Polizei

Dreister Dieb nutzt Umzugswirren

 Bautzen, Dr.-Peter-Jordan-Straße

18.10.2014, 15:45 Uhr

Die Unübersichtlichkeit  und den Stress während eines Umzuges wollte sich ein 31-Jähriger zunutze machen. Er schlich sich in die Wohnung einer 58-Jährigen, die gerade mit dem Auszug beschäftigt war, und steckte sich dort ein Mobiltelefon und ein Navigationsgerät ein. Den Vorfall beobachtete glücklicherweise ein aufmerksamer Bürger. Der Dieb wurde gestellt und der Polizei übergeben.

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Drei Frauen nach Auffahrunfall verletzt

Wilthen, S 117 in Richtung Kirschau

18.10.2014, 10:45 Uhr

Eine 32-Jährige befuhr am Sonnabendvormittag mit ihrem Golf die Ortsverbindungsstraße zwischen Wilthen und Kirschau. Hier musste sie wegen einer Abfalltüte mitten auf der Fahrbahn stark abbremsen. Eine nachfolgende 27-Jährige kam mit ihrem Seat noch rechtzeitig hinter dem Golf zum Stehen. Für eine Toyota-Fahrerin reichte der Abstand aber nicht mehr aus. Die 39-Jährige prallte  mit ihrem Fahrzeug gegen den stehenden Seat und schob diesen auf den VW auf. Alle drei Frauen verletzten sich bei diesem Unfall leicht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro. Die Staatsstraße musste zur Unfallaufnahme kurzzeitig voll gesperrt werden.

Fußgänger stürzt nach Zusammenstoß mit Fahrradfahrer

 Bischofswerda, Kamenzer Straße

18.10.2014, 13:45 Uhr

Ein 78-jähriger Fußgänger verletzte sich in Bischofswerda, nachdem er mit einem 22-jährigen Fahrradfahrer zusammengestoßen und gestürzt war. Er schlug mit dem Kopf auf der Straße auf und wurde zur Behandlung und weiteren Beobachtung  in ein Krankenhaus gebracht. Zu dem Unfall kam es, nachdem der Radfahrer von der Kamenzer Straße nach rechts in die H.-Muntschick-Straße abbiegen wollte und den Fußgänger nicht ausreichend beachtete. Sachschaden entstand bei der Kollision nicht.

Betrunken im Straßengraben gelandet

 Ralbitz-Rosenthal, Am Marienbrunnen

18.10.2014, 18:45 Uhr

Ein Mitsubishi-Fahrer kam am Abend, auf der Staatsstraße 92 in Richtung Schmerlitz, aus bislang noch nicht eindeutig geklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und landete im Straßengraben. An einem Verkehrszeichen, einem Leitpfosten und am PKW entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 3.200 Euro. Ein beim 30-jährigen Fahrer vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest brachte einen Wert von 0,76 Promille.

Supermarktfassade mit Farbe verunstaltet

 Kamenz, Fichtestraße

18.10.2014, 11:27 Uhr

In der Nacht vom Freitag zum Sonnabend besprühten Unbekannte die Wand eines Marktes im Bereich des Einganges mit mehreren Graffitis. Angaben über den entstandenen Schaden können derzeit noch nicht gemacht werden.

Fernsehgerät und Mobiltelefon aus Finnhütte gestohlen

 Hoyerswerda, Am Wasserturm, Gartenanlage „Am Adlerberg“

16.10.2014, 11:30 Uhr bis 18.10.2014, 08:45 Uhr

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einer Finnhütte in einer Gartenanlage im Ortsteil Bröthen/Michalken und stahlen daraus ein Fernsehgerät, ein Handy und eine LED-Taschenlampe im Gesamtwert von 500 Euro.

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Ölteppich auf Berzdorfer See

 Görlitz, Ortsteil Tauchritz, Berzdorfer See

18.10.2014, 18:35 Uhr

Die Berufsfeuerwehr Görlitz wurde an den Berzdorfer See gerufen, weil sich hier ein ca. 30 Quadratmeter großer Ölteppich auf der Oberfläche gebildet hatte. Die Verunreinigung wurde durch zwei Besitzer eines Seegelbootes verursacht. Sie wollten ihr Seegefährt winterfest machen und pumpten das im Rumpf befindliche Wasser ab. Offenbar war durch einen Defekt Diesel aus dem Hilfsmotor ausgelaufen und die abgepumpte Flüssigkeit damit durchtränkt. Das Öl-Wasser-Gemisch wurde durch die Kameraden der Feuerwehr in Spezialfässer abgefüllt. Die Behälter warten jetzt auf die ordnungsgemäße Entsorgung.

BMW kollidiert mit Gegenverkehr

 Reichenbach, Ortsteil Schöps, Staatsstraße 111

18.10.2014, 09:25 Uhr

Am Samstagvormittag kam es zu einem folgenschweren Unfall auf der S 111. Ein 31-Jähriger befuhr mit seinem BMW die Straße aus Richtung Schöps in Richtung Reichenbach/O.L. Unmittelbar vor der Einmündung zur B 6 geriet er in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und stieß hier frontal mit einem Renault zusammen. Glücklicherweise blieben sowohl der 55-jährige Renault-Fahrer, als auch der 31-jährige Verursacher unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Während der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch beim BMW-Fahrer fest. Ein Test ergab 0,76 Promille. Der 31-Jährige muss sich nun wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Dieseldiebstahl

 Hagenwerder, An der B 99

17.10.2014, 21:00 Uhr bis 18.10.2014, 08:00 Uhr

Unbekannte Kraftstoffdiebe brachen in der Nacht das Stahltor eines ehemaligen Schrottplatzgeländes auf und zapften aus einem Radlader ca. 100 Liter Diesel ab. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 220 Euro geschätzt.

Schwarzer Audi A6 gestohlen

Bertsdorf-Hörnitz, Zittauer Straße

17.10.2014, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Einen sechs Jahre alten Audi A6, amtliches Kennzeichen HG-FS 663, stahlen unbekannte Autodiebe von einem Hotelparkplatz in Bertsdorf-Hörnitz. Der Wert des Fahrzeuges wird mit 12.500 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem Audi wird international gefahndet.

Nach Handyklau ausgerastet

 Zittau, Eckartsberger Straße

18.10.2014, 21:55 Uhr bis 19.10.2014, 01:30 Uhr

Völlig außer Kontrolle geriet ein 23-Jähriger am Samstagabend in Zittau. Zuerst nahm er einer Bekannten das Telefon weg, dann beschädigte er die Scheibe eines Mehrfamilienhauses. In einem Gerangel schlug er einen hinzu geeilten Passanten. Die gerufene Polizei forderte ihn auf, den Platz zu verlassen. Daran hielt er sich aber nicht. Um die Begehung weiterer Straftaten zu verhindern, wurde er auf die Dienststelle mitgenommen. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,96 Promille. Er verbrachte die Nacht in der Ausnüchterungszelle. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren, u.a. wegen Diebstahl, Körperverletzung und Sachbeschädigung, eingeleitet.

Gestohlene Fahrräder zurückgelassen und geflüchtet

 Bad Muskau, Kirchplatz

18.10.2014, 19:35 Uhr

Unbekannte Täter stahlen zwei vor einem Hauseingang abgestellte Fahrräder. Als sie auf dem Uferweg von Beamten der Bundespolizei angehalten und kontrolliert werden sollten, flüchteten sie zu Fuß und ließen die beiden Räder und einen Bolzenschneider zurück. Sie konnten unerkannt entkommen.

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 19.10.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen74
Polizeirevier Görlitz5
Polizeirevier Zittau-Oberland61
Polizeirevier Kamenz5
Polizeirevier Hoyerswerda3
Polizeirevier Weißwasser
BAB 4
gesamt265

 Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!