Polizei09Landeshauptstadt Dresden

Audi Q 5 gestohlen

Zeit:   19.10.2014, 20.00 Uhr bis 20.10.2014, 10.30 Uhr
Ort:    Dresden-Seevorstadt

In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte einen grauen Audi Q5 von einem Parkplatz an der Reitbahnstraße. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Autos beträgt etwa 50.000 Euro. (ml)

Toyota RAV 4 gestohlen

Zeit:   19.10.2014, 20.30 Uhr bis 20.10.2014, 09.00 Uhr
Ort:    Dresden-Striesen

Ein grauer Toyota RAV 4 ist in der Nacht zum Montag von der Kyffhäuserstraße gestohlen worden. Das zwei Jahre alte Fahrzeug besitzt einen Zeitwert von rund 20.000 Euro. (ml)

Werkzeuge gestohlen

Zeit:   20.10.2014, 13.30 Uhr festgestellt
Ort:    Dresden-Plauen

Unbekannte verschafften gewaltsam Zutritt zu einem Rekohaus an der Coschützer Straße. Aus einem Lagerraum stahlen die Täter eine Stichsäge, eine Motorsäge sowie eine Kiste mit Kleinwerkzeugen. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 1.000 Euro. (ml)

Baucontainer aufgebrochen

Zeit:   19.10.2014, 10.00 Uhr bis 20.10.2014, 17.30 Uhr
Ort:    Dresden-Plauen

Ein Baucontainer an der Hofmühlenstraße geriet in das Visier von Einbrechern. Aus dem Container stahlen die Unbekannten eine Kehrmaschine, ein Laubgebläse sowie einen Kanister mit 20 Liter Benzin. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von rund 800 Euro. (ml)

Einbruch in Schule

Zeit:   17.10.2014 bis 20.10.2014, 05.40 Uhr
Ort:    Dresden-Tolkewitz

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in eine Schule an der Marienberger Straße ein. Die Täter hebelten ein Kellerfenster auf und stiegen in das Gebäude ein. In der Folge stahlen sie aus dem Hausmeisterbüro ein Handy im Wert von etwa 300 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 20.10.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 53 Verkehrsunfälle mit sechs verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Ausgebrannter Lkw sorgte für Verkehrsbehinderungen

Zeit:   21.10.2014, gegen 05.00 Uhr
Ort:    Bundesautobahn 4, Erfurt-Dresden

Ein ausgebrannter Lkw sorgte heute für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der Bundesautobahn 4 in Richtung Dresden.

In Höhe der Abfahrt Wilsdruff war am Morgen eine Sattelzugmaschine Mercedes nach einem Motorschaden in Brand geraten. Das Feuer griff auch auf den Auflieger über. Der Fahrer (44) konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Nach einer ersten Einschätzung beläuft sich der Schaden auf rund 150.000 Euro.

Für die Löscharbeiten musste die Autobahn voll gesperrt werden. Danach konnte der linke Fahrstreifen für den Verkehr freigegeben werden. Die Bergungsmaßnahmen dauern derzeit noch an. (ju)

Dieseldiebstahl

Zeit:   17.10.2014, 15.30 Uhr bis 20.10.2014, 07.00 Uhr
Ort:    Meißen

Am Wochenende begaben sich Unbekannte auf eine Baustelle an der Ossietzkystraße und stahlen aus einer mobilen Tankeinheit rund 400 Liter Diesel. Der Wert des Kraftstoffes wurde auf rund 550 Euro, der Sachschaden auf rund 25 Euro beziffert. (ju)

Einbruch in Getränkemarkt

Zeit:   20.10.2014, 07.50 Uhr festgestellt
Ort:    Käbschütztal, OT Krögis

Unbekannte brachen am vergangenen Wochenende die Zugangstür zu einem Getränkemarkt an der Meißner Straße auf. Anschließend durchsuchten sie den Markt sowie die Büroräume und stahlen eine noch unbekannte Menge an Spirituosen und Zigaretten. Die Höhe des Sachschadens wurde auf rund 1.000 Euro beziffert. (ju)

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:   20.10.2014, 07.55 Uhr
Ort:    Radebeul

Montagmorgen befuhr der Fahrer (49) eines Mercedes die Eduard-Bilz-Straße aus Richtung Hauptstraße und wollte nach links auf die Meißner Straße abbiegen.

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der Eduard-Bilz-Straße entgegenkommenden Ford, dessen Fahrerin (55) die Meißner Straße in gerader Richtung überqueren wollte. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen war Sachschaden von insgesamt rund 1.750 Euro entstanden. (ju)

Buntmetalldiebstahl – über 10.000 Euro Schaden

Zeit:   18.10.2014, 12.30 Uhr bis 20.10.2014, 06.30 Uhr
Ort:    Zeithain

Am vergangenen Wochenende zerschnitten Unbekannte den Zaun an einem Firmengrundstück an der Industriestraße.

Anschließend brachen sie ein Fenster sowie ein Tor zu einer Lagerhalle auf. Aus dieser stahlen sie anschließen jeweils eine Tonne Kupfer- sowie Messingschrott, teilweise in Gitterboxen. Der Wert des gestohlenen Metalls und der Boxen beläuft sich auf rund 9.000 Euro. Zudem hatten die Einbrecher einen Sachschaden von rund 2.200 Euro verursacht. Aufgrund der fehlenden Menge geht die Polizei davon aus, dass ein größeres Fahrzeug zum Abtransport genutzt wurde.

Zeugen, die am Wochenende verdächtige Fahrzeuge im Bereich des Betriebsgeländes gesehen haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier in Riesa sowie die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Verunglücktes Parkmanöver

Zeit:   20.10.2014, 10.00 Uhr
Ort:    Riesa

Rund 1.000 Euro Schaden waren das Ergebnis eines verunglückten Parkmanövers an der Straße Am Sportzentrum. Die Fahrerin (41) eines Suzuki Swift wollte dort rückwärts aus einer Parklücke fahren. Dabei stieß sie gegen einen Opel. (ml)

Rollerfahrer kam von der Straße ab

Zeit:   20.10.2014, 11.10 Uhr
Ort:    Großenhain

Gestern Mittag war ein Rollerfahrer (17) auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Großenhain und Rostig unterwegs. Aufgrund eines Fahrfehlers verlor der junge Mann die Kontrolle über den Motorroller und kam von der Fahrbahn ab. In der Folge rutschte er mit seinem Gefährt in den Straßengraben und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Roller entstand ein Sachschaden von rund 400 Euro. (ml)

Parkplatzrempler – Zeugenaufruf

Zeit:   19.10.2014, 18.00 Uhr bis 20.10.2014, 18.00 Uhr
Ort:    Großenhain

Ein unbekannter Autofahrer beschädigte einen braunen Skoda Fabia bei einem Parkmanöver auf der Poststraße. Der Verursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle. Ersten Ermittlungen zufolge muss es sich beim Unfallwagen um ein grünes Fahrzeug gehandelt haben. Am Skoda entstand ein Schaden von rund 200 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen.
(ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

25 Trommeln Stromkabel gestohlen

Zeit:   20.10.2014, 15.30 Uhr festgestellt
Ort:    Heidenau

Unbekannte hatten in einem Garagenkomplex an der Rudolf-Breitscheid-Straße eine Garage aufgebrochen und anschließend 24 Kabeltrommeln mit je 500 Metern Kabel gestohlen. Es handelt sich um siebenadriges Stromkabel, wobei jede Trommel ein Gewicht von etwa 180 kg hat. Der Eigentümer war vor etwa drei Wochen letztmalig in der Garage.

Die Polizei fragt: Wer hat in den vergangenen Wochen Fahrzeuge in dem Garagenkomplex (gegenüber SSB) beobachtet, die zum Transport der Trommeln geeignet wären? Wer kann Angaben zum Verbleib der Kabeltrommeln machen? Hinweise werden in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 sowie im Polizeirevier Pirna entgegengenommen.
(ju)

Opel Astra gestohlen

Zeit:   20.10.2014, 14.45 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort:    Pirna, OT Copitz

Im Verlauf des gestrigen Nachmittages stahlen Unbekannte eine silbergrauen Opel Astra Coupe von einem Parkplatz am Sörbiger Weg. Der Zeitwert des 13 Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 2.000 Euro beziffert. (ju)

Alarmanlage vertrieb Einbrecher

Zeit:   18.10.2014 bis 20.10.2014, 06.40 Uhr
Ort:    Bannewitz

Am vergangenen Wochenende wollten Unbekannte in ein Bürogebäude an der Straße Neues Leben einbrechen. Als sich die Täter an einem Fenster des Gebäudes zu schaffen machten, lösten sie die Alarmanlage aus. Daraufhin ließen die Einbrecher von ihrem Vorhaben ab und ergriffen die Flucht. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. (ml)

Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Zeit:   20.10.2014, gegen 14.15 Uhr
Ort:    Helmsdorf

Gestern Nachmittag war der Fahrer (46) eines VW Crafter auf der S 164 zwischen Dorba und Stolpen unterwegs und wollte nach links in die Ziegeleistraße abbiegen. Dies bemerkte der Fahrer (71) eines nachfolgenden Mercedes zu spät und fuhr auf.

Durch den Aufprall beide Fahrer sowie zwei Mercedesinsassen, eine 82-jährige Frau und ein 83-jähriger Mann leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 14.000 Euro. (ml)

Kabel gestohlen – Zeugen gesucht

Zeit:   17.10.2014 bis 20.10.2014, 07.15 Uhr
Ort:    Sebnitz

Am vergangenen Wochenende stahlen Unbekannte etwa 30 Meter Starkstromkabel von einer Baustelle an der Götzinger Straße. Der entstandene Schaden wird auf etwa 150 Euro geschätzt.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (ml)

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!