Deutscher Meister kommt nach Chemnitz

Deutscher Meister kommt nach Chemnitz

svh-nachwuchs

Neue Heimat. Neuer Name. Neue Trikots. Die Regionalligavolleyballer vom SV Chemnitz Harthau starten am Samstag mit einem Heimspiel in die neue Saison. Zu Gast ist der amtierende Deutsche-Ü41-Meister SV Reudnitz. Spielbeginn im Gymnasium Einsiedel ist 19 Uhr.

Doch bevor der erste Ball übers Netz fliegt geht ein dickes Dankeschön an die Volleyballabteilung vom SV Chemnitz Harthau. Namentlich seien hier Andreas Töpfer und Rocco Döring erwähnt. Ohne den ehrenamtlichen Einsatz der Vereins- und Abteilungsleiter, Trainer, Freunde und Sponsoren wäre die aktuelle Viertligaspielzeit neben den bereits etablierten SVH-Teams nicht zu stemmen.

Trotz des Minikaders von derzeit nur acht Spielern ist Harthau-Trainer Dr. Steffen Ihlenfeldt mit Blick auf den bevorstehenden Saisonauftakt gegen den Vorjahresvierten optimistisch: “Wir gehen ohne Druck in die Partie. Die ersten Begegnungen stellen wie immer eine Orientierungssphase für uns dar. Ich gehe davon aus, dass noch nicht alles optimal laufen, sondern an der ein oder anderen Stelle haken wird. Zu verlieren haben wir definitiv nichts, wobei ein guter Start für die nachfolgenden Spiele gegen Vizemeister Oelsnitz und den aktuellen Tabellenführer aus Dresden natürlich hilfreich ist.“

Nach einer durchwachsenen Saisonvorbereitung müssen die Harthauer Schmetterlinge nach den Abgängen von Mario Händler (Beruf), Kris Cares (Studium), Andreas Ruggaber (Karriereende) und Eric Harzer (SSV St. Egidien) allerdings ohne Neuverpflichtungen auskommen. „Ich hoffe, dass wir noch den ein oder anderen Neuzugang bei uns begrüßen können“, meint Ihlenfeldt hinsichtlich der dünnen Personaldecke. Er gehe aber davon aus, dass seine Mannschaft mit Hilfe der alten und neuen Fans eine ordentliche Saison abliefern wird. (mv)

Spielinformationen

Regionalliga Ost Männer

  1. Spieltag – Samstag, 04.10.2014, 19 Uhr

SV Chemnitz Harthau – SV Reudnitz

Sporthalle Gymnasium Einsiedel, Niederwaldstraße 11, 09123 Chemnitz

  1. Schiedsrichter: Dr. Stephan Matos Camacho (Freiberg / Sachsen)
  2. Schiedsrichter: Christian Fischer (Pirna / Sachsen)

Der Eintritt ist frei!

Die nächsten Spiele des SV Chemnitz Harthau

Samstag, 18.10.2014, 19 Uhr: VSV Oelsnitz – SV Chemnitz-Harthau

Samstag, 01.11.2014, 19 Uhr: SV Chemnitz-Harthau – USV TU Dresden

Samstag, 08.11.2014, 19 Uhr: VC Dresden – SV Chemnitz-Harthau

Samstag, 15.11.2014, 19 Uhr: VC Altenburg – SV Chemnitz-Harthau

Samstag, 22.11.2014, 19 Uhr: SV Chemnitz-Harthau – TSG Markkleeberg

Samstag, 29.11.2014, 19 Uhr: SV Chemnitz-Harthau – L.E. Volleys II

Quelle: Mathias Vogel

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 02.10.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 02.10.2014

Polizei32

Chemnitz OT Kaßberg – Diebischer Tausch/Zeugen gesucht

(Fi) Ein weißes Cyclocrossbike der Marke „Colnago“ haben Unbekannte am Mittwoch, zwischen 17 Uhr und 17.15 Uhr, aus einem Innenhof in der Kanzlerstraße gestohlen. Der Wert des Rades beträgt mehrere tausend Euro. Der Rahmen des Rades ist weiß mit grünen und roten Streifen sowie den schwarzen Aufschriften „Colnago“ und „World Champion“. Besondere Ausstattungsmerkmale sind Scheibenbremsen, der schwarze Lenker und der daran befestigte Tacho. Am Abstellort des Rades fand sich ein schwarzes Mountainbike „Raleigh Max“. Offenbar hat der Dieb einen Tausch vorgenommen. Da der Sattel des Mountainbikes sehr hoch eingestellt war, ist der Dieb offenbar relativ groß.
Unter Telefon 0371 387-495808 sucht die Polizei Zeugen. Wem ist am Mittwochnachmittag im Bereich Kanzlerstraße jemand aufgefallen, der mit einem der beiden beschriebenen Räder unterwegs war? Wem ist das Cyclocrossbike eventuell zum Kauf angeboten worden.

OT Hutholz – Kind von Pkw erfasst

(Kg) Gegen 16.05 Uhr befuhr am Mittwoch der 52-jährige Fahrer eines Pkw Ford die Wolgograder Allee aus Richtung Markersdorfer Straße in Richtung Stollberger Straße. Als sich der Pkw in Höhe der Bushaltestelle „Fritz-Fritzsche-Straße“ befand, rannte dort ein 9-jähriger Junge über die Straße. Das Kind wurde von dem Pkw erfasst und erlitt schwere Verletzungen. Der am Ford entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

OT Röhrsdorf – Beim Bremsen gestürzt/Zeugen gesucht

(Kg) Nach dem Halten an der Haltestelle „Marktkauf“ fuhr am 30. September 2014, gegen 15.35 Uhr, der 58-jährige Fahrer eines Linienbusses Citaro weiter. An der gleichnamigen Einmündung Ringstraße hielt er zunächst an, um die Vorfahrt zu beachten. Als er dann auf die bevorrechtigte Ringstraße auffuhr, bemerkte er von links aus Richtung Wildparkstraße einen schnell näherkommenden, bisher unbekannten Pkw. Der Busfahrer bremste, um eine Kollision mit dem Pkw zu vermeiden. Dabei stürzte eine im Bus stehende Insassin (33) und erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Pkw setzte seine Fahrt fort. Eine Kollision zwischen diesem und dem Bus gab es nicht. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw machen können. Auch der unbekannte Pkw-Fahrer selbst wird gebeten, sich als Zeuge bei der Polizei zu melden. Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise bei der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Radfahrer stürzte nach Anstoß

(Kg) Beim Losfahren auf dem Obermarkt kollidierte am Mittwoch, gegen 16.25 Uhr, ein Pkw Mercedes (Fahrerin: 72) mit einem von links kommenden Radfahrer (18). Der

18-Jährige stürzte durch den Anstoß und erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 100 Euro.

Revierbereich Mittweida

Flöha – Pkw und Radfahrer kollidierten

(Kg) Auf dem Radweg der Augustusburger Straße entgegengesetzt zur Fahrtrichtung unterwegs war am Mittwoch, gegen 14.35 Uhr, ein 78-jähriger Radfahrer. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem in einer Grundstückseinfahrt stehenden VW Passat (Fahrerin: 36). Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der Radfahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt/OT Herrenhaide– Pkw gestohlen

(TH) Am Donnerstag, gegen 3.45 Uhr, waren Diebe in der Heiersdorfer Straße am Werk. Die Unbekannten entwendeten von einem Firmengelände einen dunkelgrauen VW Golf VR6 ohne Kennzeichentafeln. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 6 000 Euro. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hartmannsdorf – Vier Verletzte bei Kollision

(Kg) Die Schönaicher Straße in Richtung Niederdorfer Weg befuhr am Mittwoch, gegen 15.20 Uhr, die 46-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Gleichzeitig war der 33-jährige Fahrer eines Lkw MAN auf der Mühlauer Straße in Richtung Heiersdorfer Straße unterwegs. Auf der Kreuzung Schönaicher Straße/Mühlauer Straße kollidierte der Pkw mit dem von rechts kommenden, bevorrechtigten Lkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 30.000 Euro entstand. Die VW-Fahrerin und ihre Mitfahrerin (52) erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der Lkw-Fahrer und sein Mitfahrer (57) wurden schwer verletzt.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – Kollision an Einmündung

(Kg) Von der Karlsbader Straße nach links auf die Kobaltstraße fuhr am Mittwoch, gegen 9.15 Uhr, der 50-jährige Fahrer eines Pkw Nissan. Dabei kollidierte der Nissan mit einem bevorrechtigten, von rechts kommenden Pkw Skoda (Fahrer: 38). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Pfaffroda/OT Haselbach – Zusammenstoß nach Kurve

(Kg) Am Mittwochnachmittag war gegen 14.10 Uhr der 55-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters auf der Dorfstraße aus Richtung B 101 in Richtung Dörnthal unterwegs. Unmittelbar nach einer Linkskurve überquerte ein 9-jähriger Junge mit seinem Fahrrad die Straße. Trotz Vollbremsung konnte der Transporter-Fahrer den Zusammenstoß mit dem Jungen nicht verhindern. Der 9-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von jeweils 100 Euro.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Anstoß an parkendes Auto/Zeugen gesucht

(Kg) Auf der Südstraße in Höhe des Hausgrundstücks 49 parkte vom September 2014, 16 Uhr, bis zum 30. September 2014, 6.15 Uhr, ein blauer Suzuki Baleno. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Suzuki, an dem Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro entstand. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 037296 90-0 nimmt das Polizeirevier Stollberg Hinweise entgegen.

 Quelle: PD Chemnitz

Chemnitz  Stadtzentrum – Modegeschäft überfallen/Polizei sucht Zeugen

Chemnitz Stadtzentrum – Modegeschäft überfallen/Polizei sucht Zeugen

Polizei30

(Fi) Als die Inhaberin eines Modegeschäfts am Markt am Mittwochabend mit Büroarbeiten beschäftigt war, klingelte es gegen 20.45 Uhr an der Hintertür des Geschäfts. Da sie mit der Rückkehr einer Mitarbeiterin rechnete, die nur kurz das Geschäft wegen einer Besorgung verlassen hatte, öffnete die
65-jährige Inhaberin arglos die Tür. Unvermittelt wurde sie durch einen Mann mit einem Messer bedroht und ins Geschäft zurück gedrängt. Zwei Komplizen, ein Mann und eine Frau, folgten dem Mann und seinem Opfer ins Geschäft und verpackten größere Mengen Markenkleidung in mitgebrachte schwarze Beutel, während der mit dem Messer die Inhaberin in Schach hielt. Nach wenigen Minuten verschwanden die Räuber durch den Hinterausgang. Das Opfer blieb körperlich unversehrt, musste jedoch ebenso wie die nach der Tat zurückgekehrte Angestellte medizinisch betreut werden. Die Räuber nahmen Markenkleidung im Wert von mehreren tausend Euro mit. Genauere Angaben, um welche Bekleidung welcher Marken in welcher Menge es sich handelt und wie hoch der exakte Wert der Sachen ist, liegen noch nicht vor.
Am Tatort kam ein Fährtenhund zum Einsatz. Dieser nahm eine Spur auf und lief vom Hinterausgang des Geschäfts bis zu einem nahegelegenen Parkplatz im Rosenhof. Dort verlor sich die Spur. Vermutlich stand an diesem Platz das Fahrzeug der Täter.

Die wurden folgendermaßen beschrieben:

  • der mit dem Messer: ca. 40 Jahre, 1,70 m bis 1,80 m groß, sportliche Gestalt, kurzes, dunkles Haar, sprach deutsch mit sachsen-anhaltinischem Akzent; bekleidet mit schwarzen Trikothosen und schwarzer Sportjacke mit Kapuze. Trug am rechten Handgelenk eine Armbanduhr (vermutlich „Breitling“),
  • der Komplize: 40 Jahre, 1,70 m bis 1,75 m groß, untersetzte Gestalt, kurze, dunkle Haare, komplett schwarz gekleidet, sprach vermutlich russisch,
  • die Komplizin: 40 Jahre, 1,70 m bis 1,75 m, groß, schlanke Figur, schulterlanges, hellbraunes Haar mit rötlicher Einfärbung, komplett schwarz gekleidet, sprach vermutlich russisch.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand handelte es sich vermutlich um eben jene Tätergruppe, die bereits am 20. Juni dieses Jahres das Geschäft überfallen hatte (Medieninformation Nr. 337 von 22. Juni 2014 und ff.). Dieser Raub konnte bisher nicht aufgeklärt werden.

Auch zu diesem aktuellen Fall bittet die Polizei unter Telefon 0371 387-3445 um Zeugenhinweise. Wem sind am Mittwochabend zwischen 20.30 Uhr und 21 Uhr im Bereich Rosenhof/Markt die beschriebenen Personen aufgefallen? Wer kann Angaben zu dem Täterfahrzeug machen?

Quelle: PD Chemnitz

 

Doppelspieltagssachsenderbywochenende

Doppelspieltagssachsenderbywochenende

cpsv_badsoden_IMG_5477_marc_grosse_140927

Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt, stehen an diesem Wochenende gleich zwei Aufgaben für die CPSV Volleys an. Das Zweitligateam empfängt am Samstag den VV Grimma zum Sachsenderby. Nur einen Tag später geht es für Walkenhorst und Co. an die Elbe zum nächsten Sachsenderby beim VC Olympia Dresden.

Trotz des eher mäßigen Starts in ihre 14. Bundesligasaison, stecken die Chemnitzer Volleys voller Tatendrang. „Wir arbeiten noch am richtigen Weg. Der liegt vor allem im Zusammenspiel. Hier arbeiten wir hart dran. Zudem legen wir das Augenmerk verstärkt auf das Training von Aufschlag und Annahme, denn die beiden Elemente legen den Grundstock für Siege“, sagt CPSV-Trainer Rudolf Kucera.

Der Begegnung gegen den Serienmeister VV Grimma schaut der Übungsleiter gelassen entgegen. Es sei nicht der Anspruch, gegen die Top-Teams zu gewinnen. „Wir gehen das Spiel natürlich mit voller Konzentration an – wie jede andere Begegnung auch. Unsere junge Mannschaft lernt aus jedem Spiel. Irgendwann wird sich das auszahlen. Vielleicht schon gegen Dresden“, so Kucera. Mit einem Auge schaut er dennoch auf mögliche Punkte: „Vieles ist Tagesformabhängig. Wir schauen einfach, was möglich ist“.

Im Elbflorenz gastiert die Mannschaft nur wenige Stunden später. Auch die Dresdnerinnen stecken noch mitten in der Findungsphase und blieben in ihren Auftaktbegegnungen vom Verletzungspech nicht verschont. Bundesstützpunkttrainer Jens Neudeck muss gleich auf mehrere Spielerinnen verzichten, unter anderem auch Leistungsträgerin Steffi Kuhn, die sich mit dem Erstligisten Dresdner SC beim Vorbereitungsturnier in Dippoldiswalde befindet. „Es wäre wichtig für uns, die Punkte aus Dresden mitzunehmen. Der VCO ist eine Mannschaft die wir hinter uns lassen müssen, wenn wir den Klassenerhalt nicht verfehlen wollen“, sagt Kucera. Da der VCO als Olympiastützpunkt mit Sonderspielregelung ohnehin nicht absteigen kann, wird das Team befreit aufspielen. „Wir haben uns in Dresden in der Vergangenheit stets sehr schwer getan und sind immer ohne Punkt heimgekehrt. Es wird Zeit, dass wir das ändern“, gibt sich CPSV-Kapitänin Pia-Sabrina Walkenhorst kämpferisch.

Sascha Georgi (sago)

Spielinformationen – 3. Spieltag – Samstag, 04.10.2014, 19 Uhr

  1. Volleyball Bundesliga-Süd Damen

CPSV Volleys Chemnitz – VV Grimma

Sporthalle an der Forststraße, Forststraße 9, 09130 Chemnitz

  1. Schiedsrichter: Dr. Ines Rentzsch (Dresden, Sachsen)
  2. Schiedsrichter: Oliver Kraft (Dresden, Sachsen)

Spielinformationen – 4. Spieltag – Samstag, 05.10.2014, 14 Uhr

  1. Volleyball Bundesliga-Süd Damen

VC Olympia Dresden – CPSV Volleys Chemnitz

Schulsporthalle des Sportschulzentrum, Messering 2a, 01067 Dresden

  1. Schiedsrichter: Mathias Ewald (Berlin)
  2. Schiedsrichter: Christian Wolff (Berlin)

Die Spiele der CPSV Volleys Chemnitz bis zum Jahresende 2014

04.10.2014, 19.00 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – VV Grimma

05.10.2014, 14.00 Uhr: VC Olympia Dresden – CPSV Volleys Chemnitz

18.10.2014, 19.30 Uhr: SWE Volley-Team – CPSV Volleys Chemnitz

01.11.2014, 19.00 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – VC Offenburg

08.11.2014, 19.30 Uhr: proWIN Volleys TV Holz – CPSV Volleys Chemnitz

15.11.2014, 19.00 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – Allgäu-Team Sonthofen

22.11.2014, 19.00 Uhr: SV Lohhof – CPSV Volleys Chemnitz

29.11.2014, 19.00 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – SV Lok Engelsdorf

06.12.2014, 19.30 Uhr: NawaRo Straubing – CPSV Volleys Chemnitz

13.12.2014, 19.00 Uhr: CPSV Volleys Chemnitz – Allianz MTV Stuttgart II

 Quelle: CPSCV Volleys

Informationen des Chemnitzer FC

Informationen des Chemnitzer FC

Chemnitzer_FC_Logo_neu.svgChemnitzer FC empfängt den SC Preußen Münster

Am 13. Spieltag der 3. Liga in der Spielzeit 2014/2015 hat der Chemnitzer FC am kommenden Samstag, den 04.10.2014, den derzeitigen Tabellensiebenten SC Preußen Münster zu Gast.

Anstoß zu der Begegnung ist um 14.00 Uhr im Stadion an der Gellertstraße.
Abschied vom Block A der Haupttribüne – Premiere für Sitzplätze auf der Nord-Tribüne
Aufgrund der fortschreitenden Bauarbeiten am neuen Stadion für Chemnitz steht ab dem Spiel gegen Preußen Münster den Zuschauern der Zuschauerblock B nicht mehr zur Verfügung.
Inhaber von Jahreskarten für diesen Zuschauerblock werden gebeten, sich bezüglich des Umtausches der Jahreskarte für andere Blöcke der Südtribüne (Block 6, 7, oder 8) per Mail an ticketing@chemnitzerfc.de oder den CFC-Fanshop City zu wenden.

Abschied nehmen heißt es zum Münster-Spiel vom Block A der Haupttribüne, welcher zu diesem Spiel das letzte Mal genutzt werden kann.
Dagegen werden die Heimzuschauer erstmals die Möglichkeit haben, die neuen Sitzplätze der Blöcke 17 und 18 auf der Nord-Tribüne in Besitz zu nehmen. Der Zugang zur neuen, überdachten Nordtribüne erfolgt über den Eingang Gellertstraße. Tickets sind ab sofort zum Preis von 21,- Euro in allen Vorverkaufsstellen, online un-ter www.chemnitzerfc.de sowie an der Tageskasse erhältlich.

Zwei Testspieler zu Gast
Chef-Trainer Karsten Heine testet mit Orhan Mustafi (24 Jahre, zuletzt bei den Grasshoppers Zürich) und Mattia Maggio (20 Jahre, zuletzt beim Hamburger SV – U 23) in dieser Woche zwei Spieler im Training.

Trainingsplan der 1. Mannschaft für die 39. Kalenderwoche:

Donnerstag: 13.00 Uhr Treff Freitag: 13.30 Uhr Treff
13.30 Uhr Mannschaftstraining 14.00 Uhr Mannschaftstraining
Samstag: 10.45 Uhr Treff Sonntag: 09.30 Uhr Treff
11.00 Uhr Essen 10.00 Uhr Mannschaftstraining /
12.00 Uhr Sitzung Regeneration 14.00 Uhr Punktspiel SC Preußen Münster

Ergebnisse vom Wochenende:

U23-Mannschaft: TV Askania Bernburg – Chemnitzer FC 3:3 (1:2)
Die Tore für den Chemnitzer FC erzielten Florian Hansch (34.), Ozan Pekdemir (37.) und Christian Mauersberger (78.).
A-Junioren: Hertha 03 Zehlendorf – Chemnitzer FC 2:0 (1:0)
B-Junioren: Hertha 03 Zehlendorf – Chemnitzer FC 1:1 (1:1)
Das Tor für den Chemnitzer FC fiel durch ein Eigentor (7.).
Frauen: SG Leipziger Verkehrsb. – Chemnitzer FC 4:0 (3:0)

Weitere Spieltermine in dieser Woche:
A-Junioren: Spielfrei
B-Junioren: Samstag, 04.10.2014, Anstoß: 12.00 Uhr, Sportforum, Turmplatz
Punktspiel Chemnitzer FC – FC Rot-Weiß Erfurt
Frauen: Sonntag, 05.10.2014, Anstoß: 14.00 Uhr, Rasenplatz, Stadion der Freundschaft
Punktspiel FC Silesia Görlitz – Chemnitzer FC

Quelle: Chemnitzer Fußballclub e. V.