polizeiLandeshauptstadt Dresden

Vier Buntmetalldiebe gestellt

Zeit:   29.09.2014, 03.10 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

Gestern Morgen nahmen Dresdner Polizeibeamte vier Buntmetalldiebe im Alter von 18 bis 25 Jahren vorläufig fest.

Der entscheidende Hinweis kam von einem Anwohner (54) der Tharandter Straße. Der Mann war zu vorgerückter Stunde durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen worden. Als er aus dem Fenster schaute, sah er vier junge Männer, die auf einem nahegelegenen Firmengelände umherschlichen. Er alarmierte sofort die Polizei.

Die eingesetzten Beamten konnten das Quartett wenig später stellen. Die vier Männer waren gerade im Begriff, verschiedene Kupferteile in einen Pickup zu verladen. Schnell stellte sich heraus, dass sie in eine Firmenlagerhalle an der Tharandter Straße eingebrochen waren. Aus der Halle hatten sie bereits Kupfer im Wert von etwa 1.400 Euro geschleppt.

Die vier tschechischen Staatsbürger im Alter von 18 bis 25 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (ml)

Einbrecher gestellt

Zeit:   29.09.2014, gegen 01.20 Uhr
Ort:    Dresden-Neustadt

In der Nacht zum Montag konnten Dresdner Polizeibeamte einen Einbrecher (35) auf frischer Tat stellen.

Der Mann hatte sich zunächst am Tor einer Tiefgarage an der Erna-Berger-Straße zu schaffen gemacht. Mit brachialer Gewalt versuchte er erfolglos, in die Tiefgarage zu gelangen. Dabei verursachte der 35-Jährige jedoch derartigen Lärm, dass ein Anwohner (46) auf ihn aufmerksam wurde.

Der Zeuge folgte dem verhinderten Einbrecher bis zur Carolinenstraße und verständigte gleichzeitig die Polizei. Kurz nachdem der 35-Jährige dort in einen Schuppen eingebrochen war, nahmen ihn die alarmierten Polizeibeamten fest. Das Diebesgut in Form von Kleidungsstücken, drei Fahrradhelmen sowie diversen Fahrradersatzteilen hatte der Mann noch bei sich. Der Gesamtwert des Diebsgutes belief sich auf rund 400 Euro.

Der 35-Jährige wird sich wegen Einbruchs verantworten müssen. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Spritdiebe gestellt

Zeit:   30.09.2014, 04.30 Uhr
Ort:    Dresden-Stetzsch

Nicht schlecht staunte heute Morgen ein Lkw-Fahrer (44), als er zu seinem Fahrzeug an der Buhnenstraße ging. Direkt neben seinem Mercedes knieten drei Männer, die ganz offensichtlich Diesel aus dem Tank des Lkw abzapften. Als der 44-Jährige die Männer ansprach, warfen sie den Kanister im hohen Bogen davon, sprangen in einen Volvo und flüchteten in Richtung Cossebaude.

Der 44-Jährige griff sofort zum Handy und verständigte die Polizei. Eine Funkstreifenwagenbesatzung konnte den Volvo kurze Zeit später auf der Elbbrücke zwischen Niederwartha und Radebeul ausfindig machen. Sie stoppen das Fahrzeug und kontrollierten die Insassen, drei Litauer im Alter von 20, 22 und 24 Jahren. Dabei fanden sie einen Plastikschlauch, der merklich nach Dieselkraftstoff roch.

Das Trio wurde wegen des Verdachts des Dieseldiebstahls vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (ml)

Einbruch in Bürogebäude

Zeit:   28.09.2014, 01.00 Uhr bis 07.15 Uhr
Ort:    Dresden-Briesnitz

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einem Bürogebäude an der Straße Am Lehmberg und brachen im 2. Obergeschoss mehrere Bürotüren auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen rund 2.500 Euro Bargeld sowie einige Pakete aus einer Postzustellungsfirma. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Audi A4 gestohlen

Zeit:   28.09.2014, 21.00 Uhr bis 29.09.2014, 11.00 Uhr
Ort:    Dresden-Loschwitz

In der Nacht zum Montag haben Unbekannte einen schwarzen Audi A4 vom Rißweg gestohlen. Der Wert des drei Jahre alten Fahrzeuges wurde mit etwa 40.000 Euro angegeben. (ml)

VW T4 gestohlen

Zeit:   29.09.2014, gegen 23.50 Uhr
Ort:    Dresden-Loschwitz

Kurz vor Mitternacht stahlen Unbekannte einen grünen Kleintransporter VW T4 von der Sonnenleite. Der Zeitwert des 13 Jahre alten Transporters ist nicht bekannt. Eine Nachbarin des Fahrzeugeigentümers hatte den Kleintransporter noch wegfahren sehen und die Polizei alarmiert. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. (ml)

Drei Fahrzeuge aufgebrochen

Zeit:   29.09.2014 bis 30.09.3014
Ort:    Dresden-Neustadt/Pieschen

Unbekannte sind in drei Fahrzeuge eingebrochen und haben aus den Innenräumen Werkzeuge und Taschen gestohlen. Betroffen waren ein Audi auf der Uferstraße, ein Peugeot auf der Pulsnitzer Straße sowie ein Mercedes Sprinter auf der Seumestraße. Der Wert des Diebesgutes beträgt mindestens 5.000 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 29.09.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 60 Verkehrsunfälle mit sechs verletzten Personen.


Landkreis Meißen

Einbruch in Rekohaus

Zeit:   26.09.2014, 14.30 Uhr bis 29.09.2014, 06.15 Uhr
Ort:    Meißen

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes begaben sich Unbekannte in ein Rekohaus an der Poststraße. Aus dem Lagerraum einer Firma stahlen sie verschiedene Arbeitsgeräte, darunter zwei Baustrahler und ein Rührgerät sowie Materialien im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. (ju)

Zehnjährige Radfahrerin angefahren – Zeugen gesucht

Zeit:   29.09.2014, 07.45 Uhr
Ort:    Weinböhla

Als eine zehnjährige Radfahrerin die Wettinstraße überqueren wollte, wurde sie von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. In der Folge stürzte das Mädchen und erlitt leichte Verletzungen.

Die unbekannte Fahrerin des Pkw hatte zwar angehalten, aber nur den Schaden an ihrem Pkw begutachtet. Anschließend war sie davongefahren.

Die Polizei ermittelt nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, dem unbekannten Verursacherfahrzeug oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (tg)

Dieseldiebstahl

Zeit:   24.09.2014, 17.00 Uhr bis 29.09.2014, 06.30 Uhr
Ort:    Lampertswalde

Unbekannte machten sich auf einer Baustelle zwischen Lampertswalde und Schönborn an zwei dort abgestellten Baggern zu schaffen und entwendeten insgesamt ca. 500 Liter Diesel sowie zwei Starterbatterien. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt ca. 1.100 Euro. (tg)

Gestohlener Kleintransporter bei Bennewitz gefunden

Zeit:   28.09.2014, 20.00 Uhr bis 29.09.2014, 06.45 Uhr
Ort:    Riesa

In der Nacht zum Montag hingen Unbekannte ein Zaunsfeld an einem Grundstück an der Industriestraße aus. Anschließend stahlen sie vom Gelände einen weißen Kleintransporter VW T5. Der Wert des Fahrzeuges sowie der darin befindlichen Werkzeuge beträgt rund 15.000 Euro.

Montagnachmittag wurde das Fahrzeug in Bennewitz, OT Nepperwitz am Fliederweg verlassen aufgefunden. Der Kleintransporter wurde sichergestellt und wird kriminaltechnisch untersucht. Die Ermittlungen dauern an. (ju)

Drei Fahrzeuge in Auffahrunfall verwickelt

Zeit:   29.09.2014, 14.05 Uhr
Ort:    Riesa

Auf der Stahlwerkstraße ereignete sich gestern Nachmittag ein Auffahrunfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren.

In Höhe der Lauchhammer Straße hatte der 59-jährige Fahrer eines VW Passat einen stehenden Mitsubishi (Fahrerin 41) zu spät bemerkt und war aufgefahren. Durch den Zusammenstoß wurde der Mitsubishi auf den davor stehenden Suzuki Alto (Fahrerin 62) geschoben. Durch den Zusammenstoß erlitt eine 13-jährige Insassin des Mitsubishis leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro. (tg)

Fahrzeugbatterie gestohlen

Zeit:   28.09.2014, 22.00 Uhr bis 23.00 Uhr
Ort:    Strehla

Sonntagabend schlugen Unbekannte auf dem Gelände eines Autohauses an der Riesaer Straße die Seitenscheibe eines Wagens ein. Anschließend öffneten sie die Motorhaube, bauten die Fahrzeugbatterie aus und stahlen sie. Der Wert des Diebesgutes beträgt rund 50 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 350 Euro beziffert. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Gartengeräte gestohlen

Zeit:   28.09.2014, 18.30 Uhr bis 29.09.2014, 06.15 Uhr
Ort:    Pirna

In der Nacht zum Montag zerschnitten Unbekannte den Zaun eines Firmengrundstückes an der Dippoldiswalder Straße und brachen auf dem Gelände einen Schuppen auf. Aus diesem stahlen sie drei Freischneider, eine Heckenschere mit Zubehör, fünf Laubgebläse sowie zwei Kanister mit Benzin und Diesel. Zudem hatten sie den Tank eines Multicar aufgebrochen und Diesel abgezapft. Der Wert der gestohlenen Gegenstände summiert sich auf rund 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt rund 500 Euro. (ju)

Rasentraktor gestohlen

Zeit:   29.09.2014, 11.30 Uhr festgestellt
Ort:    Müglitztal, OT Mühlbach

Am vergangenen Wochenende begaben sich Unbekannte auf ein Grundstück an der Müglitztalstraße. Aus einem dort abgestellten Pkw stahlen sie den Fahrzeugschlüssel sowie das Autoradio. Zudem entwendeten sie vom Gelände einen Rasentraktor. Insgesamt beläuft sich der Wert der gestohlenen Gegenstände auf rund 1.600 Euro. (ju)

14-jähriger Radfahrer verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:   30.09.2014, 07.10 Uhr
Ort:    Freital, OT Hainsberg

Auf der Dresdner Straße ereignete sich heute ein Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer (14) und einem weißen Transporter. Der Junge befuhr den linken Gehweg der Dresdner Straße, als von links aus einem Grundstück ein weißer Transporter gefahren kam.

Beide Fahrzeuge stießen zusammen, wodurch sich der Radfahrer leicht verletzte. Nach einem kurzen Wortwechsel verließen beide Beteiligte den Unfallort.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (tg)

Werkzeugkoffer aus Pkw gestohlen

Zeit:   26.09.2014, 12.15 Uhr bis 29.09.2014, 07.00 Uhr
Ort:    Glashütte, OT Schlottwitz

Unbekannte brachen an einem Opel Combo, welcher auf der Liebstädter Straße abgestellt war, die Hecktür auf und stahlen aus dem Fahrzeug einen Werkzeugkoffer im Wert von rund 300 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Alkoholisierter Renautfahrert landete im Carport

Zeit:   29.09.2014, 16.55 Uhr
Ort:    Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Die Alkoholisierung eines Renaultfahrers (42) führte gestern Nachmittag offenbar dazu, das er mit seinem Wagen in einem Carport landete. Dabei war ein Sachschaden von rund 35.000 Euro entstanden.

Der 42-Jährige hatte den Steinbacher Weg aus Richtung Am Wüsteberg befahren. In der Folge kam er nach links von der Fahrbahn ab, beschädigte eine Grundstücksmauer und landete schließlich im Carport. Als die alarmierten Polizeibeamten am Ort eintrafen, saß der Fahrer noch im Renault. Schon beim Ansprechen bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,56 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Der 42-Jähriger wurde leicht verletzt und in einem Krankenhaus behandelt. Am Renault sowie an zwei Grundstücken des Steinbacher Weges war insgesamt ein Sachschaden von rund 35.000 Euro entstanden. Der 42-Jährige wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen. (ju)

Rädersätze gestohlen

Zeit:   27.09.2014, 12.15 Uhr bis 29.09.2014, 07.00 Uhr
Ort:    Neustadt i.Sa.

Am Wochenende bauten Unbekannte an mehreren Fahrzeugen, die auf dem Gelände eines Autohauses an der Wilhelm-Kaulisch-Straße standen, die Räder ab. Insgesamt hatten die Diebe drei Rädersätze auf Leichtmetallfelgen im Gesamtwert von rund 5.000 Euro gestohlen. (ju)

Überraschungsei der strafbaren Art

Zeit:   29.09.2014, 13.30 Uhr
Ort:    Sebnitz

Auf der Böhmischen Straße kontrollierten gestern Nachmittag Beamte des Polizeireviers Sebnitz einen 33-jährigen Fußgänger. Da ein durchgeführter Drogentest positiv verlief, schauten die Beamten genauer nach. Als sie ein Überraschungsei des 33-Jährigen öffneten, bestätigte sich ihr Verdacht. Die „Überraschung“ war eine Cliptüte mit fünf Gramm Crystal.

Der Mann muss sich nun wegen illegaler Einfuhr von Betäubungsmitteln verantworten. (tg)

Automat am Amselsee aufgebrochen

Zeit:   28.09.2014, 18.20 Uhr bis 29.09.2014, 09.00 Uhr
Ort:    Rathen

Um an Bargeld zu gelangen, versuchten Unbekannte gewaltsam den Automaten des Bootsverleihs am Amselsee zu öffnen. Sie scheiterten jedoch bei ihrem Vorhaben. Allerdings verursachten die verhinderten Diebe einen erheblichen Sachschaden von ca. 1.000 Euro. (tg)

Honda stieß mit Gegenverkehr zusammen

Zeit:   29.09.2014, 13.15 Uhr
Ort:    Bad Schandau

Der Fahrer (48) eines Honda befuhr die Elbbrücke von Königstein kommend in Richtung Stadtzentrum. In einer herabführenden leichten Kurve fuhr er aus bisher ungeklärter Ursache geradeaus und stieß mit einem entgegenkommenden Peugeot (Fahrer 41) zusammen. Der 48-Jährige erlitt schwere, der Fahrer des Peugeot leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro.

Der Verkehrsunfall hatte gestern Nachmittag zum Teil erhebliche Auswirkungen auf den Fahrverkehr in Bad Schandau. (tg)

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!