Polizei33(SR) Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mussten am Freitagnachmittag zum Justizzentrum in die Gerichtsstraße ausrücken. Von dort war gegen 14.15 Uhr ein Notruf eingegangen. In der Poststelle war ein Brief geöffnet worden, in dem sich eine weiße, pulverförmige Substanz befand. Die sieben Angestellten der Poststelle wurden daraufhin evakuiert. Nach derzeitigem Erkenntnisstand gab es keine Verletzten. Ein 41-jähriger Mitarbeiter der Poststelle, der den Brief geöffnet hatte, wurde vorsorglich medizinisch behandelt. Die Substanz wird noch heute zur Untersuchung in die Landesuntersuchungsanstalt nach Leipzig verbracht.
Die Polizei ermittelt gegen einen 61-jährigen Tatverdächtigen, der gegen 16.30 Uhr vorläufig festgenommen werden konnte. Durch die Aufnahmen einer Überwachungskamera waren die Polizeibeamten auf ihn aufmerksam geworden. Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!