Tödlicher Verkehrsunfall

Tödlicher Verkehrsunfall

Unfall PKW-LKW auf der BAB 4 nahe Glauchau mit zwei VerletztenB 96, zwischen Oppach und Wurbis, im Bereich Wanderparkplatz Erntekranzbaude
24.09.2014, 15:08 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat sich am Wurbiser Berg auf der B 96 ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Ein 72-jähriger Fußgänger wurde von einem Auto erfasst. Der Senior verstarb noch an der Unfallstelle. Ein aus Richtung Bautzen kommender VW Golf war auf der Bundesstraße aus bislang unbekannter Ursache nach rechts auf
die Bankette abgekommen. Dort erfasste das Auto unweit eines Wanderparkplatzes einen am Fahrbahnrand entgegengehenden 72-Jährigen. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der 56-jährige VW-Fahrer erlitt einen Schock, er kam in ein Klinikum.
Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen zur Ursache des tragischen Vorfalls aufgenommen. Zur Unfallaufnahme und Spurensicherung wurde die B 96 halbseitig gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. (tk)

Quelle: PD Görlitz

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 24.09.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 24.09.2014 (2)

PolizeiSommer01Kripo ermittelt Einbrecher

Hartenstein / Langenweißbach – (am) Eine Vielzahl von Einbrüchen in mehr als 50 Garagen, mehrere Gartenlauben und Schuppen klärte die Werdauer Kripo auf und ermittelte hierzu zwei junge Männer (18, 19 Jahre). In der Zeit von März bis Mai waren die beiden Täter auf Beutezug und stahlen Werkzeuge sowie Elektrogeräte u.v.m.. Auch ein Leergutlager war vor den Einbrechern nicht sicher. Auf die Spur der Täter gelangten die Ermittler u.a. durch Diebesgut, welches im Internet angeboten wurde.
Gesamtschaden: ca. 10.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Vorsicht „Enkeltrick“

Plauen – (js) In der Stadt Plauen erhielten am Dienstagmittag gleich drei ältere Damen einen Anruf von unbekannten Personen. In einem Fall teilte eine weibliche Unbekannte der Geschädigten mit, dass sie eine Immobilie ersteigert hat und noch Geld benötige. Bei einem weiteren Anruf einer männlichen Person, die sich als ihr Enkel ausgab, wurde der Geschädigten mitgeteilt, dass er sich auf dem Gericht befinde, weil er eine Eigentumswohnung kaufen will und ob sie ihn mit 5.000 Euro aushelfen kann. In einem weiteren Fall rief eine weibliche Person an, welche sich als eine Bekannte ausgab. Diese benötigte für einen Wohnungskauf circa 60.000 Euro. Die 79-jährige Dame teilte mit, dass sie aber nur 8.000 Euro zu Hause hätte und es wurde bei ihr zu Hause ein Übergabetermin vereinbart. Zufällig kam die aufmerksame Nachbarin der Geschädigten dazu und wurde stutzig. Sie war bei der Geldübergabe dabei und konnte ein Aushändigen durch mehrfaches Nachfragen verhindern. Die Tatverdächtige, eine stark geschminkte Frau mit osteuropäischem Dialekt, flüchtete in unbekannte Richtung. Die Polizei wurde verständigt und hat die Ermittlungen aufgenommen. In allen drei Fällen kam es glücklicherweise zu keiner Geldübergabe. Die Polizei bittet um Hinweise zur Tatverdächtigen und zu weiteren ähnlich gelagerten Anrufen, Telefon 03741/ 140.

Eigentümer von Motorrad meldet sich bei Polizei

Plauen – (js) Der rechtmäßige Besitzer der bei einer Durchsuchungsmaßnahme der Polizei aufgefundenen roten MZ 125-3 hat sich, nachdem ein Foto des Motorrades in den Medien veröffentlicht worden war, gemeldet. Der Vater des Geschädigten ist durch einen Zeitungsartikel darauf aufmerksam geworden und hatte seinen Sohn verständigt. Dieser schaute daraufhin in seiner Garage nach seinem guten Stück und musste mit Erschrecken feststellen, dass das Bike vom Hersteller Motorradwerk Zschopau – Baujahr 1960, nicht mehr da war. Der Plauener konnte einen eindeutigen Eigentumsnachweis für das in Polizeigewahrsam befindliche Motorrad erbringen. Die Ermittler haben ihm daraufhin seine rund 3.000 Euro teure Maschine wieder übergeben, welche vermutlich im April dieses Jahres aus der Garage gestohlen worden war. Der Geschädigte hatte bisher nichts davon mitbekommen, da er längere Zeit nicht vor Ort war. Die Ermittlungen zu den Tätern laufen auf Hochtouren.

Weihnachtsartikel aus Keller gestohlen

Plauen – (js) Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses auf der Tischendorfstraße haben unbekannte Täter Weihnachtsdekorationen und Elektroartikel im Wert von 500 Euro gestohlen. Sie hatten sich zwischen dem 1. September und Mittwoch Zugang verschafft.

Autofahrerin wird bei Unfall leicht verletzt

Plauen – (js) Eine 41-jährige Frau ist am Dienstagvormittag bei einem Unfall auf der Kreuzung Stresemannstraße / Bergstraße leicht verletzt worden. Der Fahrer (38) eines Audi war beim Abbiegen mit dem Ford der Frau kollidiert und anschließend noch gegen einen Blumenkübel und eine Hauswand geprallt. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 8.000 Euro.

Vandalen demolieren Audi

Plauen – (js) An einen schwarzen PKW Audi haben Unbekannte die Spiegel abgetreten und Scheiben eingeschlagen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Das Fahrzeug war auf dem Gelände des Garagenkomplexes Straßberger Straße / Leuchtsmühlenweg abgestellt. Zum Tatzeitraum liegen momentan noch keine Erkenntnisse vor. Festgestellt wurden die Beschädigungen von einem Anwohner. Der Besitzer konnte bis dato von der Polizei noch nicht erreicht werden.

Garagen aufgebrochen

Plauen – (js) Unbekannte haben vermutlich in der Nacht zu Mittwoch im Garagenkomplex am Treffer mehrere Garagen aufgebrochen und einen Sachschaden von rund 200 Euro hinterlassen. Gestohlen worden ist offensichtlich nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Unerlaubt Unfallort verlassen

Reichenbach – (am) Ein Unbekannter fuhr am Dienstagvormittag, aus einer Parklücke auf der Zwickauer Straße und streifte dabei den auf der rechten Seite geparkten Hyundai einer 47-Jährigen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/ 2550.

Einbruch

Mylau, OT Obermylau – (am) In eine Villa auf dem Pappelweg brachen Unbekannte in der Zeit von Sonntag, 0:30 Uhr bis Montag, 1:30 Uhr ein. Gestohlen wurden Kupferrohre sowie verschiedene Kabel. Gesamtschaden: 150 Euro.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/ 2550.

Einbrecher in Gartenanlage aktiv

Reichenbach – (js) Unbekannte haben in der Gartenanlage „Scholle“ An der Schönen Aussicht mehrere Gartenlauben gewaltsam aufgebrochen. Derzeit sind die Ermittler der Polizei noch mit der Tatortarbeit beschäftigt und versuchen über die Besitzer herauszufinden, ob etwas gestohlen wurde. Auch zur Höhe des Sachschadens können momentan noch keine Angaben gemacht werden. Die Tatzeit liegt in der Nacht zu Mittwoch. Zeugen werden gebeten ihre Beobachtungen oder Feststellungen dem Polizeirevier in Auerbach mitzuteilen, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Einbrecher unterwegs

Mülsen, OT Jacob – (am) Unbekannte brachen in der Nacht zum Dienstag in einen Getränkemarkt auf der Ernst-Schneller-Straße ein. Sie stahlen Tabakwaren im Wert von mehreren Hundert Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0374/ 44580.

Rasentrimmer aus Gartenhaus gestohlen

Zwickau – (js) In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in der Anlage Galgengrund an der Neuplanitzer Straße eine Laube aufgebrochen und daraus einen Rasentrimmer im Wert von 150 Euro gestohlen. Der angerichtete Sachschaden fällt mit rund 10 Euro gering aus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fahrrad gestohlen

Zwickau, OT Marienthal Ost – (js) Aus dem Fahrradraum eines Hauses auf der Goethestraße haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch ein älteres Mountainbike im Wert von 800 Euro gestohlen. Hinterlassen haben die Ganoven einen Sachschaden von rund 250 Euro. Sie waren gewaltsam in das Haus eingedrungen. Auch an einer unweit dieses Tatortes befindlichen Hauseingangstür haben Bewohner am Morgen Hebelspuren vorgefunden und die Polizei verständigt. Ein Eindringen war dem unbekannten Täter hier jedoch nicht gelungen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Handtasche aus Pkw entwendet

Werdau, OT Leubnitz – (am) Um an eine Handtasche zu gelangen, schlugen Unbekannte bei einem Mitsubishi Colt, der auf dem Parkplatz Neudeck / Raumweg abgestellt war, die Frontscheibe ein. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Tatzeit: Dienstag, 17:30 Uhr bis 18:10 Uhr.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 24.09.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 24.09.2014 (2)

Polizei11Stadtgebiet Leipzig

Buntmetalldiebe unterwegs

Ort: Leipzig-Möckern, Georg-Schumann-Straße
Zeit: 23.09.2014, gegen 17:15 Uhr

Unbekannte drangen in ein Haus in der Georg-Schumann-Straße ein. Sie öffneten mehrere Kabelschächte und trennten Stromleitungen heraus. Zudem legten sie in den Räumlichkeiten Metallschrott zum Abtransport bereit. Danach begaben sie sich durch einen Durchbruch ins Nachbarhaus. Auch dort entfernten sie Stromleitungen aus Kabelschächten. Ein Anwohner (45) bemerkte mehrere Personen in den Grundstücken, verschloss kurzerhand einen Einstieg und begab sich auf die Rückseite. Dort hielt der couragierte Mann einen Tatverdächtigen fest, der gerade aus dem Haus flüchteten wollte. Doch diesem gelang es, sich loszureißen und wegzurennen. Zwei anderen Männern, die ebenfalls aus dem Grundstück kamen, gelang es, mit Diebesgut
zu flüchten. Der Zeuge rief die Polizei. Der festgestellte Gesamtschaden wurde mit etwa 350 Euro angegeben. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Doppelt hält besser

Ort: Leipzig, OT Südvorstadt, Brandvorwerkstraße/Kurt-Eisner-Straße
Zeit: 23.09.2014, 08:50 Uhr – 17:10 Uhr

Als der Besitzer eines Fahrrads dieses am Abend wieder abschließen wollte, staunte er nicht schlecht: Am schwarzen Rad der Marke „Cube“ hing noch ein zweites Schloss. Daneben klebte ein handschriftlich verfasster Zettel mit der Aufschrift: „Das Fahrrad wurde in Reudnitz am Kaufland letztes Jahr geklaut. Bitte ABSCHLIESSEN…“ Nachdem der 36-Jährige zusätzlich das Fehlen des hinteren Schutzblechs bemerkte, alarmierte er die Polizei. Mittels Kaufbeleg wies er das rechtmäßige Eigentum am Rad nach. Die Beamten entfernten das fremde Bügelschloss und stellten es mitsamt Zettel sicher. (NT)

Kalte Füße bekommen…

Ort: Leipzig, OT Sellerhausen-Stünz, Torgauer Straße
Zeit: 23.09.2014, 19:10 Uhr

…hatte gestern ein Dieseldieb in Sellerhausen. Eine Mitarbeiterin (54) der Tankstelle teilte mit, sie habe den unbekannten Mann mit einem Fahrrad inklusive Kanister anfahren sehen. Diesen füllte er mit 26 Litern Kraftstoff und fuhr anschließend ohne zu bezahlen fort. Ein Zeuge beobachtete dies, folgte dem Dieb und konnte ihn kurz darauf stellen. Allerdings gelang es ihm, sich loszureißen, woraufhin er in unbekannte Richtung flüchtete. Der Zeuge übergab Kanister und Fahrrad zunächst der Tankstellenmitarbeiterin. Nun hat die Polizei anhand hinterlassener Spuren und der Aufzeichnung der Videoüberwachung die Ermittlungen aufgenommen. (NT)

Spendenbetrüger in der Innenstadt

Ort: Leipzig, Grimmaische Straße
Zeit: 23.09.2014, 18:15 Uhr

In der Grimmaischen Straße sprachen drei Tatverdächtige mehrere Passanten an. Sie gaben vor, zu gemeinnützigen Zwecken Spenden zu sammeln. Zwei Mitarbeiter des Stadtordnungsdienstes machten dem Treiben ein Ende und riefen zur Unterstützung die Polizei. Gegen die drei 18-, 19- und 29-Jährigen wird nun wegen Betrugs ermittelt. (BA)

Brand in Wohnhaus

Ort: Leipzig-Leutzsch, William-Zipperer-Straße
Zeit: 23.09.2014, 06:40 Uhr

Zu einem Wohnungsbrand kam es am Dienstagmorgen in der William-Zipperer-Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache brach im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses Feuer aus. Die Bewohnerin einer zweigeschossigen Wohnung bemerkte plötzlich Rauch aus der oberen Etage, in der das Elternschlafzimmer der Familie lag. Sofort brachte sie sich und die Kinder in Sicherheit. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ursache des Brandes muss nun im Nachgang durch Brandursachenermittler geklärt werden. (BA)

Landkreis Leipzig

Ninja nachts still und heimlich verschwunden

Ort: Borsdorf, OT Zweenfurth, Steinweg
Zeit: 22.09.2014, 21:00 Uhr – 23.09.2014, 07:15 Uhr

Unter dem Carport parkte ein begeisterter Motorradfahrer (29) seine schwarze Kawasaki ZX 10 (Baujahr: 2013) mit dem amtlichen Kennzeichen L – ZY 20. Noch am Abend zuvor stellte er seinen A 3 daneben, alles war in bester Ordnung. Als er jedoch morgens das Haus wieder verließ, wurde er aufgrund des offenstehenden Tores stutzig. Er schaute nach seinen fahrbaren Untersätzen und stellte fest, dass die Ninja spurlos verschwunden und das Verdeck des A 3 zerschnitten war. Durch die Öffnung lancierten die Langfinger zwei Anzugjacken und eine Dokumententasche hinaus. Am Auto entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro, den weitaus größeren Verlust erlitt er mit der Ninja, die nach seinen Aussagen noch einen Wert von 15.000 Euro hatte. Die Polizei hat die Maschine umgehend zur Fahndung ausgeschrieben. (MB)

VW-Transporter gestohlen

Ort: Borsdorf, An der Parthenaue
Zeit: 23.09.2014, 22:00 Uhr – 24.09.2014, 05:15 Uhr

Auch in Borsdorf verschwand ein VW Transporter von einem Parkplatz, den der Nutzer zu nächtlicher Stunde dort parkte. Als er die braunfarbene Caravelle morgens wieder nutzen wollte, war diese mit dem amtlichen Kennzeichen L – VW 1058 spurlos verschwunden. Den Schaden schätzte der Halter auf 20.000 Euro. (MB)

Motorradfahrer unter Drogen

Ort: Brandis, Beuchaer Straße
Zeit: 23.09.2014, 15:30 Uhr

In Brandis wurde am Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer durch eine Polizeistreife gestoppt. Der 33-jährige Fahrer konnte keinen gültigen Führerschein vorweisen. Das Verhalten und äußere Erscheinungsbild des Fahrerlaubnissünders veranlasste die Beamten zu noch tieferer Überprüfung von Fahrzeug und Fahrer. Dabei wurde ein Drogentest durchgeführt. Dieser war, für die Beamten wenig überraschend, positiv. Der Fahrer musste zur Blutentnahme. Gegen ihn wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteln ermittelt. (BA)

Landkreis Nordsachsen

Kleintransporter auf Abwegen

Ort: Wiedemar, Zeppelinstraße
Zeit: 22.09.2014, 21:30 Uhr – 23.09.2014, 06:30 Uhr

Unbekannte entwendeten den auf einem Hotelparkplatz parkenden Kleintransporter mit dem amtlichen Kennzeichen GRZ – HA1. Der Mercedes Sprinter war vom Baujahr 2012 und hatte laut Nutzer noch einen Zeitwert von 60.000 Euro. Der Kleintransporter wurde umgehend zur Fahndung ausgeschrieben, die Polizei ermittelt. (MB)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Platte Rabatte

Ort: Bad Lausick, Badstraße
Zeit: 24.09.2014, 06:20 Uhr

Obwohl zurzeit gesperrt, hielt es der Fahrer eines Transporters für notwendig, die Badstraße in Bad Lausick zu befahren. Das Vorhaben scheiterte beim Versuch, an einem Radlader im Baustellenbereich vorbei zu fahren: Beim rückwärts Wenden kam der Transporter von der Fahrbahn ab und landete in einer Rabatte. (NT)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 24.09.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 24.09.2014 (2)

Polizei20Chemnitz:

OT Röhrsdorf – Transporter entwendet

(Fi) Von einem Parkplatz an der Haardt haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch einen weißen Transporter Renault Master mit Zwickauer Kennzeichen gestohlen. Eine Besonderheit des Fahrzeuges in geschlossener Kastenbauweise sind die Scheiben in den Hecktüren. Der Transporter hat einen Wert von ca. 37.000 Euro. Die Fahndung wurde ausgelöst.

OT Schönau – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 460 / Nissan gestohlen

(Fi) Weit sind sie nicht gekommen, die Diebe des Nissan Primera, der am Dienstag auf der Bessemerstraße gestohlen wurde. Der 64-jährige Eigentümer fand seinen Pkw am heutigen Vormittag einige Straßen weiter in der Lilienchronstraße wieder. Der Fahrzeugschlüssel allerdings bleibt verschwunden. Warum der oder die Diebe den Nissan dort abstellten, ist unklar.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schönheide – Hilflose Seniorin aus Wald gerettet

(He) Am Dienstagabend hörten gegen 21.30 Uhr Bewohner der Waldstraße aus dem angrenzenden Waldstück Hilferufe. Zwei Polizeibeamte suchten das Waldgebiet ab und fanden gegen 22.15 Uhr die Frau, die um Hilfe gerufen hatte. Es war die 92-jährige Nachbarin der Hinweisgeber. Die Seniorin war am Nachmittag, gegen 15 Uhr spazieren gegangen und so gestürzt, dass sie nicht wieder aufstehen konnte. Die Beamten brachten die Frau nach Hause, wo sie vom herbeigerufenen Rettungsdienst untersucht wurde. Glücklicherweise ging der Sturz noch glimpflich ab und sie konnte zu Hause bleiben. Inzwischen wurde auch der Sohn der Frau ausfindig gemacht. Dank des schnellen Anrufs der Nachbarin haben die Polizeibeamten am Dienstagabend Schlimmeres verhindert.

Lauter-Bernsbach – Sechs Verletzte bei Unfall auf der Lauterer Straße

(Kg) Am Mittwoch befuhr gegen 10.15 Uhr die 32-jährige Fahrerin eines Pkw Mitsubishi die Lauterer Straße aus Richtung Bernsbach in Richtung Lauter. In Höhe des Hausgrundstücks 64 geriet der Mitsubishi offenbar zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 38). Danach stieß der Mitsubishi noch gegen einen Zaun. Bei dem Unfall wurden zwei im Mitsubishi mitfahrende Kinder (beide männlich, 3 Jahre und 11 Monate) schwer verletzt. Die beiden Pkw-Fahrerinnen, eine weitere Insassin (64) des Mitsubishi und die Beifahrerin (15) des VW erlitten leichte Verletzungen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.500 Euro.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Arbeitsunfall in der Auer Straße

(He) Bei Dacharbeiten an einer neuen Produktionshalle in einem Gewerbegebiet an der Auer Straße stürzte am Mittwochmittag, kurz vor 12 Uhr, ein 46-jähriger Arbeiter aus ca. sieben Metern in die Tiefe. Der schwer verletzte Mann wurde durch die alarmierte Feuerwehr geborgen und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Abteilung Arbeitssicherheit der Landesdirektion Dresden und die Polizei ermitteln zum Unfallhergang. Geprüft wird auch, ob Pflichtverletzungen vorliegen.

Stollberg – Über Fuß gefahren/Zeugen gesucht

(Kg) Auf dem Parkplatz der Discothek „Sax“ in der Auer Straße fuhr am Sonnabend, dem 23. August 2014, gegen 23.30 Uhr, ein bisher unbekannter Pkw beim rückwärts Fahren über den Fuß einer 21-jährigen Frau. Die 21-Jährige stürzte und wurde leicht verletzt. Der unbekannte Beifahrer des Pkw öffnete noch die Tür und fragte die Geschädigte und ihren Begleiter noch etwas, woraufhin der Begleiter der 21-Jährigen mitteilte, dass sie angefahren wurde und gestürzt sei. Dennoch fuhr der unbekannte Pkw-Fahrer davon. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 037296 90-0 nimmt das Polizeirevier Stollberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Marienberg

Drebach/OT Venusberg – Garagenkomplex heimgesucht

(He) Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch fünf Garagen des Komplexes in der Talstraße aufgebrochen und versucht drei weitere aufzubrechen. Nach bisherigen Ermittlungen schlug man in einer Garage die Seitenscheibe eines Renault Twingo ein, die Beifahrertür wurde gewaltsam geöffnet. Gestohlen hat man hier nichts. Die Schäden werden auf vorerst rund 2 500 Euro geschätzt.

Revierbereich Annaberg

Gelenau – Aufgefahren

(Kg) Auf der Straße der Einheit fuhr am Mittwochmorgen, gegen 7.55 Uhr, die
26-jährige Fahrerin eines Pkw VW in Höhe des Hausgrundstücks 127 auf einen am rechten Fahrbahnrand haltenden Opel-Kleinbus auf. Dabei wurde der Opel-Fahrer (27) leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.
4 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde/OT Dittmannsdorf – Kassetten waren leer

(He) In der Nacht zum Mittwoch brachen unbekannte Täter Geldkassetten der SB-Waschanlage in der Dorfstraße auf. Gestohlen haben sie nichts, die Kassetten waren leer. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Burgstädt – Geld und Süßes gestohlen

(He) Unbekannte Einbrecher waren in der Nacht zum Mittwoch auf der Otto-Kirchhoff- Straße auf Geld und Süßes aus. Sie hebelten eine Tür zu einem Geschäft auf.

Aus einer Kasse fehlt etwas Wechselgeld. Mitgenommen haben die Diebe auch Gummibären und Lutscher. Der Schaden an der Tür wird auf rund 350 Euro geschätzt.

Weitere Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Claußnitz – Schwalbe gestohlen

(He) Auf eine Schwalbe haben es unbekannte Diebe in der Nacht zum Mittwoch beim Einbruch in eine Garage in der Unteren Hauptstraße abgesehen. Die Täter zogen das Garagentor auf und verschwanden mit dem gelben Moped unerkannt. Der Wert des Zweirades wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Quelle: PD Chemnitz

Polizei Direktion Dresden: Informationen 24.09.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 24.09.2014

Polizei06

Landeshauptstadt Dresden

Einbrecher gestellt

Zeit:   23.09.2014, gegen 16.50 Uhr
Ort:    Dresden-Cotta

Gestern Nachmittag stellten Dresdner Polizeibeamte zwei Einbrecher (20, 22) auf frischer Tat.

Die jungen Männer waren über ein offenstehendes Fenster in die Erdgeschosswohnung an der Hölderlinstraße eingedrungen. Im Anschluss durchsuchten sie die Räume nach Wertsachen. Die Tat blieb jedoch nicht unbemerkt. Ein Nachbar (38) hatte die beiden beobachtet und alarmierte umgehend die Polizei.

Die eingesetzten Beamten konnten die zwei Tatverdächtigen noch in der Wohnung stellen. Die beiden tunesischen Staatsangehörigen wurden festgenommen. Zwischenzeitlich konnte dem 22-Jährigen eine weitere Straftat zugeordnet werden. Demnach war er bei einem Einbruch Anfang August in eine Erdgeschosswohnung an der Gleinaer Straße beteiligt. Die Ermittlungen der Dresdner Kriminalpolizei dauer an. (ml)

Vor Kind entblößt – Zeugenaufruf

Zeit:   23.09.2014, 07.05 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Morgen entblößte sich ein Unbekannter vor einem neunjährigen Jungen an der Straßenbahnhaltestelle Bautzner Straße Ecke Rothenburger Straße. Dabei manipulierte der Mann auch an seinem Geschlechtsteil. Der Junge rannte weg. Dir Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Täter war etwa 60 bis 65 Jahre alt und von dicklicher Statur. Er hatte kurze Haare und trug eine schwarze Jacke sowie eine Schirmmütze.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kennt die beschriebene Person? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Toyota gestohlen

Zeit:   22.09.2014, 13.00 Uhr bis 23.09.2014, 04.20 Uhr
Ort:    Dresden-Seidnitz

Unbekannte haben einen blauen Toyota Verso von der Hellendorfer Straße gestohlen. Der Zeitwert des drei Jahre alten Autos beträgt etwa 15.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 24.09.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 49 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Rollerfahrerin gestürzt

Zeit:   23.09.2014, 06.55 Uhr
Ort:    Meißen

Am Dienstagmorgen fuhr eine 37-Jährige mit ihrem Motorroller auf der Siebeneicherer Straße aus Richtung Scharfenberg in Richtung Meißen. Beim Bremsen auf der nassen Fahrbahn kam sie zu Fall und erlitt leichte Verletzungen. Am Kleinkraftrad entstand geringer Sachschaden. (tg)

Radfahrerin leicht verletzt

Zeit:   23.09.2014, 07.00 Uhr
Ort:    Weinböhla

Eine 18-jährige Radfahrerin beachtete am Dienstagmorgen beim Linksabbiegen von der Berliner Straße in Richtung Bahnsteig einen sich bereits im Überholvorgang befindlichen VW T4 (Fahrer 57) nicht. Dadurch kam es zum Zusammenstoß, bei dem die junge Frau stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Der Sachschaden wurde auf insgesamt reichlich 500 Euro geschätzt. (tg)

Fahrraddiebstahl

Zeit:   22.09.2014, 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort:    Niederau

Am Montagabend haben Unbekannte ein Mountainbike von einem Grundstück an der Teichstraße gestohlen. Die Besitzerin hatte das Fahrrad angeschlossen in einem Schuppen abgestellt. Der Diebstahlschaden wurde mit ca. 800 Euro angegeben. (tg)

Handtaschen aus Autos gestohlen

Zeit:   23.09.2014, 08.40 Uhr bis 17.10 Uhr
Ort:    Riesa

Am Hospitalweg schlugen Unbekannte die Scheibe der Beifahrertür eines VW Golf ein. Aus dem Innenraum stahlen die Diebe eine Handtasche im Wert von ca. 35 Euro. Der Sachschaden wurde auf ca. 300 Euro beziffert.

Zeit:   23.09.2014, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:    Riesa

Auch an der Pausitzer Straße hatten es Autoeinbrecher auf eine zurückgelassene Handtasche abgesehen. Die Unbekannten schlugen ebenfalls eine Scheibe des Fahrzeuges ein. (tg)

Spielautomaten aufgebrochen

Zeit:   22.09.2014, 01.00 Uhr bis 23.09.2014, 15.15 Uhr
Ort:    Großenhain

An der Frauengasse haben sich Unbekannte in eine Gaststätte einschließen lassen. Anschließend brachen sie einen Spielautomaten auf und stahlen daraus eine unbekannte Menge Bargeld. Außerdem hebelten sie noch eine Geldkassette auf, aus der sie ca. 900 Euro entwendeten. (tg)

Verkehrsunfall – 14.000 Euro Schaden

Zeit:   23.09.2014, 15.50 Uhr
Ort:    Großenhain

Gestern Nachmittag war der Fahrer (28) eines Opel Vectra auf der Radeburger Straße in Richtung Folbern unterwegs und wollte nach rechts in ein Grundstück abbiegen.

Dies bemerkte ein nachfolgender Seatfahrer (35) zu spät und fuhr mit seinem Wagen auf den Opel auf. Durch die Kollisieon wurde Opel gegen eine Werbetafel sowie einen Lichtmast geschleudert und kam letztlich an einer Grundstücksmauer zum Stehen. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Überführt

Ermittler des Polizeireviers Pirna konnten einer jungen Frau (20) mehrere Straftaten nachweisen. Die 20-Jährige befindet sich zwischenzeitlich in Haft.

Seit Anfang September kam es in einem Vereinshaus an der Straße An der Elbe vermehrt zu Diebstählen. Letztlich beobachteten Zeugen nach einem neuerlichen Diebstahl am Montag eine junge Frau, die das Vereinsgebäude verließ und mit einem Rad davonfuhr. Eine Zeugin (21) nahm, ebenfalls per Rad, die Verfolgung auf und alarmierte gleichzeitig die Polizei. Dank der fortlaufenden Informationen der Zeugin, konnten die Beamten die Tatverdächtige in einer Wohnung an der Königsteiner Straße festnehmen und diverses Diebesgut sicherstellen.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen sowie der Auswertung des Diebesgutes konnten der jungen Frau mehrere Straftaten nachgewiesen werden. So hatte die Frau wiederholt aus dem Umkleideraum des Vereinsgebäudes Bekleidungsstücke sowie Portmonees und Handys gestohlen. Dabei kam sie auch in den Besitz einer EC-Karte, mit der sie einkaufen ging und 2.000 Euro abhob. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ist die 20-Jährige zwischenzeitlich einem Ermittlungsrichter vorgeführt worden. Dieser erließ gegen die junge Frau einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. (ml)

Einbruch in Getränkehandel

Zeit:   22.09.2014, 19.15 Uhr bis 23.09.2014, 07.20 Uhr
Ort:    Pirna, OT Copitz

An der Äußere Pillnitzer Straße hebelten Unbekannte das Fenster eines Getränkehandels auf und drangen so in die Büroräume ein. Die Einbrecher stahlen alkoholische Getränke im Wert von knapp 100 Euro sowie ca. 150 Euro Bargeld. Der Sachschaden beläuft sich auf weitere 500 Euro. (tg)

Wohnungseinbruch

Zeit:   23.09.2014, 09.45 Uhr bis 17.45 Uhr
Ort:    Freital, OT Pesterwitz

Unbekannte hebelten an der Straße Kurzer Weg die Tür eines Mehrfamilienhauses auf. In der Folge brachen sie in zwei Wohnungen ein. Die Einbrechers stahlen zwei Laptops und einen Blue-ray-Player im Gesamtwert von ca. 1.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens konnte bislang nicht beziffert werden. (tg)

Unfallflucht durch Zeugenhinweis aufgeklärt

Zeit:   23.09.2014, 14.00 Uhr
Ort:    Sebnitz

Die Fahrerin (75) eines blauen Skoda Fabia streifte gestern Nachmittag mit ihrem Fahrzeug beim Ausparken in Höhe einer Bäckerei an der Schandauer Straße einen parkenden Skoda Fabia. Anschließend verließ die 75-Jährige die Unfallstelle, ohne ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Ein unbekannter Zeuge hatte den Vorfall jedoch beobachtet und eine Nachricht am beschädigten Skoda der 24-Jährigen hinterlassen. Die Polizei ging der Sache nach und konnte die Verursacherin ausfindig machen. Die Frau räumte die Tat ein. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 1.250 Euro geschätzt. (tg)

Unfall mit 3.500 Euro Sachschaden

Zeit:   23.09.2014, 16.00 Uhr
Ort:    Neustadt

Der Fahrer (66) eines VW Passat beabsichtigte von der Schillerstraße nach links auf die Berghausstraße abzubiegen. Dabei übersah er einen von rechts kommenden Ford Fiesta (Fahrerin 75), welcher nach links in die Schillerstraße einbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtsachschaden bei diesem Unfall beträgt ca. 3.500 Euro. (tg)

Kühe auf der Staatsstraße

Zeit:   23.09.2014, 08.45 Uhr
Ort:    Hohnstein, OT Rathewalde

Die Polizei erreichte gestern der Hinweis, dass auf der Staatsstraße 165 in Richtung Lohmen mehrere Kühe umherlaufen würden. Nachdem der Verantwortliche für die Herde vom Ausbruch informiert wurde, konnten die ausgebüxten Kühe mit polizeilicher Unterstützung dann schnell wieder eingefangen werden. Schaden hatten die Ausreiser zum Glück nicht verursacht. (tg)

Zusammenstoß mit Wildschwein

Zeit:   23.09.2014, 06.15 Uhr
Ort:    Altenberg, OT Geising

Der 53-jährige Fahrer eines Skoda Fabia befuhr die S 178 vom Altenberg kommend in Richtung Lauenstein. Nach dem „Wildpark-Hartmannmühle“ stieß er mit einem Wildschwein zusammen, welches die Fahrbahn überquerte. Der Schaden wurde auf ca. 400 Euro beziffert. (tg)

Motorsäge gestohlen

Zeit:   21.09.2014, 08.00 Uhr bis 22.09.2014, 06.30 Uhr
Ort:    Dippoldiswalde, OT Schmiedeberg

Unbekannte entwendeten aus einem Werkstattraum an der Straße Niederpöbel eine Motorsäge. Aufgrund des Wahlsmühlenfestes war der Raum am Sonntag zeitweise unverschlossen. (tg)

26-Jährige wurde Opfer von Taschendieben

Zeit:   23.09.2014, 09.30 Uhr bis 10.15 Uhr
Ort:    Freital

In einem Einkaufsmarkt an der Wilsdruffer Straße stahlen Unbekannte aus einer im Einkaufswagen abgelegten Umhängetasche das Portmonee einer 26-Jährigen. Die Geldbörse mit sämtlichen Dokumenten konnte später in der näheren Umgebung des Marktes gefunden werden. Es fehlte jedoch das Bargeld von ca. 50 Euro. (tg)

Quelle: PD Dresden