Polizei

 Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

 

Bautzen, Dr.-Salvador-Allende-Straße

30.10.2014, 13:15 Uhr

Die 43-jährige Fahrerin eines Fords hielt mit ihrem Fahrzeug in Bautzen auf der Dr.-Salvador-Allende-Straße an. Sie öffnete die Fahrzeugtür ohne sich zu vergewissern, ob sich andere Verkehrsteilnehmer auf der Straße befinden. Ein 69-jähriger Fahrradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr gegen die geöffnete Fahrertür. Der Mann stürzte und musste ambulant behandelt werden. Der bei ihm durchgeführte Alkoholtest verlief positiv. Das Gerät zeigte 0,66 Promille an. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Polizei hat die notwendigen Ermittlungen aufgenommen.

Eierwerfer gestellt

Bautzen, Erich-Weinert-Straße

30.10.2014, 17:40 Uhr

Zunächst unbekannte Täter bewarfen den Verkaufsstand eines vietnamesischen Betreibers mit Eiern. Dadurch wurden mehrere Kleidungsstücke stark verunreinigt. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Suchmaßnahmen wurden 4 Personen (2×15, 16,18) gestellt. Das Motiv blieb unklar, könnte jedoch in jugendlichem Übermut zu suchen sein. Bei ihrer Aktion verbrauchten sie insgesamt 16 Packungen a 10 Eier. Die entstandene Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung gegen die vier aufgenommen. Letztendlich hat sich das Quartett für sein Handeln beim Geschädigten entschuldigt.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Doberschau-Gaussig, Ortsteil Weißnaußlitz, Neukircher Straße

30.10.2014, 13:40 Uhr

Ein 26-jähriger Fahrer eines VW Golf befuhr die Staatsstraße 109, von Neukirch nach Bautzen. Aus gegenwärtig ungeklärter Ursache verlor er in Weißnaußlitz auf der Neukircher Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses überschlug sich und kam im angrenzenden Feld zum Liegen. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro. Es musste abgeschleppt werden.

VW Bora verschwunden

Sohland a.d. Spree, Ortsteil Taubenheim, Sohlander Straße

30.10.2014, 22:00 Uhr – 31.10.2014, 03:00 Uhr

Autodiebe entwendeten einen gesichert abgestellten VW Bora. Das zehn Jahre alte grüne Fahrzeug hat das amtliche Kennzeichen BZ-XT 96. Der Wert des Fahrzeuges wurde mit ca. 4.000 Euro angegeben. Verschiedene Gegenstände aus dem Fahrzeug wurden durch die Täter auf die Straße geworfen.

Vereinsheim „heimgesucht“

Demitz-Thumitz, Ortsteil Pohla, Schönbrunner Straße

28.10.2014, 22:00 Uhr – 30.10.2014, 16:55 Uhr

Unbekannte Täter brachen eine Tür eines Vereinsheimes auf. Im Inneren wurden zwei weitere Türen aufgebrochen und das Objekt durchsucht. Es wurde eine Geldkassette mit einem zweistelligen Bargeldbetrag gestohlen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Verkehrsinsel übersehen

Schmölln-Putzkau, Ortsteil Putzkau, Dresdener Straße

30.10.2014, 10:20 Uhr

Ein 55-jähriger befuhr mit seinen Renault Clio die neue Bundesstraße 98, aus Neustadt in Richtung Putzkau. Aus gegenwärtig noch ungeklärter Ursache fuhr er im Kreisverkehr geradeaus, über die dort befindliche Verkehrsinsel hinweg. Dabei verletzte er sich und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Versuchter Einbruch in eine Firma

Schirgiswalde-Kirschau, Bautzener Straße

29.10.2014, 19:30 Uhr – 30.10.2014, 06:25 Uhr

Unbekannte Täter versuchten mit Gewalt die Eingangstür einer Firma aufzubrechen. Die Tür hielt den Eindringlingen stand, es entstand jedoch ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Anschließend drangen die Täter in ein Firmenfahrzeug ein, welches auf dem Gelände stand. Hieraus stahlen sie Werkzeuge. Der Gesamtschaden wurde mit ca. 3.500 Euro angegeben.

Papiercontainer angezündet

Arnsdorf, Elfriede-Lohse-Wächtler-Weg

30.10.2014, 15:40 Uhr

Unbekannte Täter zündeten das in zwei Papiercontainern befindliche Papier an. Die Feuerwehr Arnsdorf kam mit elf Kameraden zum Einsatz. Es gelang ihnen, den Brand schnell zu löschen. Durch das Feuer wurden beide Container beschädigt. Eine genaue Schadenshöhe liegt gegenwärtig noch nicht vor.

Katze wohlauf – Auto kaputt

Großröhrsdorf, Radeberger Straße

31.10.2014, 00:30 Uhr

Ein 18-jähriger befuhr mit einem VW Golf in Großröhrsdorf die Radeberger Straße. In einer Rechtskurve musste er einer Katze ausweichen und verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug. Er fuhr gegen die Fassade eines Hauses und eine Grundstücksmauer. Der junge Mann blieb unverletzt, es entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Einbruch in eine Firma

Ralbitz-Rosenthal, Ortsteil Ralbitz, Rosenthaler Weg

29.10.2014 – 30.10.2014

Gewaltsam drangen Unbekannte in eine Halle einer Firma ein. Hier entwendeten sie eine Stahlblechkassette. Die Höhe des Diebstahlschadens muss noch ermittelt werden, der Sachschaden wurde auf ca. 300 Euro geschätzt.

Kellereinbrüche

Radeberg, Wasserstraße

29.10.2014, 16:00 Uhr – 30.10.2014, 17:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in zwei Keller ein. Aus einem Keller wurde ein Fahrrad der Marke „Ghost“ gestohlen, aus dem zweiten fehlen drei Flaschen Sekt und acht Flaschen Ramazotti. Der Gesamtschaden beträgt ca. 700 Euro.

Einbruch in einen Keller

Hoyerswerda, Teschenstraße

29.10.2014, 22:00 Uhr – 30.10.2014, 10:30 Uhr

Vermutlich durch Manipulation eines Schlosses drangen Unbekannte in einen Keller ein. Das Objekt der Begierde war ein Werkzeugkoffer, welchen die Täter mitnahmen. Der Schaden wurde mit ca. 60 Euro angegeben.

Wendemanöver endet am Telefonmasten

Königswartha, Ortsteil Wartha Bautzener Straße

30.10.2014, 12:10 Uhr

Eine 48-jährige Fahrerin eines Renault Clio hatte die Absicht, in einer Grundstückseinfahrt zu rangieren. Dabei fuhr sie gegen einen Telefonmast der Deutschen Telekom, an dem geringer  Sachschaden entstand. Am Ende des missglückten Wendemanövers schlug ein Schaden von ca. 1.500 Euro zu Buche. Die Fahrerin wurde nicht verletzt.

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Abstellkammmer aufgebrochen

Görlitz, Brautwiesenstraße

24.10.2014, 16:00 Uhr – 30.10.2014, 18:30 Uhr

Eine Abstellkammer, welche sich zwischen zwei Etagen eines Mehrfamilienhauses befindet, wurde aufgebrochen. Die darin gelagerten Elektrowerkzeuge, wie Winkelschleifer, Stichsäge und Akkuschrauber stahlen die Diebe. Desweiteren fehlen vier Werkzeugkoffer. Der Gesamtschaden wurde mit ca. 300 Euro angegeben.

Einbruch in eine Lagerhalle

Horka, Ortsteil Biehain, Zum Inselsee

30.10.2014, zwischen 00:00 Uhr und 06:30 Uhr

Auf gegenwärtig noch nicht bekannte Art und Weise drangen Unbekannte in eine Lagerhalle ein. Hier wurden verschiedene Kupferkabel, Werkzeuge sowie Batterien entwendet. Weiterhin wurden der Tankverschluss eines Radladers aufgebrochen und ca. 200 Liter Diesel abgezapft. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 1.700 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Einbruch in eine Baumschule

Leutersdorf, Heinrichshöhe

29.10.2014, 18:00 Uhr – 30.10.2014, 07:00 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten einer Baumschule. Hier wurden Werkzeuge, so u.a. eine Kettensäge und zwei Motorsensen entwendet. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 2.600 Euro und der Sachschaden auf ca. 10 Euro.

Citroen macht sich selbstständig

Bad Muskau, Gablenzer Straße

30.10.2014, 13:00 Uhr

Die 45-jährige Fahrerin eines Citroens parkte ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Penny Marktes ab. Vermutlich vergaß sie, das Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern. In der Folge machte sich das Auto auf abschüssiger Straße selbständig und kollidierte mit einem parkenden Ford. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand ein geschätzter Schaden von ca. 1.000 Euro.

Alkoholbedingte Ausfallerscheinungen

Rietschen, Rothenburger Straße

30.10.2014, 09:15 Uhr

Eine Frau verständigte die Polizei, da ein Mann blutverschmiert in einem Geschäft in Rietschen auf der Rothenburger Straße  erschien. Rettungskräfte und Polizei rückten an, das Schlimmste befürchtend.

Es stellte sich heraus, dass der 60-jährige Mann gestürzt war. Da ein deutlicher Alkoholgeruch in der Luft lag, führten die Polizisten einen Test durch. Das Gerät zeigte zu der frühen Morgenstunde stolze 1,78 Promille an. Der Gestürzte wurde anschließend an die Rettungskräfte übergeben.

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 31.10.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen      93
Polizeirevier Görlitz8
Polizeirevier Zittau-Oberland3
Polizeirevier Kamenz8
Polizeirevier Hoyerswerda10
Polizeirevier Weißwasser12
BAB 42
gesamt523

 Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!