PKW prall gegen zwei Bäume in Remse

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbruch in ein Geschäft

Ort: Leipzig, OT Sellerhausen-Stüntz, Theodor-Heuss-Straße
Zeit: 07.10.2014, 18:30 Uhr – 08.10.2014, 06:30 Uhr

Unbekannte Täter brachen gewaltsam die hofseitig gelegene Hintertür eines Geschäfts auf. Anschließend drangen sie in die Räumlichkeiten ein und entwendeten zwei Laptops, eine Geldkassette mit einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag sowie Bekleidungsgegenstände in noch unbekannter Anzahl. Weiterhin öffneten die unbekannten Täter einen auf dem Hof abgestellten Pkw des Besitzers und entwendeten daraus Pfandflaschen. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro, der Sachschaden auf ca. 300 Euro. (Vo)

Papiermülltonnen angezündet

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Ost, Chopinstraße Zeit: 08.10.2014, 23:44 Uhr

Die Feuerwehrleitstelle wurde telefonisch informiert, dass zwei Papiermülltonnen brennen sollen. Die Kameraden der Feuerwehrwache Ost waren schnell vor Ort und konnten die beiden Tonnen schnell löschen. Hausbewohner hatten bereits mit Wassereimern versucht, den Brand zu löschen. Ein in der Nähe geparktes Fahrzeug wurde aus der Gefahrenzone gefahren. Bei dem Feuer wurde noch die Holzpalisade des Abstellplatzes in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden keine verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist gegenwärtig noch unbekannt. (Vo)

Dieb plündert Getränkeautomaten

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Rabensteinplatz
Zeit: 07.10.2014, 17:20 – 08.10.2014, 06:05 Uhr

Über die Feuertreppe auf der Gebäuderückseite drangen unbekannte Täter durch eine Terrassentür ein. Im Treppenhaus wurde versucht, mehrere Türen aufzuhebeln. Bei einer Zugangstür wurde die Glasscheibe zerstört und in die Räumlichkeit eingedrungen. Dort brachen die oder der Täter zwei Getränkeautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Geld. Durch die Kriminalpolizei konnten Spuren gesichert werden, die sich nun in der Auswertung befinden. Die Höhe des Sachschadens und des Bargeldes konnten noch nicht beziffert werden. (DM)

Einbruch in Einfamilienhaus

Ort: Leipzig, OT Thekla, Stralsunder Straße
Zeit: 08.10.2014, 07:20 – 17:10 Uhr

Unbekannte drangen über ein Garagendach kommend ins Haus ein. Nach dem die Zimmer durchsucht wurden, verließen die Täter das Gebäude mit einer externen Festplate und einem transportablem DVD-Player. Sie hinterließen einen Sachschaden von ca. 500 Euro und einen Stehlschaden von ca. 160 Euro. Zur Aufklärung der Tat schaltete sich die Kriminalpolizei ein und sicherte umfangreiche Spuren am Tatort. (DM)

Einbruch in Verkaufsmarkt

Ort: Leipzig/OT Grünau, Straße am See 1
Zeit: 09.10.2014, 01:55 Uhr

Drei unbekannte Täter schlugen die gläserne Eingangstür eines Warenmarktes ein, betraten das Objekt und entwendeten aus einer Glasvitrine Technikartikel im vierstelligen Wert. Beim Verlassen des Marktes wurden sie durch einen Zeugen beobachtet, der sofort die Polizei rief. Die Täter flüchteten indessen mit Fahrrädern in Richtung Lützner Straße. Eine Suche nach ihnen verlief ohne Erfolg. (BA)

Achten Sie auf ihr Eigentum!

Ort: Leipzig, Katharinenstraße
Zeit: 08.10.2014, 15:30 Uhr

Schnell ergeht es Ihnen wie einer 41-jährigen Leipzigerin. Sie verstaute ihre Handtasche auf dem Gepäckträger ihres Fahrrades und fuhr zum Markt. Dort musste sie feststellen, dass die Tasche fort war. Eine Suche auf dem Weg war erfolglos. Sie ging felsenfest davon aus, dass ihr jemand die Tasche vom Rad gezogen und gestohlen hatte. Sie erstattete Anzeige. Wenig später meldete sie sich erneut bei der Polizei und teilte mit, dass jemand auf ihrem Weg die Tasche gefunden und ihr wiedergegeben hätte. Sämtliche Gegenstände, Wertsachen und Dokumente waren vorhanden. Ein glücklicher Umstand, dennoch mahnt die Polizei nochmals zur Vorsicht. Lassen sie ihre mitgeführten Gegenstände nicht aus den Augen. Sichern sie ihre Gegenstände mit geeigneten Mitteln – auch auf dem Fahrrad. (BA)

Landkreis Leipzig

Reifenstecher gesucht

Ort: Markkleeberg, Hauptstraße/Rathausstraße
Zeit: 07.10.2014. 23:00 Uhr bis 08.10.2014, 06:50 Uhr

Bei der Polizei meldeten sich gestern mehrere Fahrzeugbesitzer, an deren Pkw die Reifen zerstochen worden waren. Die Halterinnen und Halter hatten ihre Autos am Vorabend abgestellt und mussten, als sie diese am Morgen wieder nutzen wollten, feststellen, dass entweder ein oder gar zwei Reifen platt waren. Ein unbekannter Täter hatte offenbar während der Nachtstunden die Reifen zerstochen. Alle Einstiche befanden sich auf der Seitenfläche. Insgesamt waren 13 Fahrzeuge, wie Mercedes, BMW, Toyota, Fiat, Ford, Opel, Renault, Audi und Mitsubishi, betroffen. Die Gesamtschadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Zeugen, die im Bereich Hermann-Landmann-/Mittel-/Haupt-/Rathaus- und Bauvereinsstraße Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zum Reifenstecher geben können, melden sich bitte beim Polizeirevier Leipzig-Südost, Richard-Lehmann-Straße 19, Tel. (0341) 3030-100 oder 353-100. (Hö)

Täter gesehen

Ort: Otterwisch
Zeit: 08.10.2014, gegen 11:30 Uhr

Um die Mittagszeit hörte eine 80-jährige Mieterin Schritte und Geräusche aus der oberen Einliegerwohnung des Eigenheimes. Dort ist ein Bekannter zu Hause, der jedoch nicht immer da ist. Zunächst dachte sie sich nichts dabei. Als sie jedoch ein Poltern vernahm, wurde die ältere Dame misstrauisch. Sie ging nach oben, um nachzuschauen. Sie musste feststellen, dass ein ungebetener Gast in der Wohnung war, denn Schränke standen offen und Sachen lagen herum. Offensichtlich hatte der Einbrecher alles durchwühlt. Eingestiegen war er über die Dachterrasse und hatte nach erstem Überblick eine Uhr gestohlen. Ob noch etwas fehlt, ist noch unklar. Die Frau sah dann einen Mann auf einem Fahrrad vom Grundstück fahren. Die 80-Jährige beschrieb ihn als ca. 1,75 m groß und dünn. Es soll sich um einen südländischen Typ handeln, der ein graues Kapuzenshirt trug, einen Rucksack bei sich und einen Stoffbeutel am Lenker befestigt hatte. Er radelte in Richtung Waldsiedlung. Die Frau rief umgehend die Polizei. Beamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Aufmerksame Polizisten stellen Crystal sicher

Ort: Frohburg, August-Bebel-Straße
Zeit: 26.09.2014, 21:00 Uhr

Aus ermittlungstaktischen Gründen und um die nachfolgenden Ermittlungen nicht zu beeinflussen, gibt die Polizeidirektion Leipzig erst jetzt diesen Sachverhalt bekannt und bittet um Ihr Verständnis.
Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit stellten zwei Beamte des Polizeirevieres Borna einen Pkw Mercedes S-Klasse auf einen Grundstück fest. Dieses Fahrzeug wurde in der Vergangenheit mehrmals durch eine männliche Person genutzt, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Beamten stellten sich mit ihrem Funkwagen einige Meter gedeckt ab, und sahen, dass zwei männliche Personen das Polizeifahrzeug argwöhnisch beobachteten. Bei einer Person handelte es sich genau um den 26-Jährigen, der keine Fahrerlaubnis hatte. Die Beamten stiegen aus und begaben sich in Richtung der Beiden. Bei der zweiten Person handelte es sich um einen 29-Jährigen, dem das Grundstück gehört, auf dem der Mercedes stand. Augenscheinlich standen beide unter Betäubungsmittel. Zur Eigensicherung wurden diese Personen durchsucht. Der 26-jährige hatte einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag einstecken. Einer erster durchgeführter Schnelltest am Ereignisort ergab den positiven Befund auf Amphetamine. In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Leipzig wurde ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt und das Fahrzeug im Beisein der beiden Personen durchsucht. Plötzlich riss sich der 26-Jährige los und stürmte in das Haus. Die Polizeibeamten folgten ihm und konnten ihn wieder stellen. Dabei erhielt ein Polizeibeamter einen Faustschlag des 26-Jährigen in das Gesicht und wurde verletzt. Rauschgiftsuchhunde kamen zum Einsatz und durchsuchten das Fahrzeug. Im Ergebnis der Durchsuchungshandlungen konnten Betäubungsmittel, ca. 1,8 kg Crystal, aufgefunden werden. Bei den anschließenden weiteren Durchsuchungen wurden 350 g Cannabis und ca. 1.000 Euro beschlagnahmt. Die Staatsanwaltschaft Leipzig stellte beim Ermittlungsrichter am Amtsgericht Haftbefehl gegen den 26-Jährigen. Der Ermittlungsrichter erließ den Haftbefehl gegen diesen. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Leipzig überstellt. Die Ermittlungen dauern an. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen

Ort: Leipzig-Paunsdorf, Riesaer Straße/Am Bauernteich
Zeit: 08.10.2014, gegen 14:30 Uhr

Ein Fahrradfahrer (44) fuhr plötzlich, zwischen geparkten Fahrzeugen kommend, auf die Straße. Der Fahrer (62) eines Mercedes war auf der Riesaer Straße unterwegs, er erschrak, versuchte noch, nach links auszuweichen, konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er erfasste den Radler. Dieser stürzte und zog sich dabei Verletzungen zu, die eine stationäre Behandlung notwendig machten. Am Auto entstand Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an. (Hö)

Rücksichtsloser Fußgänger

Ort: Leipzig, Riemannstraße 38
Zeit: 08.10.2014, 13:10 Uhr

Zu einem Unfall kam es am Mittwochmittag in Zentrumsnähe. Eine Radfahrerin fuhr die Riemannstraße in Richtung Petersteinweg. Sie rechnete mit nichts schlimmen, als plötzlich ein Fußgänger zwischen den parkenden Fahrzeugen auf die Fahrbahn trat und ihr den Weg versperrte. Beim Ausweichversuch kollidierte sie mit ihm und beide kamen zu Fall, wobei sich die Radfahrerin am Kopf verletzte. Der Fußgänger verließ unvermittelt die Unfallstelle, konnte aber im Nachgang durch die Polizei ermittelt werden. Nun muss er sich wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht verantworten. (BA)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!