DE_teaser_x_x_0 (2)WARNLAGEBERICHT für Sachsen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Mittwoch, 22.10.2014, 14:30 Uhr

Bergland ergiebiger Dauerregen. Verbreitet Windböen, Kammlagen Schneefall. Nachts Windabschwächung. Donnerstag nachlassender Regen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 23.10.2014, 14:30 Uhr:

Ein Sturmtief über der südlichen Nordsee verlagert sich südostwärts und erreicht heute Polen. Dabei gelangt die Region in das Sturmfeld des Tiefs und auf dessen Rückseite fließt kältere Luft ein.

Heute Nachmittag werden verbreitet Windböen bis 60 km/h (Bft 7), im Bergland teils Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) erwartet. Auf dem Fichtelberg treten schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) aus Nordwest auf. Am Abend schwächt sich der Wind ab.

Weiterhin muss heute und in der Nacht zum Donnerstag in den Nordstaulagen der Mittelgebirge mit anhaltendem und teils ergiebigem Dauerregen gerechnet werden. Es können unwetterartige Mengen von 50 bis lokal 70 l/qm in 24 Stunden auftreten. Aufgrund dessen gilt vom Vogtland über das Erzgebirge bis in die ostsächsischen Mittelgebirge von heute 08 Uhr GZ bis Donnerstag 08 Uhr GZ eine UNWETTERwarnung vor ergiebigem Dauerregen. In Lagen oberhalb 600 m kann der Niederschlag vorübergehend, auf dem Fichtelberg auch für längere Zeit in Schnee übergehen. Bis zum Nachmittag sind Schneehöhen bis 5 cm zu erwarten.

Am Donnerstag klingen die Regenfälle in den Nordstaulagen der Mittelgebirge ab und nachfolgend werden meist keine warnwürdigen Wettererscheinungen erwartet. Nur auf dem Fichtelberg sind noch einzelne Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) möglich.

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!