PKW prallt gegen Hausmauer in CrimmitschauVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Firma

Oelsnitz – (hje) In der Nacht von Freitag zu Samstag drangen unbekannte Täter auf ein Firmengelände an der Straße Zum Lauterbacher Steinbruch in Oelsnitz ein. Auf dem Gelände drangen sie gewaltsam in eine Werkhalle und in einen darin befindlichen Büroraum ein. Die Täter nahmen einen Schlüsselkasten mit Ersatzschlüsseln mit. Ein Teil der Schlüssel konnte verstreut im Außenbereich gefunden werden. Ein auf dem Gelände befindlicher Sanitärcontainer wurde ebenfalls aufgebrochen. Der Sachschaden wird auf insgesamt 10.000 Euro geschätzt. Zum Entwendungsschaden gibt es noch keine Angaben.

Pkw beschlagnahmt

Plauen, OT Großfriesen – (hje) Zum wiederholten Mal wurde ein 45-Jähriger fahrend mit seinem Pkw angetroffen, obwohl er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist. Dieses Mal war er am frühen Sonntag gegen 2:30 Uhr in Großfriesen unterwegs. Aufgrund dieser Tatsache wurde der Pkw Ford durch die Polizei beschlagnahmt, um eine Weiterfahrt zu unterbinden. Zudem waren an dem Fahrzeug abgelaufene Kennzeichen angebracht.

Betrunkener Fahrer flüchtet

Oelsnitz – (hje) Durch eine Zeugin wurde am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr ein Verkehrsunfall beobachtet. Der Fahrer eines schwarzen Pkw parkte auf der Adolf-Damaschke-Straße aus einer Parklücke aus und stieß dabei gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Pkw VW. Er begutachtete kurz den Schaden und entfernte sich von der Unfallstelle. Jedoch wurde von der Zeugin das Kennzeichen erkannt und der Besitzerin des geschädigten Pkw übergeben. Durch die Polizei wurde der 48-jährige Fahrer aufgesucht und ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser erbrachte einen Wert von 0,58 Promille. Es erfolgte eine Blutentnahme. Anzeigen wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs wurden erstattet.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Einbruch in Garage

Reichenbach – (hje) Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Garage in der Baumgartenstraße in Reichenbach. Sie entwendeten daraus Fahrzeugteile sowie das Gehäuse eines Lautsprechers. Der entstanden Gesamtschaden beträgt ca. 700 Euro.

Pkw-Anhänger in Flammen

Falkenstein – (hje) Durch unbekannte Täter wurde Sonntagfrüh gegen 1 Uhr ein auf der Louis-Müller-Straße in Falkenstein geparkter Pkw-Anhänger in Brand gesetzt. Der Anhänger sowie das darauf befindliche Ladegut wurden völlig zerstört. Bei dem Ladegut handelte es sich um Haushaltsgegenstände aus einer Haushaltsauflösung. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Um Zeugenhinweise bittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Betrunkene Moped-Fahrerin

Zwickau – (hje) Auf dem Dr.-Friedrichs-Ring in Zwickau fuhr am Samstagnachmittag eine 48-jährige Moped-Fahrerin gegen die Tür eines geparkten Pkw, dessen Eigentümer sich gerade an seinem Fahrzeug befand. Verletzt wurde dabei niemand. Der überraschte Geschädigte verständigte die Polizei. Bei der Unfallaufnahme wurde bei der Moped-Fahrerin eine Atemalkoholkonzentration von 1,72 Promille festgestellt. Eine Blutentnahme war die Folge, ebenso die Sicherstellung ihres Führerscheins. Der Unfallsachschaden beträgt 2.200 Euro.

Wimmernder Hund führt zu Drogenfund

Zwickau – (hje) Das Wimmern eines Hundes führte dazu, dass die Polizei in der Wohnung eines jungen Zwickauer Paares im Stadtteil Weißenborn eine illegale Cannabispflanzenaufzucht ausheben konnte. Anwohner riefen in der Nacht zum Sonntag die Polizei, da ein andauerndes Hundegewimmer in der Wohnung des Paares die nächtliche Ruhe störte. Die Beamten, welche für Ruhe sorgen wollten, trauten allerdings ihren Augen nicht, als sie in der Wohnung eine Vielzahl von Cannabispflanzen, Keimlingen, Anlagenzubehör sowie Licht- und Belüftungstechnik zur Pflanzenaufzucht vorfanden. In Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde die Wohnung durchsucht und die Pflanzen sowie alle dazugehörigen relevanten Objekte beschlagnahmt. Das Zwickauer Paar erwartet nun Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Glauchau – (hje) Am Freitagnachmittag gegen 14:15 Uhr verständigte eine Mitarbeiterin der Ausländerbehörde des Landratsamtes Glauchau die Polizei. Ein bereits polizeibekannter aus Marokko stammender 20-jähriger Asylbewerber randalierte im Gebäude und wollte es nicht freiwillig verlassen. Die Polizeibeamten forderten den 20-Jährigen auf, dass Gebäude zu verlassen. Er kam der Aufforderung jedoch nicht nach und leistete bei der Durchsetzung massiven Widerstand. Er verletzte dabei einen Beamten am Kinn. Den zweiten Beamten versuchte er anzuspucken. Der 20-Jährige wurde vorläufig festgenommen und in das Polizeirevier Glauchau gebracht. Bei der Kontrolle seiner Gewahrsamszelle wurde ein weiterer Beamter von ihm angespuckt. Am Samstagmittag erfolgte die Vorführung des Beschuldigten vor der zuständigen Ermittlungsrichterin. Diese erließ gegen ihn Haftbefehl und er wurde in die JVA Zwickau eingewiesen.

Fahrt in den Gartenzaun

Niederfrohna – (hje) Am Samstagvormittag gegen 11 Uhr befuhr eine 55-jährige Opel-Fahrerin in Niederfrohna die Peniger Straße. Sie kam von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Gartenzaun. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde durch die Beamten Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,38 Promille. Es erfolgte eine Blutentnahme, ihr Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!