Polizei30Zwickau – (js) Vier mit Sturmmasken vermummte unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag auf dem Zwickauer Hauptbahnhof vier mit dem Zug aus Leipzig zurückkehrende Auer Fußballfans überfallen. Die Täter nutzten den Bahnhofsvorplatz, um ihre Opfer aus dem Hinterhalt heraus plötzlich anzugreifen. Sie attackierten diese mit Tritten und Schlägen und nahmen ihnen Bekleidungsgegenstände mit der Aufschrift Erzgebirge Aue ab. Durch die Tathandlung wurden die vier Auer im Alter von 16 bis 19 Jahren leicht verletzt. Eine Fußstreife der Bundespolizei hatte die Auseinandersetzung bemerkt, war den Opfern zu Hilfe geeilt und konnte vermutlich schlimmeres verhindern. Den Tätern gelang die Flucht. Die Polizei in Zwickau hat Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen und geht ersten Erkenntnissen und Spuren nach. Bei den Tätern soll es sich um Zwickauer „Fußballfans“ handeln. Die Mindeststrafe für Raubstraftaten beträgt in minder schweren Fällen sechs Monate bis fünf Jahre Freiheitsstrafe.
Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375/ 4284480.

Quelle: PD Zwickau

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!