gestoppter Schwerlasttransport

So nicht: Schwerlasttransport gestoppt

BAB 4, Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-Ost
10.10.2014, 01:05 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers hat in der Nacht zu Freitag auf der BAB 4 bei Bautzen einen Schwerlasttransport gestoppt. Grund der Maßnahme: Der überbreite Transport, der von Frankreich nach Russland unterwegs war, wurde nicht durch ein Absicherungsfahrzeug begleitet. Das war aber zwingend vorgeschrieben, denn die 3,54 Meter breite landwirtschaftliche Zugmaschine auf der Ladefläche war deutlich breiter sowie schwerer als erlaubt und stellte eine Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer dar. Die Begründung des 27-jährigen Berufskraftfahrers war so ehrlich wie unglaublich: Die Spedition wollte sich wohl die zusätzlichen Kosten sparen, um den Gewinn zu erhöhen. Da der Transport insgesamt auch noch zu schwer war, etwa 23 Prozent Überladung zeigte die Waage an, kam ein saftiges Bußgeld in Höhe von etwa 9.000 Euro auf die Spedition zu. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. (tk)

Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!