Polizei31

Bewerberzahlen nach Kampagne auf Rekordhoch
8735 registrierte Bewerber für Ausbildung oder Studium bei der Polizei Sachsen
Im Zuge der Nachwuchskampagne „Verdächtig gute Jobs! 1 Beruf – 1.000 Möglichkeiten“, des neuen Internet- und Facebook-Auftrittes und der Einfüh-rung des Schülerpraktikums bei der Polizei Sachsen konnte vor allem in den letzten Monaten ein signifikanter Anstieg von Bewerberzahlen für den Aus-bildungs- bzw. Studienbeginn 2015 verzeichnet werden. Auch die Verbesse-rung der gesetzlichen Regelungen bezüglich des Alters, der Körpergröße und des Studienbeginns begünstigten die positive Entwicklung der Bewer-berzahlen.
Innenminister Markus Ulbig: „Toller Erfolg unserer Nachwuchskampagne. Immer mehr junge Menschen interessieren sich für verdächtig gute Jobs.“
Das Bewerbungsportal bei der Polizei Sachsen schloss am 1. Oktober 2014 um 24:00 Uhr, nun liegen folgende Angaben vor: Während die Polizei Sach-sen im Jahr 2013 für die Laufbahngruppen 1.2 (ehemals mittlerer Dienst) und 2.1 (ehemals gehobener Dienst) zusammen 4567 Bewerbungseingän-ge verzeichnen konnte, sind es in diesem Jahr 8735. Dies entspricht einer Steigerung von 4168 (91,3%).
Der größte Zuwachs ist dabei in der Altergruppe der 15- und 16-Jährigen zu verzeichnen. Hier bewarben sich 368 Schülerinnen und Schüler im Jahr 2013, die damals noch wegen des Alters abgelehnt werden mussten. In diesem Jahr konnten durch das Auswahlteam 838 Bewerbungseingänge bei den 15- und 16-Jährigen gezählt werden (Steigerung um 127,7 %). Durch die Absenkung des Mindestalters am Tag der Einstellung auf 16 Jahre ist der Übergang von der Schule zur Berufsausbildung nun auch bei der Polizei nahtlos für alle Schülerinnen und Schüler möglich.
Auch die Gruppe der über 25-jährigen Bewerber/-innen, die sich ab diesem Jahr bei der Polizei bewerben konnte, ist stark angestiegen. Zum Stichtag haben sich 2372 Bewerber/-innen aus dieser Altersgruppe registriert und profitieren somit von den neuen Regelungen.

Nun beginnt das Auswahlverfahren, das allen Beteiligten viel Kraft und Durchhaltevermögen abverlangt. Wir wünschen allen Bewerbern dabei viel Erfolg und bitten um Verständnis für mögliche Wartezeiten bis zur Beantwor-tung persönlicher Anfragen per Mail oder bei der Vergabe der Termine.
Bei Interesse an einer Ausbildung oder einem Studium mit Beginn 2016 kann man sich ab November 2014 auf der Internetseite www.verdaechtig-gute-jobs.de registrieren. Dort sind auch sämtliche Informationen zum Auswahl-verfahren sowie zum Polizeiberuf zu finden.
Bei Fragen zur Bewerbung oder für ein ausführliches Beratungsgespräch vor Ort stehen die Berufsberater der Polizeidirektionen zur Verfügung https://www.polizei.sachsen.de/de/3596.htm.

Quelle: Bereitschaftspolizei Sachsen

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!