PKW prallt gegen Hausmauer in CrimmitschauOrt: Leipzig, OT Gohlis
Zeit: 03.10.2014, 03:30 Uhr

Ein wahres Horrorszenario musste ein Ehepaar in Leipzig-Gohlis in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag erdulden. Während es in seinem Einfamilienhaus  schlief, brachen zwei männliche maskierte Personen ein Kellerfenster auf und drangen in das Haus ein. Sie rissen das Ehepaar aus dem Schlaf und forderten unter vorgehaltener Pistole Geld. Die Frau übergab einem der Täter eine dreistellige Summe Bargeld. Damit gaben sich die Eindringlinge jedoch nicht zufrieden, sondern forderten lautstark nach Öffnung des Tresores. Um ihre Forderung zu unterstreichen, prügelten sie immer wieder auf den Hauseigentümer ein. Die Frau übergab ihren Schmuck im fünfstelligen Wert.
Anschließend wurden beide in einen Kellerraum gesperrt. Die Räuber entkamen unerkannt. Durch laute Hilferufe alarmierte Nachbarn riefen die Polizei. Die eintreffenden Beamten befreiten dann das Ehepaar. Der Hausherr musste wegen seiner Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden. Die Täter konnten nur vage beschrieben werden: 20 – 30 Jahre alt, 1,70 m bzw. 1,80 m groß, sportliche Statur. Sie verständigten sich mehrfach in ausländischer Sprache; sprachen die Geschädigten in gebrochenem Englisch an. Die Kriminalpolizei ermittelt. (BA)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!