zog man dem einen Opfer die Geldbörse aus der Jackentasche und entwendet dem anderen Opfer die Armbanduhr. Mit mehreren hundert Euro und der Uhr verschwanden die Räuber. Die Beraubten blieben unverletzt. Von den Tätern gibt es nur vage Beschreibungen.

OT Adelsberg – Zeuge geschlagen

(Fi) Nachdem zwei junge Männer einer älteren Frau (Altersangabe liegt nicht vor) am Sonnabend, gegen 15.15 Uhr, in einem Einkaufsmarkt in der Hans-Ziegler-Straße die Geldbörse aus der am Rollator befindlichen Tasche gestohlen hatten, nahm ein 30-Jähriger die Verfolgung der mutmaßlichen Diebe auf. Als er sie an einer Bushaltestelle unweit des Marktes zur Rede stellte, schlug ihn einer der beiden Männer ins Gesicht. Anschließend ergriffen sie die Flucht.
Einer der Täter war Ende 20 und hatte dunkle zum Zopf gebundene Haare. Er war dunkel gekleidet. An seiner Jacke befand sich ein heller Fellkragen. Der andere war Anfang 20, dürr,, war dunkel gekleidet und hatte einen rot-weißen Rucksack dabei.
Der 30-Jährige Zeuge wurde nach derzeitigem Erkenntnisstand am leicht verletzt. Was sich in der gestohlenen Geldbörse befand, ist noch nicht bekannt.

OT Stelzendorf – Beim Einkauf bestohlen

(Fi) Eine 50-jährige Frau war am Sonnabend, gegen 19.30 Uhr, in einem Einkaufsmarkt im Neefepark. Um die Hände frei zu haben und sich etwas näher anschauen zu können, legte sie ihre Geldbörse einige Augenblicke auf ein Regal. Als sie wieder danach greifen wollte, war die Geldbörse verschwunden. Die Frau ging zu einer Verkäuferin, um den Diebstahl zu melden. Gemeinsam stellte man dann fest, dass die Geldbörse wieder dort lag, wo sie abgelegt worden war. Allerdings fehlte daraus nun das Geld – mehrere hundert Euro.

OT Borna-Heinersdorf – Laptop gestohlen

(Fi) Der 64-jährige Fahrer eines Pkw Audi stellte seinen Pkw am Sonnabend, gegen 11.45 Uhr, vor einer Firma in der Heidelberger Straße ab. Dabei vergaß er offenbar, seinen Pkw abzuschließen. Er hatte in der Firma etwas zu erledigen und als er nach wenigen Minuten zurückkam, musste er feststellen, dass aus dem Audi ein Laptop „Acer“ gestohlen wurde. Der Wert des Geräts beträgt ca. 1 300 Euro.
Nachbarn hatten einen jungen Mann beobachtet, bei dem es sich offenbar um den Dieb handelte. Der hatte den Laptop in einen schwarzen Rucksack gesteckt. Er war
25 bis 30 Jahre alt, hatte dunkle Haare und trug blaue Jeans und ein Kapuzensweatshirt. Der mutmaßliche Dieb war mit einem blauen Fahrrad unterwegs, an dem sich
orange/rote Aufkleber befanden.

OT Furth – Zurück gerollt, Führerschein weg

(Hc) In einer Grundstücksausfahrt an der Blankenburgstraße war am Sonntag,
3.55 Uhr ein Mitsubishi Carisma (Fahrer: 24) gegen einen dahinter wartenden Renault Clio (Fahrerin: 30) gestoßen. Es entstand Sachschaden von 500 Euro. Anstelle auszusteigen und Unfallschäden zu prüfen entfernte sich der Fahrer des Mitsubishi. Die Geschädigte hatte den Flüchtenden unter Verwendung der Lichthupe verfolgt und nach ca. zwei Kilometern Fahrt gestellt. Beim Fahrer des Mitsubishi wurde Alkoholgeruch (1,5 Promille) festgestellt. Er musste eine Blutprobe und den Führerschein abgeben. Ermittlungen wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs wurden eingeleitet.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Ladendieb flüchtete

(Fi) Ein Unbekannter packte am Sonnabend, gegen 11.20 Uhr, in einem Geschäft am Obermarkt Süßwaren im Gesamtwert von ca. 30 Euro in einen mitgebrachten Beutel und wollte dann das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen. Ein Verkäuferin (44) wollte den Ladendieb aufhalten, doch der riss sich los. Auch einem hinzugekommenen Kunden gelang es nicht, den Ladendieb festzuhalten, so dass der mit seiner Beute schließlich flüchten konnte. Die Verkäuferin und der Kunde blieben unverletzt. Die Ermittlungen zu dem Täter laufen.

Der unbekannte Kunde, der der Verkäuferin zu Hilfe kam, wird gebeten, sich bei der Polizei in Döbeln unter Tel. 0341 659-0 zu melden. Er ist ein wichtiger Zeuge.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Einbruch in Pkw

(Fi) Zwischen 7 Uhr und 8 Uhr haben Unbekannte am Sonnabendmorgen auf einem Parkplatz am Mühlweg mit einem Stein die Scheibe der Beifahrertür eines Pkw eingeschlagen. Aus dem VW Up! entwendeten die Täter eine im Fußraum abgestellte Handtasche. Darin befanden sich neben Personalpapieren eine Geldbörse mit einer geringen Geldsumme sowie Schlüssel. Der Schaden an der Beifahrertür beträgt mehrere hundert Euro.

Revierbereich Mittweida

Augustusburg – Gegen Baum gekracht

(Hc) Ein Kleintransporter Renault Trafic ist am 2. November 2014, gegen 2.10 Uhr, auf der Staatsstraße 236 von Augustusburg in Richtung Erdmannsdorf in der ersten Rechtskurve nach dem Ortsausgang nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Der Fahrer (54) blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von 15.000 Euro. Das war aber noch nicht alles. Der Fahrer war alkoholisiert (1,0 Promille). Ihm wurden eine Blutprobe und der Führerschein abgenommen.

Mittweida – Auf der Kreuzung kollidiert

(Hc) Auf der Kreuzung Poststraße/Rochlitzer Straße ereignete sich am Sonnabend, gegen 18.15 Uhr, ein Verkehrsunfall. Ein Fiat Panda (Fahrer: 56) fuhr von der Poststraße in Richtung Schumannstraße, als ein Moped Simson (Fahrer: 23) in die linke Seite des Pkw krachte. Der Mopedfahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von 3 500 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Lack zerkratzt/Polizei bittet um Zeugenhinweise

(Fi) Auf dem Parkplatz „Am Anger“ haben Unbekannte in der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagfrüh den Lack eines dort abgestellten Pkw Seat zerkratzt. Der Schaden an dem Pkw wurde auf ca. 1 500 Euro geschätzt. Unter
Telefon 03736 789-0 nimmt die Polizei in Rochlitz Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigung entgegen.

Taura – Parkplatzcrash/Zeugen gesucht

(Fi) In der Zeit vom 30. Oktober 2014, 19 Uhr bis zum 1. November 2014, 8.30 Uhr, wurde vor dem Grundstück Arthur-Beil-Straße 27 ein parkender VW-Transporter durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Schaden an dem VW wurde auf ca. 500 Euro geschätzt. Da der Unfallverursacher pflichtwidrig die Unfallstelle verließ, bittet die Polizei in Rochlitz unter Telefon 03737 789-0 um Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug bzw. dessen Fahrer/-in.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Niederwürschnitz – Einbrecher in Einfamilienhäusern/Zeugen gesucht

(Fi) In zwei Einfamilienhäuser an der Chemnitzer Straße wurde am Sonnabend eingebrochen. Ob die Einbrüche von denselben Tätern begangen wurden, muss geprüft werden.
Gegen 19 Uhr befand sich die alleinlebende 73-jährige Besitzerin des einen Hauses im Obergeschoss, als sie von unten polternde Geräusche hörte. Als sie nachschauen wollte, standen ihr auf der Treppe plötzlich zwei Unbekannte gegenüber, die sie mit einer Taschenlampe blendeten. Als die Einbrecher, die durch Aufhebeln eines Fensters in Haus gelangt waren, die Bewohnerin bemerkten, ergriffen sie die Flucht. Die Einbrecher beschrieb die Frau so: jung, schlank, 1,70 m bis 1,75 m groß, waren maskiert mit Mützen mit Augenschlitzen. Die Frau blieb unverletzt. An dem Fenster entstand ein Schaden von ca. 50 Euro. Der Einsatz eines Fährtenhundes blieb ohne Erfolg.

Einen zweiten Einbruch gab es ein paar Häuser weiter. Auch hier wurde in der Zeit von 14.30 Uhr bis 22.30 Uhr ein Fenster aufgebrochen. Die Täter stiegen ein und durchsuchten die Räume. Es wurde Schmuck im Wert von mehr als eintausend Euro sowie ein geringer Geldbetrag gestohlen. Auf ca. 150 Euro beziffert sich die Höhe des Sachschadens.
Die Polizei in Stollberg bittet unter Tel. 037296 90-0 um Hinweise zur Aufklärung der Einbrüche. Wem sind am Sonnabend am Tage oder am Abend in der Chemnitzer Straße Personen aufgefallen, die dort nicht hingehören und Einfamilienhäuser ausbaldowert haben könnten?

Oelsnitz/Erzgeb. – Randaliert/Zeugen gesucht

(Fi) Auf dem Gelände der Landesgartenschau haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag (31. Oktober 2014) randaliert. Am Aufgang zu einer Fußgängerbrücke wurde ein Stromverteilerkasten umgeworfen. Dabei wurde eine spezialbeschichtete Treppe beschädigt. Außerdem warfen die Täter leere Pflanzschalen aus Kunststoff herum und stießen 50 Meter eines Bauzauns um. Zur Höhe des Schadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor. Unter Telefon 037296 90-0 bittet die Polizei in Stollberg auch in diesem Fall um Hinweise von Zeugen, die im Bereich des Tatortes in der fraglichen Nacht etwas beobachtet haben..

Revierbereich Marienberg

Amtsberg – Schuppenbrand

(Fi) Auf einem seit Jahrzehnten brachliegenden Steinbruchgelände in der Schmiedgasse im Ortsteil Dittersdorf geriet am Sonnabend, gegen 22 Uhr, ein Schuppen in Brand. Das ca. 250 m² große hölzerne Gebäude wurde während der Produktion als Steinelager genutzt. Insgesamt ca. 60 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Amtsberg, Dittersdorf und Weißbach/Schlösschen löschten das Feuer. Der Feuerwehreinsatz war gegen Mitternacht beendet. Zur Höhe des Schadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor. Personen wurden nach bisherigem Erkenntnisstand nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Marienberg – Dringend Unfallzeugen gesucht

(Fi) Auf der Kreuzung Markt/Wolkensteiner Straße/Ratsstraße kam es am Sonnabend, gegen 14 Uhr, zu einem Unfall zwischen einem Opel Corsa (Fahrer: 18) und einem
64-jährigen Fahrradfahrer. Bei der Kollision erlitt der Fahrradfahrer schwere Verletzungen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei in Marienberg bittet unter Telefon 03735 606-0 dringend um Hinweise von Zeugen, die sich gegen 14 Uhr im Bereich der Unfallstelle aufhielten und Angaben zum Unfallhergang machen könen.

Venusberg – Fahrbahn verlassen

(Hc) Vermutlich zu schnell war ein VW Golf am Sonntag, gegen 3.40 Uhr, auf der Talstraße aus Richtung Herold in Richtung Gelenau unterwegs. Im Bereich Spinnerei kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Bei dem 20-jährigen Fahrer ergab ein Atemalkoholtest 1,88 Promille. Blutentnahme die Sicherstellung des Führerscheins und eine Anzeige wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs folgten. Der entstandene Sachschaden wurde rund 5 000 Euro angegeben.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Einbruch in Friseurgeschäft

(Fi) In der Nacht zu Sonnabend haben Unbekannte ein Fenster eines Friseurgeschäfts am Anton-Günther-Platz aufgebrochen. Die Täter stiegen ein, durchsucht die Räume und entwendeten nach erstem Überblick einen geringen Geldbetrag. Die Reparatur des aufgebrochenen Fensters wird ca. 200 Euro kosten.

Revierbereich Aue

Aue – Lieferant bestohlen

(Fi) Während ein 67-jähriger Mann am Sonnabendmorgen zwischen 6.10 Uhr und 6.15 Uhr in einem Geschäft in der Dr.-Otto-Nuschke-Straße Ware anlieferte, wurde er bestohlen. Sein Fahrzeug hatte er die wenigen Minuten nicht erst abgeschlossen. Diese Gelegenheit ließen sich Unbekannte nicht entgehen und entwendeten aus der Fahrerkabine die Geldbörse des Fahrers. Die Diebe erbeuteten Personalpapiere und einen geringen Geldbetrag.

Lößnitz – Gegenverkehr gestreift

(Hc) Zu einem Unfall kam es am Sonnabend, gegen 20.05 Uhr, auf der Johannisstraße. Ein in Richtung Markt fahrender Audi (Fahrer: 25) war seitlich mit einem entgegenkommenden Pkw Renault (Fahrer: 35) kollidiert. Es entstand Sachschaden von 3 000 Euro. Gegen den Audi-Fahrer wurde darüber hinaus ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet, da er sein Fahrzeug laut Atemalkoholtest unter Alkoholeinwirkung (1,34 Promille) führte.

Schwarzenberg/OT Crandorf – Rettungshubschrauber im Einsatz

(Hc) Am 1. November 2014, gegen 10 Uhr, war der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf die Grünstädter Straße/Abzweig Hohes Rad gerufen worden. Die Besatzung eines Motorades MZ 150 war gestürzt und die Sozia (16) gegen ein Verkehrszeichen geprallt. Sie wurde schwer verletzt mit dem Hubschrauber abtransportiert. Der Kradfahrer (16) wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von 500 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Porsche 911 RSR in der ersten Startreihe

Porsche 911 RSR in der ersten Startreihe

M14_4673Stuttgart. Aussichtsreiche Startpositionen für die Porsche 911 RSR beim Sechsstundenrennen in Shanghai. Die Franzosen Patrick Pilet und Frédéric Makowiecki nehmen den sechsten Lauf der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC am Sonntag aus der ersten Startreihe der Klasse GTE-Pro in Angriff, nachdem sie im Qualifying auf dem 5,451 Kilometer langen Shanghai International Circuit mit nur einer Zehntelsekunde Rückstand den zweiten Platz belegten. Der 470 PS starke 911 RSR mit der Startnummer 92, der auf der siebten Generation der Sportwagenikone 911 basiert, ist das Siegerauto des Auftaktrennens in Silverstone. Hinter ihren Teamkollegen kamen Jörg Bergmeister (Langenfeld) und Richard Lietz (Österreich) im zweiten vom Porsche Team Manthey eingesetzten 911 RSR auf die drittschnellste Zeit und stehen somit in der zweiten Startreihe.

Hautnah in der Box hat Kunstturn-Star Marcel Nguyen das spannende Qualifying miterlebt. Der zweifache Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2012 ist ein großer Motorsportfan und fährt selbst einen Porsche Cayman GTS. Er ist als VIP-Gast von Porsche in Shanghai. Da er häufig in China trainiert und bei den Fans fast schon Popstar-Status genießt, wird die Fahrer am Sonntag auch zur traditionellen Autogrammstunde vor dem Rennen begleiten.

Stimmen zum Qualifying

Dr. Frank-Steffen Walliser, Porsche-Motorsportchef: „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben alles aus dem 911 RSR rausgeholt. Es ist sehr knapp an der Spitze. Wenn wir so morgen ins Rennen gehen, bin ich sehr zuversichtlich.“
Frédéric Makowiecki (Porsche 911 RSR #92): „Wir haben ein gutes Auto. Das Team hat vor allem im dritten freien Training einen sehr guten Job gemacht, um den 911 RSR optimal abzustimmen. Patrick hat gut vorgelegt. Ich steckte dann leider im Verkehr fest. Dadurch war die mögliche Pole weg.“
Patrick Pilet (Porsche 911 RSR #92): „Das war ein sehr knappes Qualifying. Uns hat nur eine Zehntelsekunde zur Pole gefehlt. Mit der Performance des 911 RSR können wir sehr zufrieden sein. Das Auto war konstant schnell, leider ist Fred auf einen langsameren Konkurrenten aufgelaufen und hat dadurch Zeit verloren. Doch wir sind auf einem guten Weg. Für das Rennen morgen bin ich sehr optimistisch.“
Jörg Bergmeister (Porsche 911 RSR #91): „Das war ein interessantes Qualifying. Da die Rundenzeitenanzeige des Veranstalters nicht funktionierte, war es sehr schwer, sich zu orientieren und ein Gefühl dafür zu entwickeln, wo man liegt. Im Vergleich zum freien Training haben wir etwas Grip verloren, speziell auf der Hinterachse, doch wir sind gut dabei.“
Richard Lietz (Porsche 911 RSR #91): „Unser Auto war in diesem Qualifying sehr konstant, das ist gut fürs Rennen. Mit Platz drei können wir zufrieden sein. Bei unserer schnellsten Rundenzeit fehlte uns zwar ein bisschen zur Spitze, trotzdem habe ich ein viel besseres Gefühl als zuletzt in Fuji. Wir kämpfen morgen ums Podium.“
Marcel Nguyen, Weltklasse Kunstturner: „Es war unheimlich spannend, das Qualifying mit dem Team hautnah in der Box mitzuerleben. Glückwunsch zum tollen Ergebnis. Ich kennen die Fahrer nun alle persönlich und konnte mich mit ihnen über viele Themen austauschen, die uns Profisportler betreffen. Kunstturner und Rennfahrer haben mehr gemeinsam, als man glauben mag.“

Das Rennen in Shanghai startet am Sonntag um 11.00 Uhr Ortszeit (04.00 Uhr MEZ). Der TV-Sender Eurosport überträgt ab 08.30 Uhr MEZ die letzten 90 Rennminuten live.

Ergebnis Qualifying
Klasse GTE-Pro
1. Turner/Mücke (GB/D), Aston Martin Vantage, 2:04,342 Minuten
2. Makowiecki/Pilet (F/F), Porsche 911 RSR, + 0,101 Sekunden
3. Bergmeister/Lietz (D/A), Porsche 911 RSR, + 0,256
4. Bruni/Vilander (I/SF), Ferrari 458 Italia, + 0,437
5. Rigon/Calado (I/GB), Ferrari F458 Italia, + 0,480
6. MacDowall/O’Young/Rees (GB/HK/BRA), Aston Martin Vantage, + 0,505

Klasse GTE-Am
1. Lamy/Dalla Lana/Nygaard (P/CAN/DK), Aston Martin Vantage, 2:05,072 Minuten
2. Collard/Perrodo/Vaxivière (FRA/FRA/FRA), Porsche 911 RSR, + 0,078 Sekunden
3. Poulsen/Heinemeier-Hansson/Stanaway (DK/DK/NZ), Aston Martin, + 0,131
4. Roda/Ruberti/Cressoni (I/I/I), Ferrari F 458 Italia, + 0,444
5. Ried/Henzler/Al Qubaisi (D/D/UAE), Porsche 911 RSR, + 1,116

Die Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC
In der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC (World Endurance Championship) starten Sportprototypen und GT-Fahrzeuge in vier Klassen: LMP1 (z.B. Porsche 919 Hybrid), LMP2, LMGTE-Pro (z.B. 911 RSR) und LMGTE-Am (z.B. 911 RSR). Sie fahren gemeinsam in einem Rennen, werden aber getrennt gewertet.

Hinweis: Foto- und Videomaterial zur Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC steht akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-Adresse https://presse.porsche.de zur Verfügung. Hier können Sie auch den Porsche Motorsport SMS-Info-Service aktivieren, der Sie mit den wichtigsten News und Infos versorgt. Auf dem Twitter-Kanal @PorscheRaces erhalten Sie aktuelle Informationen und Fotos zum Porsche Motorsport live von den Rennstrecken in aller Welt. Zugriff auf den digitalen Porsche Motorsport Media Guide 2014 haben Journalisten unter der Internet-Adresse https://presse.porsche.de/motorsport. Weitere Inhalte finden Sie unter www.newsroom.porsche.com, dem neuen Angebot der Porsche Kommunikation für Journalisten, Blogger und Online-Multiplikatoren.

Quelle: Porsche Motorsport