Polizei
Kriminalitätsgeschehen Stadtgebiet Leipzig
Enkeltrick scheiterte in zwei Fällen
Fall 1
Ort: Leipzig-Dölitz, Helenenstraße
Zeit: 23.10.2014, gegen 17:30 Uhr
Eine 88-jährige Frau erhielt gestern einen Anruf von einer angeblich Bekannten. Diese gab sich nach einem „Frage-Antwort-Spiel“ als deren Tochter aus einem anderen Bundesland aus. Als die ältere Dame Zweifel aufgrund der Stimme hegte, gab die Anruferin an, gerade vom Handy im Auto zu telefonieren. Sie machte der 88-Jährigen Glauben, in einer finanziellen Notlage aufgrund eines Wohnungskaufs zu sein und dafür Geld zu benötigen. Zu einem vereinbarten Treffen in ihrer Wohnung kam es jedoch nicht. Da die Leipzigerin dann doch misstrauisch geworden war, erstattete sie Anzeige.
Fall 2
Ort: Leipzig-Zentrum, Schletterstraße
Zeit: 23.10.2014, gegen 14:15 Uhr
Einer aufmerksamen Angestellten in einer Sparkassen – Filiale ist es zu verdanken, dass eine 74-Jährige nicht Opfer einer Betrügerin geworden war. Die Frau wollte gestern eine fünfstellige Summe abheben, die eine angebliche Cousine für einen Hauskauf benötigen würde. Da dies der Serviceberaterin „spanisch“ vorkam, informierte sie die Polizei und sagte ihrer Kundin, dass es sich wohl bei der „Cousine“ um eine Betrügerin handeln würde, die nur auf ihr Geld aus ist und die Polizei eingeschaltet wurde. Später meldete sich die
Anruferin nochmals bei der 74-Jährigen und fragte nach dem Geld. Diese sagte ihr, dass sie die Summe noch nicht erhalten hätte.
Nun wollte die „Verwandte“ wissen, ob sie eventuell Bargeld und Schmuck zu Hause habe, was sie dann abholen wollte. Als die ältere Dame offerierte, dass die Polizei eingeschaltet ist, beendete die Anruferin das Telefonat.
In beiden Fällen hat die Kripo Leipzig die Ermittlungen wegen Betrug aufgenommen. (Hö)
Pkw entwendet – Teil I
Ort: Leipzig, OT Schönfeld-Abtnaundorf, Clara-Wieck-Straße
Zeit: 22.10.2014, 19:15 Uhr – 23.10.2014, 06:30 Uhr
Unbekannter Täter entwendete den sicher abgestellten grauen Honda Civic mit dem amtlichen Kennzeichen L – PQ 8512 vor einem Grundstück an der Straße des 50-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 8.500 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des
Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)
Pkw entwendet – Teil II
Ort: Leipzig, OT Gohlis, Hans-Oster-Straße/Stauffen
bergstraße
Zeit: 22.10.2014, 22:00 Uhr – 23.10.2014, 08:00 Uhr
Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß abgestellten silbermetallic farbenen Skoda Oktavia mit dem amtlichen Kennzeichen ANA – X 539 des 20-jährigen Nutzers in einem Zeitwert von ca. 3.000 Euro. (Vo)
Renitenter Ladendieb
Ort: Großpösna, Sepp-Verscht-Straße
Zeit 23.10.2014, 17:30 Uhr
Ein 27-jähriger renitenter Ladendieb hielt am gestrigen Abend Security und Polizei am Laufen. Zunächst hatte der 27-Jährige aus einem Schuhladen in einem Einkaufspark aus einem Schuhkarton neue Sportschuhe entnommen und seine alten „Treter“ abgelegt. Danach verließ er das Geschäft. Die Verkäuferin informierte umgehend Security und Polizei. Der 27-Jährige wurde später vor dem Einkaufsmarkt an einer Haltestelle festgestellt. Er hatte einen Rucksack bei sich und trank aus einer Wodkaflasche. Der Mann wurde aufgefordert die Sportschuhe wieder auszuziehen. Dem kam er nach, indem er zuerst einen Schuh auszog und warf diesen in Richtung der Verkäuferin und des Security-Mitarbeiters. Die Verkäuferin gab ihm seine alten „Treter“ zurück. Auch den zweiten Schuh zog er nun aus und warf diesen weg. Anschließend zog er seine Oberbekleidung aus und tänzelte vor dem Security-Mitarbeiter herum. Der Mitarbeiter wollte die Personalien des 27-Jährigen erheben. Daraufhin erhielt er einen Schlag ins Gesicht. In der Zwischenzeit trafen die Beamten ein. Er leistete Widerstand gegen die Beamten, indem er mit der Wodkaflasche in Richtung der Beamten zielte und die Flasche zum Schlag ausholte. Die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen, da er mit der Wodkaflasche nach dem Beamten zielte. Zunächst zeigte das überhaupt keine Reaktion bei dem 27-Jährigen. Er wurde aber durch die Beamten fixiert. Da er sich bei der Festnahme an der kaputten Wodkaflasche geschnitten hatte, wurde das Rettungswesen hinzugezogen. Hier rastete er bei der
Behandlung ebenfalls wieder aus, so dass ihm letztendlich die Handfesseln angelegt werden mussten. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks wurde ein Parfüm im Wert von 80 Euro gefunden, was er zuvor ebenfalls aus dem Einkaufspark, aus einer Drogerie gestohlen hatte. Außerdem wurde im Rucksack noch ein Beil gefunden und eingezogen. Der 27-Jährige wurde in ein Krankenhaus

gebracht. (Vo)
Landkreis Leipzig
Rabiater Räuber
Ort: Borna, Altenburger Straße/Raupenhainer Straße
Zeit: 23.10.2014, gegen 20:30 Uhr
Ein 41-Jähriger radelte in Borna auf der Altenburger Straße in Richtung Raupenhainer Straße. Dort lief auf dem Fußweg ein Mann. Als Radler und Fußgänger auf gleicher Höhe waren, rannte dieser auf den Fahrradfahrer zu, trat gegen ihn, so dass er vom Rad fiel. Am Boden liegend, wurde er nochmals von dem Mann attackiert. Anschließend raubte dieser ihm sein weißes Fahrrad mit blauer Aufschrift „Focus“ im Wert von ca. 800 Euro und flüchtete. Das Opfer erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen. Der Geschädigte erstattete dann Anzeige und gab an, den Täter namentlich zu kennen. Die Ermittlungen dazu dauern an. (Hö)
Quelle: PD Leipzig
Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!