Gartenlaubenbrand in Glauchau

Landeshauptstadt Dresden

Eine ungewöhnliche Masche

Zeit: 06.10.2014
Ort: Stadtgebiet Dresden

Gegenwärtig ist ein Unbekannter mit einer eher ungewöhnlichen Betrugsmasche in Dresden unterwegs.

Der junge Mann meldete sich an den Wohnungstüren älterer Herrschaften und bat höflich um Einlass. Teilweise stellte er sich dabei als entfernter Verwandter vor und teilte den Senioren mit, dass er einen Urlaub plane. Derweil würde er gern Geld bei ihnen hinterlegen. Er müsse sich nur noch davon überzeugen, dass die Summe auch sicher verwahrt würde. Dahingehend forderte er die Senioren auf, ihm ihre Geldverstecke zu zeigen. Alle drei Senioren, die von dem Mann Besuch erhielten, lehnten ab und komplimentierten ihn aus der Wohnung.

Die Polizei geht davon aus, dass der Unbekannte die Situation ausgenutzt hätte, um die älteren Herrschaften in einem unbeobachteten Moment zu bestehlen und rät daher:

Bei aller Freundlichkeit, lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung! Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag! Ziehen sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu! Verständigen Sie die Polizei! (ml)

Einbruch in Friseursalon

Zeit: 04.10.2014, 20.30 Uhr bis 06.10.2014, 09.45 Uhr
Ort: Dresden-Pieschen

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in einen Friseursalon an der Oschatzer Straße eingebrochen.

Die Täter drückten eine Zugangstür des Geschäftes auf und durchsuchten sämtliche Räume. In der Folge brachen sie einen Wandtresor auf und stahlen aus diesem rund 800 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 700 Euro. (ml)

Einbruch in Büro

Zeit: 05.10.2014, 17.30 Uhr bis 06.10.2014, 07.00 Uhr
Ort: Dresden-Striesen

In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte zwei Geldkassetten mit rund 500 Euro Bargeld, zwei Laptops, ein Handy sowie zwei Tankkarten aus einem Büro an der Dornblüthstraße. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 1.700 Euro. In das Büro gelangten die Täter, indem sie ein Fenster aufhebelten. Der dabei entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Sechs Autos aufgebrochen

Zeit: 05.10.2014 bis 06.10.2014
Ort: Stadtgebiet Dresden

Unbekannte sind in sechs Fahrzeuge unterschiedlicher Marken im Stadtgebiet Dresden eingebrochen. In diesem Zusammenhang stahlen sie aus einem Opel Astra an der Wehlener Straße einen Laptop, aus einem Ford an der Pfotenhauer Straße einen Rucksack und eine Kamera aus einem VW Caddy an der Hauptstraße. Abschließende Schadensangaben liegen nicht vor. (ml)

Motorrad gestohlen

Zeit: 03.10.2014, 11.00 Uhr bis 06.10.2014, 10.00 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

Am vergangenen Wochenende stahlen Unbekannte eine schwarze Kawasaki LX 650 von der Schnorrstraße. Der Zeitwert des 20 Jahre alten Motorrades beträgt rund 1.200 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 06.10.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 56 Verkehrsunfälle mit sechs verletzten Personen.
Landkreis Meißen

Einbruch in Vereinsgebäude

Zeit: 02.10.2014, 17.30 Uhr bis 06.10.2014, 07.30 Uhr
Ort: Meißen

Unbekannte drangen an der Siebeneichener Straße durch das Zertrennen einer Fenstervergitterung in das Gebäude eines Fördervereins ein und brachen im Inneren insgesamt vierzehn Büroräume auf. Anschließend öffneten die Diebe gewaltsam Schränke und Behältnisse und durchsuchten diese. Nach erstem Überblick wurde aus einem Tresor eine Geldkassette gestohlen. Schadensangaben liegen bislang nicht vor. (re)

Wellblechdach entwendet

Zeit: 03.10.2014, bis 06.10.2014, 09.30 Uhr
Ort: Riesa

Unbekannte begaben sich an der Speicherstraße auf das umfriedete Gelände einer Firma und entwendeten vom Dach eines leer stehenden Werkstattgebäudes ca. 50 Quadratmeter Wellblech aus Aluminium. Die Schadenshöhe ist unbekannt. (re)

Einbruch in Pflegedienstauto

Zeit: 06.10.2014, 06.00 Uhr bis 06.10.2014, 06.20 Uhr
Ort: Riesa

Unbekannte nutzten an der Rudolf-Breitscheid-Straße die kurzzeitige Abwesenheit einer Pflegedienstmitarbeiterin. Die Diebe schlugen die Scheibe des von ihr genutzten Renaults ein und entwendeten aus dem Innenraum eine Handtasche mit Bargeld und persönlichen Dokumenten. Der Stehlschaden beträgt ca. 150 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 300 Euro angegeben. (re)

Einbruch in Mercedes

Zeit: 06.10.2014, 09.45 Uhr bis 06.10.2014, 10.00 Uhr
Ort: Riesa

Unbekannte schlugen an der Alleestraße in Höhe des Friedhofes eine Scheibe eines Mercedes der A-Klasse ein. Aus dem Inneren entwendeten die Diebe eine Handgelenktasche mit Geldbörse und Ausweisdokumenten. Der Stehlschaden beträgt ca. 300 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 500 Euro angegeben. (re)

Einbruch in Lagerhalle

Zeit: 03.10.2014, 06.00 Uhr bis 06.10.2014, 05.40 Uhr
Ort: Zeithain

Unbekannte gelangten an der Mannesmannstraße durch das Aufhebeln eines Fensters in die Produktionshalle einer Firma. Im Inneren brachen die Diebe einen Schreibtisch, eine Gittertür zum Büro und einen Schrank auf. Die Behältnisse wurden durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit unbekannt, der Schaden blieb unbeziffert. (re)
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbrüche in Renault

Zeit: 04.10.2014, 12.00 Uhr bis 06.10.2014, 06.15 Uhr
Ort: Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Unbekannte begaben sich am Industriering auf das Freigelände eines Autohauses und stahlen einen Renault Koleos. Der Wert des vier Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 13.600 Euro angegeben.

Zudem brachen sie einen Renault Megane sowie einen weiteren Renault Koleos auf. Auch diese Fahrzeuge versuchten sie, durch Manipulation am Zündschloss zu entwenden. Dies gelang nicht. Der angerichtete Sachschaden wurde auf ca. 800 Euro geschätzt. (re)

Einbruch in Oldtimer

Zeit: 03.10.2014, 10.30 Uhr bis 06.10.2014, 13.30 Uhr
Ort: Freital, OT Hainsberg

Unbekannte hebelten am Turnergässchen die beiden Vorhängeschlösser eines Garagentors auf, wobei das Schließblech des Einbauschlosses verbogen wurde. Im Inneren der Garage entwendeten die Diebe aus einem Oldtimer der Marke Mercedes die neuwertige Fahrzeugbatterie. Es entstand ein Sachschaden von ca. 120 Euro. (re)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit: 06.10.2014, gegen 13.15 Uhr
Ort: Sebnitz, OT Lichtenhain

Die 18-jährige Fahrerin eines VW Golf befuhr die Verbindungsstraße von Bad Schandau in Richtung Lichtenhain. Kurz vor dem Ortseingang Lichtenhain kam ihr ein tschechischer Pkw auf der Fahrbahnmitte entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich sie nach rechts aus und stieß gegen einen Leitpfosten. Der Fahrer des tschechischen Fahrzeuges setzte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Fahrzeug der jungen Frau entstand ein Schaden von etwa 1.100 Euro. Bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers soll es sich um einen grauen Ford älteren Baujahres gehandelt haben.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum Unfallhergang, dem Fahrzeug des Unfallverursachers oder dessen Fahrer machen? Hinweise werden im Polizeirevier Sebnitz und bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Bus streifte Lkw

Zeit: 06.10.2014, gegen 11.10 Uhr
Ort: Bad Schandau

Der Fahrer (61) eines Lkw MAN wollte mit seinem Fahrzeug von der B 172 in die Lindenallee einbiegen. Auf Grund von Gegenverkehr musste er sein Fahrzeug anhalten. Ein hinter ihm fahrender Bus (Fahrer 56) erkannte die Situation zu spät und streifte mit seinem Fahrzeug den Lkw. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 2.500 Euro. (re)

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!