Polizei24

   Großhennersdorf (ots) – Am 26.10.2014 gegen 16:45 Uhr wurde durch eine Streife der BPOLI Ebersbach auf der Bundesstraße 178 in der Ortslage Großhennersdorf ein PKW Mercedes mit  amtlichen mazedonischen Kennzeichen angehalten und kontrolliert. Bei den Insassen handelt es sich um mazedonische Staatsangehörige, die sich auf Verlangen mit gültigen mazedonischen e-Pässen auswiesen. Eine Überprüfung der Personen  ergab, dass drei der Personen bis zum

15.06.2014 eine Duldung für Deutschland besaßen. Aufgrund der in den Reisepässen angebrachten Ein- und Ausreisestempel war ersichtlich, dass die Personen am 14.06.2014 über Ungarn nach Serbien ausgereist und am heutigen Tag aus Serbien über Ungarn wieder in den Schengenraum eingereist sind. Durch die Ausreise und die damit verbundene Erlöschung der Duldungen ergab sich der Verdacht der unerlaubten Einreise, des unerlaubten  Aufenthalts in Deutschland.

Gegen die Personen werden aufenthaltsbeendenden Maßnahmen eingeleitet. Der mazedonische Kraftfahrer wird sich wegen des Einschleusens von Ausländern verantworten müssen.

 Quelle: Bundespolizei

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!