PKW prall gegen zwei Bäume in RemseTapferem Jungen aus der Patsche geholfen

Bautzen, Thomas-Müntzer-Straße

15.10.2014, gegen 07:30 Uhr

Die Polizei, Dein Freund und Helfer: Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen hat am Mittwochmorgen einem Grundschüler in der Spreestadt aus seiner gefühlt ausweglosen Situation geholfen. Die Beamten entdeckten gegen halb acht einen Jungen in der Thomas-Müntzer-Straße. Er saß sichtbar bedröppelt am Fahrbahnrand, sein Fahrrad lag neben ihm. Was war passiert?

Der Neunjährige war auf dem Weg zum Unterricht, als ihn eine Panne ereilte. Die Kette war vom Ritzel gesprungen, ein Reparaturversuch endete mit einem verletzten Daumen. Vor einem scheinbar unlösbaren Berg an Schwierigkeiten stehend hatte der Schüler resigniert am Fahrbahnrand Platz genommen. Wie sollte es nun weitergehen? Er wollte doch zur Schule!

Die Polizisten wussten Rat. Die Besatzung eines Rettungswagens versorgte die Wunde. Anschließend luden die Verkehrspolizisten den Tapferen in den Streifenwagen und brachten ihn zusammen mit seinem Fahrrad heim. Die Krokodilstränen trockneten schnell, die Polizei wünscht ihm gute Besserung. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Drei Lkw wegen technischer Mängel an die Kette gelegt

BAB 4, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf

BAB 4, Görlitz – Dresden, Parkplatz Löbauer Wasser-Nord

15.10.2014, 12:30 Uhr, 16:15 Uhr und 17:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag haben Streifen der Autobahnpolizei Bautzen bei Nieder Seifersdorf und am Parkplatz Löbauer Wasser bei drei Lkw wegen technischer Mängel die Weiterfahrt unterbunden. Ursache ist das sicherheitsgefährdende Handeln der betroffenen osteuropäischen Speditionen, ihre Nutzfahrzeuge weit über die Grenze des Erlaubten und Vertretbaren hinaus auszulasten, ohne in die erforderliche Pflege oder technische Wartung ausreichend investieren zu wollen.

An einem Anhänger war die komplette Bremsanlage ohne Funktion sowie ein falsches Kennzeichen angebracht worden. Bei einem zweiten Auflieger waren Stoßdämpfer lose und Quertraversen gerissen. Bei einem dritten Gespann schließlich waren die Reifen bis auf das Stahlgewebe abgefahren, die Achsen lose und die Lenkung ausgeschlagen. In allen Fällen stuften technische Sachverständige die Laster als verkehrsunsicher ein. Die Polizisten untersagten den Berufskraftfahrern  die Weiterfahrt. Auf die Betroffenen kommen Anzeigen zu, die ein empfindliches Bußgeld nach sich ziehen werden. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Zwei Radlader gestohlen – Zeugen gesucht

Großdubrau, OT Klix, Hauptstraße

16.10.2014, 06:30 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte in Klix zwei Radlader gestohlen. Die beiden Maschinen der Hersteller JCB und Merlo standen auf einem Betriebsgelände an der Hauptstraße. Die Täter verschafften sich Zugang zu dem umzäunten Areal und schlossen die in einer offenen Halle stehenden Radlader kurz. Mit den Fahrzeugen durchbrachen sie anschließend den Zaun. Vermutlich wurde die Beute im Wert von ca. 60.000 Euro vor dem Gelände oder in der näheren Umgebung auf einen Lkw verladen und abtransportiert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer den Diebstahl wahrgenommen oder in Klix in der Nacht den Abtransport bemerkt hat, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen

Bautzen, OT Stiebitz, Neukircher Straße

15.10.2014, 17:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag sind in Stiebitz zwei Autos zusammengestoßen. Eine 63-Jährige bog mit einem Mitsubishi auf die Neukircher Straße ab und kollidierte dabei mit einem VW Vento. Der 62-jährige Beifahrer des Carisma blieb unverletzt, der 72-jährige Fahrer des Volkswagens, seine 70-jährige Beifahrerin und die Lenkerin des Mitsubishis wurden leicht verletzt. Beide Autos waren derart kaputt, dass ein Abschlepper sie an den Haken nahm. Der Schaden belief sich auf etwa 6.000 Euro. (tk)

Garage aufgebrochen

Schwepnitz, OT Cosel, Ruhlander Straße

14.10.2014, 18:00 Uhr – 15.10.2014, 08:00 Uhr

In Cosel sind Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch in eine Garage an der Ruhlander Straße eingebrochen. Zwei Motorsägen der Marke Stihl fielen den Dieben in die Hände. Den Wert der beiden Geräte bezifferte der Eigentümer in Summe mit etwa 1.000 Euro. Der Sachschaden an der Garage belief sich auf etwa 20 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

Verkehrsunfall mit hohem Schaden

S 177, Anschlussstelle BAB 4 Ottendorf-Okrilla

15.10.2014, 07:45 Uhr

An der Autobahnanschlussstelle Ottendorf-Okrilla ereignete sich am Mittwochmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem etwa 40.000 Euro Schaden entstand. Eine Audi-Fahrerin wollte von der S 177 nach links in Richtung Autobahnzufahrt abbiegen. Dabei kollidierte die 31-Jährige mit einem entgegenkommenden Ford Fiesta. Die 51-Jährige am Steuer des Kleinwagens verletzte sich leicht und wurde in einem Klinikum behandelt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (tk)

Einbruch in Gemeindeheim

Schönteichen, OT Schönbach, Dorfstraße

14.10.2014, 17:00 Uhr – 15.10.2014, 10:00 Uhr

In Schönbach sind Diebe in der Nacht zu Mittwoch in das Gemeindeheim an der Dorfstraße eingebrochen. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten des Jugendclubs und der freiwilligen Feuerwehr. Als Beute nahmen die Täter zwei Kanister mit Benzin und ein Sparschein mit. Den Gesamtschaden bezifferten die Betroffenen mit etwa 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

Zusammengestoßen

Hoyerswerda, Franz-Liszt-Straße

15.10.2014, gegen 15:10 Uhr

In der Franz-Liszt-Straße sind in Hoyerswerda am Mittwoch-nachmittag zwei Autos zusammengestoßen. Ein VW Up (Fahrer 42) war mit einem entgegenkommenden VW Golf Plus eines 73-Jährigen kollidiert. Verletzt wurde niemand. Der Schaden belief sich in Summe auf etwa 2.500 Euro. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Autodiebe scheitern

Niesky, Jänkendorfer Straße

14.10.14, 18:00 Uhr – 15.10.14 09:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Niesky versucht, einen Ford Kuga zu stehlen. Das Auto stand auf einem Firmengelände an der Jänkendorfer Straße. Die Täter brachen den Wagen auf, konnten ihn jedoch nicht starten. Der Schaden belief sich auf etwa 250 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen. (tk)

Gestohlenes Quad aufgefunden

Görlitz, Neißetalstraße

13.10.2014, 17:00 Uhr – 14.10.2014, 09:00 Uhr

14.10.2014, gegen 14:00 Uhr

Eine Anwohnerin aus Ludwigsdorf informierte am Mittwochnachmittag die Polizei, dass am Wanderweg Mühlgraben ein herrenloses Quad steht. Eine Streife stellte fest, dass es sich bei dem Fahrzeug um das in der Nacht zuvor in der Neißetalstraße entwendete handelte. Die Beamten stellten den Allrader sicher. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen fort. (tk)

Helfender Zeuge gesucht

Görlitz, Berliner Straße

13.10.2014, 17:40 Uhr

Am Montagnachmittag gerieten in Görlitz in der Berliner Straße zwei Männer in Streit. Ein 29-Jähriger griff einen 20-Jährigen tätlich an. Auf die Hilferufe des Geschädigten reagierte ein engagierter junger Mann, welcher sich in unmittelbarer Nähe des Ereignisortes befand. Der Helfer trennte die Streitenden und unterband durch sein Auftreten eine weitere Eskalation. Leider sind die Personalien dieses Mannes nicht bekannt. Die Polizei bittet jenen couragierten Zeugen, sich bei der Polizei in Görlitz (03581 650-524) zu meldet. (tk)

Mountainbike gestohlen

Zittau, Mandauer Berg

15.10.2014, 10:00 Uhr – 11:30 Uhr

Am Mittwochvormittag haben Unbekannte in Zittau ein Mountainbike gestohlen. Das blau-silberne Herrenrad der Marke Corratec (Rahmennummer B700645016) stand gesichert angeschlossen in einem Hausflur am Mandauer Berg. Der Zeitwert des Fahrrades belief sich auf etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei fahndet nach dem Bike. (tk)

Zu dicht dran gewesen?

Schönau-Berzdorf auf dem Eigen, Hauptstraße

15.10.2014, 16:05 Uhr

In Schönau-Berzdorf ist am Mittwochnachmittag ein Fahranfänger mit einem Linienbus zusammengestoßen. Der 19-Jährige fuhr auf der Hauptstraße mit einem Opel Calibra hinter einem Opel Astra. Als die 44-jährige Astra-Fahrerin verkehrsbedingt anhielt, erkannte der junge Mann das Bremsmanöver offenbar nicht mehr rechtzeitig. Er wich nach links aus, um einen Aufprall auf das Heck des Opels zu verhindern. Dabei jedoch stieß er gegen einen entgegenkommenden Linienbus (Fahrer 60). Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden belief sich auf etwa 5.000 Euro. (tk)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Weißwasser, Muskauer Straße, Einkaufsmarkt

11.10.2014, 20:00 Uhr – 13.10.2014, 15:00 Uhr

Irgendwann zwischen Samstagabend und Montagnachmittag wurde das Dach eines Einkaufsmarktes an der Muskauer Straße in Weißwasser beschädigt. Die Polizei erfuhr erst am Mittwoch von dem Vorfall. Vermutlich touchierte ein Lkw eines Warenlieferanten das Gebäude im Bereich der Zufahrt zur Laderampe. Der in einer Höhe von 3,45 Meter entstandene Schaden wird auf mindestens 3.000 Euro geschätzt. Anstatt den Unfall zu melden, fuhr der Verursacher einfach davon. Die Polizei ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Wer Hinweise zur Aufklärung dieser Straftat geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier Weißwasser (Telefon 03576 262-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle. (tz)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 16.10.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen133
Polizeirevier Görlitz6
Polizeirevier Zittau-Oberland12
Polizeirevier Kamenz102
Polizeirevier Hoyerswerda3
Polizeirevier Weißwasser31
BAB 41
gesamt486

 Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!