Polizei07Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Vor den Augen der Gesetzeshüter …

Ort: Leipzig-Zentrum, Nonnenmühlgasse
Zeit: 17.10.2014, 00:30 Uhr bis 01:00 Uhr

… machte sich ein Buntmetalldieb (43) auf der Baustelle „Probsteikirche“ gegenüber der Polizeidirektion zu schaffen. Der Mann war von einer Zeugin (24), die auf dem Heimweg war, beobachtet worden. Anstatt nach Hause zu gehen, bog die junge Frau ab und erstattete im Polizeirevier Zentrum Anzeige. Die Beamten waren schnell zur Stelle und nahmen den Dieb, der Kupferkabel vom Kirchengebäude gestohlen hatte, vorläufig fest. Gegen ihn wird wegen besonders schwerem Diebstahl und Hausfriedensbruch ermittelt. (Hö)

Jugendlicher Übermut

Ort: Leipzig; OT Neulindenau,Lützner Straße, Busbahnhof
Zeit: 16.10.2014, 18:00 Uhr

Vier Jugendliche schlichen sich am Donnerstag auf das Gelände des Busbahnhofes in der Lützner Straße in Neulindenau. Aus einem abgestellten Bus nahmen sie einen Feuerlöscher und sprühten diesen leer. Dabei wurden sie von Mitarbeitern des Busbahnhofs erwischt. Die herbeigerufenen Polizisten übergaben die Jugendlichen im Alter von 13 – 15 Jahren den Eltern. Ermittelt wird nun wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung. (BA)

Ohne Regeln unterwegs

Ort: Leipzig; OT Eutritzsch,Delitzscher Straße
Zeit: 16.10.2014 gegen 13:35 Uhr

Am Donnerstagmittag hielt eine Polizeistreife in der Delitzscher Straße einen Pkw Mazda an. Der Pkw-Fahrer hatte keinen Führerschein – diesen musste er bereits wegen Fahrens unter Betäubungsmitteln abgeben. Die Beamten machten kurzerhand einen neuen Drogenschnelltest und – siehe da – dieser war positiv. Die Kennzeichen gehörten auch nicht an das Fahrzeug. Der Mazda war eigentlich stillgelegt. Nun folgte ein neues Strafverfahren wegen Fahren unter Betäubungsmitteln, ohne Fahrerlaubnis und Verstoß Pflichtversicherungsgesetz. (BA)

Landkreis Leipzig

Zigarettenautomat gesprengt

Ort: Leipzig, Hans-Driesch-Straße
Zeit: 16.10.2014, 09:40 Uhr

Am Donnerstagvormittag stellten Polizeibeamte in der Hans-Driesch-Straße im Rahmen der Streife einen beschädigten Zigarettenautomaten fest. Sie untersuchten den Automaten, stellten dabei fest, dass er auf noch unbekannte Weise aufgesprengt wurde. Eine andere Art der Öffnung wurde ausgeschlossen. Aus dem Automaten fehlte augenscheinlich eine große Menge Zigaretten. Die Polizei ermittelt nun wegen Einbruchsdiebstahl und Verstoß Sprengstoffgesetz. (BA)

Landkreis Nordsachsen

Schmalspurlok „Döllnitz“ schiebt Geländewagen von den Gleisen

Ort: Naundorf, Bahnübergang Straße der Einheit
Zeit: 16.10.2014, 10:33 Uhr

Am Donnerstagvormittag fuhr ein Geländewagen Toyota Hillux in Naundorf über die Schmalspurgleise der Döllnitzbahn. Obwohl die Haltelinie und das Andreaskreuz deutlich Halt geboten, missachtete er einen herannahenden Zug. Das Fahrzeug wurde erfasst und von der Straße geschleudert. Dabei beschädigte er das missachtete Andreaskreuz und einen Unterflurhydranten. Auch die Lok „Döllnitz“ wurde beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 61.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. (BA)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Crash auf Kreuzung

Ort: Leipzig-Wahren, Travniker Straße/Linkelstraße
Zeit: 16.10.2014, gegen 19:00 Uhr

Die Fahrerin (27) eines Audi A 4 befuhr die rechte Fahrspur der Travniker Straße. An der Kreuzung mit der Linkelstraße fuhr sie bei „Grün“ geradeaus. Auf der Kreuzung stieß sie mit einem Skoda Fabia zusammen, deren Fahrerin (47) von der Linkelstraße kam und bei „Rot“ gefahren war. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Es gab drei Zeugen, die dann die Polizei informierten. Gegen die Skoda-Fahrerin wurde ein Bußgeld verhängt. (Hö)

Der Polizeikontrolle entziehen …

Ort: Leipzig-Wahren, Travniker Straße/Linkelstraße
Zeit: 17.10.2014, gegen 02:30 Uhr

… wollte sich der Fahrer eines Audi A 3 auf der Landsberger Straße/Max-Liebermann- Straße. Er flüchtete zunächst mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Olbrichtstraße und missachte „STOP POLIZEI“ und Martinshorn. Seine Fahrt setzte er weiter stadtauswärts fort. Er fuhr Richtung Louise-Otto-Peters-Allee, dann weiter zur Travniker Straße. An der Kreuzung bog er nach rechts in die Linkelstraße ab, verlor dabei die Kontrolle über das Auto und stieß gegen ein Geländer sowie gegen den Bordstein. Es entstand Schaden am Geländer und am Pkw (Achsbruch) in Höhe von etwa 5.200 Euro. Da der Fahrer mit dem Audi nicht weiterfahren konnte, stieg er aus und flüchtete zu Fuß. Polizeibeamte stellten das Auto sicher. Die Überprüfung zum Halter ergab, dass es sich bei ihm um einen Leipziger (33) handelt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Keine Verletzten, aber 14.000 Euro Schaden

Ort: Leipzig-Grünau, Lützner Straße/Wegastraße
Zeit: 16.10.2014, gegen 13:30 Uhr

Der Fahrer (42) eines Kleintransporters war auf der Lützner Straße stadtauswärts unterwegs. Beim Rechtsabbiegen in die Wegastraße beachtete er eine in gleicher Richtung fahrende Straßenbahn der Linie 15 (Fahrerin: 29) nicht. Beide stießen zusammen; verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro. Gegen den 42-Jährigen wurde ein Bußgeld verhängt. (Hö)

Unter Sattelauflieger gefahren

Ort: Leipzig; OT Plaußig-Portitz, Am Schenkberg
Zeit: 16.10.2014, 15:30 Uhr

Am Schenkberg fuhr der Fahrer eines Sattelzuges stadtauswärts, als er feststellte, dass sich die Plane seines Aufliegers gelöst hatte. Er hielt an, um die Plane wieder festzuschnallen. Dabei fuhren mehrere Fahrzeuge ungehindert am Sattelzug vorbei. Als der Fahrer wieder einsteigen und losfahren wollte, ruckte das Gespann leicht nach vorn. Der Fahrer sah, dass ein Pkw unter den Sattelauflieger gefahren war. Dabei wurde das gesamte Dach des Ford Focus beschädigt. Der Fahrer (m, 27) wurde leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. (BA)

Quelle: PD Leipzig

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!