Polizei

Landeshauptstadt Dresden

Achtung Trickbetrüger!

Zeit: 24.09.2014
Ort: Stadtgebiet Dresden

Die Polizei warnt: Aktuell sind in Dresden wieder Trickbetrüger aktiv.

In einem Fall gelang es den Unbekannten mit dem sogenannten Enkeltrick eine ältere Dame (83) aus Dresden-Hellerau um ihr Erspartes zu bringen. Die 83-Jährige erhielt gestern Nachmittag einen Anruf. Der Mann am anderen Ende der Leitung gab sich als Verwandter aus und erschlich sich im Gespräch das Vertrauen der Seniorin. Schließlich bat er um 10.000 Euro für einen vermeintlichen Immobilienkauf. Die ältere Dame schenkte der Geschichte Glauben und übergab das Geld an eine Botin, die wenig später vor ihrer Tür stand. Später stellte sich heraus, dass sie Trickbetrügern zum Opfer gefallen war.

Zudem gab es gestern zwei ganz ähnlich gelagerte Fälle in Dresden. Die Angerufenen ließen sich jedoch nicht hinters Licht führen. Die Betrüger gingen leer aus.

Die Polizei weist nochmals drauf hin:

– Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
– Geben Sie kein Geld in fremde Hände!
– Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu
– Verständigen Sie im Verdachtsfall die Polizei!

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei auch um die Hilfe der jüngeren Generation. Wenn sie in Ihrem Bekannten- oder Verwandtenkreis älter Menschen haben, sprechen Sie sie auf die Gefahren von derartigen Trickbetrügereien an. Ein kurzes Gespräch kann hier neben dem finanziellen Verlust viel Leid und Kummer ersparen. (ml)

Sieben Fahrzeuge aufgebrochen

Zeit: 23.09.2014 bis 24.09.2014
Ort: Stadtgebiet Dresden

In der Nacht zum Mittwoch kam es in Dresden wieder vermehrt zu Autoeinbrüchen.

Verteilt auf das gesamte Stadtgebiet machten sich die Täter an sechs Fahrzeugen zu schaffen. Sie zerschlugen fast immer eine Seitenscheibe der Autos und angelten sich aus den Innenräumen, alle Dinge deren sie habhaft werden konnten und die von gewissem Wert erschienen. Die Palette reichte dabei von Taschen über Bekleidungsstücke bis hin zum Laptop. Allein der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 1.700 Euro. Hinzu kommt noch der Gesamtschaden an den Fahrzeugen, der sicherlich deutlich höher anzusiedeln ist.

Die Polizei weist nochmals darauf hin:

Ein Auto ist kein Tresor! Die Täter brechen gezielt in Fahrzeuge ein, in denen sie Wertgegenstände entdecken. Daher gilt: Schaffen Sie keine Gelegenheiten für Diebe! Lassen Sie auch bei nur kurzer Abwesenheit keine Taschen oder Wertsachen in ihren Fahrzeugen zurück!

Ein Dieb braucht nur Sekunden, um eine Autoscheibe einzuschlagen und Gegenstände aus den Fahrzeugen zu stehlen! (ml)

Gelegenheit macht Diebe

Zeit: 25.09.2014, gegen 06.15 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen

Nur eben beim Bäcker halten und ein paar Brötchen kaufen, dachte sich heute Morgen ein Mann (57) aus Dresden-Strehlen. Kurz darauf war sein Auto weg.

Er stoppte mit seinem Nissan NV 200 am Otto-Dix-Ring und ließ die Autoschlüssel auf dem Beifahrersitz liegen. Diese Gelegenheit ließen sich unbekannte Diebe nicht entgehen. In dem Moment, in dem der Mann den Laden betrat, hörte er von draußen Reifen quietschen. Daraufhin rannte er noch hinaus, sah sein Auto aber nur noch in Richtung Prohlis davonfahren. Den Notruf zum Autodiebstahl erhielt die Dresdner Polizei von der Bäckerei. Der 57-Jährige hatte auch sein Handy im Auto liegen gelassen.

Der Zeitwert des erst wenige Monate alten Nissans beträgt etwa 19.000 Euro.

Die Polizei weist darauf hin:

Lassen Sie auf keinem Fall, auch bei nur kurzer Abwesenheit, die Autoschlüssel im Fahrzeug zurück! Die Redensart „Gelegenheit macht Diebe“ ist, wie dieser Fall beweist, nicht von der Hand zu weisen. Und: Auch vermeintlich sichere Verstecke im Fahrzeug bieten keinen Schutz vor Diebstahl. (ml)

Zwei Toyotas gestohlen

Zeit: 23.09.2014, 16.00 Uhr bis 24.09.2014, 19.20 Uhr
Ort: Dresden-Pieschen

Unbekannte haben einen silbergrauen Toyota Yaris von der Seumestraße gestohlen. Zum Zeitwert des Jahreswagens liegen keine Angaben vor. (ml)

Zeit: 25.09.2014, 00.30 Uhr bis 06.00 Uhr
Ort: Dresden-Trachau

In der vergangenen Nacht haben Unbekannte einen weiteren Toyota gestohlen. Der weiße Auris stand auf der Böttgerstraße. Der Neuwert des erst wenige Monate alten Fahrzeuges lag bei 22.000 Euro. (ml)

Versuchter Raub

Zeit: 24.09.2014, 19.45 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Gestern Abend versuchten Unbekannte zwei Jugendliche (15, 16) an einer Straßenbahnhaltestelle am Messering zu berauben.

Die beiden Jugendlichen warteten an der Haltestelle auf eine Bahn, als sich ihnen zwei junge Männer näherten. Die Unbekannten griffen die Jugendlichen unvermittelt an und forderten die Herausgabe ihrer Handys. Dabei schlugen die Täter auch auf den
16-Jährigen ein. Als sich eine Straßenbahn näherte, ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Der 16-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Einbruch in Bürogebäude

Zeit: 23.09.2014, 18.30 Uhr bis 24.09.2014, 09.25 Uhr
Ort: Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in ein Bürogebäude an der Hubertusstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoss des Hauses auf und gelangten so in ein Großraumbüro. Aus diesem stahlen sie unter anderem drei Computer sowie eine Fotokamera mit zwei dazugehörigen Objektiven. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 24.09.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 51 Verkehrsunfälle mit sieben verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Zwei Fahrräder gestohlen

Zeit: 23.09.2014, 18.00 Uhr bis 24.09.2014, 15.30 Uhr
Ort: Meißen

Gleich zwei miteinander durch ein Seilschloss gesicherte Fahrräder wurden aus dem Hof eines Grundstückes am Neumarkt gestohlen. Das 26er Mountainbike und das 26er Dirty Bike hatten einen Wert von insgesamt ca. 1.000 Euro. (tg)

Handtasche aus Einkaufskorb gestohlen

Zeit: 24.09.2014, 10.00 Uhr
Ort: Nossen

Beim Einkaufen in einem Supermarkt an der Bismarkstraße hängte eine Seniorin ihre Handtasche an den Einkaufswagen. Allerdings behielt sie diesen nicht ständig im Auge. Als die 70-Jährige an der Kasse bezahlen wollte, stellte sie das Fehlen der Handtasche mit unter anderem ca. 700 Euro Bargeld fest. (tg)

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Zeit: 24.09.2014, 11.06 Uhr
Ort: Käbschütztal, OT Kaisitz

Der 55-jährige Fahrer eines Skoda Superb befuhr den Johannesweg aus Richtung Mehren kommend. In der Folge wollte er nach links in Richtung Leutewitz abbiegen. Dabei übersah er einen VW Touareg (Fahrerin 58), welcher aus Richtung Leutewitz ebenfalls nach links auf den Johannesweg abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Sachschaden am Skoda betrug ca. 15.000 Euro, am VW ca. 8.000 Euro. (tg)

VW Touran gestohlen

Zeit: 23.09.2014, 22.00 Uhr bis 24.09.2014, 05.40 Uhr
Ort: Riesa

Unbekannte stahlen von der Straße Am Kutzschenstein einen grauen VW Touran im Wert von ca. 14.00 Euro. (tg)

Auffahrunfall auf der Rostocker Straße

Zeit: 24.09.2014, 15.00 Uhr
Ort: Riesa

Die Fahrerin (40) eines Peugeot und der 28-jährige Fahrer eines VW befuhren die Rostocker Straße und wollten nach links in die Straße am Riesapark abbiegen. Als die 40-Jährige an der Fußgängerampel verkehrsbedingt anhalten muss, erkannte dies der Fahrer des VW zu spät und fuhr auf.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. (tg)

Kollision beim Überholversuch

Zeit: 24.09.2014, 06.35 Uhr
Ort: Riesa

Ein 33-Jähriger befuhr mir einem Motorrad Kawasaki die Freitaler Straße in Richtung Pausitzer Straße. Er beabsichtigte die beiden vor ihm fahrenden Autos zu überholen. Als eines der beiden Fahrzeuge, ein Renault, nach links in eine Parklücke fahren wollte, kam es zum Zusammenstoß.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.500 Euro. (tg)

Seatfahrerin war alkoholisiert unterwegs

Zeit: 24.09.2014
Ort: Großenhain

Am Mittwochvormittag stellten Großenhainer Polizisten bei einer 30-Jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Die junge Frau war zuvor mit ihrem Seat Ibiza im Stadtgebiet unterwegs gewesen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Der Führerschein der Frau wurde einbehalten, eine Anzeige aufgenommen sowie eine Blutentnahme veranlasst. (tg)

Parkplatzrempler– Zeugen gesucht

Zeit: 24.09.2014, 09.00 Uhr bis 09.15 Uhr
Ort: Radeburg

Gestern Vormittag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen schwarzen Audi A6 Avant auf dem Markt in Radeburg. Offenbar stieß der Unbekannte bei einem missglückten Parkmanöver gegen den Audi und verursachte einen Schaden von rund 300 Euro. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Diebe demontierten Fahrräder von Heckträger

Zeit: 23.09.2014, 20.45 Uhr bis 24.09.2014, 07.00 Uhr
Ort: Freital, OT Döhlen

An der Straße Am Langen Rain waren Fahrraddiebe unterwegs. Sie demontierten von einem Heckträger zwei Fahrräder und stahlen diese. Ihr Wert wurde auf ca. 1.600 Euro beziffert. (tg)

Navigationssystem entwendet

Zeit: 23.09.2014, 18.45 Uhr bis 24.09.2014, 06.45 Uhr
Ort: Freital, OT Zauckerode

Auf einem Parkplatz am Ende der Glück-Auf-Straße drangen Unbekannte in einen Kleintransporter VW T4 ein. Aus dem Handschuhfach stahlen sie ein Navigationsgerät. Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor. (tg)

32-Jähriger hatte Drogen im Rucksack

Zeit: 24.09.2014, 23.05 Uhr
Ort: Freital, OT Döhlen

Eine Streife kontrollierte vergangene Nacht auf der Gerhart-Hauptmann-Straße einen Fußgänger. Bei der Überprüfung des Rucksacks des 32-Jährigen fanden die Polzisten Cannabis und Crystal. Die Beamten stellten die Betäubungsmittel sicher. Der Mann muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (tg)

Vorderreifen zerstochen

Zeit: 22.09.2014, 19.30 Uhr bi 23.09.2014, 10.00 Uhr
Ort: Altenberg, OT Neu-Rehefeld

Auf der Grenzstraße zerstachen Unbekannte den rechten Vorderreifen eines Mercedes Viano. An dem Fahrzeug entstand dadurch ein Schaden von ca. 180 Euro. (tg)

Kleintransporter fuhr rückwärts gegen Mast

Zeit: 24.09.2014, 12.50 Uhr
Ort: Dippoldiswalde, OT Schmiedeberg

Am Molchgrund stieß der Fahrer (26) eines VW Kleintransporters beim rangieren gegen einen Telefonmast. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (tg)

Motorroller gestohlen

Zeit: 23.09.2014, 15.00 Uhr bis 24.09.2014, 15.00 Uhr
Ort: Pirna, OT Sonnenstein

Unbekannte entwendeten von der Reutlinger Straße einen weinroten Motorroller der Marke Yamaha. Der Neuwert des Zweirades betrug ca. 1.900 Euro. (tg)

Alkoholisierte 46-Jährige verursachte Verkehrsunfall

Zeit: 24.09.2014, 21.00 Uhr
Ort: Heidenau

Die 46-jährige Fahrerin eines VW befuhr die Dohnaer Straße aus Richtung Dohna kommend. Ein 34-Jähriger befuhr mit einem Peugeot zur gleichen Zeit die B 172 in Richtung Dresden.

Als die 46-Jährige auf die B 172 fuhr, übersah sie den Peugeot. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge der VW noch gegen einen Multicar (Fahrer 43) geschleudert wurde. Dieser stand auf der Dohnaer Straße (Fahrtrichtung Dohna) an der Haltelinie vor der B 172. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro.

Ein Atemalkoholtest bei der 46-Jährigen ergab einen Wert von knapp 1 Promille. Die Beamten nahmen den Führerschein der Frau in Verwahrung. (tg)

Autodiebe scheiterten in Bad Schandau

Zeit: 23.09.2014, 18.00 Uhr bis 24.09.2014, 15.00 Uhr
Ort: Bad Schandau

An der Lindenallee drangen Unbekannte in einen VW Passat ein. Sie versuchten in der Folge erfolglos das Fahrzeug kurzzuschließen. Das Fahrzeug konnten die verhinderten letztlich nicht stehlen. Sie verursachten jedoch einen Sachschaden von ca. 500 Euro. (tg)

Zwei Rehe und ein Dachs sorgten für Wildunfälle im Bereich Sebnitz

Zeit: 24.09.2014, 07.00 Uhr
Ort: Berthelsdorf

Die 25-jährige Fahrerin eines Opel befuhr die Verbindungsstraße von Steinigtwolmsdorf in Richtung Langburkersdorf, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn sprang. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier, welches in einen angrenzenden Wald flüchtete. Am Opel entstand ein Schaden von etwa 750 Euro. (tg)

Zeit: 24.09.2014, 20.05 Uhr
Ort: Neustadt

Gestern Abend ereignete sich auf der Verbindungsstraße zwischen Stolpen und Neustadt ein Wildunfall. Die Fahrerin (20) eines Honda war auf der Strecke unterwegs, als ein Reh vor ihr Fahrzeug lief. Ein Unfall konnte nicht verhindert werden. Am Honda entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. (tg)

Zeit: 24.09.2014, 20.45 Uhr
Ort: Rugiswalde

Ein weiterer Wildunfall ereignet sich am Abend zwischen Neustadt und Sebnitz. Etwa 200 m vor der Einfahrt zum Unger lief ein Dachs vor das Auto eines 33-jährigen Mannes. Am Renault entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. (tg)

Quelle: POLIZEIDIREKTION DRESDEN

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!