PolizeiVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Graffiti-Sprayer gestellt

Oelsnitz – (hje) Einer Streife des Polizeirevieres Plauen fiel am Samstag gegen 2 Uhr auf der Untermarxgrüner Straße in Oelsnitz eine Gruppe von vier Personen auf. Die Besatzung setzte zunächst ihre Streife fort und stellten in der Melanchthonstraße an einer Torsäule und auf der Straße des Friedens frische Graffitis fest. Deshalb wurden die vier Personen kontrolliert. An den Händen eines 19-Jährigen wurde frische blaue Farbe bemerkt. Ein Fährtenhund konnte anschließend eine versteckte Sprayflasche aufspüren. Der Sachschaden in dieser Nacht beträgt 300 Euro. Ob der junge Mann auch für die Graffiti der vergangenen Wochen in Oelsnitz verantwortlich ist, müssen weitere Ermittlungen ergeben.

Einbruch in Fitness-Studio

Oelsnitz – (hje) In der Zeit von Freitagabend 21 Uhr bis Samstag 1 Uhr drang ein unbekannter Täter in die Räumlichkeiten eines Fitness-Studios auf der Egerstraße in Oelsnitz ein. Nachdem der Täter im Inneren eine Tür aufbrach wurde aus einer Geldkassette ein zweistelliger Bargeldbetrag gestohlen. Um die Tat zu verschleiern wurden durch den Täter zuvor mehrere Überwachungskameras zur Seite gedreht. Als er den Betreiber bemerkte, welcher aufgrund des ausgelösten Alarms vor Ort kam, flüchtete der Einbrecher unerkannt aus einem Fenster. Er verursachte einen Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Verletzt nach Unfall

Plauen – (hje) Drei Fahrzeuge befuhren am Freitagnachmittag die Hofer Landstraße in Richtung Plauen. In Höhe des Abzweiges Weg zur Linde musste das erste Fahrzeug, ein Pkw Opel, verkehrsbedingt anhalten, da ein Fahrzeug vor ihm abbiegen wollte. Der dahinter fahrende Pkw Mercedes bemerkte die Situation und bremste ebenfalls ab. Der 29-jährige Fahrer des dahinter fahrenden Pkw VW übersah dies und fuhr auf den Mercedes auf, welcher dadurch auf den Opel geschoben wurde. Durch den Zusammenstoß wurde eine 73-jährige Insassin im Mercedes leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 7.000 Euro.

Zeugen nach Unfall gesucht

Plauen – (hje) Zu einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag in Plauen werden durch das Plauener Polizeirevier Zeugen gesucht. Gegen 16:15 Uhr befuhr eine 37-Jährige mit einem Pkw Volvo die Alte Reichenbacher Straße in Richtung Äußere-Reichenbacher-Straße. In Höhe der Löberingstraße musste sie ihr Fahrzeug zum Stillstand bringen, da sich vor ihr ein stehendes Fahrzeug befand. Aufgrund von Gegenverkehr musste sie warten. Im Gegenverkehr befand sich ein unbekannter Pkw. Dieser fuhr jedoch ziemlich weit links, fast Fahrbahnmitte und streifte den stehenden Pkw Volvo. Dabei wurde, vermutlich durch den linken Außenspiegel des unbekannten Fahrzeuges, die linke Fahrzeugseite, die Fahrertür und der Kotflügel des Volvo beschädigt. Das unbekannte Fahrzeug fuhr vom Unfallort davon und bog rechts in den verkehrsberuhigten Bereich ab. Es handelte sich um einen silbernen Pkw, vermutlich Audi 80 oder A4. Der Fahrer soll ein älterer Herr mit Brille gewesen sein. Der Schaden am Pkw Volvo beträgt 2.000 Euro. Das Polizeirevier Plauen bittet um Zeugenhinweise, Telefon 03741 140.

Trunkenheitsfahrt – Fahrer schwer verletzt

Weischlitz; OT Rodersdorf – (hje) Am Freitagabend gegen 20:30 Uhr befuhr ein 28-Jähriger die Verbindungsstraße zwischen Dehles in Richtung Rodersdorf. Etwa 250 Meter vor der Einmündung auf die Staatsstraße 311 kam er in einer Kurve von der Fahrbahn ab und fuhr geradeaus in den linken Seitengraben. Dort blieb der Pkw liegen. Grund für dieses seltsame Fahrmanöver könnten die 1,54 Promille sein, welche der Fahrer am Unfallort pustete. Er verletzte sich bei dem Unfall schwer und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Einbruch in Turnhalle

Falkenstein – (hje) In der Zeit von Donnerstag auf Freitag verschafften sich unbekannte Täter in die „Rathausturnhalle“ auf der Amtsstraße in Falkenstein gewaltsamen Zutritt. Die Täter wurden offensichtlich bei der Tatausführung gestört, denn sie ließen einen im Gebäude befindlichen Kompressor im Eingangsbereich zurück. Entwendet wurde jedoch ein ca. 50 Meter langes Verlängerungskabel. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 100 Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Reichenbach – (hje) Am Freitagmorgen gegen 6:50 Uhr befuhr ein 51-Jähriger mit seinem Pkw Dacia die Erich-Mühsam-Straße in Reichenbach. In Höhe der Einmündung Zwickauer Straße erfolgte mit dem Fahrer eine Verkehrskontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass er den Pkw führte, obwohl er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Diese wurde ihm bereits im Jahr 2007 entzogen. Gegen den Fahrer wurde eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Betrunken am Lenkrad

Mylau – (hje) Am Samstag gegen 2 Uhr befuhr ein 27-jähriger Fahrzeugführer mit einem Pkw VW die Ernst-Thälmann-Straße in Mylau. Bei einer Verkehrskontrolle wurde bei dem Fahrer Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Der Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,22 Promille. Es erfolgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!