Tödlicher Unfall bei Hirschfeld

An alle Fahranfänger: Cool ist nicht der Schnellste, sondern der, der sicher ankommt!

S 109, zwischen Mücka und Weigersdorf, Abzweig Leipgen

25.09.2014, 20:41 Uhr

Ein Fahranfänger hat nach nur einer Woche Führerscheinbesitz einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem drei Menschen leicht verletzt wurden. Der 18-Jährige war am Donnerstagabend mit zwei jungen Frauen im Auto auf der Staatsstraße zwischen Mücka und Weigersdorf ohne Fremdeinwirkung verunfallt. Er kam mit einem VW Polo unweit des Abzweigs nach Leipgen von der Fahrbahn ab, das Auto überschlug sich mehrfach. Offenbar war der junge Mann zu schnell unterwegs gewesen, eine der häufigsten Unfallursachen bei Fahranfängern. Er selbst sowie seine beiden Insassinnen verletzten sich leicht und wurden medizinisch behandelt. Der 15 Jahre alte VW Polo erlitt Totalschaden, der mit etwa 4.000 Euro beziffert wurde. Zur Bergung und Rettung kam auch die Freiwillige Feuerwehr zum Einsatz, der verbeulte Volkswagen wurde abgeschleppt.

Die Polizei rät allen Fahranfängern: Lassen Sie sich Zeit, sich an die Gefahren im Straßenverkehr zu gewöhnen. Leicht neigt man dazu, die noch geringen Fahrkünste zu überschätzen, doch schnell kann einen die Wirklichkeit einholen. Darum gilt: langsames und vorausschauendes Fahren ist Trumpf. Cool ist nicht der Schnellste, sondern der, der sicher ankommt! (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Jeder Achte zu schnell

B 156, Malschwitz, OT Lieske

25.09.2014, 15:00 Uhr – 20:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag und -abend haben Mitarbeiter des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion die Geschwindigkeit der Durchfahrenden in Lieske gemessen. Etwa jeder achte Fahrer hielt sich nicht an die geltenden 50 km/h. Während der mehr als fünfstündigen Kontrolle blitze es 49mal. 383 Fahrzeuge wurden in Fahrtrichtung Bautzen gemessen. Der Fahrer eines im Spree-Neiße-Kreis zugelassenen Audis hatte es besonders eilig. Er flitzte mit 93 km/h durch die Ortschaft. Für die Überschreitung von 43 km/h innerhalb einer Ortschaft sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein einmonatiges Fahrverbot, 200 Euro Bußgeld sowie zwei Punkte in der Flensburger Kartei vor. Alle Ertappten werden in den kommenden Wochen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises erhalten. (tk)

28-Jähriger „zerlegt“ sein Auto und flüchtet von der Unfallstelle

Sohland an der Spree, Hauptstraße

25.09.2014, 05:15 Uhr polizeilich bekannt

Am frühen Donnerstagmorgen befuhr der Fahrer eines Ford Fiesta die Hauptstraße in Sohland an der Spree. Aus noch ungeklärter Ursache kam er in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einer Mülltonne und einem Gartenzaun, überschlug sich und blieb im Vorgarten eines Grundstücks  neben einem Kirschbaum liegen. Der Fahrer flüchtete zu Fuß und konnte trotz sofortiger Suche nicht gefunden werden.

Im Fahrzeug entdeckten die herbei gerufenen Polizeibeamten persönliche Sachen eines 28-Jährigen aus dem Oberland, der auch Halter des Fahrzeugs ist. Mit diesem Wissen konnten die Beamten ihre Suche nach dem Unfallverursacher nun zielgerichtet fortsetzen und wurden letztlich auch fündig. Da die Polizisten bei dem Gesuchten auch drogenverdächtige Substanzen fanden und ein Drogentest positiv anschlug, wird gegen ihn nun zusätzlich zum Verdacht der Unfallflucht auch wegen des Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel ermittelt. Der verunfallte Wagen jedenfalls hatte nur noch Schrottwert. (as)

Flammen im Absaugtrakt

Radeberg, Heinrich-Gläser-Straße

25.09.2014, 12:40 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind am Donnerstagmittag in Radeberg zu einer Firma an der Heinrich-Gläser-Straße gerufen worden. In einer Absauganlage brannte es. Die freiwillige Feuerwehr Radeberg löschte die Flammen, verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 25.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft, warum das Feuer entstanden ist. Dabei wird ein Brandursachenermittler auch den technische Zustand der Anlage zu prüfen haben. (tk)

Fahrrad entwendet und wiedergefunden

Kamenz, Macherstraße

24.09.2014, 16:00 Uhr – 17:30 Uhr

Einer 25-Jährigen wurde am Mittwochnachmittag ihr mit einem Seilschloss gesichertes Fahrrad aus einem Hof an der Macherstraße gestohlen. Später erhielt die Frau von einem Bekannten einen Hinweis, wo ihr Eigentum abgeblieben sein könnte. Sie suchte daraufhin auf eigene Faust ihren Drahtesel und fand ihn schließlich wenige Häuser weiter in einem Fahrradständer. Das Rad war mit einem anderen Zweirad zusammen angeschlossen worden. Die Bestohlene verständigte die Polizei. Die herbei geeilten Beamten nahmen kurzerhand beide Fahrräder mit ins Revier. Dort nahm die Frau ihr Fahrrad wieder in Empfang. Die Ermittlungen zum Täter und dem Besitzer des zweiten Fahrrades laufen. (as)

Sorglosigkeit bringt Rentnerin um ihre Handtasche

Großröhrsdorf, Pulsnitzer Straße

25.09.2014, gegen 15:15 Uhr

Eine 73-Jährige legte am Donnerstagnachmittag in Großröhrsdorf nach dem Einkauf in einem Supermarkt an der Pulsnitzer Straße ihre Handtasche auf den Beifahrersitz ihres Renaults ab. Allerdings vergaß sie, den Wagen zu verschließen, während sie den Einkaufwagen zurückbrachte. Als sie in ihr Auto einstieg, war die Handtasche weg. Der Diebstahlsschaden wird auf etwa 150 Euro geschätzt.

Die Polizei rät dazu, beim Verlassen des Fahrzeuges Wertgegenstände nicht von außen sichtbar im Inneren zu lagern. Außerdem sollte auch beim kurzen Gang zum Einkaufswagenständer das Fahrzeug verschlossen werden. Ein kurzer Klick auf die – heute üblichen – Fernbedienungen reicht dafür absolut aus. (as)

Ford gestohlen

Hoyerswerda, Feldstraße

21.09.2014, 09:30 Uhr – 25.09.2014, 09:30 Uhr

Als ein 37-Jähriger am Donnerstagvormittag in Hoyerswerda zurück zu seinem Auto kam, war es verschwunden. Der silberne Ford Mondeo mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-MW 977 stand in der Feldstraße im Bereich einer Baustelle vor einer Firma. Dort hatte ihn der Mann am Sonntagvormittag abgestellt. Den Zeitwert des 11 Jahre alten Wagens bezifferte der Eigentümer mit etwa 3.200 Euro. Die Soko Kfz fahndet nach dem Mondeo. (tk)

Nach Feierabend kamen die Diebe

Elsterheide, OT Sabrodt, B 156

24.09.2014, 19:00 Uhr – 25.09.2014, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind in Sabrodt Unbekannte auf einer Baustelle an der B 156 am Werk gewesen. Sie stahlen eine Rüttelplatte und zapften aus den Baumaschinen etwa 500 Liter Diesel ab. Auch einen Kleinbagger beschädigten die Täter, ließen ihn jedoch zurück. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

Alkoholfahrer erwischt

Hoyerswerda, Joseph-Haydn-Straße

25.09.2014, 23:45 Uhr

Einen guten Riecher bewiesen Polizeibeamte am späten Donnerstagabend, als sie in Hoyerswerda einen Ford und dessen Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 25-Jährigen ergab einen Wert von 1,94 Promille. Nun muss sich der Mann wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss vor dem Staatsanwalt verantworten. (as)

Wohnung unter Wasser gesetzt

Königswartha, Eichbergweg

25.09.2014, gegen 18:00 Uhr

Hier musste die Feuerwehr kein Wasser mehr spritzen. Im Gegenteil: hier musste die Pumpe ran. Wegen einer überfluteten Wohnung wurden die Kameraden nach Königswartha in den Eichbergweg gerufen. Es stellte sich heraus, dass der 25-jährige Bewohner offenbar alle Wasserhähne aufgedreht und anschließend die Wohnung verlassen hatte. Einen technischen Defekt schlossen die Verantwortlichen als Ursache aus. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht beziffert worden. Gegen den Mann wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. (as)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Pfefferspray in Disko entleert – Zeugen gesucht

Görlitz, Elisabethstraße

14.09.2014, 01:30 Uhr – 02:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag, dem 14. September 2014, entleerte in Görlitz ein Unbekannter ein Pfefferspray in der Diskothek First Club an der Elisabethstraße. Aufgrund des Reizstoffes verließen etwa 140 Gäste die Räumlichkeiten, eine 23-Jährige kam mit Atemwegreizungen in ein Klinikum. Der Veranstalter brach die Tanzveranstaltung daraufhin ab und rief die Polizei.

Eine Streife fand bei ersten Ermittlungen in einem Abfalleimer in der Herrentoilette eine entleerte Kartusche des Sprays, welche sichergestellt und nach Spuren des Täters untersucht wurde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen:

  • Wer hat in der Diskothek First Club zwischen 01:30 Uhr und 02:00 Uhr jemanden mit dem Pfefferspray im Bereich der Tanzfläche gesehen?
  • Wer kennt den Täter oder kann Angaben zu seiner Person machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-524 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Volkswagen weg

Görlitz, Wilhelmsplatz

25.09.2014, 17:00 Uhr – 26.09.2014, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte in Görlitz einen VW Golf Variant gestohlen. Der schwarze Kombi mit dem amtlichen Kennzeichen GR-CB 503 stand am Wilhelmsplatz. Den Zeitwert des elf Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer noch nicht. Die Soko Kfz fahndet international nach dem Volkswagen. (tk)

Garage leergeräumt

Markersdorf, OT Friedersdorf

24.09.2014, 21:00 Uhr – 25.09.2014, 09:00 Uhr

In Friedersdorf stahlen Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag aus einer Garage einen Balkenrasenmäher, einen Rasenmäher, zwei Benzinkanister sowie eine Propangasflasche mit Brenner. Der Wert des Diebesgutes wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt. (as)

Graffiti – einmal legal

Görlitz, Weberstraße

25.09.2014, 17:50 Uhr

Am Donnerstagnachmittag teilten aufmerksame Bürger der Polizei in Görlitz mit, dass in der Weberstraße Jugendliche die Hauswände besprühen. Die herbei eilenden Beamten trafen tatsächlich auf eine ganze Gruppe Graffiti-Sprayer. In diesem Fall hatte aber alles seine Richtigkeit. Es handelte sich um eine legale Aktion der Studentenstiftung und eines Görlitzer Architekturbüros. (as)

Einbruch in Kleingartenanlage

Olbersdorf, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße, Kleingartenanlage Kaltenstein

23.09.2014, 14:00 Uhr – 25.09.2014, 11:00 Uhr

Nachdem Unbekannte in Olbersdorf zwischen Dienstagnachmittag und Donnerstagvormittag die Tür eines Schuppens in einer Gartensparte an der  Dr.-Wilhelm-Külz-Straße aufgebrochen hatten, stahlen sie aus dem Innern einen Werkzeugkoffer mit verschiedenen Werkzeugen in Gesamtwert von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (as)

Garage aufgebrochen

Seifhennersdorf, Grenzweg

24.09.2014, 21:00 Uhr – 25.09.2014, 07:00 Uhr

Aus einer Garage am Grenzweg in Seifhennersdorf entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag, nachdem sie die Garage gewaltsam geöffnet hatten, einen Kompressor samt Zubehör. Der Schaden wird auf etwa 350 Euro taxiert. (as)

Unfall mit Leichtverletzten

Löbau, Rumburger Straße, Anschlussstelle zur B 178n

25.09.2014, gegen 09:15 Uhr

Die Fahrerin eines VW Polo fuhr Donnerstagvormittag auf der Rumburger Straße in Richtung Löbau. Beim Versuch, nach links auf die Umgehungsstraße aufzufahren, stieß ihr Auto mit einem entgegenkommenden Lada zusammen. Die 53-Jährige und auch der 25-jährige Fahrer des Lada wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang. Im Bereich der Zufahrt zur Bundesstraße kam es zeitweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (as)

Blechschaden beim Rückwärtsfahren

Weißwasser, Berliner Straße, Parkplatz Saschowa-Wiese

25.09.2014, gegen 13:50  Uhr

Der Fahrer eines Opel-Transporters wollte am Donnerstag-nachmittag in Weißwasser vom Parkplatz Saschowa-Wiese nach links auf die Berliner Straße auffahren. Dabei musste er verkehrsbedingt warten, um den vorfahrtberechtigten Gegenverkehr durchfahren zu lassen. Als dieser passiert hatte, war die Auffahrt auf die Straße durch den kreuzenden Verkehr blockiert. Der 60-Jährige setzte zurück und stieß dabei gegen einen bereits hinter ihm wartenden Mazda. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (as)

Crash wegen zu enger Straße

Weißkeißel, Eichendamm/Drosselweg

25.09.2014, gegen 17:00 Uhr

Als ein 59-Jähriger am Donnerstagnachmittag in Weißkeißel mit seinem Dacia auf dem Eichendamm in Richtung Bresina fuhr, kam ihm in einer langgezogenen Rechtskurve ein Opel entgegen. Dessen 45-jährige Fahrerin konnte nicht ausweichen; es kam zum Zusammenstoß. Bei dem entstand ein Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. (as)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 26.09.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen81
Polizeirevier Görlitz104
Polizeirevier Zittau-Oberland125
Polizeirevier Kamenz13
Polizeirevier Hoyerswerda3
Polizeirevier Weißwasser10
BAB 41
gesamt5710

Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!