polizei

OT Ebersdorf – Tatverdächtigen zu Pkw-Einbruch gestellt

(Fi) Gegen 23.15 Uhr haben Anwohner am Montag die Polizei zur Irmtraud-Morgner-Straße gerufen. Sie hatten einen Mann bemerkt, der erst Mülltonnen durchsuchte und dann zu den in der Nähe geparkten Pkw ging. Dort öffnete der Unbekannte auf unklare Art und Weise einen Pkw Audi und durchsuchte das Fahrzeug. Mit einem Kunststoffbeutel in der Hand entfernte er sich dann. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung konnten Polizisten in Tatortnähe einen 23-Jährigen stellen, auf den die von den Zeugen abgegebene Personenbeschreibung passte. Bei sich hatte der Mann einen Beutel, in dem sich ein Paar Damenschuhe und ein Etui mit einer Damensonnenbrille befanden. Es handelte sich zweifelsfrei um das Diebesgut aus dem Audi. An dem Pkw war kein Schaden entstanden. Der Tatverdächtige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

OT Bernsdorf – Laubenbrand

(Fi) Eine massive Gartenlaube in der Kleingartenanlage „Schreberhain“ an der Reichenhainer Straße stand am Montagabend in Flammen. Die Brandmeldung ging gegen 23.40 Uhr bei der Rettungsleitstelle ein. Das Gartenhaus brannte trotz des sofortigen Einsatzes der Feuerwehr bis auf die Grundmauern nieder. Spezialisten der Kriminalpolizei werden am Dienstag die Ermittlungen am Brandort zur derzeit noch unklaren Brandursache aufnehmen. Zur Höhe des Sachschadens liegen der Polizei keine Angaben vor.

OT Altchemnitz – Laubeneinbruch

(Fi) In der Zeit von Sonntagmittag bis Montagfrüh sind Unbekannte in eine Laube der Kleingartenanlage „Sachsens Ruh“ an der Straßburger Straße eingedrungen. Die Täter brachen drei Türen auf, wodurch Sachschaden von ca. 200 Euro entstand. Dann durchsuchten sie das Gartenhaus und entwendeten Werkzeug, eine Angel, Lautsprecher und mehrere Flaschen Bier. Das Diebesgut hat insgesamt einen Wert von ca. 1 000 Euro.

OT Bernsdorf – Fußgänger erfasst

(Kg) In einem frei zugänglichen Hof der Lutherstraße fuhr am Montag, gegen 14.05 Uhr, die 35-jährige Fahrerin eines Pkw VW rückwärts aus einer Parklücke und stieß dabei mit zwei über den Hof gehenden Fußgängern (w: 32/m: 3) zusammen. Dabei erlitten sowohl die beiden Fußgänger als auch die Pkw-Fahrerin leichte Verletzungen. Sachschaden entstand keiner.

OT Adelsberg – Beim Spurwechsel kollidiert

(Kg) Vom Geradeausfahrstreifen auf dem Südring in den Linksabbiegefahrstreifen zur Carl-von-Ossietzky-Straße wechselte am Montag, gegen 14.50 Uhr, der 57-jährige Fahrer eines Transporters mit Anhänger. Dabei kam es zur Kollision mit einem dort fahrenden Pkw Seat (Fahrerin: 36). Ein im Seat mitfahrendes 3-jähriges Mädchen erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden am Pkw und dem Anhänger des Transporters in Höhe von insgesamt

  1. 1 000 Euro.

Stadtzentrum – Radfahrer auf Radweg nicht beachtet?

(Kg) Von der Zwickauer Straße nach rechts in die Herbertstraße bog am Montag, gegen 16.30 Uhr, der 72-jährige Fahrer eines Pkw Mazda ab und stieß dabei mit einem auf dem Radweg der Zwickauer Straße fahrenden Radfahrer (23) zusammen. Der Radfahrer stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – E-Bike gestohlen/Zeugen gesucht

(Fi) Eine 54-jährige E-Bike-Besitzerin wurde am Montag bestohlen. Sie stellte ihr Rad gegen 13 Uhr vor einem Grundstück am Forstweg ab und schloss es mit zwei Schlössern an, eines davon wurde mit dem Fahrradständer verbunden. Als die Frau eine Viertelstunde später zurückkam, war das Bike verschwunden. Eine Zeugin hatte drei Männer beobachtet, die das mit dem Fahrradständer verbundene Schloss durchtrennten und dann gemeinsam das Rad wegtrugen. Die Aufforderung der Zeugin, das Rad stehen zu lassen, quittierten die Diebe nur mit einem Lächeln.

Es handelt sich um ein E-Bike der Marke „Kalkhoff“, Typ „ProConnect“. Das Rad ist silberfarben. Es ist mit einem blauen Flaschenhalter sowie einer Klickvorrichtung am Lenker für einen Korb ausgestattet. Der Wert des Bikes beträgt ca. 2 400 Euro.
Die Polizei in Freiberg bittet unter Tel. 03731 70-0 um Hinweise von Zeugen. Wem sind am Montag, zwischen 13 Uhr und 13.15 Uhr, im Bereich um den Forstweg drei Männer aufgefallen, die ein E-Bike trugen? Wer kann die Diebe beschreiben? Wo ist das beschriebene E-Bike seit Montagmittag untergestellt? Wem wurde es möglicherweise zum Kauf angeboten?

 

Freiberg – Handtasche gestohlen

(Fi) Am Montag. gegen 14.15 Uhr, erledigte eine 65-jährige Frau in einem Markt am Bebelplatz Einkäufe. Sie lud dann die Waren in den Kofferraum ihres weißen VW Polo und stellte auch die Handtasche daneben. Dann schaffte die Frau den Einkaufswagen weg. Sie ist überzeugt, den Pkw zuvor verriegelt zu haben. Nachdem sie noch einen anderen Weg erledigt hatte, fuhr die 65-Jährige nach Hause. Erst dort bemerkte sie das Fehlen ihrer Handtasche. Vermutlich geschah der Diebstahl, als sie den Einkaufswagen wegbrachte. Wie die Täter in den VW gelangten, bleibt allerdings unklar. Mit der Tasche verschwanden ein ganz geringer Geldbetrag sowie Personaldokumente, EC-Karte und ein Handy Nokia.

Großhartmannsdorf – Mit Entgegenkommendem kollidiert

(Kg) Die Hauptstraße (B 101) in Richtung Annaberg-Buchholz befuhr am Montag, gegen 14.05 Uhr, die 55-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Vermutlich wegen plötzlichem Unwohlseins kam die 55-Jährige mit ihrem Pkw nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte seitlich mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda (Fahrer: 71). Durch den Anstoß schleuderte der Skoda nach links vor einen ebenfalls in Richtung Annaberg-Buchholz fahrenden anderen Pkw VW (Fahrerin: 31) und stieß leicht gegen diesen. Die 55-jährige VW-Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. An den drei Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.500 Euro.

Großhartmannsdorf – Anstoß an Baum

(Kg) Die Saumstraße (S 210) in Richtung Großwaltersdorf befuhr am Montagmittag, gegen 12.30 Uhr, die 20-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan. Dabei kam der Nissan nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die 20-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 2 500 Euro.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Beim Einkauf bestohlen

(He) Eine 60-jährige Frau wurde am Montagnachmittag beim Einkauf Opfer eines Taschendiebes. Die Frau war gegen 12.30 Uhr in einem Markt in der Frankenberger Straße, als ein Unbekannter unbemerkt in die Handtasche langte. Gestohlen hat man die Brieftasche mit Geldkarte und Ausweisen. Neben dem Schaden von rund 40 Euro hat die 60-Jährige jetzt die Lauferei zum Ersatz der Dokumente.

Lichtenau/OT Niederlichtenau – Mit Moped gegen quer stehenden Pkw

(Kg) Als drittes Fahrzeug einer Gruppe von drei Mopeds war am Montag, gegen

19.35 Uhr, der 17-jährige Fahrer eines Simson S50 auf der Unteren Hauptstraße

(S 204) aus Richtung Oberlichtenau unterwegs. In Höhe des Hausgrundstücks 66 stand zur selben Zeit während eines Wendemanövers ein Pkw VW (Fahrer: 50) quer zur Fahrtrichtung halb auf der Fahrbahn und halb in der Grundstückseinfahrt. Die ersten beiden Mopedfahrer fuhren vor dem Pkw vorbei. Der 17-Jährige stieß gegen den stehenden Pkw, wobei er leichte Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

Lichtenau/OT Oberlichtenau – Aufgefahren

(Kg) Die Sachsenstraße (S 200) aus Richtung der Bundesautobahn 4 in Richtung Chemnitz befuhren am Montag, gegen 8.15 Uhr, der 36-jährige Fahrer eines Pkw BMW und der 45-jährige Fahrer eines Pkw VW. Kurz vor der Ampel S 200/S 204 hielt der VW-Fahrer verkehrsbedingt wegen Rückstaus an. Der BMW-Fahrer fuhr auf den VW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Döbeln

Hartha – Im Graben gedreht

(Kg) Gegen 22.50 Uhr war der Fahrer (26) eines Pkw Mini am Montag auf der Bundesstraße 176 aus Richtung Hartha-Kreuz in Richtung Colditz unterwegs. In der Ortslage Schönerstädt kam der Pkw aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, drehte sich zweimal im Straßengraben und blieb im Graben stehen. Dabei entstand mit ca. 10.500 Euro wirtschaftlicher Totalschaden am Mini. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Anstoß an parkenden Polo

(Kg) Am Montagabend kam gegen 22.15 Uhr ein Pkw Nissan nach rechts von der Bahnhofstraße (S 256) ab und stieß gegen einen parkenden VW Polo. Danach fuhr die Nissan-Fahrerin (31) davon. Ein Zeuge (30) hatte den Unfall beobachtet und der Polizei gemeldet. Die Beamten konnten den Nissan mit der Fahrerin in der Nähe feststellen. Die Frau hatte keine Verletzungen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Pockau/Lengefeld – Skoda Octavia gestohlen

(He) Zwischen 19 Uhr und 21 Uhr hat man am Montagabend vom Neuen Weg im Ortsteil Pockau einen Skoda Octavia Combi 2.0 TDI gestohlen. Der metallicblaue Pkw stand zwischen den Wohnblöcken 34 und 36. Der 31-jährige Besitzer hat den 5 Jahre alten „Gebrauchten“ erst vor wenigen Tagen für rund 14.000 Euro gekauft. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Auto ausgelöst. Die Soko Kfz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Wolkenstein – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Beim rückwärts Ausparken auf einem Parkplatz im Tulpenweg stieß am Montag, gegen 11.35 Uhr, ein Pkw Nissan (Fahrerin: 38) gegen einen dahinter stehenden Pkw Ford (Fahrerin: 50). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Anstoß an Schranke

(Kg) Während der Parkplatzsuche stieß am Montag, gegen 20.05 Uhr, ein Lkw Mercedes mit Anhänger (Fahrer: 32) auf der Sehmatalstraße gegen eine Schranke und streifte eine Leitplanke. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 500 Euro.

Schlettau – In Graben gefahren

(Kg) Die Bundesstraße 101 aus Richtung Annaberg-Buchholz in Richtung Schlettau befuhr am Montagvormittag, gegen 10.20 Uhr, der 30-jährige Fahrer eines Pkw Citroen. In einer Rechtskurve kam der Citroen von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Leitplanke und fuhr in den Graben. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf

  1. 3 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Aue

Aue – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Von der Albert-Schweitzer-Straße nach links auf die bevorrechtigte Dr.-Otto-Nuschke-Straße (S 255) fuhr am Montag, gegen 17.10 Uhr, die 63-jährige Fahrerin eines Pkw Ford. Dabei kollidierte der Ford mit einem auf der Dr.-Otto-Nuschke-Straße in Richtung Lauter fahrenden Pkw VW (Fahrer: 30). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro.

Raschau-Markersbach – Renault und VW kollidierten

(Kg) In Höhe des Hausgrundstücks 152 der Annaberger Straße (B 101) kam es am Montag, gegen 17.05 Uhr, zum Zusammenstoß zwischen einem Renault Clio

(Fahrer: 21) und einem VW Tiguan (Fahrerin: 56). Verletzt wurde dabei niemand. Der an den beiden Pkw entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf

  1. 6 500 Euro.

Lauter-Bernsbach – Aufgefahren

(Kg) Auf der Bundesstraße 101 hielt am Montagnachmittag, gegen 15.35 Uhr, im Ortsteil Lauter der 49-jährige Fahrer eines Pkw VW an der Bockauer Straße verkehrsbedingt an. Der 61-jährige Fahrer eines Pkw Audi fuhr auf den VW auf und es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

 Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!